WinFuture-Forum.de: Optimaler Virenscanner Für 56k-internetanschluss? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Sicherheit
Seite 1 von 1

Optimaler Virenscanner Für 56k-internetanschluss?


#1 Mitglied ist offline   Ferrum 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 177
  • Beigetreten: 10. Oktober 03
  • Reputation: 0

  geschrieben 03. März 2006 - 14:32

Hallo! Es geht darum einen Virenscanner auf einem Rechner zu installieren unter folgenden Voraussetzungen:
- Der betreffende Rechner ist ein ein älteres System (~800MHz)
- Er ist lediglich mit einem 56k-Modem an das Internet angebunden
- Die Nutzerin ist eine ältere Dame

Es sollten also folgende Bedingungen erfüllt werden:
- Die Software sollte kostenfrei sein
- Der Scanner sollte nicht allzu systemlastig sein
- Die Updates sollten sehr klein ausfallen
- Das Programm sollte einfach zu bedienen und mangels Englischkenntnissen auch deutschsprachig sein

In Frage kämen:
- AntiVir PersonalEdition Classic
- avast! Home Edition
- AVG Free Edition
- Bitdefender 8 Februar-Freeware-Edition

Bisher befand sich auf dem Rechner AntiVir was aber aufgrund von mehreren Problemen nun ausgetauscht werden soll. AVG scheidet eigentlich auch aus da es in der Free Edition nicht deutschsprachig ist. Daher bleibt die Wahl zwischen avast! und Bitdefender.

Die Tendenz liegt aufgrund der etwas besseren Scanleistung mehr bei Bitdefender. Doch leider sind keine Erfahrungen vorhanden wie es sich mit der Grösse der Updates verhält. Da können bei einem 56k-Anschluss schon recht schnell einmal mehrere Minuten zusammenkommen. Bei AntiVir waren mit inkl. Programmupdate bis zu 30 Minuten keine Seltenheit (wenn die Server denn überhaupt mal erreichbar waren).

Hat jmd. Erfahrungen mit dieser Software an einem 56k-Anschluss?
0

Anzeige



#2 _MasterChiefDX_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 03. März 2006 - 14:39

Diese Erfahrung nicht.

Aber mit ADSL ist das Update von avast! durch, bevor der Rechner überhaupt komplett einsatzbereit ist. ;D
Programmupdates sind meist auch nicht grösser als ein MB oder so...
0

#3 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.359
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 323

geschrieben 03. März 2006 - 15:19

Hallo,
ich verwend e BitDef 8 Standard seit über einem Jahr. Wie es mit einem 56k Anschluß ist, weiß ich nicht; mit DSL dauern die Updates nur wenige Sekunden. Nur das erste Update nach der Neuinstallation ist größer.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#4 Mitglied ist offline   Internetkopfgeldjäger 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.718
  • Beigetreten: 29. Januar 04
  • Reputation: 1

geschrieben 03. März 2006 - 15:21

Hallo,

warum nicht ein Debian Linux
auf den Rechner der älterne Dame?
Das ist ein solides und gereiftes System!

Mit einem KDE als Benutzeroberfläche ließe sich das Schriftbild
optimal an das Sehvermögen anpassen.
Das heißt: auch bei hoher Auflösung muß die Schrift nicht winzig klein sein!
sondern lässt sich optimal anpassen.
Das Menü, von dem aus die Programme gestartet werden,
ist bei KDE aufgeräumt und gut strukturiert,
in Kategorien wie z.B. "Internet", "Büroprogramme" usw.,
so das die Benutzerin nicht mit dem Chaos konfrontiert wird,
wie es der ganz normale Katastrophenalltag
auf einem Windows System ist.
Und wenn Sie mal aus dem Haus möchte,
so ist Sie über das Wetter durch KWetter,
welches die örtliche offizielle Wetterstation
aktuell abfragt, immer gut informiert.

Ein Virenscanner lässt sich zwar auch auf Debian installieren,
(z.B. AntiVir oder Clam AntiVirus
jedoch ist das für dies System keine zwingende Betriebsvoraussetzung,
da Debian Linux keine Virensammelvorichtung und Weitervertreilstation ist. ;D

Vor allem aber, kann sich die Benutzerin als Benutzerin anmelden
und das System einfach benutzen,
während sich ein Administrator um Installation und Wartung kümmert.
Das System schützt sich selbst vor der Benutzerin,
und damit die dauerhafte Nutzbarkeit für die Benutzerin.

