WinFuture-Forum.de: Das Gerät Kann Nicht Gestartet Werden. (code 10) - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Windows XP
  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

Das Gerät Kann Nicht Gestartet Werden. (code 10) Modem

#1 Mitglied ist offline   Palnschi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 348
  • Beigetreten: 15. März 04
  • Reputation: 0

geschrieben 01. Juli 2005 - 09:50

Moin Jungs

habe hier nen Rechner stehen (PIV 1,8) mit win XP/SP2 neu betankt. Alle aktuellen Treiber daraufgespielt die man braucht. (chipsatztreiber etc.)

Nun soll ein Motorola SM56 Modem (PCI) installiert werden. Installation verläuft Problemlos. Jedoch ist der Gerätemanager eintrag nach Neustart mit nem gelben Ausrufezeichen versehen und im Gerätestatus steht

Zitat

Das Gerät kann nicht gestartet werden. (Code 10)


google nach ist dieses Problem Geräteunabhängig (Fehler trat bei ner Vielzahl verschiedener Geräte auf)
zufriedenstellende Lösungsansätze bisher nicht gefunden

Habt ihr vielleicht ne Idee?

THX
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Witi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.796
  • Beigetreten: 13. Dezember 04
  • Reputation: 36

geschrieben 01. Juli 2005 - 09:56

haste mal versucht die Treiber manuell zu installieren?
witi@jabber.ccc.de 0xAAE321A2

50226 - Witis Blog
0

#3 Mitglied ist offline   Saalpi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 356
  • Beigetreten: 25. März 05
  • Reputation: 0

geschrieben 01. Juli 2005 - 09:59

weiß nicht ob ich dir helfen kann, aber schau dir das mal an, vieleicht bringt dich das weiter

Link
0

#4 Mitglied ist offline   Palnschi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 348
  • Beigetreten: 15. März 04
  • Reputation: 0

geschrieben 01. Juli 2005 - 10:00

jep
the same prozedure
nach Neustart wieder det jelbe Ausrufezaische

edith sagt: selbst die erzwungene erstinstallation des Modems und danach des Lan Adapters hat nix gebracht.

noch en paar ideen?

ich mein kaputt kann ich nicht glaube da es ja zum Zeitpunkt der Erstinstallation geht, nur halt nach nem neustart nicht.

bekommt es vielleicht zu wenig saft beim neustart? (klingt doof aber man weiss ja nie)

Dieser Beitrag wurde von Palnschi bearbeitet: 01. Juli 2005 - 10:12

0

#5 Mitglied ist offline   rubberduck 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.057
  • Beigetreten: 08. Mai 04
  • Reputation: 0

geschrieben 01. Juli 2005 - 10:21

Ist das Modem, bzw. die neue Verbindung auch in der Firewall aktiviert bzw. eingetragen? Dies kannst du unter Netzwerkverbindungen einrichten, bzw. in der Firewall. (Systemsteuerung) Wenn die Verbindg. nämlich durch die Firewall nach Neustart, nicht freigegeben, bzw. geblockt wird bekommst du auch diesen,u.a., diesen Fehlercode.

Dieser Beitrag wurde von rubberduck bearbeitet: 01. Juli 2005 - 10:21

0

#6 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 12.429
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 400

geschrieben 01. Juli 2005 - 10:23

Früher hieß die Fehlermeldung mal:

This device is either not present, not working properly, or does not have all the drivers installed.

Bei Windows 2000 und neuer wurde daraus nur

This device cannot start.

Allerdings sagen einem beide Meldungen nicht wirklich viel.

Allerdings Code 10 tritt häufig bei Ressourcenkonflikten auf (IRQ, DMA, I/O Address). Da es sich um eine PCI Karte handelt, kann es durchaus möglich sein, dass sich hier etwas überschneided. Hast Du mal mit msinfo32.exe unter Hardware die Konflikte/Gemeinsam genutze Komponenten angeschaut, ob sich das Modem mit irgendetwas anderem als dem PCI Bus die Ressourcen Teilt?

