WinFuture-Forum.de: Mkv2mp4: Matroska Video In Eine Mp4 Datei Einbinden - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Hinweis

Alle neuen Themen werden vor der Veröffentlichung durch einen Moderator geprüft und sind deshalb nicht sofort sichtbar.
Seite 1 von 1

Mkv2mp4: Matroska Video In Eine Mp4 Datei Einbinden

#1 Mitglied ist offline   Tarnatos 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 705
  • Beigetreten: 25. September 03
  • Reputation: 0

  geschrieben 25. Dezember 2006 - 21:08

Hallo Community,

als Ergänzung zum MKV2AVI Thread hier nun ein Guide zur Transformierung einer MKV Datei ins MP4 Format. Ziel ist es lediglich die Ton Spuren anzugleichen ohne das Video neu encoden zu müssen.

Was wird benötigt:- 1 - Audio & Video demuxen

Zuerst müssen wir nun die Streams demuxen um sie später weiterverarbeiten zu können.

1. MkvExtractGui starten
2. unter "Input" mit dem Button "..." die Quelldatei auswählen
3. in der Rubrik "Content" die Streams auswählen die extrahiert werden sollen. In diesem Fall "Track ID 1,3,4"
4. mit dem Button "extract" den Demux Vorgang starten.

Eingefügtes Bild

- 2 - Audio umwandeln

In diesem Fall waren das Video mit 2 AC3 Streams unterlegt, welche sich nicht in den MP4 Container übernehmen lassen. Daher wandeln wir sie mit BeLight in das AAC Format um. Jedoch müssen wir zunächst einmal die Bitrate der AC3 Files feststellen.

1. GSpot starten
2. Bitrate in der Rubrik "Audio" unter "Info" ablesen. In diesem Fall 448Kbit/s.

3. BeLight starten
4. mit "Datei->öffnen" eine AC3 Datei laden.

Anmerkung:
Leider hat die akt. BeLight Version einen Bug und kann nicht mehrere Dateien nacheinander abarbeiten. Man kann zwar beliebig viele Dateien der Joblist hinzufügen, es wird jedoch nur die letzte verarbeitet. Daher musst du den Vorgang für jede Datei wiederhohlen.

5. im Reiter "AAC" als "Encoder" "FAAC" wählen
6. "Durchschnittliche Bitrate" wählen und zuvor festgestellte Bitrate eintragen.
7. restliche Einstellungen wie im Screenshot vornehmen ggf. anpassen.

Eingefügtes Bild - Eingefügtes Bild


- 3 - MP4 muxen

Nachdem nun alle Dateien bereit sind können wir mit dem muxen beginnen.

1. Yamb starten
2. mit dem Button "Add" das h264 Video und die beiden zuvor erstellten AAC (.mp4) Dateien hinzufügen.

Anmerkung:
Beachte, dass hier die Reihenfolge der Audio Dateien darüber entscheidet, welche Sprache als Standard ausgewählt wird. Fügst du zuerst die Tonspur mit der Englischen Sprache ein, muss man nachher immer manuell auf Deutsch stellen. Daher, AUFPASSEN :gähn:

3. Unter "Output" einen Zielpfad und einen Dateinamen angeben
4. mit dem Button "Mux" die fertige MP4 Datei erstellen lassen.

Nun hast du eine MP4 Datei die du auf jedem h.264 HD Player abspielen kannst.

Eingefügtes Bild

Für alle die, die kein MKV Video zur Hand haben, habe ich hier einmal ein Sample hochgeladen.

->> http://uploaded.to/?id=b7e7e1 / http://simpleupload....Sample.mkv.html
Gruss
-Tarnatos
Eingefügtes Bild
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   TommyBoss 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 12. August 05
  • Reputation: 0

geschrieben 17. Februar 2008 - 17:42

Hi,

vielen Dank für das Tutorial, nur verstehe ich nicht wie ich da weiterkomme, ich komme beim Schritt mit YAMB nicht weiter, bekomme folgende Fehlermeldung, nur habe ich keine Ahnung wie ich das definieren kann.:

Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   TommyBoss 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 12. August 05
  • Reputation: 0

geschrieben 19. Februar 2008 - 21:06

Frameseting hab ich jetzt gemacht mit 23,976, nur hat das File jetzt keinen Ton.
Habe es genau so gemacht wie im Thread beschrieben. ;)
Komisch ist dass die fertige Datei dann Bild hat, aber keinen Ton, das Bild läuft laut VLC PLayer aber mit 23,000 Frames ab, die Quelldatei (.mkv) läuft aber mit 23,976215 Frames laut VLC Player. Irgendwie scheints nicht zu funktionieren... die Parallele von Audio Track und Bildtrack passen nicht miteinander... wahrscheinlich gibt es deswegen keinen Ton. Keine Ahnung wieso er mit mit dem Hinweis daherkommt dass ich ne Framerate setzen muss.

Edit: Übrigens, die AC3 Datei ist 415MB groß und die umgewandelte Datei ist am Ende 114MB groß.

Dieser Beitrag wurde von TommyBoss bearbeitet: 19. Februar 2008 - 21:08

0

#4 Mitglied ist offline   MrTwister 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 21. März 08
  • Reputation: 0

geschrieben 21. November 2009 - 19:39

finde den bse_FAAC.dll Encoder nicht mher... im Netz NIX! Hilfe! Hat den jemand noch?
0

#5 Mitglied ist offline   Tarnatos 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 705
  • Beigetreten: 25. September 03
  • Reputation: 0

geschrieben 21. November 2009 - 20:48

Keine 2min Google...
http://www.64k.it/an...eet_plugins.zip
Gruss
-Tarnatos
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0