WinFuture-Forum.de: Router Mit 2x Wan Und Integriertem Adsl-modem? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Netzwerk
Seite 1 von 1

Router Mit 2x Wan Und Integriertem Adsl-modem?


#1 Mitglied ist offline   ditechracer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 178
  • Beigetreten: 25. Januar 05
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Altenstadt

geschrieben 09. August 2010 - 13:50

Hallo,

ich suche einen Router der über 2 WAN eingänge und integriertes ADSL-Modem verfügt. Leider finde ich keinen. Kann mir da jemand einen Tipp geben?

Gruß Tim
Mein Notebook GT72 6QD Dominator
CPU: Intel® Core™ i7-6700HQ / 2.6 GHz - Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX970M 6GB - RAM: 16GB DDR4-2133 - Laufwerke: 500GB 2,5" SSD Samsung, 250GB M2 SSD Samsung - Sonstiges: 6x USB 3, USB-C, Windows 10 Pro, 17,3", SteelSeries Keyboard

Mein PC
CPU: Intel i7-4790K - Grafikkarte: GTX1080Ti 11GB GameRock Premium - 16GB DDR3-1600 RAM - 2x 500GB 850EVO SSD - 1x 1TB Samsung SSD - 2x 1TB Samsung HDD - ASRock Z97 Killer Board - M-Audio Audiophile 24/96 - Windows 10 Pro - Sonstiges: Roccat Horde AIMO Tastatur, Kone AIMO Remastered, Roccat Sense AIMO XXL Mauspad, Roccat Torch Kondensator Mic, 2x AOC 24" 144Hz Monitore, Logitech G930 Headset
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Ronny 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 53
  • Beigetreten: 21. März 05
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Hoch im Norden
  • Interessen:Computer,meine Frau und meine Kinder

geschrieben 09. August 2010 - 14:58

Draytek hatte soetwas mal im Angebot schaue mal dort nach.
Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   pcfan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 669
  • Beigetreten: 13. April 07
  • Reputation: 28
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Esslingen
  • Interessen:Alles mögliche, Lesen, Computer, Freunde treffen, Tanzen,...

geschrieben 09. August 2010 - 15:39

Geräte mit 2 Wan eingängen haben im normalfall keine Integrierten Modems. Die werden nämlich meist im Businessbereich eingesetzt und mit verschiedensten Leitungsarten gekoppelt, die jeweils ein spezielles Modem brauchen.

Wir haben in der Firma so nen Teil von Netgear mit 2 Wan Eingängen und ich hab das selbst konfiguriert. Ist ziemlich einfach und funktioniert mit 2 DSL Leitungen einwandfrei. Ich habe einfach zwei alte Modems genommen, die kann man notfalls auch fürn par Euros bei ebay kaufen.

Was zu beachten ist: Die Geschwindigkeit bei einzelnen Downloads steigen dadurch natürlich nicht über das Niveau einer einzelnen Leitung. Wenn aber mehrere Rechner dranhängen, oder ein Rechner mehrere up und downloads am laufen hat, merkt mans schon.

Wenn man nicht aus Platzgründen unbedingt integrierte Modems braucht, kommt es bestimmt billiger zwei günstige externe Geräte zu kaufen, als son teures exotisches Gerät.

Dieser Beitrag wurde von pcfan bearbeitet: 09. August 2010 - 15:41

0

#4 Mitglied ist offline   Spiderman 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.672
  • Beigetreten: 23. November 06
  • Reputation: 26

geschrieben 09. August 2010 - 16:02

Beitrag anzeigenZitat (pcfan: 09.08.2010, 16:39)

Geräte mit 2 Wan eingängen haben im normalfall keine Integrierten Modems. Die werden nämlich meist im Businessbereich eingesetzt und mit verschiedensten Leitungsarten gekoppelt, die jeweils ein spezielles Modem brauchen.

Genau so ist es, ich habe eine Symantec Gateway Security 360R, die hat 2x WAN mit LoadBalancing, und Fallback auf serielles Modem.

http://www.protectstar-testlab.org/content...star-sgs320.pdf

Zitat

In Anbetracht individueller Anforderungen in Sachen Preis/Leistung bietet Symantec die Gateway Security 300 Serie in drei verschiedenen Ausführungen (320, 360 und 360R) an.

