WinFuture-Forum.de: Antiviren Software Klick Für Klick Kaspersky Anti-virus Personal 5.0.3 - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Hinweis

Alle neuen Themen werden vor der Veröffentlichung durch einen Moderator geprüft und sind deshalb nicht sofort sichtbar.
Seite 1 von 1

Antiviren Software Klick Für Klick Kaspersky Anti-virus Personal 5.0.3 Kaspersky Anti-Virus Personal 5.0.388 Virendatenbank vom 30.08.200

#1 Mitglied ist offline   Sina 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 609
  • Beigetreten: 15. Mai 05
  • Reputation: 3

  geschrieben 03. Dezember 2005 - 14:32

Antiviren Software Klick für Klick
Kaspersky Anti-Virus Personal 5.0.388

Antiviren – Datenbank vom 30.08.2005
Testprogramm, 4 Woche gültig

Allgemeines
Sobald ein Computer mit einem anderen Computer oder dem Internet verbunden wird, ist der Schutz des eigenen Computers unumgänglich. Nur so wird erreicht, dass persönliche Informationen geschützt werden und der eigene Computer nicht missbraucht wird.

Für Menschen ohne profunde (umfangreiche) Computerkenntnisse ist die Auswahl und Installation von Antiviren Software leider oft nicht so einfach.
Für sie soll an dieser Stelle eine Klick für Klick Anleitung entstehen. Diese Anleitung soll ihnen ermöglichen, eine AntiViren Software zu installieren und / oder die eignen Einstellungen zu überprüfen.

Darüber hinaus findet man zu den Themen
Autoren: EDragon, shelby > „Windows Sicherer Machen & Security Link Liste, Anleitung/Tipps
http://www.winfuture-forum.de/i[Colondex.php?showtopic=10251
Autor: Rika > „Was Tun, Wenn Der Pc Kompromittiert Wurde?“
Windows Sicherer Machen
sehr fundierte Anleitungen.

Und hier noch andere gute Anleitungen bzw. Internetseiten:
Malte Wetz:
http://www.malte-wetz.de.vu/index.php?view...compromise.html

Linksammlung zum Thema Sicherheit:
http://www.ntsvcfg.de/linkblock.html

Internetseite „Spotlight“ mit Hinweisen auf verschiedene andere Internetseiten
http://spotlight.de/...85924-8346.html


Aussagen zu AntiVirensoftware
An dieser Stelle einige Meinungen zu den verschiedenen AntiViren Programmen, die ich aus unterschiedlichen Foren zusammen getragen habe. Als ich mir diese Informationen kopierte, wusste ich noch nicht, dass ich eine Anleitung schreiben würde. Deshalb habe ich mir nicht die Autoren der Beiträge notiert. Es sei mir nachgesehen, wenn ich die Autoren der Beiträge deshalb nicht namentlich nennen kann.

Eine 100% Sicherheit gibt es aber leider bei keinem Antivirenprogramm.

Es gibt: OnDemand-Scanner und OnAccess-Scanner

In vielen Forenbeiträgen wurden immer wieder nachfolgende AntiVirensoftware empfohlen (in alphabetischer Reihenfolge): Avast 4 Home, Bitdefender Free Edition, G-Data , NOD32

„Bedenke auch das AVK zwei Scan Engines hat, die sich perfekt ergänzen.
Der kombinierte Einsatz von Bitdefender Free Edition (nur on Damand Scanner) + Antivir oder AVG ist recht effektiv und kostenlos.“

„Bei einem leistungsstarken Rechner würde ich auch zu AVK 2005 raten. (2 Scannengines brauchen halt mehr "Power")“

„Der Virenscanner NOD32 ist auch zu empfehlen. In früheren Tests zu anderen Virenscannern hat NOD32 zwar nicht alle Viren/Würmer gefunden, dies hat sich aber seit der Version 2.12 gebessert. Und einen Ressourcen - sparenderen Scanner gibt es nicht“.

