WinFuture-Forum.de: Wo endet Moderation, wo beginnt Zensur - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Wo endet Moderation, wo beginnt Zensur bei Winfuture?


#1 Mitglied ist offline   xploit 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 254
  • Beigetreten: 09. Mai 05
  • Reputation: 7

geschrieben 27. Februar 2011 - 15:45

Moin Gemeinde,

also ganz ehrlich, mittlerweile find ich es etwas unverschämt. Und vermutlich folgt gleich als erste Antwort:

"Wir können nicht jeden Benutzer darüber informieren, dass sein Beitrag aus welchen Gründen auch immer gelöscht wurde." Und dann wird der Fred geschlossen, damit sich keiner weiter beschwert?

Aber egal, ich trag es in die Öffentlichkeit, mein Anliegen, auch auf diese Gefahr hin.


Ich hatte kritisch auf diese Meldung reagiert:
http://winfuture.de/news,61683.html

Der genaue Wortlaut ist mir natürlich nicht mehr bekannt, es ging im Grunde darum, dass ich meinte (Vergangenheitsform von "meinen", kommt von "Meinung", meist subjektiv, freie Äusserung derselben im Grundgesetz verbrieft):
Sehr sinnfrei die ganze Mitteilung, was interessiert mich, wer mehr Fans auf Facebook hat. So oder so ähnlich. Und ergänzend: Aber am Sonntagmorgen darf so was auch mal dazwischen rutschen.

Wohl gemerkt, relativierte ich meine Kritik also in gewisser Weise. Doch dem zu der Zeit aktiven Moderator war das wohl zu "beleidigend"?!

Ganz ehrlich: Wenn Spam gelöscht wird. Oder rassistische, hetzende Äusserungen oder persönliche Angriffe: Da bin ich bei euch, da muss man nicht lange Fackeln.

Aber mit welchem Recht bitteschön werden Kritiken gelöscht, die euch nicht in den Plan passen? Und das passiert mir leider viel zu oft. Das ist in erster Linie unprofessionell, in zweiter Linie kindisch und am Ende auch irgendwie entmutigend. Dann spart euch die Kommentarfunktion, wenn ihr nur Lob und kleingeistige Kommentare wünscht.

liebe Grüße

xploit

PS:
Damit man mich nicht falsch versteht: Ich respektiere die Arbeit der NewsAutoren. Vor allem, weil sie das "unentgeltlich" machen. Aber das rechtfertigt derartiges Vorgehen trotzdem nicht, in meinen Augen. :)

Dieser Beitrag wurde von xploit bearbeitet: 27. Februar 2011 - 15:49

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Chrisber 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 419
  • Beigetreten: 08. August 06
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:localhost

geschrieben 27. Februar 2011 - 15:50

So weit ich das mitbekommen habe, wird ein Kommentar automatisch entfernt [ausgeblendet], wenn du zu viele "Minus" kassiert hast.
...
0

#3 Mitglied ist offline   nobody is perfect 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 5.714
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 315
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Köln

geschrieben 27. Februar 2011 - 15:53

Entscheidungen von Mods werden nicht öffentlich diskutiert,klär das mit einem Mod oder Admin per PN..


schau dir die Forenregeln an
0

#4 Mitglied ist offline   xploit 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 254
  • Beigetreten: 09. Mai 05
  • Reputation: 7

geschrieben 27. Februar 2011 - 15:55

er wird ausgeblendet, aber nicht entfernt. Man kann ihn per "click" wieder sichtbar machen. Sollte ich das übersehen haben, entschuldige ich mich in aller Form! Aber ich kann ihn irgendwie gar nicht finden. Und ich erinner mich auch schwach, dass er mit einem kleinem PlusPolster eben noch sichtbar war. Was natürlich nichts zu bedeuten hat, die "negative Kritik-Keule" der Leser kommt schnell und erbarmungslos :)

Beitrag anzeigenZitat (nobody is perfect: 27.02.2011, 16:53)

Entscheidungen von Mods werden nicht öffentlich diskutiert,klär das mit einem Mod oder Admin per PN..


schau dir die Forenregeln an

@nobody is perfect:
Die Forenregeln sind im Groben bekannt. Und wie gesagt: Mein Beitrag war weder beleidigend oder verstoß sonstwie gegen die Forenregeln. Da bin ich mir auch ziemlich sicher. Denn in der HInsicht versuche ich meine Worte gewissenhaft zu wählen, um niemanden auf die Füsse zu treten. Aus dem Alter bin ich raus ;D Mir gehts auch nicht um die Sache an sich, ich will den Moderator nicht ankreiden, sondern wüsste nur gerne, ob das hier "Gang und Gäbe" ist.

