WinFuture-Forum.de: Kleines Gigabit Heimnetzwerk - Fragen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Netzwerk
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Kleines Gigabit Heimnetzwerk - Fragen

#16 _Member_ZERO_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 08. August 2012 - 08:40

Beitrag anzeigenZitat (LostSoul: 08. August 2012 - 07:59)

Guten Tag.

An der Stelle muss ich noch mal aus technischen Gründen einhaken: Tatsächlich ist es nämlich so, dass du nicht einfach im selben Netz parallel mit WLAN und LAN "drin" sein kannst. Bzw.: Man kann es schon, aber das Routing wird grundsätzlich nur über den ersten in der Routing-Tabelle definierten Adapter abgewickelt. Es gibt aber eine Reihe an Tools, mit denen man Netzwerkadapter automatisch ein-/ausschalten lassen kann, wenn z.B. ein Netzwerkkabel (de-)aktiviert wird. Insofern ist die Überlegung "WLAN oder LAN", bezogen auf das Routing, nicht ganz falsch...

Unwichtig, da das NAS kein WLAN hat und nur hier Daten über die LAN Leitung geschoben werden. So wie es scheint soll zwischen den anderen Geräten kein Datenverkehr erfolgen und wenn der WLAN Router VLANs unterstützt ist es erst recht kein Problem mehr.
0

Anzeige



#17 Mitglied ist offline   ditechracer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 178
  • Beigetreten: 25. Januar 05
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Altenstadt

geschrieben 08. August 2012 - 10:27

Jetzt blick ich nicht mehr durch :(

Nochmal zur klarstellung

Das netzwerkkabel wird nur zur datenübertragung benutzt. Aber ich will WÄHREND der datenübertragung auch internet nutzen.

Also Standard WLAN und das kabel kommt nur dran wenn ich daten auf die netzwerk platte schiebe. Da das verschieben ja länger dauert benötige ich in der zeit auch internet zugriff. Ist die übertragung beendet, mach ichs kabel ab und nutze wieder WLAN.

Gruß Tim

Manchmal nutze ich das kabel dann auch zur übertragung von laptop zu laptop..
Mein Notebook GT72 6QD Dominator
CPU: Intel® Core™ i7-6700HQ / 2.6 GHz - Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX970M 6GB - RAM: 16GB DDR4-2133 - Laufwerke: 500GB 2,5" SSD Samsung, 250GB M2 SSD Samsung - Sonstiges: 6x USB 3, USB-C, Windows 10 Pro, 17,3", SteelSeries Keyboard

Mein PC
CPU: Intel i7-4790K - Grafikkarte: GTX1080Ti 11GB GameRock Premium - 16GB DDR3-1600 RAM - 2x 500GB 850EVO SSD - 1x 1TB Samsung SSD - 2x 1TB Samsung HDD - ASRock Z97 Killer Board - M-Audio Audiophile 24/96 - Windows 10 Pro - Sonstiges: Roccat Horde AIMO Tastatur, Kone AIMO Remastered, Roccat Sense AIMO XXL Mauspad, Roccat Torch Kondensator Mic, 2x AOC 24" 144Hz Monitore, Logitech G930 Headset
0

#18 Mitglied ist offline   LostSoul 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 129
  • Beigetreten: 01. Juni 05
  • Reputation: 11

geschrieben 08. August 2012 - 17:24

Guten Tag.

Beitrag anzeigenZitat (Member_ZERO: 08. August 2012 - 08:40)

Unwichtig, da das NAS kein WLAN hat und nur hier Daten über die LAN Leitung geschoben werden. So wie es scheint soll zwischen den anderen Geräten kein Datenverkehr erfolgen und wenn der WLAN Router VLANs unterstützt ist es erst recht kein Problem mehr.


Leider nicht unwichtig. Je nach Konstellation und Aufbau der Routingtabelle passiert im schlimmsten Falle folgendes:
Beim Kopieren des per WLAN und LAN (man stellt das WLAN ja meist nicht extra ab) angeschlossenen Notebooks auf ein anderes Notebook (ebenfalls per LAN und WLAN mit dem Netzwerk verbunden) gehen die Daten erst per WLAN (weil erster Eintrag in der Routing-Tabelle) raus und dann ebenfalls per WLAN an das andere Notebook, obwohl beide Geräte wesentlich schneller kopieren könnten, wenn die Daten nicht über das WLAN sondern über das LAN gehen würden.

Das hat auch nichts mit der Frage von einer NAS o.ä. zu tun.