Meinung aus einem Forum:
  • G-Data AVK 2004/2005: Ressourcenfressend, gründlich, gute Kaspersky Heuristik
  • Kaspersky Personal Pro 5: Nicht ganz so Ressourcenfressend, sehr viele Updates, schlechtere Heuristik als G-Data oder F-Secure
  • Secure Antivirus 2005: Sehr Ressourcenfressend, Extrem gründlich, 3 Scannengines (Kaspersky, F-Prot, Orion), Eingebautes Ad-Aware
  • FPanda Antivirus Titanium 2005: Ressourcenschonend, Gründlich, viele Updates, eingebaute Firewall (muss man nicht installieren)
„Meiner Meinung nach stört ein OnAccess-Scanner in jedem Fall, man nehme nur mal False –Positive - Meldungen bei Downloads, zu deren Umgehung man den OnAccess-Scanner
erst entweder deaktivieren oder umkonfigurieren muss, was wiederum das Sicherheitskonzept untergräbt.“

AntiVirenKit GData
„Und was hat das g-data antivirenkit für eine Note bekommen? Im Privat Support laut „ct“ nicht zu empfehlen. Im Premiumsupport (der nochmals mit 30 EUR. zu buche schlägt im ersten Jahr, danach mit 49,95 EUR) wird das Programm dann empfohlen.“
  • Erkennung ITW-Schädlinge: ++ (sehr gut)
  • Erkennung Trojaner und Backdoors / Heuristik: ++/- (sehr gut /schlecht)
  • Signatur-Updates und Reaktionszeit: -- (sehr schlecht; Note für den premiumsupport: ++)
  • Funktionsumfang / Rettungsmedien: +/+ (gut / gut)
  • Bedienung: zufrieden stellend
„Du schriebst, dass bei AntiVirenKit GData der Premiumsupport im ersten Jahr so dabei ist, das ist komplett falsch !!! Der Premiumsupport muss extra dazugebucht werden und das erste Jahr kostet 29,95 EUR., danach 49,95 EUR.Wenn du das Programm kaufst, hast du nur Anspruch auf den Privatsupport und nicht den Premiumsupport ( der extra mit Kosten gebucht werden muss ) Und dass du einen Premiumsupport am Telefon bekommst, ist nur ein Traum, der ist nicht besser, als der Privatsupport und da kann ich dir ein Liedchen von singen“
„Also Meister, ich habe die Originalversion 2004 damals im Januar 2004 bei Amazon.de für 29,95 gekauft. In dem Karton war eine Karte mit bei für den Premiumsupport, welche ich an G-data geschickt habe. Ein paar Tage später hatte ich per Email meine Bestätigung für den PremiumAccount, eine Telefonnummer zum Ortstarif (bei der ich schon öfter angerufen habe und immer sofort durchkam und freundlichst behandelt wurde) und ein paar Dinge mehr. Für das erste Jahr Premiumsupport habe ich NICHTS extra bezahlt. Jetzt da wir ja 2005 haben und auch Januar ist das Premium Supportjahr rum und ich wurde beim eintippen meiner registrierten Daten aufgefordert, sofern ich noch ein Jahr lang den Support in Anspruch nehmen will 29,95 Euro zu bezahlen. Ich kann dir meinetwegen die Rechnung per Fax schicken, whatever ich gebe nur das weiter was ich bezahle, mehr nicht. Hast du denn auch eine gekaufte Version von Gdata?“

Panda AntiViren Software:
  • jeden Tag ein Update (am 27.1. waren es sogar 3 Updates!!!!)
  • super Service, erkennt auch noch unbekannte Viren
  • Firewall von Sygate
  • einfach zu bedienen
  • kostenloser Support
http://www.vnunet.de/praxis/security/artic...0504060324.aspx

http://www.datenschutzzentrum.de/material/...ren/pcviren.htm

Kaspersky
„Nutze schon ein halbes jahr Kaspersky und bin damit sehr zufrieden ... geh mal auf rokop ins Forum, da gibt’s sehr viele beschwerden, bzgl. KAV. Es scheint nur sehr, sehr wenige zu geben, wo KAV auch wirklich gut läuft. KAV ist mittlerweile auch nicht mehr das, was es mal war.“
„Da hast du auch vollkommen recht Kaspersky hat auch schon ab und zu mal bei mir rumgezickt, z.B. immer einen Virus gefunden den es gar nicht gab und ich musste es auch schon paar mal deinstallieren und dann wieder neu installieren Aber jetzt läuft es schon länger ohne Probleme.“



Vor dem Installieren von AntiViren Software:
Es ist sinnvoll und praktisch, die Festplatte des Computers in verschiedene Arbeitsbereiche zu unterteilen.
Einen Arbeitsbereiche (oder zumindest einen Ordner) sollte man nur für die Downloads (so nennt man das Herunterladen von Dateien aus dem Internet) reservieren. So kann man später auch leichter überprüfen, ob die herunter geladenen Dateien in Ordnung sind.