Eventuell hilft es auch, einfach die Karte in einen anderen PCI Slot zu stechen.
Je früher man den Tag beginnt, desto mehr Bewegung hat man.
Ich darf nicht so viel Essen wie ich will.
0

#7 Mitglied ist offline   Palnschi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 348
  • Beigetreten: 15. März 04
  • Reputation: 0

geschrieben 01. Juli 2005 - 10:31

also des mit der FW hat nix gebrahct. Meiner Meinung nach auch quatsch da ja noch keine Verbindung dem Modem zugeordnet ist.

@DK2000

Zitat

E/A-Port 0x00000000-0x00000CF7 PCI-Bus
E/A-Port 0x00000000-0x00000CF7 DMA-Controller

E/A-Port 0x000003C0-0x000003DF Intel® 82845 Processor to AGP Controller - 1A31
E/A-Port 0x000003C0-0x000003DF NVIDIA GeForce3 Ti 200

IRQ 11 Motorola SM56 Speakerphone Modem
IRQ 11 Videocontroller für Multimedia
IRQ 11 Multimediacontroller
IRQ 11 Intel® 82801BA/BAM SMBus-Controller - 2443

Speicheradresse 0xD8000000-0xDFFFFFFF Intel® 82845 Processor to AGP Controller - 1A31
Speicheradresse 0xD8000000-0xDFFFFFFF NVIDIA GeForce3 Ti 200

IRQ 16 NVIDIA GeForce3 Ti 200
IRQ 16 ESS 1969-PCI-Audiolaufwerk (WDM)

Speicheradresse 0xE0000000-0xE1FFFFFF Intel® 82845 Processor to AGP Controller - 1A31
Speicheradresse 0xE0000000-0xE1FFFFFF NVIDIA GeForce3 Ti 200

E/A-Port 0x00005000-0x0000FFFF PCI-Bus
E/A-Port 0x00005000-0x0000FFFF Intel® 82801BA/BAM SMBus-Controller - 2443

Speicheradresse 0xA0000-0xBFFFF PCI-Bus
Speicheradresse 0xA0000-0xBFFFF Intel® 82845 Processor to AGP Controller - 1A31
Speicheradresse 0xA0000-0xBFFFF NVIDIA GeForce3 Ti 200

E/A-Port 0x000003B0-0x000003BB Intel® 82845 Processor to AGP Controller - 1A31
E/A-Port 0x000003B0-0x000003BB NVIDIA GeForce3 Ti 200

kannst du da was erkennen?
0

#8 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 12.429
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 400

geschrieben 01. Juli 2005 - 10:40

Zitat

IRQ 11 Motorola SM56 Speakerphone Modem
IRQ 11 Videocontroller für Multimedia
IRQ 11 Multimediacontroller
IRQ 11 Intel® 82801BA/BAM SMBus-Controller - 2443


Dein IRQ11 ist gut belegt. Das ist zwar so nichts ungewöhnliches, da der IRQ9 bzw 11 gerne für IRQ Sharing über ACPI verwended wird, allerdings, wenn eine Komponente sich nicht genau an die PCI Specifikationen hält, kann es hier zu Problemen kommen. Die Karte antwortet nicht oder schlimmstenfalls legt sie das System lahm.

Ist auch verdächtig, dass Dein Modem keinen E/A Port zugewiesen bokommen hat. Normalerweise kann es jetzt garnicht mit dem System kommunizieren. Eigentlich sollte es da auch auftauchen. Wenn es allerdings auf IRQ11 nicht reagiert, bekommt es auch keinen E/A Port.

Hast Du mal versucht, das Modem in einen anderen PCI Slot zu stecken oder im BIOS dem PCI Slot, in dem das Modem steckt, einen freien IRQ zuzuteilen (Bei einigen BIOSen geht das).