Das ganze ist ganz simpel: Man schaue sich unter Windows einfach mal die Routing-Tabellen an. Irgendwo findet sich dann ein Eintrag, wie z.B. 192.168.0.* und danach der entsprechende Adapter. Das Problem ist nun ganz simpel: Der Routing-Eintrag passt und daher gehen *alle* Daten, egal ob ansonsten noch eine wunderbare 10 GBit-Karte im System verbaut ist und im gleichen Netzwerk hängt, über diesen ersten Routing-Eintrag raus - auch wenn das z.B. nur WLAN oder sogar nur eine alte 10 MBit-Netzwerkkarte ist.

Der Punkt ist durchaus wichtig zu beachten, da der Topic-Ersteller ja vorhat größere Datenmengen auch zwischen den Geräten hin und her zu schieben, da ihm ja nach eigener Aussage sogar ein WLAN zum Kopieren zu langsam wäre.

Guten Tag!

Beitrag anzeigenZitat (ditechracer: 08. August 2012 - 10:27)

Das netzwerkkabel wird nur zur datenübertragung benutzt. Aber ich will WÄHREND der datenübertragung auch internet nutzen.
Also Standard WLAN und das kabel kommt nur dran wenn ich daten auf die netzwerk platte schiebe. Da das verschieben ja länger dauert benötige ich in der zeit auch internet zugriff. Ist die übertragung beendet, mach ichs kabel ab und nutze wieder WLAN.


Das Problem entsteht "nur" dann, wenn du die Geräte ins selbe organisatorische Netzwerk steckst. Mach es dir einfach: WLAN bekommt z.B. 192.168.0.x und das LAN 192.168.10.x und das Thema ist erledigt.

Wenn du sie unbedingt oder aus welchen Gründen aber ins gleiche Netzwerk hängen musst, kannst du dir das Problem wie folgt mal vor Augen führen: Für dich ist ja vollkommen klar, dass, wenn du das Netzwerkkabel reinsteckst, die "einen" Daten über die eine Verbindung gehen sollen, während die "anderen" Daten (z.B. weil du eine große Datei kopieren willst) über die andere Verbindung gehen sollen. Das Problem ist: Woher soll Windows wissen, welche Daten wo hin sollen. Handelt es sich um zwei einzelne Netzwerke, ist das gar kein Thema: Alle Sachen für die eine Zieladresse gehen durch das eine Interface und alles andere (= das Internet) gehen über das andere. Wenn aber beide Adapter im gleichen Netzwerk hängen weiß Windows das ja nicht - und nimmt daher die Vorgabe aus den sog. Routing-Tabellen. Bestenfalls ist dann die Netzwerkkarte die erste "Tür" durch die die Daten gehen - schlimmstenfalls (und wie oben dargestellt) gehen die Daten aber immer über den langsamen Kanal raus. Das ist ja auch korrekt, weil Windows in der Routing-Tabelle nur sieht: Ein Paket für das Netzwerk 192.168.0.x geht über Adapter XY und genau dahin liefert es auch ab.
0

#19 Mitglied ist offline   ditechracer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 178
  • Beigetreten: 25. Januar 05
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Altenstadt

geschrieben 08. August 2012 - 17:44

Danke das ihr euch solche mühe gebt mir zu helfen. Einiges verstehe ich, wiederum anderes nicht. Ich glaube am besten ist es erst mal das ich mir den switch besorgen und alle nötigen kabel. Wenn dann alles verkabelt ist heißt es rum probieren. Dann würde ich hier nochmal nachfragen. Ich werde auf jeden fall bescheid geben ob und vorallem wie alles geklappt hat.

Vielen dank für eure hilfe!

Gruß Tim
Mein Notebook GT72 6QD Dominator
CPU: Intel® Core™ i7-6700HQ / 2.6 GHz - Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX970M 6GB - RAM: 16GB DDR4-2133 - Laufwerke: 500GB 2,5" SSD Samsung, 250GB M2 SSD Samsung - Sonstiges: 6x USB 3, USB-C, Windows 10 Pro, 17,3", SteelSeries Keyboard

Mein PC
CPU: Intel i7-4790K - Grafikkarte: GTX1080Ti 11GB GameRock Premium - 16GB DDR3-1600 RAM - 2x 500GB 850EVO SSD - 1x 1TB Samsung SSD - 2x 1TB Samsung HDD - ASRock Z97 Killer Board - M-Audio Audiophile 24/96 - Windows 10 Pro - Sonstiges: Roccat Horde AIMO Tastatur, Kone AIMO Remastered, Roccat Sense AIMO XXL Mauspad, Roccat Torch Kondensator Mic, 2x AOC 24" 144Hz Monitore, Logitech G930 Headset
0