Mit einem Preis von 499,00 Euro (netto) ist die SGS 320 Appliance aufgrund ihrer Schutzwirkung, dem enthaltenen Content-Filtering, der Vielzahl an Funktionen und flexiblen Einsatzmöglichkeiten, preiswert.

Die beiden größeren Appliances SGS 360 und SGS 360R sind ab 699,00 bzw. 899,00 Euro erhältlich.
Sie besitzen aufgrund der zwei vorhandenen WAN-Ports die Möglichkeit, jederzeit auf eine Einwahlverbindung zurückzugreifen, auch wenn eine Breitband-verbindung gestört ist. Zudem kann die Bandbreite der vorhandenen WAN-Ports gebündelt werden, so daß effektiv die doppelte Bandbreite für ein- und ausgehende Verbindungen zur Verfügung steht.

Nicht günstig ist unserer Meinung nach das Zusatzmodul für die Nutzung des WLAN Access Point. Es ist mit einem Preis von 199,00 Euro relativ hoch, auch wenn es die WLAN-Standards 802.11g und 802.11b unterstützt.


Solche Geräte sind entsprechend teuer, ich denke unter 300 Euro wird es da schwer was brauchbares zu finden, da die Geräte auch eine entsprechend leistungsfähige CPU brauchen.

Gruß
Spiderman

Dieser Beitrag wurde von Spiderman bearbeitet: 09. August 2010 - 16:03

0

#5 Mitglied ist offline   pcfan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 669
  • Beigetreten: 13. April 07
  • Reputation: 28
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Esslingen
  • Interessen:Alles mögliche, Lesen, Computer, Freunde treffen, Tanzen,...

geschrieben 09. August 2010 - 16:47

Beitrag anzeigenZitat (Spiderman: 09.08.2010, 17:02)

Solche Geräte sind entsprechend teuer, ich denke unter 300 Euro wird es da schwer was brauchbares zu finden, da die Geräte auch eine entsprechend leistungsfähige CPU brauchen.

Gruß
Spiderman


Naja, der den wir haben, FVS336G von Netgear, den gibts grad so für unter 300. Etwa um 250€ neu.
Aber 300€ sind da schon ne gute Grenze.

Wenn man jetzt mal rechnet, das man die Modems fürn par Euro hinterhergeschmissen bekommt bei einschlägigen Auktionshäusern udn auch hier im Forum (ne alte Fritzbox tuts da auch^^), lohnt es sich bestimmt nicht ein wesentlich teureres Gerät mit integrierten Modems zu kaufen, falls es so was überhaupt gibt.

Dieser Beitrag wurde von pcfan bearbeitet: 09. August 2010 - 17:05

0

#6 Mitglied ist offline   Fred_v_Jupiter 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 27. Januar 11
  • Reputation: 0

geschrieben 27. Januar 2011 - 15:58

Hallo zusammen,

hab auch den FVS336Gv2 ganz neu hier (aktueller Tagespreis knapp 200 Euro), nun brauch ich noch ein Modem, damit ich das ADSL auf den WAN Port des FVGs bekomme. Was gibt´s da billiges? Hätte auch noch eine alte FritzBox 7170 hier, aber ich vermute, das klappt damit nicht.

Bitte um Tipps. Vielen Dank im voraus für eure Hilfe.
FvJ
0

#7 Mitglied ist offline   pcfan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 669
  • Beigetreten: 13. April 07
  • Reputation: 28
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Esslingen
  • Interessen:Alles mögliche, Lesen, Computer, Freunde treffen, Tanzen,...

geschrieben 27. Januar 2011 - 18:36

Warum sollte es mit einer Fritzbox nicht gehen?
Du musst nur den Modus umschalten.
Bei mir heißt es "Internetzugang über LAN" anstatt "Internetzugang über DSL"

Der Router baut dann die Verbingung über die Fritzbox als Modem auf.
Aber du brauchst ja noch nen zweites Modem für den zweiten Internetzugang.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0