Wie man seine Festplatte in verschiedene Arbeitsbereiche unterteil und was man dabei beachten sollte, dazu gibt es viele gute Beiträge.
Als Beispiele seien genannt:
Festplatte Partitionieren, Welche Aufteilung Ist Sinnvoll...

Festplatte Partitionieren, Welche Aufteilung Ist Sinnvoll...

Festplatte Patitionieren

Wie Bekomme Ich Meine Festplatte Extrem Sicher ? Pleas Help

Festplatte Partitionieren

Xp: Mehr Als 4 Partitionen?

Volume Partitionieren

250gb Festplatte Partitionieren!

Vorinformationen zu Kaspersky Anti-Virus Personal 5.0.388 3


Wenn Benutzer des Programms wichtige Hinweise etc. haben sollten, kommen diese hier herein.

Wichtige Begriffe in Kaspersky Anti-Virus Personal 5.0.388

Wenn Benutzer des Programms wichtige Hinweise etc. haben sollten, kommen diese hier herein.



Wo finde ich Kaspersky Anti-Virus Personal 5.0.388

Die deutschen Seiten für das AntiVirenprogramm Kaspersky Anti-Virus Personal 5.0.388:
http://www.kaspersky.com/de/

Hier wird zur Zeit die Testversion des Programms angeboten:
http://www.kaspersky...apter=146440558

http://www.zdnet.de/.../de0BAP-wc.html

Die angebotene Testversion lädt man sich nun herunter, indem man auf „Download“ klickt. Es geht ein Fenster auf - und nun kann man festlegen, wohin man diese Datei kopieren möchte. Hat man zuvor einen Ordner für das Herunterladen von Dateien festgelegt, dann wird man die Testversion in diesem Ordner ablegen, möglichst unter einem eindeutigen Namen, z.B. „Kaspersky AntiVirus Personal 5.0.388“

Nachdem die Datei herunter geladen worden ist, kopiert man sie in den Ordner C: \ Programme. Dieses geschieht, indem man mit der rechten Maustaste „Kaspersky Anti-Virus Personal 5.0.388“ anklickt. Es geht ein Fenster auf. Hier wählt man den Punkt „Kopieren“ aus und das Fenster schließt sich. Nun hat man den Ordner kopiert - auch wenn man das nirgendwo sehen kann.
Diese Kopie soll nun unter dem Ordner C: \ Programme abgelegt werden. Dieses geschieht, indem man (wieder mit der rechten Maustaste) den Ordner C: \ Programme anklickt. Erneut geht ein Fenster auf. Hier sucht man den Punkt „Einfügen“ und klickt ihn an. Der Ordner „Kaspersky Anti-Virus Personal 5.0.388“ wird nun unter C: \ Programme abgelegt.

Installation von „Kaspersky Anti-Virus Personal 5.0.388“ unter Windows XP SP2
Es wird davon ausgegangen, dass sich nun unter „C: \ Programme ein Ordner namens „Kaspersky AntiVirus Personal 5.0.388“ befindet.

Nun klickt man auf „Start“ (in der Regel links unten) und dann auf „Ausführen“.
Es geht ein kleines Fenster auf, hier klickt man auf „Durchsuchen“.
Wieder geht ein Fenster auf. Sofern nicht automatisch „C:\ Programme“ geöffnet wurde, muss man diesen Ordner suchen. Dieses geschieht, in dem man den Punkt „Suchen in“ (ganz oben) anklickt.
Es klappt ein Fenster auf - und nun hat man die Möglichkeit, sich „C: Programme“ heraus zu suchen. Hat man C: \ Programme \ Kaspersky AntiVirus Personal 5.0.388“ gefunden, klickt man zweimal auf den Ordner „Kaspersky AntiVirus Personal 5.0.388“.
Und wieder geht ein Fenster auf, in welchem man nun eine Datei namens „kav5.0.3888trial_personalde.exe“ sehen sollte. Diese klickt man an, danach klickt man auf „Öffnen“ (unten rechts). Das Fenster schließt sich und ein kleines Fenster (mit dem Titel „Ausführen“) geht auf. Hier klickt man auf OK. Das Fenster schließt sich, ein neues Fenster öffnet sich. Das Fenster schließt sich, ein neues Fenster öffnet sich. Hier wird man gefragt, wohin man die einzelnen Ordner entpacken möchte.
Man kann den vorgegeben Ordner übernehmen oder man klickt auf „Ändern“ – was ich in dem Fall vorziehen würde.
Hat man „Ändern“ gewählt, geht erneut ein Fenster auf. Hier sucht man nun den Ordner C: \Programme\ Kaspersky AntiVirus Personal 5.0.388. und klickt in an.
Im Fenster wird nun angezeigt: C: \Programme\ Kaspersky AntiVirus Personal 5.0.388.
Wie der weitere Installationsverlauf zeigen wird, ist es sinnvoll, hier ein „entpack“ anzuhängen, so dass nun angezeigt wird: C: \Programme\ Kaspersky AntiVirus Personal 5.0.388\entpack. Dies kann man übernehmen, indem man auf „Weiter“ (unten rechts) klickt. Nun wird alles automatisch entpackt und man kann installieren.