#20 Mitglied ist offline   WinFutAl10 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 2.971
  • Beigetreten: 01. Juni 10
  • Reputation: 234
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 08. August 2012 - 18:56

Also grundsätzlich ist das Problem ganz einfach: Man kann nicht gleichzeitig mit WLAN und LAN im selben Netzwerk sein (bzw. nur über Umwege), da es ansonsten zu einem IP-Adressenkonflikt kommt.
0

#21 Mitglied ist offline   LostSoul 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 129
  • Beigetreten: 01. Juni 05
  • Reputation: 11

geschrieben 08. August 2012 - 19:04

Guten Tag.

Beitrag anzeigenZitat (WinFutAl10: 08. August 2012 - 18:56)

Also grundsätzlich ist das Problem ganz einfach: Man kann nicht gleichzeitig mit WLAN und LAN im selben Netzwerk sein (bzw. nur über Umwege), da es ansonsten zu einem IP-Adressenkonflikt kommt.


Nein, mit IP-Adresskonflikten hat das nichts zu tun. Die oben dargestellten möglichen Routing-Probleme treten auch bei "sauberer" Vergabe der IP-Adressen auf.
0

#22 _Member_ZERO_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 08. August 2012 - 20:33

Beitrag anzeigenZitat (LostSoul: 08. August 2012 - 19:04)

Guten Tag.



Nein, mit IP-Adresskonflikten hat das nichts zu tun. Die oben dargestellten möglichen Routing-Probleme treten auch bei "sauberer" Vergabe der IP-Adressen auf.

Korrekt, doch nicht bei Verwendung von richtig konfigurierten VLANs.
0

#23 Mitglied ist offline   LostSoul 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 129
  • Beigetreten: 01. Juni 05
  • Reputation: 11

geschrieben 08. August 2012 - 21:40

Guten Tag.

Beitrag anzeigenZitat (Member_ZERO: 08. August 2012 - 20:33)

Korrekt, doch nicht bei Verwendung von richtig konfigurierten VLANs.


Das hängt dann von der jeweiligen Konfiguration ab. Wenn die VLANs sich grundsätzlich gegenseitig erreichen, was ja nicht ausgeschlossen sein muss, wäre es durchaus möglich, das auch dann der Effekt auftritt. Wobei es eh hinfällig ist: Die meisten (Home-/SoHo-)Switche sind eh nicht managebar bzw. haben keine Konfigurationsmögichkeit für VLANs - hätte der Topicersteller einen solchen, wäre er wahrscheinlich eh im Thema und der Thread hier würde nicht existieren. ;)
0

#24 Mitglied ist offline   shiversc 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.709
  • Beigetreten: 27. März 03
  • Reputation: 23
  • Geschlecht:Männlich
  • Interessen:IT-Systeme

geschrieben 11. August 2012 - 08:16

Beitrag anzeigenZitat (ditechracer: 06. August 2012 - 22:37)

Hallo,

Ich möchte mir ein kleines gigabit heimnetzwerk IM WOHNZIMMER aufbauen. Meine idee ist folgene:

Geräte:

- Samsung smart TV 100mbit
- 2x Lenovo Notebook 1000mbit
- PlayStation 3 1000mbit
- 2TB HDD in LAN Gehäuse 1000mbit

Wichtig ist mir das ich zugriff auf sämtliche daten der HDD von allen geräten aus habe.
Auch wichtig ist das ich schnell daten vom laptop auf die HDD und umgekehrt kopieren kann.

Um gleichzeitig auch internet an allen geräten zu haben würde ich gerne vom router (im flur) mit nem PowerLAN Adapter (300mbit) ins wohnzimmer an den gigabit switch gehen an dem alle anderen geräte hängen.

Kann das so funktionieren? Oder wo können probleme entstehen? Soll ich für alle geräte cat6 kabel nehmen oder nur für die 1000mbit geräte?

Bin für jeden rat dankbar.

Gruß Tim


Das funktioniert, bei entsprechender Konfig.
Die Bandbreiten 1000/300 wirst du aber nicht nutzen können und deine LAN-HDD (Modell?) wird auch nicht diese Raten schaffen, schon gar nicht bei mehreren Teilnehmern.
Admin akbar
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0