WinFuture-Forum.de: Clonezilla - Probleme beim clonen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Clonezilla - Probleme beim clonen


#1 Mitglied ist offline   1312 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 16. Oktober 19
  • Reputation: 0

geschrieben 16. Oktober 2019 - 13:33

Hi, hab meine alte HDD geclont da Fehler beim starten verursacht. Es sind ca. 106gb an Daten.

Dies wurde auf eine 1000gb externe Festplatte gespeichert.

Nun wollte ich die Daten auf eine andere 160gb HDD speichern.

Allerdings wird mir nun angezeigt das, dass geclonte System 1000gb Speicher braucht. Obwohl die Daten nur 106gb haben.

Was lief Falsch?
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.321
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 48

geschrieben 16. Oktober 2019 - 13:56

Das hängt davon ab, welche Parameter Du beim Clonen verwendet hast.
Hab selbst lange Clonezilla verwendet und mußte oft mehrmals Anlauf nehmen für ein brauchbares Resultat. Die "Benutzeroberfläche" ist, sag ich mal zurückhaltend, nicht eben intuitiv.

Mittlerweile verwende ich Macrium Reflect, freie Version. Das ist um mehrere Größenordnungen benutzerfreundlicher, schon weil es aus dem laufenden Windows heraaus sichern kann. Schön, es braucht auch Einarbeitung, um etwa das System von Grund- & differentiellen Sicherungen ganz zu verstehen, aber für den Anfang braucht's das nicht.
Schön auch daß man einzelne Dateien in der Sicherung anschauen & herauslösen kann.

Versuch mal die alte HD damit zu clonen.
0

#3 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.106
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 236

geschrieben 16. Oktober 2019 - 14:10

Beitrag anzeigenZitat (1312: 16. Oktober 2019 - 13:33)

Was lief Falsch?

Du hast bei klonen die 106GB Partition auf die 1000GB anpassen lassen.
AMD Ryzen 2700X, Asus TUF X470-Plus Gaming, 2x8GB Corsair DDR4-3200, Asus Geforce GTX 1060 6GB, 1x 120GB Intenso SSD, 1x 1TB Sandisk SSD, Win10 Home 64Bit
0

#4 Mitglied ist offline   1312 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 16. Oktober 19
  • Reputation: 0

geschrieben 16. Oktober 2019 - 14:16

Sollte ich keine andere Lösung zu clonezilla finden werde ich Macrium mal ausprobieren, wäre schade,da es einiges an Zeit gekostet hat.

Vorgehensweise clonezilla:
Device to devive
Expert mode
Disc to local disc
Start HDD 500GB ausgewählt (106gb Daten)
Ziel HDD 1000GB extern gewählt

Expert Einstellung sind folgende gewesen
-e1, -e2, -j2, -r, -v

Vorgang gestartet, nach dem clonen selbe Vorgehensweise, hier aber Start und Ziel HDD geändert
Start 1000gb, Ziel andere 160gb HDD

Clonezilla versucht nun 1000gb auf 160gb zu schreiben was nicht möglich ist.

(Soll keine Werbung sein, aber ich habe das tutorial von Thomas-krenn.com genommen.)


Sollte ich mit Clonezilla nicht weiterkommen probiere ich Macrium mal aus.
Hatte grade gelesen das sich Macrium auch von DVD aus starten lässt.
(Weil Laptop kurz nach der Anmeldung neustartet, laufendes System clonen nicht möglich)

@Geispelmop

(Zitieren mit Smartphone nicht möglich.)

Wie verhindere ich das anpassen von 106gb auf 1000gb?
0

#5 Mitglied ist offline   1312 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 16. Oktober 19
  • Reputation: 0

geschrieben 16. Oktober 2019 - 14:23

Muss ich
-icds "keine Überprüfung der Plattengröße bevor die Partitionstabelle erstellt wird" auswählen?
0

#6 Mitglied ist offline   1312 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 16. Oktober 19
  • Reputation: 0

geschrieben 16. Oktober 2019 - 16:26

Macrium Reflect kann ich nicht nutzen, da OS welches geclont werden soll, nach dem Start abbricht.

Wie gehe ich nun vor das die 106gb an Daten auf die 160gb festplatte geclont werden?
0

#7 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 9.069
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 213

geschrieben 16. Oktober 2019 - 18:22

Zitat

Was lief Falsch?
Mit Macrium Reflect vom USB-Stick booten, Image der Festplatte ziehen, ca. 50% an Platz einsparen und dann Rolle rückwärts auf eine andere SSD / Datenträger oder via Doppelklick einfach einbinden und im System nach Dateien suchen / rauskopieren.

Zitat

Macrium Reflect kann ich nicht nutzen, da OS welches geclont werden soll, nach dem Start abbricht.
Machst Du auch ein Image der kompletten Platte / aller Partitionen?

Wenn das schon nicht geht, ist das Windows wohl kaputt. Diese Probleme hatte ich mit Macrium nie.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 16. Oktober 2019 - 18:23

0

#8 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.321
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 48

geschrieben 17. Oktober 2019 - 11:53

Beitrag anzeigenZitat (1312: 16. Oktober 2019 - 16:26)

Macrium Reflect kann ich nicht nutzen, da OS welches geclont werden soll, nach dem Start abbricht.


Heißt jetzt was ? Du startest Macrium von CD? Was bricht dann wann ab??
0

#9 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.321
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 48

geschrieben 19. Oktober 2019 - 13:59

keine neuen Erkenntnisse?
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0