WinFuture-Forum.de: 5 Jahre alte Wärmeleitpaste verwenden? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Prozessoren & Speicher
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

5 Jahre alte Wärmeleitpaste verwenden? verschlossen


#1 Mitglied ist offline   <3 Lena 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 223
  • Beigetreten: 30. Dezember 05
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Weiblich
  • Wohnort:Frankfurt a. M.
  • Interessen:Leben.

geschrieben 07. Juli 2012 - 15:27

Hi,

ich habe hier noch eine Tube Wärmeleitpaste von Arctic Silver. Diese liegt bereits seit ca. 5 Jahren hier rum, allerdings in OVP, also ungeöffnet. Kann ich diese noch verwenden?





Liebe Grüße

Dieser Beitrag wurde von <3 Lena bearbeitet: 07. Juli 2012 - 15:30

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.857
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 455
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 07. Juli 2012 - 15:34

Ich will da nichts Verbindliches sagen aber wenn sie in Gebrauch ist, also sogar außerhalb der Verpackung und bei hohen Temperaturen zwischen Kühler und Prozessor rumklebt, sogar dann funktioniert die ja nach 5 Jahren auch noch.
Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.
0

#3 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.548
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 07. Juli 2012 - 15:51

Natürlich kann man die noch benutzen... selbst wenn sie geöffnet gewesen wäre. Es hat seinen Grund, dass die alle "nicht austrocknend" sind.
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   <3 Lena 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 223
  • Beigetreten: 30. Dezember 05
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Weiblich
  • Wohnort:Frankfurt a. M.
  • Interessen:Leben.

geschrieben 07. Juli 2012 - 17:54

Ok, Danke!

Könnt ihr mir einen Tipp geben, wie viel Paste ich pro CPU benötige und wie ich sie am besten verteile?

Habe das früher mit einer Telefonkarte gemacht, habe aber gehört, dass man es derzeit anders macht.

Liebe Grüße
0

#5 Mitglied ist offline   ExusAnimus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 282
  • Beigetreten: 18. Dezember 08
  • Reputation: 14
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 07. Juli 2012 - 18:25

mach einfach einen kleinen tropfen (streichholzkopf groß) auf die mitte der schon im board verbauten cpu und bau anschließend sofort den kühler drauf. das reicht vollkommen und durch den anpressdruck verteilt die sich selber. benutze lieber zu wenig als zu viel! :8):

Dieser Beitrag wurde von ExusAnimus bearbeitet: 07. Juli 2012 - 18:26

(21:27:51) (schibbu) ihr seit unter mein niwo
(21:28:09) ([St4lk3r]) erstmal nivou schreiben können
(21:28:16) (|m4rCeL) zu blöd nievo zu schreiben
0

#6 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.548
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 07. Juli 2012 - 18:41

Streichholzkopfgroß? Das ist viel zu wenig. Abgesehen davon hängt es aber von der Größe Oberfläche ab. Man macht so viel auf den Heatspreader (oder den DIE, je nachdem) bis die Oberfläche gerade so bedeckt ist und nicht zu viel nehmen, sonst quillt es an den Seiten raus und gibt eine Schweinerei die man nicht so leicht wieder wegbekommt. Verteilen kannst du die entweder mit ner Plastikkarte oder einem harten Stück Pappe... aber nicht mit dem Finger. Es muss nicht 100% perfekt aussehen. Am Rand der Oberfläche sollte man etwa 1mm unbedeckt lassen... das passiert dann von selbst durch den Anpressdruck.
Eingefügtes Bild
0

#7 Mitglied ist offline   klawitter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.408
  • Beigetreten: 21. Februar 08
  • Reputation: 67
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 10. Juli 2012 - 20:07

Beitrag anzeigenZitat (Daniel: 07. Juli 2012 - 18:41)

Streichholzkopfgroß? Das ist viel zu wenig. Abgesehen davon hängt es aber von der Größe Oberfläche ab. Man macht so viel auf den Heatspreader (oder den DIE, je nachdem) bis die Oberfläche gerade so bedeckt ist und nicht zu viel nehmen, sonst quillt es an den Seiten raus und gibt eine Schweinerei die man nicht so leicht wieder wegbekommt. Verteilen kannst du die entweder mit ner Plastikkarte oder einem harten Stück Pappe... aber nicht mit dem Finger. Es muss nicht 100% perfekt aussehen. Am Rand der Oberfläche sollte man etwa 1mm unbedeckt lassen... das passiert dann von selbst durch den Anpressdruck.


Immer noch dieser Spachtelquatsch. Bald kommt hier wieder das Planschleifen mit Poliertips... So wie ExusAnimus das beschreibt, vlt doch ein bisschen mehr, so etwa Linsengross.

Dieser Beitrag wurde von klawitter bearbeitet: 10. Juli 2012 - 20:08

Android ist die Rache der Nerds - weil wir sie nie auf unsere Parties eingeladen haben.
0

#8 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.196
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 681
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 10. Juli 2012 - 20:38

Also in Sachen Menge der Wärmeleitpaste war ich auch immer etwas unsicher. Man braucht das ja auch kaum noch noch, weil es original meist die Pads gibt.

