WinFuture-Forum.de: Kann Keine Usb-treiber Installieren - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Windows XP
Seite 1 von 1

Kann Keine Usb-treiber Installieren xp home auf aldi-pc von 2002

#1 Mitglied ist offline   SAvF©®™ 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 503
  • Beigetreten: 27. Juli 06
  • Reputation: 0

geschrieben 22. Dezember 2006 - 16:37

ein nachbar bat mich um hilfe, weil er seinen neuen drucker nicht installieren konnte. nach kurzer diagnose war für mich klar, des es am anschluss liegt. wollte dann neue treiber installieren, die ich auf einen usb-stick hatte, aber den hat er auch nicht erkannt. er wollte treiber haben, die xp ja eigentlich automatisch installiert.
habe dann im guten glauben einfach alle usb-anschlüsse aus dem gerätemanager gelöscht, und dachte dann, nach dem neustart installiert xp sie dann selber. aber nach dem neustart findet er zwar die anschlüsse, findet aber keine treiber, auch auf der mitgelieferten cd nicht.
aus zeitmangel konnte ich jetzt nochnicht rausbekommen, was dort für ein mainboard drin ist, ich weiß nur, dass es der aldi-pc aus dem wintergeschäft 2002 ist. es ist auch noch alles original. eine mainboardanleitung ließ sich nicht finden, nur ein handbuch für den gesamten pc, die wenig aufschluss gab. die mitgelieferte treiber-cd war mir auch keine hilfe.
meine idee wäre erstmal, neue chipsatztreiber installieren, weiß aber nicht, welcher chipsatz dort verbaut ist. wenn mir jemand sagen könnte, was dort für ein mainboard verbaut ist. ansonsten werd ich heut abend mal etwas im netz suchen, habe nur grade keine zeit.....
oder hat sonst noch jemand eine idee, wie sich das problem lösen lässt?
Eingefügtes Bild
0

Anzeige

#2 _Breaker_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 22. Dezember 2006 - 16:43

Everest ist in solchen Fällen immer eine ganz gute Anlaufstelle.
Auch www.medion.de gibt Rat. Einfach mal im Downloadbereich nach dem PC suchen, SN-Nummer eingeben und die Downloads kommen.
Im Normalfall verbaut Medion aber MSI-OEM-Boards.
0

#3 Mitglied ist offline   xerxes333 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 106
  • Beigetreten: 24. Juli 06
  • Reputation: 0

geschrieben 22. Dezember 2006 - 17:48

Das gleiche Problem hatte ich auch und bin ebenso wie du vorgegangen. Das Ergebnis war dann auch das gleiche: USB-Geräte haben nicht mehr funktioniert!

Ich habe dann eine Reparaturinstallation gemacht und anschließend war wieder alles ok.

xerxes333
0

#4 Mitglied ist offline   SAvF©®™ 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 503
  • Beigetreten: 27. Juli 06
  • Reputation: 0

geschrieben 22. Dezember 2006 - 19:26

Beitrag anzeigenZitat (Breaker: 22.12.2006, 16:43)

Everest ist in solchen Fällen immer eine ganz gute Anlaufstelle.
Auch www.medion.de gibt Rat. Einfach mal im Downloadbereich nach dem PC suchen, SN-Nummer eingeben und die Downloads kommen.
Im Normalfall verbaut Medion aber MSI-OEM-Boards.


wie schon gesagt, hatte keine zeit, werde das aber natürlich noch machen....
war schonmal auf der seite, und nach eingabe de seriennummer, die glücklicherweise im handbuch steht, was ich habe, bekam ich dann eine seite mit vielen links....
leider stand dort nicht von wegen usb-treiber...
als pc stand dort: PC Medion SYS 1100.03 (DE)
habe dort dann mal "Support-CD Sys. 1100/1101 " <Version: 2006-05-24 - Win XP - 24.05.2006> runtergeladen. ist das ne komplette aktuelle treiber-cd?

wie läuft das mit ner reparaturinstallation ab? habe mit sowas keine erfahrung, ich formatiere immer lieber. aber da das nicht mein pc ist, würd ich es lieber damit probieren, falls ich es anders nicht hinbekomme...
Eingefügtes Bild
0

#5 _Breaker_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 22. Dezember 2006 - 22:58

Wegen den USB-Treibern: Die sollten ab WinXP standardmässig an Bord sein, es gibt eigentlich keinen Hersteller der dafür nochmal extra Treiber bereit stellt. Was aber helfen könnte wären die Chipsatz(Mainboard)Treiber.
Zu der Reparaturinstallation: Ich bin mir nicht sicher ob die mit der Recoverycd überhaupt möglich ist, denke aber eher nicht.
Normalerweise bieten diese Recoverycds nur die Möglichkeit an den PC in den Auslieferzustand zurückzusetzen, d.h. die Programme werden anschliessend verloren sein. Als kleiner Trost: Die Daten sollten erhalten bleiben.
Solltest du die Möglichkeit besitzen die CD vorher in eine vollwertige CD umzuwandeln (Zweiter PC oder Festplatte, auf dem du das BS vorläufig installieren könntest wäre nötig) dann findest du eine Anleitung dafür hier im HowTo-Bereich. Mit dieser wäre es dann möglich eine Reparaturinstallation durchzuführen. Bei dieser Variante der Installation würden alle Programme und Daten erhalten bleiben.
Auch mit dem Winfuture-XP-Iso-Builder sollte die Umwandlung kein Problem darstellen :unsure:
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0