WinFuture-Forum.de: Remotedesktop - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen in unserem Special: Windows Vista.
Seite 1 von 1

Remotedesktop Von NAT zu NAT, was ein Kampf...


#1 Mitglied ist offline   karstenschilder 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.947
  • Beigetreten: 26. März 06
  • Reputation: 3

geschrieben 06. November 2006 - 22:11

...und ich hab ihn verloren.

Ich arbeite ja bei mir auf Arbeit öfters mit dem Remotedesktop. In einem Intranet ist das ja ganz easy. Einfach die Arbeitsplatzbezeichung eingegeben (eine Domäne ist echt nicht schlecht), der Anwender bestätigt die Verbindung und dann die Kontrollübernahme und los gehts.

Heute wollte ich einem User hier aus dem Forum helfen. Anfänglich schien das auch ganz einfach. Die Dialoge in Vista sind sehr einfach zu bedienen und so eine Einladung ist schnell verschickt. Aber wehe, das Ganze läuft hinter NAT Routern. Dann gehts los. Denn im Ticket von Remotedesktop steht nur die private IP Adresse. Nicht die öffentliche.

Also www.wieistmeineip.de als Schritt 1.

Und dann fang mal an, etwas von Portforwarding zu erzählen. Bei einer FritzBox ist das auch noch relativ einfach, aber bei dem Zyxel Router sah die Sache schon anders aus. Zumal ich nur eine englischsprachige Bedienungsanleitung für ein ähnliches Modell gefunden habe, auf der Seite von Zyxel (Zyxel Prestige 660HW-67 der Router und Zyxel Prestige 660HW-61 die Anleitung), was das durchgeben der Instrukionen für einen Router mit deutscher Oberfläche nicht gerade vereinfacht.

Irgendwann hatten wir es dann soweit, dass ich Remotezugriff zum Router hatte. Also ran an die Einstellungen. Firewall Regel definiert für eingehenden Verkehr um den Remoteport von außen nach innen zu erlauben. Nix. Bei NAT den angeschlossenen Computer als Server definiert für den eingehenden Verkehr auf diesem Port.

Und was war. Pustekuchen. Bis wohin die Pakete gekommen sind, kann keiner sagen. MS bietet ja bei den Vollversionen von Vista 2 Supportanfragen an. Dazu gehört auch Remote auf den Rechner zu gehen, um zu helfen. Ich denke, da wird es nicht viel anders sein.

Was fehlt ist NAT Traversal, um den immer weiter steigenden Zahlen von DSL (oder in meinem Fall HSDPA) Routern gerecht zu werden.

Da das ganze ohne Einladungticket nicht funktioniert, da eine direkte Adressierung nur in einer Domäne geht und auch nur im selben Subnetz, sehe ich da auch kein besonderes Sicherheitsrisiko. Warum packt das MS also nicht. VoIP Anwendungen können das doch auch. Schon lange braucht man keine Portforwardings definieren, um zu telefonieren und angerufen werden (mit dem web.de Phone klappt das hier wunderbar hinter ner DoppelNAT ohne Portforwarding). Die ganzen Messenger arbeiten ähnlich.

Man denke auch mal an Filesharing. Das serverlose Netz Kad von eMule. Das läuft mittlerweile auch schon von LowID (NAT/Firewall) zu LowID (NAT/Firewall). Also sollte das beim Remotedesktop doch auch zum laufen zu bekommen sein.

So schön einfach, wie Vista wird (und das wird es gegenüber XP in einigen Bereichen deutlich), so verhunzt ist dennoch der Remotedesktop, da er sich nicht der Zeit anpasst. Aber naja. Man kann wohl nicht alles haben.


In dem Sinne. Nen schönen Abend noch.

Dieser Beitrag wurde von karstenschilder bearbeitet: 07. November 2006 - 00:39

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Executor 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 40
  • Beigetreten: 07. November 06
  • Reputation: 0

geschrieben 08. November 2006 - 12:30

Hi, ja da hat Microsoft leider nicht viel getan..., hast du mal probiert alle ports an den entsprechenden PC weiterzuleiten(Standartserver), die einstellung hat bei den Zyxel Routern die ich bis jetzt im einsatz hatte, auch geholfen.
Manchmal musste ich auch erst den kompletten Router neu starten damit er die Nat-Regeln umgesetzt hat...
Aber du hättest dir viel Arbeit sparen können, wenn du einfach den Live Messenger genutzt hättest, den der bietet wie auch andere Messenger (erwähntest du ja oben) die Möglichkeit direkt eine Verbindung mit dem Remote-PC aufzubauen.
Hab nen Freund in Östereich, dessen Anbieter Ihn nur über PPTP-tunnel Netzwerk ins Internet lässt. Kein Ping zu seiner Adresse möglich(whatismyip.com), selber ist bei ihm nur ein privates 10.x.x.x Netzwerk eingetragen, aber die Remote-Verbindung über den Messenger klappt ohne Probleme. Tja Microsoft bringt eine Lösung aus eigenem Hause, müsste man nur noch im Windows einbauen :D
0

#3 Mitglied ist offline   karstenschilder 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.947
  • Beigetreten: 26. März 06
  • Reputation: 3

geschrieben 08. November 2006 - 16:24

Beitrag anzeigenZitat (Executor: 08.11.2006, 12:30)

Hi, ja da hat Microsoft leider nicht viel getan..., hast du mal probiert alle ports an den entsprechenden PC weiterzuleiten(Standartserver), die einstellung hat bei den Zyxel Routern die ich bis jetzt im einsatz hatte, auch geholfen.


Das hab ich als letztes versucht.

Zitat

Manchmal musste ich auch erst den kompletten Router neu starten damit er die Nat-Regeln umgesetzt hat...


