WinFuture-Forum.de: Mal Was Ganz Ausgefallenes... - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Windows XP
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Mal Was Ganz Ausgefallenes... Windows verliert speicherplatz


#1 Mitglied ist offline   Kingbonecrusher 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 541
  • Beigetreten: 16. März 04
  • Reputation: 0

geschrieben 08. September 2005 - 22:55

Hi!

Ich bin ja nicht unbedingt unwissend in Sachen Windows, aber was ich beobachtet habe finde ich recht komisch!

Mein Systemlaufwerk verliert an Kapazität, nein nicht weil Daten hochkopiert werden oder so! Jedenfalls alle 30sek. verliere ich ca. 100MB...

Ich habe eine 25GB C:\ Partition, davon ca. 19GB genutzt... Wird mir auch beim Start angezeigt! So, und ca. alle 30 sek. werden es 100MB weniger...

FREI: 6,0GB....
FREI: 5,9GB....
FREI: 5,8GB....
...
...
...
FREI: 0,0bytes....


Irgendwann ist die Platte dann aber komplett voll. Sobald ich Win neu starte habe ich wieder 6GB Frei. Auch die eigentlichen "vorhadenen" Daten bleiben immer bei 19GB.

Habe schon Scandisk ausgeführt, Problem immernoch da. Virus auch nicht vorhanden, komplett gescannt mit neusten Definitionen!

Sollte es ein Dateisystemproblem sein? Und bei jeden Zugriff die Größe verfälscht ins System geschrieben?

mfg
Eingefügtes Bild
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   andreasm 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 707
  • Beigetreten: 19. Juni 05
  • Reputation: 0

geschrieben 08. September 2005 - 23:50

komische Sache, aber mach mal bitte treesize drauf, um zu sehen, wo evtl. der Speicher hingeht...

http://www.jam-softw...eeSizeSetup.exe

melde dich dann bitte nochmal.
0

#3 Mitglied ist offline   DAB 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 208
  • Beigetreten: 31. Juli 05
  • Reputation: 0

geschrieben 09. September 2005 - 00:02

Jo, das Symptom kenne ich bestens. Lass mich mal raten, du hast eine NTFS-Formatierung auf der Platte, stimmt's. Das Symptom habe ich in letzter Zeit relativ oft gehabt (mindestens 6-7 mal in diesem Jahr schon auf diversen Festplatten). Allerdings lösen sich meine NTFS-Platten grundsätzlich von der hinteren Ecke der letzten Partition nach vorne wandernd auf. Dabei werden keine Partitionsgrenzen beachtet, die Seuche wandert von Partition zu Partition und am Ende ist nichtmal genug Plattenspeicher vorhanden, um Windows auszuführen.

Wenn das wirklich das selbe ist, was ich in letzter zeit auch hatte, wird die Platte am Ende mickrig klein sein und trotz normaler Partitionierung und/oder Formatierung bleibt die Platte mickrig klein. Erst durch ein Low Level Format wirst du das Problem dann wieder los.

Bei mir passiert das NUR wenn ich NTFS nutze. Solange ich FAT32 nutze, tritt diese Seuche bei mir nicht auf (Ich weiss, alleine dafür daß ich das jetzt gesagt habe, werde ich wieder Kritik abbekommen, das ist mir aber in diesem Fall und vor allem bei diesem Thema egal Ich kann nur das sagen, was ich darüber weiss, es ist nicht viel, aber es reicht mir, um das Problem zu vermeiden). Irgendwann habe ich mal auf NTFS konvertiert und keine 2 Stunden später schrumpfte mein freier Plattenspeicher zusammen.

Die Daten bleiben am Anfang in der Größe erhalten, allerdings sind viel Daten (vor allem ORDNER, EXE, CAB, ZIP-Dateien) von der Gefahr bedroht, sich so zu verändern, daß sie nicht mehr geöffent/gestartet werden können. So habe ich schon einmal alle wichtigen Treiber verloren, da lag zwar noch alles auf der Platte in den richtigen Verzeichnissen. Teilweise waren die Verzeichnisse aber nicht mehr zu öffnen. Wenn sie zu öffenen waren lagen allerhand EXE, ZIP und CAB's drin rum, die mit weissen FensterIcons gekennzeichnet waren und völlig ohne Funktion waren, wenn man sie öffnen oder anklicken wollte.

Ich weiss nicht, was das Problem ist, es hängt aber definitiv mit NTFS zusammen, denn nur auf NTFS Platten ist es bei mir aufgetreten.

Dieser Beitrag wurde von DAB bearbeitet: 09. September 2005 - 00:03

0

#4 Mitglied ist offline   Win-Fan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.218
  • Beigetreten: 09. Februar 05
  • Reputation: 0

geschrieben 09. September 2005 - 02:12

Zitat (DAB: 09.09.2005, 01:02)

(Ich weiss, alleine dafür daß ich das jetzt gesagt habe, werde ich wieder Kritik abbekommen,
Richtig.Eingefügtes Bild :)

Zitat

Ich weiss nicht, was das Problem ist, es hängt aber definitiv mit NTFS zusammen, denn nur auf NTFS Platten ist es bei mir aufgetreten.
Ich weis leider auch nicht was das Problem verursacht, aber ich glaub bis jetzt noch nicht das es an dem NTFS liegt, da ich solche oder sonstige Probleme noch nie mit diesem Dateisystem hatte. ;)
Eingefügtes Bild