Während der Installation von Kaspersky AntiVirus Personal 5.0.388
Nun erscheint ein Fenster mit dem Titel „Programminstallation Kaspersky AntiVirus Personal “. Man klickt auf weiter.
Es folgt ein Fenster „Lizenzvereinbarung“. Wenn man das Programm benutzen will, muss man auf „Akzeptieren“ klicken.
Es folgt ein Fenster „Informationen zum Benutzer“. Hier sollte der Benutzername eingetragen sein. Es folgt ein Klick auf „Weiter“.
Daraufhin erscheint das Fenster „Wichtige Informationen“. Unterhalb des Textes ein Kästchen „Empfohlene Einstellungen verwenden“. In dem Kästchen befindet sich ein Harken. Per Klick den Harken entfernen.

Klick auf „Weiter“

Fenster „Einstellungen für Kaspersky AntiVirus“. Hier gibt es zwei Auswahlmöglichkeiten, die auch sehr gut erklärt werden..
  • Netwerk –Echtzeitschutz verwenden
  • iStreams –Technologie verwenden
Klick auf „Weiter“

Fenster „Zielverzeichnis wählen“. Klick auf „Durchsuchen“ und C: \Programme\ Kaspersky AntiVirus Personal 5.0.388 suchen. Hat man den Ordner gefunden, anklicken und auf „OK“ klicken.
Unter Zielverzeichnis steht nun : \Programme\ Kaspersky AntiVirus Personal 5.0.388\ Kaspersky Anti-Virus Personal, ist also doppelt gemoppelt. Deshalb mit der „Löschtaste der Tastatur den letzten Tei löschen, so dass unter Zielverzeichnis nun steht: C: \Programme\ Kaspersky AntiVirus Personal 5.0.388.

Klick auf „Installieren“

Fenster Installation, es erscheint die Anzeige des Installationsfortschritts (blauer Balken zeigt den Installationsverlauf)

Danach erscheint automatisch das Fenster „Abschluss des Installationsassistenten für Kaspersky AntiVirus Personal. Hier kann man auswählen, ob man den Computer sofort neu starten möchte oder erst später.
Hat man von einer CD aus installiert, ist es sinnvoll „Nein, den Computer später neu starten“ zu wählen und die CD aus dem Laufwerk zu nehmen und dann erst den Computer neu zu starten.
Ansonsten Klick auf „Fertigstellen“ und der Computer wird automatisch neu gestartet.


Nach der Installation von Avast Kaspersky AntiVirus Personal 5.0.388
Nach dem Neustart erscheint in der Taskleiste (rechts neben der Uhr) eine Sprechblase mit dem Titel „Der Computer wurde nicht vollständig untersuch“ und es ist ein rot – schwarzes Symbol zu sehen.

In der Regel gibt mehrere Möglichkeiten, wie man Programme aufrufen kann.
Drei seien genannt:
    1. Auf dem Desktop ( das ist die Arbeitsfläche, auf die man gerade schaut) legen viele Programme ein Symbol ab
    2. Ganz links unten, neben der Uhrzeit, legen ebenfalls viele Programme ein Symbol ab
    3. Oder man klickt auf „Start“ „Alle Programme“ – es geht eine Leiste auf – hier findet man dann einen Ordner mit dem Namen des Programms
Auf dem Desktop wurde von Kaspersky AntiVirus Personal 5.0.388 kein Symbol abgelegt.

