WinFuture-Forum.de: Engpass im System finden - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Prozessoren & Speicher
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Engpass im System finden


#1 Mitglied ist offline   Stefan24 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 151
  • Beigetreten: 17. Februar 07
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 19. Juli 2011 - 17:20

Hallo Leute :-)

Ich habe ein (rellativ) aktuelles System, würde aber gern wissen, welche die schwächste Komponente ist, bzw. welche Komponente die anderen ausbremst. Ich hoffe ihr könnt verstehen, was ich meine :-)

Hier mein System:

Board: Gigabyte GA-MA770-UD3
CPU: AMD Phenom II X4 940 Black Edition
RAM: 2 x 2048 MB Team Group Inc. (PC2-6400), 6.0-6-6-18, 537.0 MHz
Grafik: Sapphire ATI Radeon HD 4870
Systemfestplatte: Western Digital 7500AAKS 750 GB

Falls irgendwelche Infos fehlen, schaut mal in mein Profil: http://www.sysprofile.de/id108763

Stefan
Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Ludacris 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 4.611
  • Beigetreten: 28. Mai 06
  • Reputation: 206
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 19. Juli 2011 - 17:30

ich kenn mich jetzt nicht soooo gut mit hardware aus aber ich würde sagen da ist die schwächste kompnente die GC, wie viele umdrehungen hat die HDD? 5400 oder 7200?
0

#3 Mitglied ist offline   nobody is perfect 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 5.717
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 315
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Köln

geschrieben 19. Juli 2011 - 17:47

was sagt den der Windows-Leistungsindex,da kann man auch schon das ein oder andere sehen
0

#4 Mitglied ist offline   xerex.exe 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.360
  • Beigetreten: 22. Oktober 06
  • Reputation: 32

geschrieben 19. Juli 2011 - 18:33

graka und hd ...
lalala:

lieber außenseiter sein als dummes spießer schwein
ich brauche niemand der mir sagt was ich zu tun und lassen hab *sing*

:lalala
0

#5 Mitglied ist offline   Stefan24 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 151
  • Beigetreten: 17. Februar 07
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 20. Juli 2011 - 11:09

Die Festplatte hat schon 7200 Umdrehungen. Hab Sie damals aufgrund dieses Berichts gekauft:
http://www.tomshardware.de/western-digital...e-239715-3.html

Dort wird von Schreibraten von bis zu 90 MB/s gesprochen.
Wenn ich was auf die Platte kopiere (z.B. MP3s) erreicht die Platte am Anfang ca. 78 MB/s, das sinkt dann allerdings sehr schnell ab auf ca. 50 MB/s. Ich habe mal 5 GB draufkopiert, am Ende des Vorgangs waren es noch 47 MB/s.

Windows Leistungsbewertung:
CPU: 7,3
RAM: 7,3
GPU: 7,5
HDD: 5,9

Anscheinend liegt es also tatsächlich an der Festplatte.
Die Grafikkarte scheint nicht das Nadelöhr im System zu sein, ich kann eigendlich alles spielen was ich möchte (Crysis 2 auf besten Einstellungen), bei der normalen Sytemausführung ist sie ja (relativ) unerheblich.

Durch was würdet ihr sie ersetzten? Ich hatte jetzt eine WD Caviar Black oder eine WD RE4 ins Auge gefasst.

Stefan
Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   defq0n.1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 340
  • Beigetreten: 08. November 04
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:127.0.0.1 - near K-Town

geschrieben 20. Juli 2011 - 11:23

In welcher Situation bremst es denn?
Und von welcher Quelle kopierst du denn auf deine Platte?
Dateien kopieren etc. => HDD
Spielen => Graka oder Prozessor

Und die einzige wirklich spürbare Verbesserung zu einer Festplatte ist eine SSD (vorallem fürs Betriebssystem)

Dieser Beitrag wurde von defq0n.1 bearbeitet: 20. Juli 2011 - 11:26

0

#7 _Member_ZERO_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 20. Juli 2011 - 19:41

Für ein schnelles Arbeiten ist immer ein schneller Prozessor, ausreichend Arbeitsspeicher und eine schnelle Festplatte von Nöten. Daher entweder einen schnelleren Prozessor, oder eine schnelle SAS Festplatte oder eine SSD.
0

#8 Mitglied ist offline   Andi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 248
  • Beigetreten: 20. Oktober 02
  • Reputation: 10
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Hannover

geschrieben 20. Juli 2011 - 19:44

Würde da nichts als bremsend bezeichnen, ist ein sehr ausgeglichenes System.
Den größten Leistungsschub würde eine SSD bringen, wobei der überwiegend aber auch eher gefühlter Natur ist. Windows und auch Programme starten blitzschnell und die Reaktionszeiten sind extrem kurz.

Wenn du viele kleinere Dateien kopierst, dann sinkt die Schreibrate, egal ob ältere Festplatte oder neuere Caviar Black.

Empfehlenswert als SSD wären die Crucial m4 oder Vertex 2. Auf die SSD kämen dann Windows und häufig genutzte Programme und Spiele und Daten würden dann auf die Festplatte ausgelagert werden. Ob dir der Spaß 90 € wert ist, musst du entscheiden. Auf eine etwas schnellere Festplatte als deine jetzige würde ich aber nicht setzen, da der Unterschied eher gering sein wird.

