WinFuture-Forum.de: Virtueller Arbeitsspeicher - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Windows XP
Seite 1 von 1

Virtueller Arbeitsspeicher Wie einstellen?


#1 Mitglied ist offline   Unwissender 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 220
  • Beigetreten: 15. Mai 05
  • Reputation: 0

geschrieben 31. Oktober 2006 - 17:21

Habe da mal eine Frage bezüglich dem Virtuellen Arbeitsspeichers.

Hab schon mehrmals gehört oder gelesen dass das verstellen desVirtuellen Arbeitsspeichers etwas gegen Ruckeln oder allgemein mehr Performance bei spielen bringt.(In meinem Falle Gothic3)

1.Ist da was dran?
2.Wenn ja,was stellt man denn ein?
3.Und müsste man das bei jeder Partition einstellen?Oder nur auf der wo Gothic3 installiert ist
4.Spielt es dabei eine Rolle wieviel Ram man hat?
5.Wenn ja,was stell ich denn ein wenn ich 2GB habe?
6.Müssen denn Anfangsgrösse(MB)und Maximale Grösse(MB) gleich gross sein?
Zitat von Bart Simpson:
Lieber Gott wir danken dir für gar nichts wir haben alles selbst bezahlt,Amen
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   sn00b 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.241
  • Beigetreten: 07. November 05
  • Reputation: 0

geschrieben 31. Oktober 2006 - 17:28

1.ja, je nach einstellung kann es was bewirken!
2.empfohlen ist das 1 1/2 fache des arbeitsspeichers!
3.gerade nicht auf der wo gothic ist, am besten auf eine eigene festplatte!
4.ist bei punkt 2. beantwortet!
5.ist bei punkt 2. beantwortet!
6.ja, dadurch wird die größe nicht zwichendurch angepaßt, was in diesen moment zu störungen führen würde!

Dieser Beitrag wurde von Master.Max bearbeitet: 31. Oktober 2006 - 17:30

0

#3 Mitglied ist offline   Kampfrapunzel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 953
  • Beigetreten: 23. Februar 05
  • Reputation: 2

geschrieben 31. Oktober 2006 - 17:40

zu 6. Die "Störungen" sind genauer gesagt eine erhöte Fragmentierung der Daten, da die Datei mal größer und mal wieder kleiner ist.

Frage meinerseits zu 3. Habe mal irgendwo gelesen, dass es sinnvoll ist, die Auslagerungsdatei auf verschiedene Partitionen mit aufzuteilen. Ich habe 1,5GB Ram und 3 Partitionen mit je 754MB Auslagerungsdatei. Ist an der Sache was dran?
Ich bin nicht an dem Problem gescheitert! Ich hab nur 1000 Wege gefunden, wie es nicht geht!

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   sn00b 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.241
  • Beigetreten: 07. November 05
  • Reputation: 0

geschrieben 31. Oktober 2006 - 17:57

@Kampfrapunzel
ob es sinvoll wäre sie auf mehrer datenträger zu splitten weiß ich nicht und wenn dann hängt es davon ab wie windows sie benutzt, wirklich sinn machen würde es ja nur wenn windows die daten dann auf die zwei (oder wieviel auch immer) teile verteilen würde, das bezweifle ich aber! bin mir da aber nicht sicher, und höre das auch zum ersten mal!
0

#5 Mitglied ist offline   SPUTUM 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 719
  • Beigetreten: 10. Juni 06
  • Reputation: 1

geschrieben 31. Oktober 2006 - 19:40

In der Microsoft Windows 2000 Advanced Server Online-Hilfe "Sicherstellen ausreichender Speicherkapazitäten (klick)" wird folgendes bezüglich dem aufteilen der Auslagerungsdatei beschrieben:

Zitat

... Sie können eine Auslagerungsdatei auf anderen Festplattenlaufwerken ablegen. Wenn Sie über mehrere Festplattenlaufwerke verfügen, können Sie die Auslagerungsdatei auch aufteilen, um die Zugriffszeit zu optimieren. Wenn Sie zwei Festplatten verwenden und die Auslagerungsdatei aufteilen, können beide Festplatten gleichzeitig auf Daten zugreifen, was den Datendurchsatz deutlich erhöht. Verwenden Sie jedoch zwei Festplatten, von denen eine schneller als die andere ist, kann es von Vorteil sein, die Auslagerungsdatei ausschließlich auf der schnelleren Festplatte abzulegen. Probieren Sie aus, welche Konfiguration für Ihr System am besten geeignet ist...


