WinFuture-Forum.de: Fragen Und Beobachtungen Zu Cfos Und Cfosspeed - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Software
Seite 1 von 1

Fragen Und Beobachtungen Zu Cfos Und Cfosspeed

#1 Mitglied ist offline   padrak 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 309
  • Beigetreten: 15. April 05
  • Reputation: 0

geschrieben 28. April 2005 - 07:20

Folgende Situation:

Win XP SP2, Fritzbox SL (hw-seitiges Trafficshaping, läuft als Modem), DSL Flat von M-Net 2400/512 (300 KB down, 64 KB up)

Zum Einsatz kamen cFos 5.24 und cFosSpeed 2.02

1. Benötige ich beide Programme, um für meinen Anschluss die Features von cFos nutzen zu können? Falls nein, reicht also cFosSpeed aus?

2. Behindert sich die Trafficshaping-Funktion von cFos mit der meines Modems?


Ich habe mal einen Vergleichstest zwischen einer Standard-DFÜ-Verbindung von WinXP und einer DFÜ-Verbindung mit cFos gemacht. Jeweils einzeln einen Speedtest von DL und UL für 30 Minuten. cFos war komplett konfiguriert, d.h. Leitung eingelesen, Trafficshaping auf Bandbreite optimiert und FW aus. Da kamen recht interessante Ergebnisse heraus. Die Tests habe ich genau in dieser Reihenfolge gemacht. Sie sind teilweise doppelt, um starke Abweichungen zu bestätigen.


DL Standard-DFÜ: Schnitt 289 KB
UL Standard-DFÜ: Schnitt 58 KB

DL cFos DFÜ: Schnitt 281 KB
UL cFos DFÜ: Schnitt 46 KB

UL Standard-DFÜ: Schnitt 59 KB
UL cFos-DFÜ: Schnitt 43 KB

DL Standard-DFÜ: Schnitt 290 KB
DL cFos-DFÜ: Schnitt 283 KB


Woran könnte die starke Diskrepanz beim UL liegen? Auch im DL kommen die cFos-Treiber nicht wirklich an die Standard-DFÜ von WinXP heran.

Welche Erfahrungen habt ihr denn so mit cFos gemacht?

Vielen Dank im voraus für eure Antworten!

Dieser Beitrag wurde von padrak bearbeitet: 28. April 2005 - 07:52

0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   padrak 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 309
  • Beigetreten: 15. April 05
  • Reputation: 0

geschrieben 29. April 2005 - 11:31

kein cfos-user im board? *grübel*
0

#3 Mitglied ist offline   MiniComp 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 460
  • Beigetreten: 07. April 04
  • Reputation: 0

geschrieben 30. April 2005 - 20:45

Lies die Beschreibung auf der cFos HP. Die dürfte Deine Fragen beantworten.
TrafficShaping ist keine Beschleunigung in dem Sinne nach höherer Geschwindigkeit, denn mehr als das was der Anschluss bietet ist logischerweise nicht drin. Jedoch durch eine (einfach gesagt) Optimierung der Verbindung, so das bei hohen Downloadspeed der Upload nicht behindert wird und somit zB ein Download das Surfen nicht verlangsamt.
Daher ist das Messen der reinen DownSpeed unsinn.
Wenn die Fritz das TrafficShaping hardwareseitig unterstützt brauchst Du cFosSpeed nicht.
---- Wer Hilfe erwartet sollte auch in der Lage sein, die Probleme ausführlich zu ----
---- Beschreiben und alles an verwendbaren Informationen zusammenzutragen. ----
0

#4 Mitglied ist offline   shogun03 

  • Gruppe: Verbannt
  • Beiträge: 894
  • Beigetreten: 26. März 05
  • Reputation: 0

geschrieben 30. April 2005 - 20:53

du meinst bestimmt , das bei bei laufenden uploads der download nicht behindert wird :unsure:
bestes beispiel hier ist email oder emule-uploads , denen gegenüber steht der download von webseiten im browser. cfos optimiert hierbei den download durch priorisierung der packete .
0

#5 Mitglied ist offline   padrak 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 309
  • Beigetreten: 15. April 05
  • Reputation: 0

geschrieben 01. Mai 2005 - 10:03

danke
mit etwas selbstsuche + euren antworten sind die probleme mittlerweile behoben

thread kann eigentlich dicht gemacht werden :unsure:
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0