Ich hatte hier neulich einen Pc Dualcore Pentium. Da lief der Lüfter nach kurzer Zeit auch ohne Last immer volle Pulle, obwohl der quiet Modus im Bios korrekt eingestellt war. Aufgeschraubt und auf dem ersten Blick kaum zu sehen war, dass der Kühler an einer Stelle wohl von Anfang an nicht richtig eingerastet war. Dadurch war die Paste total eingetrocknet, war also nix mehr mit Wärmeleitung. Den ganzen angetrockneten Krümelkram musste man mühsam vom Prozessor und Kühler abkratzen.

Der Prozessor wurde dann fast auf der kompletten Fläche dünn mit Wärmeleitpaste eingestrichen, der Kühler sauber montiert und das Ding läuft seit etwas 4 Monaten kühl und schön leise.
0

#9 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.548
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 10. Juli 2012 - 20:53

Beitrag anzeigenZitat (klawitter: 10. Juli 2012 - 20:07)

Immer noch dieser Spachtelquatsch. Bald kommt hier wieder das Planschleifen mit Poliertips... So wie ExusAnimus das beschreibt, vlt doch ein bisschen mehr, so etwa Linsengross.

Du kannst mir gerne mal erklären wo jetzt dein Problem ist. Falls nicht, dann fasse ich deinen Kommentar als rumgetrolle auf.
Eingefügtes Bild
0

#10 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.857
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 455
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 10. Juli 2012 - 21:21

Man könnte eine kleine Platte nehmen, so groß wie die entsprechende Fläche vom Prozessor, macht dann einen streichholzkopfgroßen Klecks drauf, schmiert das gleichmäßig breit und drückt den Lüfter drauf. Streichholzkopfgroßer Klecks minus rausgequollene Paste ergibt dann die richtige Menge.
Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.
0

#11 Mitglied ist offline   XiLeeN2004 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 577
  • Beigetreten: 16. Juni 04
  • Reputation: 50
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Ahrensburg
  • Interessen:Aikidō (Godan), Schwimmen, Motorradfahren ('35er Indian Four, noch von meinem Vater), Dampfmodellbau, Kino

geschrieben 10. Juli 2012 - 21:51

Arctic Silver stellt eine Reihe von PDFs zur richtigen Anwendung ihrer Produkte bereit, geordnet nach Paste und CPU. Denke, der Hersteller weiß am besten, wie man das Zeugs verteilt...
Eingefügtes Bild
2

#12 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.196
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 681
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 10. Juli 2012 - 22:03

Beitrag anzeigenZitat (XiLeeN2004: 10. Juli 2012 - 21:51)

Arctic Silver stellt eine Reihe von PDFs zur richtigen Anwendung ihrer Produkte bereit, geordnet nach Paste und CPU. Denke, der Hersteller weiß am besten, wie man das Zeugs verteilt...

... und wetten, daß es einige hier trotzdem besser wissen? :wink:
0

#13 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.548
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 11. Juli 2012 - 07:24

Beitrag anzeigenZitat (XiLeeN2004: 10. Juli 2012 - 21:51)

Arctic Silver stellt eine Reihe von PDFs zur richtigen Anwendung ihrer Produkte bereit, geordnet nach Paste und CPU. Denke, der Hersteller weiß am besten, wie man das Zeugs verteilt...

Tja... ich glaube dem brauche ich nichts mehr hinzufügen und wiederholen brauche ich mich ja auch nicht.

Letztenendes hat jeder seine eigene Art und Weise das Zeug zu verteilen. Meiner Ansicht nach ist das einzige was hier wirklich "quatsch" ist, jemandem seine Art und Weise aufzudrängen und die Erfahrungen anderer (und denen des Herstellers anscheinend auch) runterzumachen - warum auch immer.
Eingefügtes Bild
0

#14 Mitglied ist offline   ExusAnimus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 282
  • Beigetreten: 18. Dezember 08
  • Reputation: 14
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 11. Juli 2012 - 08:35

manche benehmen sich bei dem thema als ob ihr leben davon abhinge :ph34r:

mit wärmeleitpaste ists wie mit sex, jeder machts anders :8): :P
(21:27:51) (schibbu) ihr seit unter mein niwo
(21:28:09) ([St4lk3r]) erstmal nivou schreiben können
(21:28:16) (|m4rCeL) zu blöd nievo zu schreiben
1

#15 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.548
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 11. Juli 2012 - 08:56

Nö so hat sich niemand hier benommen. Es gibt eben welche die nehmen es etwas genauer und welche die nehmen es nicht so genau. Ich nehme es z.B. sehr genau und vermittle das auch gerne so, auch wenn da einige anscheinend ein Problem mit haben - was wiederrum nicht mein Problem ist.
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0