Dieser Beitrag wurde von xploit bearbeitet: 27. Februar 2011 - 15:57

0

#5 Mitglied ist offline   Urne 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 17.936
  • Beigetreten: 12. Juni 05
  • Reputation: 394
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:BL
  • Interessen:Computer

geschrieben 27. Februar 2011 - 15:57

Nein, der Kommentar wurde von mir gelöscht. Komplettes Desinteresse führt zu Geflame und davon wurde da einiges gelöscht.
Alkohol und Nikotin rafft die halbe Menschheit hin und nach alter Sitt und Brauch stirbt die andere Hälfte auch.
0

#6 Mitglied ist offline   xploit 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 254
  • Beigetreten: 09. Mai 05
  • Reputation: 7

geschrieben 27. Februar 2011 - 16:03

Ok. Also bis zuletzt hatte ich keine Antworten auf meinen Kommentar registrieren können, aber das soll nicht weiter wichtig sein. Wozu ist dann die Kommentarfunktion deiner Meinung nach da? Zumal man den Inhalt meiner Kritik garnicht mal auf den Newsbeitrag sondern die Feststellung an sich beziehen konnte. Um es mal auf den Punkt zu bringen, der Kern meines Kommentars war, etwas überspitzt "Ist es denn für die gesellschaftliche Entwicklung von essentieller Bedeutung, dass Eminem mehr Fans als Lady Gag hat?"

Kommentar impliziert für mich auch Kritik. Aber gut, akzeptiert. So soll es sein. Auch wenn es trotzig klingen mag, aber irgendwie macht es unter solchen Umständen keinen Spass, weiter eure Nachrichten zu kommentieren.

PS:
Und übrigens finde ich die Bewertungsfunktion der Kommentare da schon recht wirksam, die trennen nämlich meist recht effektiv die Spreu vom Weizen ... und was ist demokratischer? Die subjektive Entscheidung eines Admins oder die Bewertung durch die Leserschaft? :)

Dieser Beitrag wurde von xploit bearbeitet: 27. Februar 2011 - 16:22

0

#7 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.774
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 437
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 27. Februar 2011 - 16:08

Beitrag anzeigenZitat (xploit: 27.02.2011, 16:03)

... Um es mal auf den Punkt zu bringen, der Kern meines Kommentars war, etwas überspitzt "Ist es denn für die gesellschaftliche Entwicklung von essentieller Bedeutung, dass Eminem mehr Fans als Lady Gag hat?" ...


Nee das ist nicht wichtig und dann ist auch die Meinung dazu nicht besonders wichtig und dann ist es auch nicht wichtig, ob die Meinung gelöscht wurde oder nicht und dann ist es auch nicht so wichtig, die Löschung hier öffentlich auszudiskutieren.
Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.
0

#8 Mitglied ist offline   xploit 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 254
  • Beigetreten: 09. Mai 05
  • Reputation: 7

geschrieben 27. Februar 2011 - 16:13

dann wäre es wichtig, die Bewertungsfunktion der Nachrichten konsequent zu nutzen und negativ bewertete Newsbeiträge auf der Hauptseite ebenfalls sukzessive auszublenden :)

Dieser Beitrag wurde von xploit bearbeitet: 27. Februar 2011 - 16:32

0

#9 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.774
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 437
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 27. Februar 2011 - 16:41

Ich weiß gar nicht, was es da zu diskutieren gibt.

Beitrag/Kommentar wird geschrieben -> bleibts drin, kann mans lesen - wirds gelöscht, kann mans nicht mehr lesen - fertig. Das hat dann jemand, der das "Hausrecht" vertritt so entschieden und der muß sich dafür nicht rechtfertigen.
Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.
0

#10 Mitglied ist offline   xploit 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 254
  • Beigetreten: 09. Mai 05
  • Reputation: 7

geschrieben 27. Februar 2011 - 16:52

Wie oben bereits gesagt: Entscheidung akzeptiert. Aber so was als Hausrecht zu bezeichnen? Starkes Argument... no offense, but: Besonders demokratisch ist diese Einstellung nicht. Was es da zu diskutieren gibt? Weisst du denn, wie mein Kommentar lautete? Ich finds einfach traurig. Und schade, dass ich nun auch noch der SpamTroll bin, wenn es nach der Meinung einiger geht, der zur Diskussion anregt. Alle immer Gleichschritt?

Ich "beschwere" mich ja gerade deshalb, weil ich weiss, dass mein Kommentar gegen keine "Hausregeln" verstossen hat. Er war einfach nur kritisch. Und das nicht mal in beleidigender Form und nicht gegen den Newsbeitrag ansich, sondern gegen den Inhalt, gegen die Erkenntnis. Aber jetzt ist er weg, und ich steh in der Beweispflicht. Klar, ich kann viel behaupten.... ich steh erstmal als uneinsichtiger Flame-Troll da.

