WinFuture-Forum.de: Wie bei windows 10 prof. eine Sicherung von Dateien eines bestimmten Z - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 4 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Wie bei windows 10 prof. eine Sicherung von Dateien eines bestimmten Z


#1 Mitglied ist offline   WinFutzi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 76
  • Beigetreten: 05. Dezember 15
  • Reputation: 0

geschrieben 04. November 2016 - 10:29

Hallo,

ich möchte auf einer DVD Dateien sichern. Da hier ja nicht viel Platz ist, sollen es nur die wichtigeren und aktuelleren sein.

Bei windows xp gab es die Möglichkeit, über die Suchfunktion Dateien "von-bis" aufzurufen und dann auf DVD zu speichern.
Das finde ich bei windos 10 nicht.

Hat jemand einen Tipp?

Danke!
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   js1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 709
  • Beigetreten: 15. November 12
  • Reputation: 42

geschrieben 05. November 2016 - 00:02

Willst Du Dir nicht lieber überlegen vielleicht doch eine externe Harddisk anzuschaffen?
Die kosten ja nun inzwischen auch nicht mehr "die Welt" und da drauf kannst Du dann ganz automatisch regelmäßige Backups anlegen lassen. Und das nicht nur von den wichtigsten Daten, sondern vom ganzen System. Damit bist Du dann immer gut abgesichert. Auf DVD geht doch ohnehin nicht viel drauf und im Ernstfall ist Dein System für immer verloren und Du musst neu installieren.
Viele Grüße js1
1

#3 Mitglied ist offline   Whizzer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 68
  • Beigetreten: 01. Mai 16
  • Reputation: 6

geschrieben 05. November 2016 - 00:52

Ich hab das Sichern auf DVD schon lange aufgegeben, nicht nur weil es elendig langsam ist, sondern auch vom Speicherplatz her gesehen. Ich habe mir vor einiger Zeit eine externe Platte (2TB) gekauft, die ich als Datensicherung verwende (ich bin Hobby Photograph und habe daher einen grossen Speicherbedarf). Zudem sind auf dieser platte auch alle wichtigen digitalisierten Dokumente zu finden (die zudem noch auf eine andere platte gespiegelt werden).

Ich kann demzufolge meinem Vorredner nur zustimmen...
1

#4 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.525
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 370

geschrieben 05. November 2016 - 10:15

Seh ich auch so. Auf DVD Daten sichern ist in Zeiten in denen die Festplatten im Bereich von TB liegen unsinnig. Selbst Bluray sind mit ihren mind. 25GB meistens zu klein. Der Preis pro GB ist bei beiden Medien zu hoch. Eine Festplatte schlägt beide locker im Preis sowie in der Geschwindigkeit. Nutze lieber eine externe Festplatte.

Ganz wichtige Daten sollte man aber in einem zweiten Rechner/einem NAS mit RAID 5, 6 oder 10 sichern. Dann ist es auch nicht so schlimm wenn mal eine Festplatte ausfällt. Speichert man alles nur auf einer Festplatte ist im Falle eines Defektes alles weg. Einzelne Datenträger bieten leider keine Ausfallsicherheit.

Daten die ersetzt werden können, wie z.B. die als MP3 aufgenommene CD Sammlung kann man auf einem Datenträger speichern. Unersetztliche Daten/Bilder sollte man aber lieber ausfallsicher speichern. Vorallem wenn man beruflich mit Daten/Bildern arbeitet, kann man es sich nicht leisten wenn mit einem Schlag die Daten/Bilder weg sind.

Als Alternative kann man auch alles in eine Cloud schieben. Dann spart man sich die Hardwarekosten.
AMD Ryzen 9 5950X, Asus ROG Strix X570-F Gaming, 32GB Corsair DDR4-3200, Asus Geforce GTX 3060 12GB, Creative Sound Blaster AE-7, 240GB SSD, 500GB SSD, 2x 1TB SSD, Win10 Home 64Bit, 3x Acer G246HL Bbid, Logitech MX518 Gaming Mouse, Logitech G440 Mousepad, Logitech K120 Keyboard, Razer Tiamat 7.1 V2 Headset, Creative Inspire 5.1 5300 Soundsystem
0

#5 Mitglied ist offline   Whizzer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 68
  • Beigetreten: 01. Mai 16
  • Reputation: 6

geschrieben 05. November 2016 - 12:59

Beitrag anzeigenZitat (Gispelmob: 05. November 2016 - 10:15)


Als Alternative kann man auch alles in eine Cloud schieben. Dann spart man sich die Hardwarekosten.