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 01. Juli 2005 - 10:41

Je früher man den Tag beginnt, desto mehr Bewegung hat man.
Ich darf nicht so viel Essen wie ich will.
0

#9 Mitglied ist offline   Palnschi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 348
  • Beigetreten: 15. März 04
  • Reputation: 0

geschrieben 01. Juli 2005 - 10:48

Zitat

Hast Du mal versucht, das Modem in einen anderen PCI Slot zu stecken

sind leider alle belegt aber ich werd mal die tv karte rauswerfen und den Slot ausprobieren (wer nen Treiber für "Harmonics (Conexant) CX2388x Video Capture (MK3)" findet bekommt ein Bienchen)
edith: treiber hat sich erledigt, hatte das teil ja gerade in den Händen, is ne WinTV karte von Haupauge, damit einfach zu finden

Zitat

oder im BIOS dem PCI Slot, in dem das Modem steckt, einen freien IRQ zuzuteilen (Bei einigen BIOSen geht das).

bei dem hier leider nicht :blink:

bis gleich

Dieser Beitrag wurde von Palnschi bearbeitet: 01. Juli 2005 - 10:59

0

#10 Mitglied ist offline   Palnschi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 348
  • Beigetreten: 15. März 04
  • Reputation: 0

geschrieben 01. Juli 2005 - 11:01

Zitat

E/A-Port 0x00000000-0x00000CF7 PCI-Bus
E/A-Port 0x00000000-0x00000CF7 DMA-Controller

E/A-Port 0x000003C0-0x000003DF Intel® 82845 Processor to AGP Controller - 1A31
E/A-Port 0x000003C0-0x000003DF NVIDIA GeForce3 Ti 200

IRQ 11 Motorola SM56 Speakerphone Modem #2
IRQ 11 Intel® 82801BA/BAM SMBus-Controller - 2443

Speicheradresse 0xD8000000-0xDFFFFFFF Intel® 82845 Processor to AGP Controller - 1A31
Speicheradresse 0xD8000000-0xDFFFFFFF NVIDIA GeForce3 Ti 200

IRQ 16 NVIDIA GeForce3 Ti 200
IRQ 16 ESS 1969-PCI-Audiolaufwerk (WDM)

Speicheradresse 0xE0000000-0xE1FFFFFF Intel® 82845 Processor to AGP Controller - 1A31
Speicheradresse 0xE0000000-0xE1FFFFFF NVIDIA GeForce3 Ti 200

E/A-Port 0x00005000-0x0000FFFF PCI-Bus
E/A-Port 0x00005000-0x0000FFFF Intel® 82801BA/BAM SMBus-Controller - 2443

Speicheradresse 0xA0000-0xBFFFF PCI-Bus
Speicheradresse 0xA0000-0xBFFFF Intel® 82845 Processor to AGP Controller - 1A31
Speicheradresse 0xA0000-0xBFFFF NVIDIA GeForce3 Ti 200

E/A-Port 0x000003B0-0x000003BB Intel® 82845 Processor to AGP Controller - 1A31
E/A-Port 0x000003B0-0x000003BB NVIDIA GeForce3 Ti 200


hat nicht wirklich viel gebracht
0

#11 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 12.429
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 400

geschrieben 01. Juli 2005 - 11:06

@Palnschi:

Zitat

wer nen Treiber für "Harmonics (Conexant) CX2388x Video Capture (MK3)" findet bekommt ein Bienchen

Gibt viele, die den Chip verbauen/-bauten(z.B. Haupauge auf den 881 based boards).

Hast Du einen Hersteller oder, wenn Du die Karte eh ausbaust, den FCC Code? Ansonsten mal die Hersteller abklappern, ob die einen passenden Captute Treiber anbieten. Der CX2388x ist eigentlich gut verbreitet, neben dem BT bzw. CX x848/878 (EDIT: Gerade gesehn, das Du einen gefunden hast :blink: )

EDIT #2:

Weiter mit dem Moden:

Motorola sagt dazu folgendes:

Zitat

Motorola have abandoned all development of this chipset. There is no XP support of any kind


Soll heissen, es gibt keinen Windows XP Treiber speziell für das Modem. Du könntest jetzt natürlich mal versuchen. die generischen Treiber vom Motorola zu testen: Windows Universal Drivers. Lt. *.inf unterstützen die ein Motorola SM56 Speakerphone Modem. (Das alles in der Hoffnung, dass Du die nicht eh schon verwendet hast die Treiber).