Btw. Schau dir bei der News mal die letzten Kommentare an.

PS:
However, wir müssen das nich ausdiskutieren, die Entscheidung ist irreversibel, und bevor daraus ne Grundsatzdiskussion wird, muss man nicht weiter Öl ins Feuer giessen. War garnicht meine Absicht.

Dieser Beitrag wurde von xploit bearbeitet: 27. Februar 2011 - 17:01

0

#11 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.774
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 437
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 27. Februar 2011 - 17:01

Beitrag anzeigenZitat (xploit: 27.02.2011, 16:52)

Wie oben bereits gesagt: Entscheidung akzeptiert. Aber so was als Hausrecht zu bezeichnen? Starkes Argument... no offense, but: Besonders demokratisch ist diese Einstellung nicht. Was es da zu diskutieren gibt? Weisst du denn, wie mein Kommentar lautete? Ich finds einfach traurig. Und schade, dass ich nun auch noch der SpamTroll bin, wenn es nach der Meinung einiger geht, der zur Diskussion anregt. Alle immer Gleichschritt?

Ich "beschwere" mich ja gerade deshalb, weil ich weiss, dass mein Kommentar gegen keine "Hausregeln" verstossen hat. Er war einfach nur kritisch. Und das nicht mal in beleidigender Form und nicht gegen den Newsbeitrag ansich, sondern gegen den Inhalt, gegen die Erkenntnis. Aber jetzt ist er weg, und ich steh in der Beweispflicht. Klar, ich kann viel behaupten.... ich steh erstmal als uneinsichtiger Flame-Troll da.

Btw. Schau dir bei der News mal die letzten Kommentare an.


Mir sind die Kommentare egal, deshalb verstehe ich ja die Aufregung nicht.
Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.
0

#12 Mitglied ist offline   nobody is perfect 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 5.714
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 315
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Köln

geschrieben 27. Februar 2011 - 17:05

Beitrag anzeigenZitat (xploit: 27.02.2011, 16:52)

Wie oben bereits gesagt: Entscheidung akzeptiert. Aber so was als Hausrecht zu bezeichnen? Starkes Argument...



Starkes Argument


finde ich gar nicht ,ist halt so das die Entscheidungen dies bezüglich von Mods entschieden werden.
Sollte eigentlich auch alles gesagt bzw.geschrieben sein.
0

#13 Mitglied ist offline   xploit 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 254
  • Beigetreten: 09. Mai 05
  • Reputation: 7

geschrieben 27. Februar 2011 - 17:09

@Holger-N
Wenn dir die Kommentare egal sind, warum beteiligst du dich an mit polemischen Argumenten an der Diskussion? Nimm das bitte nicht persönlich, aber das finde ich nicht sonderlich konstruktiv. Denn genau so eine Meinung lässt aus der sachlichen Anfrage jetzt eine emotional Diskussion entstehen.

Beitrag anzeigenZitat (nobody is perfect: 27.02.2011, 18:05)

Starkes Argument


finde ich gar nicht ,ist halt so das die Entscheidungen dies bezüglich von Mods entschieden werden.
Sollte eigentlich auch alles gesagt bzw.geschrieben sein.


/E
na ich seh schon, mit ner liberalen Einstellung steh ich hier bisschen auf einsamen Posten, wenn Mod-Entscheidungen von der Mehrheit als "In-Stein-Gehauen" akzeptiert werden...scheint wohl ne andere Ecke des Internets zu sein.

//E
PS: Das Forum hier nennt sich doch "Feedback", oder? :)

Dieser Beitrag wurde von xploit bearbeitet: 27. Februar 2011 - 17:17

0

#14 Mitglied ist offline   Computer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.090
  • Beigetreten: 27. Januar 07
  • Reputation: 58
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 27. Februar 2011 - 17:35

Ich will es mal so sagen. Bei dir zu Hause bestimmst du die Regeln. Wenn du zu jemanden nach Hause gehst bestimmt er als Gastgeber diese Regeln. Wenn man den Regeln des Gastgebers nicht einverstanden ist geht man nicht hin. Wenn man damit einverstanden ist geht man man hin. Und man hinterfragt im Regelfall auch keine Regeln des Gastgebers (wie das Schuhe ausziehen vor Betreten der Wohnung), denn das führt zu nichts, da der Gastgeber Hausrecht hat. Genauso ist das hier. In einem Forum befindest du dich wie in einer Fremden Wohnung oder in virtuellen Räumen, bei der du der Gast bist und der Foreneigner bzw. die von ihm eingesetzten Moderatoren als Gastgeber die Regeln bestimmen. Ganz einfach ... und Sorry sie sind juristisch und menschlich im Recht (im übrigen auch auch dann wenn die Regeln unverständlich sind - was hier nicht der Fall ist) ...