Die oben in meinem Post genannten Viren Scanner gibt es auch für Windows,
diese Viren Scanner sind kostenlos erhältlich.
Jedoch besteht auf einem Windows Rechern immer die Gefahr das
das Windows System fröhlich ganz nach gusto gehijacked wird,
bei 56KModem ein Dialer hohe Kosten verursacht,
und trotz Virenscaner Viren gesammelt und weiterverteilt werden.
Es gibt dort einfach zu viele Sicherheitslücken,
die ausgenutzt werden,
sonst gäbe es hier in diesem Forum nicht so viele Beiträge. :D


Gruß, Internetkopfgeldjäger

Dieser Beitrag wurde von Internetkopfgeldjäger bearbeitet: 03. März 2006 - 15:23

0

#5 Mitglied ist offline   Graumagier 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.811
  • Beigetreten: 01. März 04
  • Reputation: 1

geschrieben 03. März 2006 - 15:26

Ja, ein durchaus netter Werbetext, aber wieso muss ich Linux installieren, um als eingeschränkter Benutzer zu arbeiten? ;D

Dieser Beitrag wurde von Graumagier bearbeitet: 03. März 2006 - 15:27

"If you make something idiot proof, someone will invent a better idiot." - Marvin

For Emails always use OpenPGP. My KeyID: 0xA1E011A4
0

#6 Mitglied ist offline   Internetkopfgeldjäger 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.718
  • Beigetreten: 29. Januar 04
  • Reputation: 1

geschrieben 03. März 2006 - 15:46

Beitrag anzeigenZitat (Graumagier: 03.03.2006, 15:26)

Ja, ein durchaus netter Werbetext

Axt noch eins, wo bleibt meine Provision? ;D

Nein,

aber jetzt mal im Ernst,
wenn es schon nicht dazu gereicht hat,
AntiVir korrekt zu installieren,
die Windows Registy entsprechend häufig durchzubürsten, (Handarbeit)
so, das AntiVir einwandfrei funktioniert,
welches bei mir auf einem einwandfreiem System
so ca. 4 Sekunden zum Update der Virendefinition braucht,
(eben grade noch mal durchlaufen lassen, aber ca. 4 Sekunden sind die normal benötigte Zeit bei mir)
wie soll das dann mit der Fummelei klappen,
bis auch unter Windows die Rechte der Benutzerin ausreichend sind,
um Windows und die benötigten Programme zu benutzen,
ohne das das Windows System aus Unwissenheit geschädigt werden kann?
Unmöglich ist es bestimt nicht, Windows so einzurichten,
aber es ist viel Arbeit!
Da ist ein Debian Linux einfacher zu installieren,
das kriegt sogar ein Huhn hin,
wenn man ihm genug Körner auf die "Enter" Taste legt. :D


Gruß, Internetkopfgeldjäger
0

#7 Mitglied ist offline   Ferrum 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 177
  • Beigetreten: 10. Oktober 03
  • Reputation: 0

geschrieben 03. März 2006 - 16:09

Äh. Jungs - seit mir nicht böse. Aber ihr seit haarscharf an meiner Ausgangsfrage vorbeigeschrammt. Mir gings hier nicht um Linux. Meine Frage war ernstgemeint.

Danke @ MasterChiefDX & JollyRoger

Dieser Beitrag wurde von Ferrum bearbeitet: 03. März 2006 - 16:10

0

#8 Mitglied ist offline   Lord_eAgle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 286
  • Beigetreten: 05. Januar 06
  • Reputation: 0

geschrieben 03. März 2006 - 16:18

nim den bitdefender Standard, liefert täglich so um die 300k zum downloaden. das geht auch mit nem 56k modem gut. habe den selbst schon öfters bei leuten mit 56k oder isdn installiert - bis jetzt hat sich noch keiner beschwehrt.

natürlich kommt beim allerersten mal installieren noch einiges mehr an updats - so um die 5mb, wenns mir recht ist. aber danach haste ruhe - immer schöne kleine updates die automatisch ablaufen. also äusserst benutzerfreundlich für leute, die eigentlich gar nix selbst am virenscanner rumfummeln wollen.

Dieser Beitrag wurde von Lord_eAgle bearbeitet: 03. März 2006 - 16:25

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild
0

#9 Mitglied ist offline   Ferrum 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 177
  • Beigetreten: 10. Oktober 03
  • Reputation: 0

geschrieben 03. März 2006 - 16:59

Klasse. Danke dir! ;D
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0