Nimm das Leben nicht so ernst, du kommst eh nicht lebend raus.
0

#5 Mitglied ist offline   Kingbonecrusher 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 541
  • Beigetreten: 16. März 04
  • Reputation: 0

geschrieben 09. September 2005 - 06:02

Ich benutze NTFS eigentlich seit `99, hatte da Windows2000 bekommen. Seitdem noch nie Probleme gehabt mit NTFS, ich denke auch mal der Hund liegt woanders begraben....
Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   Murmel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.857
  • Beigetreten: 11. Februar 05
  • Reputation: 0

geschrieben 09. September 2005 - 06:52

Systemwiederherstellung mal abschalten, Ruhezustand ebenso, der Auslagerungsdatei mal ne feste Grösse zuweisen, Rechtsklick auf die Partition und den Indexdienst mal abschalten. Neustart und noch mal beobachten.
0

#7 Mitglied ist offline   Kingbonecrusher 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 541
  • Beigetreten: 16. März 04
  • Reputation: 0

geschrieben 09. September 2005 - 07:24

Systemwiederherstellung -> Ist bei mir nie an
Ruhezustand -> Ist bei mir nie an
Auslagerungsdatei -> Größe ändert sich nicht, wie Speicher 2GB

Indexdienst -> mache ich abend mal...
Eingefügtes Bild
0

#8 Mitglied ist offline   Jotadog 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 325
  • Beigetreten: 20. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 09. September 2005 - 07:47

Halte ich auch für sehr sehr unwarscheinlich das es an NTFS liegt :)
Ich hatte mal nen Virus der sich Zigtausende .exe Dateien geschrieben hat bis die Platte voll war, evtl. ist ja dass das Problem?

Oder ist es vielleicht nen Anzeigefehler? kannst du noch was auf der Platte speichern wenn sie "voll" ist?
0

#9 Mitglied ist offline   Kingbonecrusher 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 541
  • Beigetreten: 16. März 04
  • Reputation: 0

geschrieben 09. September 2005 - 08:00

Nein, voll ist voll...

Wie ich sagte, habe 25GB, davon 19GB reine Daten...

Wenn die Platte voll ist, und ich die Eigenschaften aller Dateien+Ordner ansehe sind es ca. 19GB .... Also laut meiner Bildung ca. 6GB bis 25GB ;-)

Kein Virus, Platte ist wieder OK sobald ich Win neu starte...
Eingefügtes Bild
0

#10 Mitglied ist offline   BachManiac 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.476
  • Beigetreten: 10. August 04
  • Reputation: 0

geschrieben 09. September 2005 - 10:05

Guck mal im Task manager unter den Prozessen, welcher Prozess eventuell werkelt, während dir deine Platte aufgefüllt wird. zusätzlich gehe auf "Ansicht">"Spalten auswählen" und aktiviere mal alle "E/A"'s und beobachte auch jetzt in den neuen Spalten, bei welchem Prozess sich dauernd was ändert!
Lenovo / IBM Thinkpad W500 2,8 GHZ Core 2 Duo | ATI FireGL v5700 | WUXGA LED Mod | 1TB HDD, 128GB SSD | 8GB Ram
0

#11 Mitglied ist offline   want_to_know 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 314
  • Beigetreten: 31. März 04
  • Reputation: 0

geschrieben 09. September 2005 - 12:15

Habe ich das richtig verstanden die platte schreibt sich voll aber die Ordner behalten die selbe größe?

Notier doch welcher Größe, welcher Ordner hat und wenn dann die Platte wieder voll ist überprüf doch mal welcher Ordner zugenommen hat.
0

#12 Mitglied ist offline   andreasm 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 707
  • Beigetreten: 19. Juni 05
  • Reputation: 0

geschrieben 09. September 2005 - 12:33

Hast du mal treesize inzwischen probiert? (siehe zweiter Beitrag...)
0

#13 Mitglied ist offline   blue32 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 625
  • Beigetreten: 28. Juli 05
  • Reputation: 0

geschrieben 09. September 2005 - 12:49

Hi,

du kannst übrigens auch die Windows-Suchfunktion benutzen und nach Dateien suchen die größer sind als ... MB.

Hab auch mal ein ähnliches Phänomen bei meinem Rechner beobachtet. Allerdings lief eine Aufnahme der TV-Karte (unbeabsichtigt) :) Denke sowas hast du schon ausgeschlossen?

Dieser Beitrag wurde von blue32 bearbeitet: 09. September 2005 - 12:49

These guys are the best surfers in the world.
No surfboard, no wetsuit, no worries.

Phil, speaking about dolphins
0

#14 Mitglied ist offline   Der Kenner 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 574
  • Beigetreten: 30. Januar 05
  • Reputation: 0

geschrieben 09. September 2005 - 12:51

Und lass dir auch die versteckten Ordner und Dateien anzeigen.
0

#15 Mitglied ist offline   Kingbonecrusher 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 541
  • Beigetreten: 16. März 04
  • Reputation: 0

geschrieben 10. September 2005 - 10:37

Hi!

So, Problem gelöst!

Habe mal direkt in die CommandConsole gebootet, dort einen kompletten Laufwerkstest laufen lassen. Dieser fand auch einige Fehler. Danach hatte ich schon beim booten wenig freien Speicher. Es war also immer wenig Speicher vorhanden. ;D


Es wurde mir bei den Laufwerkseigenschaften der Wert falsch angezeigt. Und bei den Eigenschaften der daten in Laufwerk C:\ *auch versteckt* auch ein falscher Wert. Es warer und sind ~24GB Daten auf der Partiton gewesen. Es wurden aber nur 19GB angezeigt. Es war also wie ich mir dachte ein Dateisystemfehler ;-) Eine Datei/Ordner hatte einen falschen Größenwert.

mfg
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0