WinFuture-Forum.de: Vmware - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Software
Seite 1 von 1

Vmware VMDK-Dateien werden immer größer


#1 Mitglied ist offline   Max Power 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 427
  • Beigetreten: 24. Januar 07
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 19. Mai 2007 - 10:17

Hi,

hab da mal ne Frage zu VMWare Workstation. Ich habe mir Windows XP Professional auf eine virtuelle Festplatte mit einer Kapazität von 5GB installiert. Allerdings waren nach der Installation von Windows und allen Updates nur noch ca. 1,8GB frei, was eigentlich nicht sein kann.
Außerdem hat mir VMWare zwei Dateien: Windows XP Professional-000001.vmdk und Windows XP Professional-000002.vmdk erstellt, die beide ca. 2GB groß sind. Es sind keine Programm installiert die mehr als ein paar MB Platz benötigen.
Ich würde jetzt gerne wissen ob ich diese Dateien löschen kann und wie das mit dem niedrigen Speicherplatz sein kann.

Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe

Gruß
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Intertorsten 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 40
  • Beigetreten: 01. November 02
  • Reputation: 0

geschrieben 19. Mai 2007 - 10:23

Hi,

warum du aufeinmal so wenig Platz hast kann ich dir nicht sagen, aber die einzelnen VMDK Dateien gehören zu der virtuellen Festplatte. VMware teilt aus Performancegründen die HD in 2 GB Stücke.
0

#3 Mitglied ist offline   ThunderKiller 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.697
  • Beigetreten: 31. August 06
  • Reputation: 0
  • Wohnort:Deutschland

geschrieben 19. Mai 2007 - 10:25

du hast vermutlich bei der einrichtung der vm angeben, das die festplatte in 2gb teile zerstückelt werden soll....und nach den updates kann auch xp gut auf 4GB kommen. sind immerhin fast 80 updates seit sp2
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   mibtng 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 298
  • Beigetreten: 03. Juni 05
  • Reputation: 0

geschrieben 19. Mai 2007 - 10:26

Wieso soll das nicht sein können, dass nur noch 1,8 GB frei sind - umgekehrt heißt das, es sind rund 3 GB belegt, die sind schnell zusammen... war das SP2 bereits ins Installatonsmedium integriert?

Lösche mal die Systemwiederherstellungspunkte (am einfachsten Systemwiederherstellung ab- und wieder anschlaten in den Systemeigenschaften) und die Uninstall-Informationen (Unsichtbare Dateien anzeigen lassen, sind die $NtUninstall...$-Ordner im Windows-Verzeichnis, könnten auch ein, zwei Ordner die ebenfalls blau (= komprimiert) angezeigt beginnend und endend mit $ in dem Ordner sein.

Die Dateien vmdk-Dateien sind deine Virtuelle Festplatte, da du vermultlich ein FAT32-Dateisystem verwendest können Dateien die 2 GB-Grenze nicht überschreiten und VMware muss die virtuelle Festplatte auf mehrere Dateien aufteilen - diese wächst mit der Benutzung (bzw. mit dem Verbrauch), wird aber AFAIK nie mehr kleiner.

Btw: Da ich einfach mal nicht davon ausgehe, dass du dir VMware Workstation gekauft hast und vermutlich noch die Demo nutzst, kannst du dir auch überlegen, ob du den kostenlosen VMware Server nutzst. Der ist zwar leider nicht ganz auf dem Stand von VMware 6 (besonders im Snapshot-Bereich), aber an sich doch ausreichend.
0

#5 Mitglied ist offline   Max Power 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 427
  • Beigetreten: 24. Januar 07
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 19. Mai 2007 - 10:36

Ich hab da etwas vergessen anzugeben, die Festplattendatei hat ne Größe von 5GB und zusätzlich sind da jetzt noch die beiden anderen, also zusammen ca.8.5 GB. Die Option dass die Festplatte in 2GB-Stücke geteilt wird habe ich nicht aktiviert.
@mibtng: Das stimmt schon dass das einiger Updates waren, aber als ich Windows XP als normales Betriebssytstem installiert hatte, war die Rohinstallation ca. 1 GB groß, bist du sicher dass die Updates nochmal 2 GB dazutun?
Aber trotzdem vielen Dank!
0

#6 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.112
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 389
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 19. Mai 2007 - 11:32

Windows XP Professional-000001.vmdk -> sind Snapshots



die vmdk Datei wird bis zur Max DiskSize gross. Da gelöschte Dateien im Gast nicht wieder aus der .vmdk Datei gelöscht werden.Mit der 6er Version kann man die .vmdk in den vmwaretools wieder "shrinken" Ob in der Serverversion auch, weiss ich jetzt nicht genau.

mfg
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#7 Mitglied ist offline   Max Power 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 427
  • Beigetreten: 24. Januar 07
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 19. Mai 2007 - 13:35

Ok, dann weiß ich jetzt Bescheid,
vielen Dank!!!
0

#8 Mitglied ist offline   daarg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.212
  • Beigetreten: 30. November 11
  • Reputation: 4
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 19. Mai 2007 - 14:36

Shrinken ging auch schon mit 5.x

// ch
as wolves among sheep we have wandered [bathory, dis irae]
0

#9 Mitglied ist offline   stixx 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 2
  • Beigetreten: 05. Juni 08
  • Reputation: 0

geschrieben 05. Juni 2008 - 08:55

CandleBox sagte:

Windows XP Professional-000001.vmdk -> sind Snapshots


Falsch. Die vmdk Dateien sind die virtuellen Festplatten.
Die Screenshots befinden sich eher in "Windows XP Professional-Snapshot2.vmsn"

Wenn deine virtuelle Festplatte 10GB groß wäre, dann belegt sie schon mal im Voraus 10GB Speicher, ganz gleich ob du darauf 10GB oder 2GB belegt hast.
0

#10 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.809
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.435
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 05. Juni 2008 - 16:57

Zitat

Windows XP Professional-000001.vmdk (<diskname>-<###>.vmdk) =
Eine Redo-Protokolldatei, die erstellt wird, wenn eine virtuelle Maschine über mindestens
ein Snapshot verfügt. Diese Datei speichert Änderungen an der virtuellen Festplatte,
während die virtuelle Maschine ausgeführt wird. Es kann mehrere dieser Dateien geben.
Der Platzhalter ### steht für ein eindeutiges Suffix, das automatisch von VMware Workstation
angehängt wird, um doppelte Dateinamen zu vermeiden.
Quelle: VMware Workstation 6 Benutzerhandbuch

@stixx:
Wenn deine virtuelle Festplatte 10GB groß wäre, dann belegt sie schon mal im Voraus 10GB Speicher [...]
Man kann einstellen, ob eine virtuelle Festplatte im vorraus den vollständigen Platz belegen soll oder erst im laufe der Zeit.

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 05. Juni 2008 - 17:21

Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0