Ich weiß aus eigener Erfahrung zwar aus dem Forum, das ist manchmal sehr schwer auszuhalten wenn da was verändert oder gelöscht wurde. Hier wird des kaum anders sein. Und ich habe wirklich lange gebraucht um das lockerer zu sehen. Heute sehe ich das so, dass es in mindestens 95 Prozent für die Löschung oder Änderung einen guten Grund gab.

Aber wenn urne was löscht (und ich habe das so verstanden), dann gehe ich unbesehen davon aus, dass es seinen guten Grund hatte. Denn urne gehört nun zu allerletzt zu den Leuten, die Aufmerksamkeit und Stunk mit der Community wollen. Nicht umsonst zählt urne sicherlich zu den bei den Usern beliebtesten Morderatoren. Das ist zumindest im Forum so ... Warum sollte des hier anders sein? Nein und des soll und ist kein Einschleimen bei urne und der Moderation ...

Dieser Beitrag wurde von Computer bearbeitet: 27. Februar 2011 - 17:39

0

#15 Mitglied ist offline   xploit 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 254
  • Beigetreten: 09. Mai 05
  • Reputation: 7

geschrieben 27. Februar 2011 - 17:43

Beitrag anzeigenZitat (Computer: 27.02.2011, 18:35)

Ich will es mal so sagen. Bei dir zu Hause bestimmst du die Regeln. Wenn du zu jemanden nach Hause gehst bestimmt er als Gastgeber diese Regeln. Wenn man den Regeln des Gastgebers nicht einverstanden ist geht man nicht hin. Wenn man damit einverstanden ist geht man man hin. Und man hinterfragt im Regelfall auch keine Regeln des Gastgebers (wie das Schuhe ausziehen vor Betreten der Wohnung), denn das führt zu nichts, da der Gastgeber Hausrecht hat. Genauso ist das hier. In einem Forum befindest du dich wie in einer Fremden Wohnung oder in virtuellen Räumen, bei der du der Gast bist und der Foreneigner bzw. die von ihm eingesetzten Moderatoren als Gastgeber die Regeln bestimmen. Ganz einfach ... und Sorry sie sind juristisch und menschlich im Recht (im übrigen auch auch dann wenn die Regeln unverständlich sind - was hier nicht der Fall ist) ...

Ich weiß aus eigener Erfahrung zwar aus dem Forum, das ist manchmal sehr schwer auszuhalten wenn da was verändert oder gelöscht wurde. Hier wird des kaum anders sein. Und ich habe wirklich lange gebraucht um das lockerer zu sehen. Heute sehe ich das so, dass es in mindestens 95 Prozent für die Löschung oder Änderung einen guten Grund gab.

Aber wenn urne was löscht (und ich habe das so verstanden), dann gehe ich unbesehen davon aus, dass es seinen guten Grund hatte. Denn urne gehört nun zu allerletzt zu den Leuten, die Aufmerksamkeit und Stunk mit der Community wollen. Nicht umsonst zählt urne sicherlich zu den bei den Usern beliebtesten Morderatoren. Das ist zumindest im Forum so ... Warum sollte des hier anders sein? Nein und des soll und ist kein Einschleimen bei urne und der Moderation ...


zuvorderst: Ich suche keinen Stunk. Weiterhin: Ich stimme dem allgemeinen Tenor vollkommen zu: Juristisch sind die Moderatoren und Administratoren geradezu verpflichtet, ihre Aufgabe gewissenhaft zu erfüllen und Beleidigungen oder rechtswidrige Äußerungen nicht zuzulassen. Aber die Begründung "Flame-Gefahr[Sic!]" kann wohl kein Grund zum Einschreiten sein, es lässt sich hier keine Gefahr erkennen, aus der juristische Folgen erkennbar wären! Gefahr? Der Kommentar hatte ein paar positive Sternchen und keine Folgekommentare. Weiter hinten häufen sich im MOment etwas subtilere Äusserungen zur Dringlichkeit der Meldung. Bitte kommt mir nicht mit dem Totschlag-Argument "Hausrecht", wenn hier kein "juristisch" motiviertes Handeln der Administration zu erkennen ist!

Und aus dem Grunde wiederhole ich mich:
Ich bin mir zu 100% sicher, dass mein Beitrag in keiner Weise gegen irgendeine Vorschrift oder Regel der WF-Community verstossen hat. Und nur aus dem Grunde hab ich meinem Unmut hier im Forum Luft verschafft. Und übrigens nicht um Stunk zu suchen oder zu flamen oder mir die Zeit zu vertreiben oder den Moderator persönlich anzugreifen. Ich bin erwachsen genug, dass mir so was fern liegt, glaub mir. :)

Dieser Beitrag wurde von xploit bearbeitet: 27. Februar 2011 - 17:49

0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0