Klickt man das Symbol neben der Uhr an, geht ein Fenster auf .
Hier kann man wählen:
  • Kaspersky AntiVirus öffnen
  • Arbeitsplatz auf Viren untersuchen
  • Datenbanken aktualisieren
  • Echtzeitschutz anhalten
  • Über das Programm
  • Beenden
Gewählt wurde Kaspersky AntiVirus öffnen

Ein Fenster öffnet sich, mit drei Reitern:
  • 1. Reiter: Sicherheit
  • 2. Reiter: Einstellungen
  • 3.Reiter: Support
auf der linken Seite steht jeweils, was man machen kann
auf der rechten Seite, was ausgewählt wurde.
Sieht auf den ersten Blick sehr übersichtlich und leicht verständlich aus.

1. Reiter: „Sicherheit“
linkes Fenster
  • “Arbeitsplatz untersuchen“ - Ein Klick, neues Fenster geht auf und der Arbeitsplatz wird untersucht
  • “Wechselträger untersuchen“ - Ein Klick, neues Fenster geht auf und Wechselträger werden untersucht - allerdings ist nicht ersichtlich, welche. Nach dem Geräusch zu urteilen, das Diskettenlaufwerk.
  • “Objekte untersuche“ - Ein Klick, neues Fenster geht auf und man kann auswählen, was man untersuchen lassen möchte
  • “Datenbank aktualisieren“ - Ein Klick, neues Fenster geht auf und Datenbank sollte aktualisiert werden. Wenn der Computer nicht ans Internet angeschlossen ist, erfolgt eine Fehlermeldung. Geht aber so schnell, man kann nichts lesen
  • “Quarantäne“ - Ein Klick, neues Fenster geht auf, hier noch leer, sonst werden hier wohl die Dateien / Ordner angezeigt, die Kaspersky AntiVirus als kritisch erkennt
  • ”Backup” - Ein Klick, neues Fenster geht auf, hier noch leer
  • ”Protokolle” - Ein Klick, neues Fenster geht auf und es wird angezeigt was gerade gemacht wird, was gemacht wurde, was fehlerhaft ist. sehr praktisch
2. Reiter: „Einstellungen“
  • “Gefahren und Ausnahmen“ - Ein Klick, neues Fenster geht auf,
  • “Echtzeitschutz“ - Ein Klick, neues Fenster geht auf, mit einem Schieberegler lässt sich die Sicherheitsstufe einstellen und festlegen, wie bei gefährlichen Objekten verfahren werden soll
  • “Scann auf Befehl“ - Ein - Ein Klick, neues Fenster geht auf, mit einem Schieberegler lässt sich die Sicherheitsstufe einstellen und festlegen, wie bei gefährlichen Objekten verfahren werden soll
  • “Update“ - Ein Klick, neues Fenster geht auf. Hier lässt sich festlegen, wie oft die Aktualisierung stattfinden soll (von stündlich bis einmal wöchentlich)
  • “Quarantäne und Backup“ - Ein Klick, neues Fenster geht auf. Hier können verschiedene Einstellungen hinsichtlich der Quarantäne vorgenommen werden.
  • “Erweiterte Einstellungen“ - Ein Klick, neues Fenster geht auf. Hier lassen sich Einstellungen vornehmen, die die Programmoberfläche, die Protokolle und den Start des Programms betreffen
  • Profil – Verwaltung“ - Ein Klick, neues Fenster geht auf, hier kann man sein Profil speichern. Was soviel heißt wie: Wenn ich z.B. nur den „Windowsordner“ überprüfen lassen will, dann treffe ich die entsprechende Auswahl und speichre diese Auswahl unter einem eindeutigen Namen. Später brauche ich dann nur noch diesen Namen aufzurufen
3. Reiter „Support“
  • “Anfragen an Support – Service“- Ein Klick, neues Fenster geht auf , Mail wird geöffnet. Diese Mail enthält extrem viele Angaben: Zur Hardware. Zum System. Welche Grafikkarte. Alle Programme, die man installiert hat
  • “Datei zur Analyse senden“ - Ein Klick, neues Fenster geht auf, man kann die Datei auswählen, die man senden möchte.
  • “Lizenzschlüssel“ - Ein Klick, neues Fenster geht auf und man kann den Schlüssel kaufen.
  • “Lizenz kaufen“ - Ein Klick, Webseite wird angezeigt, sofern eine Verbindung zum Internet besteht
  • “Hilfe“ - Ein Klick, neues Fenster geht auf, Hilfe in deutschwird angezeigt
  • “Tipps“ - Ein Klick, neues Fenster geht auf, Tipps in deutschwerden angezeigt
  • “Viren - Enzyklopädie“ - Ein Klick, Webseite wird angezeigt, sofern eine Verbindung zum Internet besteht
  • “Webseite von Kaspersky Lab“ - Ein Klick, Webseite wird angezeigt, sofern eine Verbindung zum Internet besteht
Persönliches Fazit
Dieses ist mein persönliches Fazit und gibt nicht die Meinung der Boardbetreiber wieder. Und nein, ich wurde von keinem Administrator, Superadministrator dazu angeregt oder gar aufgefordert, daraufhin zu weisen, dass es sich um mein persönliches Fazit handelt. Ich habe diese Software auch nicht unter Laborbedingen installiert und mir stehen natürlich auch nicht die Möglichkeiten (Testlabors) zur Verfügung, die Zeitschriften haben.