Das hingegen nicht. Von einem Produkt der Firma Zyxel erwarte ich schon, dass es auch ohne geht.

Zitat

Aber du hättest dir viel Arbeit sparen können, wenn du einfach den Live Messenger genutzt hättest, den der bietet wie auch andere Messenger (erwähntest du ja oben) die Möglichkeit direkt eine Verbindung mit dem Remote-PC aufzubauen.


Also bin ich doch nicht blöd. Bin auch der Meinung, sowas mal gesehen zu haben. Aber ich habs echt nicht mehr gefunden. Wo ist das denn (hab den 8.0 LM)?

So blöd das jetzt klingt. Wir haben uns über den LiveMessenger unterhalten. Hab auch mal in der Liste rechts auf den Namen geklickt und das Kontextmenu abgeklappert, weil ich dachte, ich hätte da schonmal Remote gesehen. Evtl. hab ichs mit dem Werbekiller gleich mit entfernt.

EDIT: Habs gefunden. War unter Programme starten. Werds mal testen.

Dieser Beitrag wurde von karstenschilder bearbeitet: 08. November 2006 - 18:42

0

#4 Mitglied ist offline   karstenschilder 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.947
  • Beigetreten: 26. März 06
  • Reputation: 3

geschrieben 09. November 2006 - 12:21

Beitrag anzeigenZitat (Executor: 08.11.2006, 12:30)

Aber du hättest dir viel Arbeit sparen können, wenn du einfach den Live Messenger genutzt hättest, den der bietet wie auch andere Messenger (erwähntest du ja oben) die Möglichkeit direkt eine Verbindung mit dem Remote-PC aufzubauen.


Hab ich ausprobiert. Ging nicht. Wir haben us gegenseitig beide typen von Einladungen zugeschickt. Ist weder bei mir, noch bei ihm eine angekommen. Evtl. gehts erst mit Messenger 8.1, der ja erst Vista Kompatibel sein soll.
0

#5 Mitglied ist offline   karstenschilder 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.947
  • Beigetreten: 26. März 06
  • Reputation: 3

geschrieben 10. November 2006 - 10:32

Hab jetzt eines gefunden, welches von NAT zu NAT Verbinden kann. Ist mit gewissen Einschränkungen auch schon kompatibel zu Vista (probleme gibts insbesondere mit UAC).

http://www.pchelpware.com/

Ehemals UltraVNC.

Eine Lösung mit Remotedesktop, bzw. der Abwandlung Remoteunterstützung wäre mir aber lieber.

Dieser Beitrag wurde von karstenschilder bearbeitet: 10. November 2006 - 10:33

0

#6 Mitglied ist offline   Executor 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 40
  • Beigetreten: 07. November 06
  • Reputation: 0

geschrieben 10. November 2006 - 11:05

In wie weit funktioniert, das mit dem messenger denn nicht?
Bekommst du die Einladung nicht, oder passiert nach dem Klick auf selbige nichts mehr!
Der PC in Österreich den ich beschrieben habe hat XP prof. aber ich hab halt vista und hab mit den Einladungen noch keine Probleme gehabt...
Verwenden tue ich Messenger 8.1, aber früher ging das von XP zu XP auch mit 8.0 soger mit 6.0 glaube ich...
0

#7 Mitglied ist offline   karstenschilder 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.947
  • Beigetreten: 26. März 06
  • Reputation: 3

geschrieben 10. November 2006 - 11:51

Die Einladungen kommen nicht an (also wenn wir im Messenger Fenster auf den Knopf Programme und dann unten die 2 Remoteeinladungen auswählen).

Ich sehe zwar in meinem Fenster, dass ich ne Einladung verschickt habe (mehrmals, hab auch beide versucht. Er auch.), aber auf der anderen Seite kommt nix an. Normales Chatten geht ohne Probleme. Hab ihm auch über Messenger schon bilder geschickt. Scheinbar ist diese UltraVNC Weiterentwicklung das Einzige (bzw. UltraVNC mit "NAT to NAT" Erweiterung), was bietet, was ich suche. Problem ist nur das Administrieren (wegen UAC).
0

#8 Mitglied ist offline   Executor 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 40
  • Beigetreten: 07. November 06
  • Reputation: 0

geschrieben 10. November 2006 - 12:04

Ich hab gerade vorhin nochmal ausprobiert, also ich komme von meinem Vista-PC zu Hause auf meinen Firmen-PC (Windows XP) und der hängt hinter nem Router mit integrierter Firewall und ohne das ich NAT-Regeln erstellt habe. Anders herum funktioniert das auch, das einzige was ich noch nicht getestet habe ist nen Vista PC hinter einem Router, aber kann mir nicht vorstellen das das son großer unterschied ist. Mit den Einladungen läuft auch alles super, könnt Ihr die kleinen Mini-Spiele miteinander spielen? vieleicht liegt es ja irgendwie an der Messenger Intallation!
Ich kanns mir sonst nicht erklären, hat er noch ne Softwarefirewall oder diese Chipsatzfirewall von Nvidia?
0

#9 Mitglied ist offline   karstenschilder 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.947
  • Beigetreten: 26. März 06
  • Reputation: 3

geschrieben 10. November 2006 - 12:35

Spiele hab ich net probiert (hab ich noch nie probiert).

Können wir ja heute Abend mal testen. Evtl. finden wir den Fehler.
0

#10 Mitglied ist offline   karstenschilder 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.947
  • Beigetreten: 26. März 06
  • Reputation: 3

geschrieben 17. November 2006 - 08:46

Hab das auf der MSSeite gefunden:

http://support.micro...om/kb/301529/de
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0