Wichtige Daten auf einen Rechner schieben, auf den man keine Kontrolle hat? Dann kann ich die ja gleich veroeffentlichen. Es kann ja keiner garantieren, dass nicht doch jemand ausser mir Zugang zu meinen Daten in der Cloud hat (auch wenn sie verschluesselt sind). Ich weiss, Paranoia.....
0

#6 Mitglied ist offline   Nokianer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 95
  • Beigetreten: 29. Februar 16
  • Reputation: 3

geschrieben 05. November 2016 - 13:30

Mag sein, aber m.M.n. gesunde Paranoia; traue den Clouds selbst auch nicht wirklich und hab meine Daten auch lieber bei mir zu Hause... :blink:
0

#7 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.525
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 370

geschrieben 05. November 2016 - 14:58

Beitrag anzeigenZitat (Whizzer: 05. November 2016 - 12:59)

Wichtige Daten auf einen Rechner schieben, auf den man keine Kontrolle hat?

Die Daten verschlüsselt in eine Cloud zu schieben ist immernoch besser als ...

Beitrag anzeigenZitat (Whizzer: 05. November 2016 - 00:52)

Ich habe mir vor einiger Zeit eine externe Platte (2TB) gekauft, die ich als Datensicherung verwende


Das ist keine Datensicherung. Das ist eine Datengefährdung.Du hast nämlich wenn die Festplatte einen Fehler hat, keinerlei Möglichkeit die Daten wiederherzustellen.

Also NAS hinstellen mit RAID 5, 6 oder 10 und zusätzlich (verschlüsselt) in einer Cloud sichern. Alternativ kann man auch das NAS durch einen alten Rechner ersetzen, in den man einen RAID Controller steckt mit 3-4 Festplatten dran.

Ein Backup heisst nicht nur eine Kopie zu machen sondern auch, diese Kopie ausfallsicher zu gestalten und diese Kopie physisch getrennt aufzubewahren. Und physisch getrennt ist eben nicht auf einem Medium im gleichen Raum oder der gleichen Wohnung.

Beitrag anzeigenZitat (Nokianer: 05. November 2016 - 13:30)

traue den Clouds selbst auch nicht wirklich und hab meine Daten auch lieber bei mir zu Hause
Ein einziges Backup zuhause ist genauso wertvoll wie gar kein Backup. Im Falle eine Brandes oder Einbruchs ist es vollkomen egal ob man Backups gemacht hat. Die Daten sind verloren. Wer also auf Nummer sicher gehen will oder muss der kommt gar nicht darum herum seine Daten auch noch außerhalb zu speichern.

Dazu nutzt man (aus praktischen und Kostengründen) eine externe Cloud als zusätzliches Backup Medium.
Eine Alternative wäre nur den möglichen Datenverlust zu riskieren.
AMD Ryzen 9 5950X, Asus ROG Strix X570-F Gaming, 32GB Corsair DDR4-3200, Asus Geforce GTX 3060 12GB, Creative Sound Blaster AE-7, 240GB SSD, 500GB SSD, 2x 1TB SSD, Win10 Home 64Bit, 3x Acer G246HL Bbid, Logitech MX518 Gaming Mouse, Logitech G440 Mousepad, Logitech K120 Keyboard, Razer Tiamat 7.1 V2 Headset, Creative Inspire 5.1 5300 Soundsystem
0

#8 Mitglied ist offline   Nokianer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 95
  • Beigetreten: 29. Februar 16
  • Reputation: 3

geschrieben 05. November 2016 - 16:21

Backup auf eine oder meinetwegen auch mehrere externe Fps und die in den heimischen, feuersicheren Safe packen... :smokin:
0

#9 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.803
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.125
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Ja

geschrieben 05. November 2016 - 16:55

Nur der Klarstellung wegen: RAID10 (gibts eh nicht; nennt sich RAID 1+0) ist NICHT zuverlässiger als 5 oder 6.

5: eine kann ausfallen
6: ZWEI können ausfallen
1+0: eine kann ausfallen, eine zweite kann *unter Umständen* ausfallen, sodaß wir doch wieder bei "eine darf ausfallen" ankommen.

Plus, 1+0 macht 4 Festplatten, 5 nur drei. 6 wieder vier.