Mit Windows 7 64 bit könntest du deine 4 GB RAM vollständig nutzen.
AMD Phenom II X6 1055T | Scythe Mugen 2 | Gigabyte GA-890GPA-UD3H | 4 GB G.Skill DDR3-12800 CL7 | OCZ Vertex 2 E 60 GB | WD CaviarBlack 1 TB | PowerColor HD5850 PCS+ | Xigmatek Midgard | Seasonic M12II 520 Watt
0

#9 Mitglied ist offline   Nasenjesichte 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 162
  • Beigetreten: 09. November 10
  • Reputation: 9
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Berlin

geschrieben 20. Juli 2011 - 19:52

Beitrag anzeigenZitat (defq0n.1: 20. Juli 2011 - 11:23)

In welcher Situation bremst es denn?
Und von welcher Quelle kopierst du denn auf deine Platte?
Dateien kopieren etc. => HDD
Spielen => Graka oder Prozessor

Und die einzige wirklich spürbare Verbesserung zu einer Festplatte ist eine SSD (vorallem fürs Betriebssystem)


Würd ich auch sagen. Nur ne kleine 128GB einbauen und nur Windows drauf.
Dann wäre W7 64bit wirklich besser mit noch 4GB Speicher dazu.
Dann plastert die Kiste jut ab.
0

#10 Mitglied ist offline   SDH_M 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 20. Juli 11
  • Reputation: 0

geschrieben 20. Juli 2011 - 20:13

um die Schwachstelle herauszufinden solltest du mal sagen was du mit dem Gerät vorhast.... für'n Bürorechner ist die Kiste überdimensioniert, fürn HighEnd-System haperts an der Grafikkarte, altertümliche HDD, Speicher und CPU - zum Gamen ist jedoch die Maschiene vollkommen ausreichend.

Ich wage amer mal zu behaupten - anhand der gelieferten Daten - dass der Rechner sehr gut ausgewogen ist... nämlich hier beißt sich der Hund oft genug in den Schwanz: Super Hardware die sich aber gegenseitig ausbremmst ist das was meist verbaut wird.
0

#11 Mitglied ist offline   Stefan24 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 151
  • Beigetreten: 17. Februar 07
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 20. Juli 2011 - 22:19

Also ich würde mir vor allem eine Windows Startzeitbeschleunigung und eine Beschleunigung der Startzeit von Programmen wünschen.

Vor allem beim Alltäglichen Arbeiten mit sehr vielen Programmen, die gleichzeitig Laufen, wäre eine Verbesserung toll. Wobei man sagen muss, dass das System schon sehr schnell ist. Nur die Startzeiten könnten sich noch optimieren lassen.

Glaubt ihr nicht, das sich die Datenrate (beim Kopieren) von ca. 50 MB/s noch erheblich steigern ließe mit aktuellen HDDs? Bemerkt man den Unterschied im Alltag nicht?

Der PC braucht ca. 35 Sekunden bis der Desktop da ist, allerdings danach noch mindestens eine Minute bis die Oberfläche flüssig läuft und tatsächlich alles geladen ist. Autostarts sind schon beschnitten.

SSDs würde ich nicht gern einsetzen, da ich viele Programme installiere, die ja um Leistung zu bekommen, auch auf der SSD installiert werden müssten. Große SSDs sind mir zu teuer.

Windows 7 x64 ist sogar mittlerweile schon installiert, habe ich vergessen im sysProfile zu ändern.
Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild
0

#12 Mitglied ist offline   chrismischler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.183
  • Beigetreten: 26. Februar 07
  • Reputation: 102
  • Geschlecht:Männlich
  • Interessen:Serien, Filme, Konsolen

geschrieben 21. Juli 2011 - 00:03

Ohne SSD wird man da wohl wenig machen können. Was du hier beschreibst sind ja praktisch genau die Nachteile, die Festplatten gegenüber SSDs haben.
1

#13 _Member_ZERO_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 21. Juli 2011 - 07:40

Beitrag anzeigenZitat (Stefan24: 20. Juli 2011 - 22:19)

Glaubt ihr nicht, das sich die Datenrate (beim Kopieren) von ca. 50 MB/s noch erheblich steigern ließe mit aktuellen HDDs? Bemerkt man den Unterschied im Alltag nicht?

Mit Sicherheit. Aktuelle Platten machen 120-140MB/sec. Schnellere mit 10k RPM ~170MB/sec. 15k bis 200MB/sec.

Aber das hilft dir bei vielen Programmen nicht. Da kommt es auf die Zugriffszeit drauf an.
1

#14 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.115
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 21. Juli 2011 - 08:10

Na ja, die WD7500AAKS ist mit knapp 100 MB/s auch nicht gerade langsam. Das Problem an den Geschwindigkeitsangaben ist, daß sie nur für sequenzielle Zugriffe im äußeren Bereich gelten! Im Innenbereich sinkt dieser Wert dann auf gut die Hälfte. Wenn die Zugriffe nicht sequenziell sind, was beim Kopieren vieler Dateien der Fall ist, geht die Datenrate dank der Kopfbewegungen noch weiter in den Keller. Mit einer mechanischen Festplatte wird man also keine erhebliche Steigerung erreichen. Um die Datenrate im genannten Fall hoch zu halten, ist, wie bereits gesagt, eine kurze Zugriffszeit nötig. Darin sind SSDs ungeschlagen.

Trotzdem halte ich das System für ausgewogen. Die Festplatte ist weder langsam noch besonders alt, aber im Vergleich zu einer SSD hoffnungslos unterlegen (vom Preis/GB mal abgesehen). Von allen Aufrüstoptionen dürfte eine SSD also diejenige sein, die man am deutlichsten bzw. überhaupt spürt.
1

#15 Mitglied ist offline   Stefan24 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 151
  • Beigetreten: 17. Februar 07
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 21. Juli 2011 - 09:18

Okay, Danke für eure Tipps!

Dann werde ich mal schauen, ob es eine günstige zu ergattern gibt :veryangry:

Es ist doch so, das es nicht ausreicht nur Windows drauf zu installieren, und die Programme auf eine normale HDD, oder?
Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0