Dennoch ist mir ein Fazit wichtig, denn so kann ich mir auch selbst noch einmal abschließend vor Augen führen, was mir bedeutsam ist, was mir gefallen - oder eben nicht gefallen hat.

Wichtig ist für mich:
  • Eine Programmoberfläche, die ich verstehe
  • Ein Programm mit deutscher Benutzeroberfläche und deutscher Gebrauchsanweisung
  • Ein AntViren Programm, welches vom Hersteller kontinuierlich den aktuellen Gegebenheiten angepasst wird
  • Ein AntViren Programm, welches sich selbständig auf den neusten Stand hält
  • Ein AntiViren Programm, welches meinen Computer nicht zu einer lahmen Ente werden lässt oder ihn gar ganz schachmatt setzt
  • Ein AntiViren Programm, welches nach der Installation meinen Computer mit einem Grundschutz versieht - mir aber die Möglichkeit einräumt, dann, wenn ich mich besser mit dem Programm auskenne, individuelle Einstellungen vorzunehmen
  • Ein AntiViren Programm, welches nicht voraussetzt, dass ich eine Computerfachfrau / Computerfachmann bin - oder wo ich erst tagelang Bedienungsanleitungen wälzen muss, die auch noch mit - dem Computerlaien - nicht geläufigen Begriffen gespickt sind
Meine Eindruck von Kaspersky AntiVirus Personal 5.0.388:
  • Ich hatte den Eindruck, sehr schnell mit Kaspersky AntiVirus Personal 5.0.388 umgehen zu können. Für mich ein sehr großer Pluspunkt
  • Sehr gute und einleuchtende Erklärung
  • Leicht verständliche Programmoberfläche und Gebrauchsanweisung, noch einfacher als bei avast!
  • “Anfragen an Support – Service“. Die vorbereitet Mail hat mir nicht gefallen. Auch wenn es in manchen Fällen sicher notwendig ist, viele Informationen zu erhalten, um weiterhelfen zu können – es bleibt doch die Frage: Wo landen diese Informationen?
    Wird diese Mail verschlüsselt gesendet – oder reist sie per „Klartext“ durch`s Internet, also für jeden lesbar?
  • Auf Grund des Mailtextes habe ich mich gefragt, was Kaspersky AntiVirus Personal 5.0.388 vielleicht noch so alles sendet ? z.B. wenn man unter dem Reiter „Einstellungen“ „Update“ wählt
  • Prüfung von Systemspeicher, Autostart – Objekten, Bootsektor, Mailbox und C: (mit allen Ordner / Unterordner) dauerte 19 Minuten
  • Prüfung des ganzen PCs dauerte 1,5 Stunden, allerdings ist mir nicht klar, ob auch die Archive geprüft wurden
  • Prüfung des ganzen PCs dauerte bei Kaspersky Anti-Virus Personal 5.0.388 1,5 Stunden, bei avsat! 8,5 Stunden, bei NOD32 habe ich mir die Zeit nicht aufgeschrieben (aber aus der Erinnerung eher schneller als die beiden zuvor genannten Programme
Aber es bleibt ja noch PC-cillin Internet Security 14 Build, G-Data AVK (soll ja auch die Kaspersky-Engine haben) zum ausprobieren. Demnächst mehr, sofern ich mich aufraffen kann, noch mal so viel zu schreiben.


Sina

Dieser Beitrag wurde von Sina bearbeitet: 03. Dezember 2005 - 18:03

Herzliche Grüße von Sina deren Englisch leider nicht der Hit ist
0

Anzeige

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0