Auf einem dedizierten NAS? Je nach Power davon RAID1 oder 5. 1+0 auf NAS ist albern, die 0 sorgt eh nur für Performance und kostet an dieser Stelle 50% Hardware extra. Also RAID1 mit zwei Platten (auch 50%, aber nicht 4 Platten) oder 5 (drei Platten und man hat mehr nutzbaren Platz darauf; erfordert aber mehr Performance vom NAS und ist vergleichsweise empfindlich gegen Stromausfall).


Insoweit geh ich aber mit, daß auf optische Medien speichern inzwischen nur unglücklich macht. Man muß viel zuviel überlegen, was man denn jetzt sichern könnte, und als ob das nicht genügen würde können solche DVDs auch mal eben ausfallen wegen Kratzern oder einfach wegen chemischem Zerfall der beschriebenen Schicht. Dann hat man den Salat, besonders wenn das ein DVD-Satz war aus mehreren DVDs und die erste war hinüber und dann ist das komplette Backup nicht verwendbar. Das hätte man sich dann auch ganz sparen können.

Dieser Beitrag wurde von RalphS bearbeitet: 05. November 2016 - 16:59

"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#10 Mitglied ist offline   Nokianer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 95
  • Beigetreten: 29. Februar 16
  • Reputation: 3

geschrieben 05. November 2016 - 17:25

Auf DVDs und dergleichen Backups speichern war zu Win 95/98-Zeiten vllt. noch akzeptabel, wo auch die Festplatten noch nicht so groß waren - aber aktuell ist das bei einer Speichergröße von 4,7 GB bei einer DVD im Vergleich zu den Speichergrößen der heutigen Festplatten wirklich nicht mehr aktuell und sinnvoll.

Edit: Ich weiss jetzt nicht spontan, ob das seitens von Windows möglich ist - aber wenn man jetzt eigene Daten hat, die unterhalb der Speicherkapazität einer DVD liegen und man eigentlich immer nur die Änderungen sichern will, ob das auf einem RW-Medium möglich wäre. Hab da nämlich noch einige - ungenutzt - rumliegen, für die ich anderweitig eigentlich keine Verwendung (mehr) habe...

Dieser Beitrag wurde von Nokianer bearbeitet: 05. November 2016 - 17:35

0

#11 Mitglied ist offline   karli33 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 377
  • Beigetreten: 16. April 08
  • Reputation: 26
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 05. November 2016 - 17:48

Ihr vergesst die M-Disk mit Speicherkapazitäten bis 100GB. Zur Langzeitarchivierung mM nach bestens geeignet. Speicherzeit soll bei 1000 Jahren liegen, mir reichen schon einige Jahrzehnte (hoffentlich). Ich kann mir bei einer externen (USB)-Disk nicht vorstellen, dass ich diese noch nach 10 Jahren ohne Fehler lesen kann.

k..33
0

#12 Mitglied ist offline   Nokianer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 95
  • Beigetreten: 29. Februar 16
  • Reputation: 3

geschrieben 05. November 2016 - 17:53

M-Disk? Braucht man dafür ein spezielles Lese-/Schreibgerät? Ist mir bisher irgendwie entgangen bzw. unbekannt. Muss irgendwie unbemerkt an mir vorbeigezogen sein... :blush:
0

#13 Mitglied ist offline   karli33 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 377
  • Beigetreten: 16. April 08
  • Reputation: 26
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 05. November 2016 - 18:06

Mein bereits vorhandener Blu-ray Brenner von LG konnte nach einem Firmware-Upgrade diese Disks lesen und schreiben.

k..33
0

#14 Mitglied ist offline   Nokianer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 95
  • Beigetreten: 29. Februar 16
  • Reputation: 3

geschrieben 05. November 2016 - 18:15

Blu-ray hab ich leider nicht, nur DVD-Multi-Gerät...
0

#15 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.856
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 213
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Hätte schlimmer kommen können

geschrieben 05. November 2016 - 18:23

Ich stimme dem zu. Das Sichern auf einem optischen Medium ist nicht gut. Im schlechtesten Fall sind die Daten schon nach einigen Monaten nicht mehr lesbar weil der Rohling minderwertig war , schlecht gebrannt, oder falsch gelagert wurde.

Aber zum eigentlichen Thema um das es primär hier geht:
Ich kenne die Funktion "Suchen von bis " nicht.
Was genau soll die Funktion können, oder eine alternative Software?

Gepostet via Tapatalk

Dieser Beitrag wurde von Ler-Khun bearbeitet: 05. November 2016 - 18:25

MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!
0

Thema verteilen:


  • 4 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0