Ansonsten bleibt da noch über, dass das Modem defekt ist.

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 01. Juli 2005 - 11:18

Je früher man den Tag beginnt, desto mehr Bewegung hat man.
Ich darf nicht so viel Essen wie ich will.
0

#12 Mitglied ist offline   Palnschi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 348
  • Beigetreten: 15. März 04
  • Reputation: 0

geschrieben 01. Juli 2005 - 11:17

hm

aber was machen wir jetzt mit dem Modem?

auf die Harte Tour...Teil gegen die Wand werfen...geht nich da nicht meine :blink:

ansonsten muss er sich halt ein anders kaufen , aber ne wirkliche Lösung kann das ja nich sein

edith sah gerade dein edith:

Zitat

(Das alles in der Hoffnung, dass Du die nicht eh schon verwendet hast die Treiber).

den Treiber hatte ich schon, aber iss ja auch klar da Motorola irgendwie nur das eine Modem produziert soweit ich das gesehen habe

Dieser Beitrag wurde von Palnschi bearbeitet: 01. Juli 2005 - 11:20

0

#13 Mitglied ist offline   Witi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.796
  • Beigetreten: 13. Dezember 04
  • Reputation: 36

geschrieben 01. Juli 2005 - 11:19

du könntest ja mal versuchen, dass Teil unter Linux zum laufen zu bringen, um auszuschließen, dass das Teil wirklich nicht defekt ist
witi@jabber.ccc.de 0xAAE321A2

50226 - Witis Blog
0

#14 Mitglied ist offline   Palnschi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 348
  • Beigetreten: 15. März 04
  • Reputation: 0

geschrieben 01. Juli 2005 - 11:27

nehm ich die ubuntu oder knoppix?
wie sehe ich obs geht wenn ichs doch nich anschliessen kann an de Leitung in ermangelung an einem Kabel?
Oder reicht es wenn Linux sacht das es erkannt ist etc
0

#15 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 12.429
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 400

geschrieben 01. Juli 2005 - 11:30

Zitat

den Treiber hatte ich schon, aber iss ja auch klar da Motorola irgendwie nur das eine Modem produziert soweit ich das gesehen habe


Ja, allerdings war der Chip gut verbreitet. Mir kam gerade ein, dass dieser Chip auch in div. Laptops als OnboardModem verbaut wurde. Wenn man jetzt wüsste, auf welchen der Werkelt könnte man eventuell dort einen passendne Treiber ausbuddeln.

Allerdings, ist jetzt die Frage, ob es wirklich ein Treiberproblem ist, ob das Gerät eventuell defekt ist oder irgendeine andere Inkompatibilität vorhanden ist, die ich gerade nicht sehe.

Wüsste da momentan auch nicht weiter.

Oder reicht es wenn Linux sacht das es erkannt ist etc

Also bei meinem internen Motorola SM56 Speakerphone Modem wurde es unter Windows 98 erkannt und war betriebsbereit, unabhämgig ob eine Leitung eingesteckt war oder nicht. Ledigloch beim Wählen kam dann eine Meldung, dass kein Freizeichen erkannt wurde. Die normalen Funktionstests mit ATI (AT Modem Befehl I, 0-6, nicht der Grafikkartenhesteller) sollten durchlaufen.

EDIT:

Wich ich gerade von Modems, Win98 und ATI Befehl rede, kam mir noch etwas ein:

Hast Du mal im Gerätemanager die Modem und Telefonverbindungen eingerichtet? Nicht das Windows XP das Modem nicht startet, weil der Modemsupport an sich noch nicht eingerichtet ist. Weiss jetzt aber nicht wirklich, ob das von Nöten ist oder nicht. Under Win98 musste ich (so glaube ich) dort erst das Modem hinzufügen und einrichten (oder war das Windows 2000). Unter XP hatte ich kein analoges Modem mehr.

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 01. Juli 2005 - 11:47

Je früher man den Tag beginnt, desto mehr Bewegung hat man.
Ich darf nicht so viel Essen wie ich will.
0

Thema verteilen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0