WinFuture-Forum.de: Defekte Bilder/Stick - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Multimedia-Software
Seite 1 von 1

Defekte Bilder/Stick


#1 Mitglied ist offline   opko1 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 2
  • Beigetreten: 05. Oktober 19
  • Reputation: 0

geschrieben 05. Oktober 2019 - 11:38

Hallo,

eine Freundin von mir hat Bilder, die Sie mit ihrer Kamera gemacht hat, von Ihrem iMac auf einen Stick verschoben und diese haben fast alle einen "Schaden", es legt sich ein grauer Schleier über Teile des Bilds.
Da die Kamera ansonsten normal funktioniert und auch andere Sticks diese Probleme nicht aufzeigen, wird es wohl ein Hardwareschaden des Sticks sein. Hat sowas schon mal jemand gesehen und eine Idee wie man die Bilder reparieren kann bzw. woran das liegen könnte? Nachfolgend ein Beispiel:
Bild
Vielen Dank
Rainer
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   europanorama 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 77
  • Beigetreten: 21. März 13
  • Reputation: 2

geschrieben 08. Oktober 2019 - 07:41

Verschieben ist schon mal das falscheste.
2. Ich verwende den DIM 5.0(schwer zu finden aber ist noch da) Digital Image Mover. Das proggie speichert gleichzeit an 2 orten und vergleicht ob alles geklappt hat. in welcher form gespeichert werden soll, also dateinahme, muss sorgfältig studiert werden und ausprobiert. ausserdem fehlen ein paar bild-dateiendungen. mov und noch eine. einfach anzahl dateien vergleichen dann sieht man dass was nicht kopiert wurde. es wird nur einmal kopiert wenn was nachgeschoben werden muss.

3. bei problemen mit stick hilft photorec resp. testdisk(beide im selben download). es hat auch deutsches forum. Viel geduld und nerven nötig. Hab zzt defekte SD-karte nach dem einstecken auf altem pc.lange keine backup gemacht.und unter bildschirm gelagert. =total falsch.
0

#3 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 167
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 16

geschrieben 08. Oktober 2019 - 22:37

Beitrag anzeigenZitat (opko1: 05. Oktober 2019 - 11:38)

...Beispiel:
Bild


Klassisches Beispiel einer kaputten JPG Bild Datei.

Vielleicht wurde der Stick im Mac OS nicht korrekt ausgeworfen vor dem abziehen. Aber nur Mutmaßung, kann natürlich auch ein defekt im Stick sein.
Es gibt im Web zig Tools für Datenwiederherstellung, hier kannst du unterschiedliche ausprobieren und mal auf den Stick ansetzen. Aber Achtung, jeder Zugriff auf den Stick kann auch verursachen dass gar nix mehr geht und er komplett den Geist aufgibt.
0

#4 Mitglied ist offline   opko1 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 2
  • Beigetreten: 05. Oktober 19
  • Reputation: 0

geschrieben 13. Oktober 2019 - 17:25

Vielen Dank für die Antworten. PhotoRec hat zumindest ein bisschen was wiederherstellen können. Kostenpflichtige Software habe ich auch mal getestet (EaseUS, www.jpeg-repair.org/de), war aber nicht so erfolgreich. Mit den richtigen Google Suchbegriffen findet man zu dem Thema auch eine ganze Menge, als vielen Dank nochmals!
0

#5 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 495
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 22

geschrieben 13. Oktober 2019 - 21:44

Was für eine Festplattenart ist denn in dem I-Mac? SSD oder HDD?

Eventuell wäre es möglich mit einer Recovery-Software die Bilder von der Festplatte des I-Macs wiederherzustellen. Von HDDs ist das generell einfacher als bei SSDs.

Leider kenne ich mich bei Mac nicht so aus, was es dort für Software gibt. Spontan fällt mir die Software von MiniTool ein. Da gibt es glaub auch eine MacVersion:

https://www.minitool...ownload-center/

Kannst du ja mal testen.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0