Unter dem Link gibt es auch weitere interessante Informationen zur Auslagerungsdatei. Ich hoffe, dass sich die Beschreibungen auch auf andere Windows-Versionen übertragen lässt.

Gruß, Sputum
OS: Windows 7 Professional 64bit CPU: Intel Core 2 Duo E6600@3200 GPU: ATI Radeon HD 4670 passiv (512MB) MB: Asus P5B Deluxe RAM: 4x Corsair VS1GB667D2 1024MB = 4096MB HD: WD WD6400AAKS, WD WD20EARS (2TB), Samsung HD401LJ, SP2514 DVD: Samsung SH-S183L AC/DC: Tagan PipeRock TG600-BZ Router: Linksys WRT54GL (Tomato RAF 1.28.8515 ND Kernel 2.4 by Victek).
0

#6 Mitglied ist online   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.247
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 298

geschrieben 31. Oktober 2006 - 19:55

Beitrag anzeigenZitat (Kampfrapunzel: 31.10.2006, 17:40)

Frage meinerseits zu 3. Habe mal irgendwo gelesen, dass es sinnvoll ist, die Auslagerungsdatei auf verschiedene Partitionen mit aufzuteilen. Ich habe 1,5GB Ram und 3 Partitionen mit je 754MB Auslagerungsdatei. Ist an der Sache was dran?

Ja, da ist was dran, aber nur, wenn du die Möglichkeit hast, die Partition mit der Auslagerungsdatei auf eine andere HDD zu legen.

Beitrag anzeigenZitat (Master.Max: 31.10.2006, 17:57)

@Kampfrapunzel
ob es sinvoll wäre sie auf mehrer datenträger zu splitten weiß ich nicht und wenn dann hängt es davon ab wie windows sie benutzt, wirklich sinn machen würde es ja nur wenn windows die daten dann auf die zwei (oder wieviel auch immer) teile verteilen würde, das bezweifle ich aber! bin mir da aber nicht sicher, und höre das auch zum ersten mal!

Hier mal der Link zur entsprechenden MS Seite: klick

Dieser Beitrag wurde von JollyRoger2408 bearbeitet: 31. Oktober 2006 - 19:56

LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#7 Mitglied ist offline   Kampfrapunzel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 953
  • Beigetreten: 23. Februar 05
  • Reputation: 2

geschrieben 02. November 2006 - 10:37

Erst mal Dank an SPUTUM und Jolly Roger.
Auf eine separate HDD kann ich die nicht legen. Hab 2 baugleiche (also vom gleichen Hersteller, gleiche Größe, gleiche Serie, gleiche Drehzahl -> ihr wißt, was ich meine) HDDs im Raid0, d.h. die Daten werden schon aufgeteilt für kurzere Zugriffszeiten. Dazu noch die Aufteilung der Auslagerungsdatei in 3 Teile -> die Auslagerungsdatei liegt demzufolge in 6 Teilen vor. Stellt sich nur die Frage, ob diese doppelte Optimierung sinnvoll ist? Weil, 2x Minus ist ja Plus...
Ich bin nicht an dem Problem gescheitert! Ich hab nur 1000 Wege gefunden, wie es nicht geht!

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#8 Mitglied ist offline   sn00b 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.241
  • Beigetreten: 07. November 05
  • Reputation: 0

geschrieben 02. November 2006 - 10:46

@Kampfrapunzel
also wenn du die link von JollyRoger2408 gelesen hast dann müßtest du wissen das das eigentliche aufteilen der auslagerungsdatei keinen sinn macht! windows nutzt immer den teil wo die wenigsten aktivitäten zu verzeichnen sind, das heißt es verteilt die daten nicht auf xteile! und der teil der auslagerungsdatei auf c: ist halt empfolen weil nur hier speicherabbilder gespeichert werden können um diese später zu analysieren!
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0