WinFuture-Forum.de: Excel XP - Kopieren und Aktualisieren nicht immer möglich - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Office
Seite 1 von 1

Excel XP - Kopieren und Aktualisieren nicht immer möglich


#1 Mitglied ist offline   Axel18 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 301
  • Beigetreten: 08. März 09
  • Reputation: 0

geschrieben 03. Oktober 2019 - 12:32

Liebes Forum,

ich hatte die Frage schon einmal gestellt, bin aber nicht weitergekommen.
Es ging und geht um Folgendes:

Ich will von einer Datei A eine bestimmte Zelle (z.B. G5) in einer Zelle der Datei B (z.B. J7) kopieren, aber so, dass bei Änderung in Datei A auch die Zelle der Datei B automatisch geändert wird.

Das klappt in den meisten Fällen, aber bei manchen Dateien leider nicht.

Was mache ich?

Ich gehe in Datei B – J7 und setzte dort das Gleichheitszeichen (=)
Nun gehe ich in Datei A und markiere Zelle G5
Jetzt müsste diese Zelle mit einer gestrichelten Line umrandet sein
Drücke Return, und der Wert von G5 ist in J7, und wird dort auch geändert, wann immer G5 eine Änderung erfährt.

So weit so gut oder schlecht, denn wie oben gesagt, dass klappt nicht bei allen Dateien.
Gehe ich den oben beschriebenen Weg, dann kommt schon bei Datei A G5 nicht die gestrichelte Linie. Es tut sich überhaupt nichts!!!!

Und jetzt kommt das Witzige, und da hoffe ich auf Hilfe:

Ich habe die betr4offenden Dateien A und B auf einen anderen PC kopiert. Dort habe ich die Zellen, die sich auf PC1 nicht kopieren ließen. Also bin ich nun auf PC2 den oben beschriebenen Weg gegangen, und siehe da, hier funktioniert es.

Bei beiden PCs arbeite ich mit der gleichen Excel XP Version.

Hat jemand dafür eine Erklärung und Lösung?

Axel
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 564
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 69

geschrieben 03. Oktober 2019 - 15:19

Schmeiß dieses uralte Programm weg!
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#3 Mitglied ist offline   Axel18 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 301
  • Beigetreten: 08. März 09
  • Reputation: 0

geschrieben 05. Oktober 2019 - 10:03

Hallo Spezialist,

das ist die hilfreicheste Antwort, die ich jemals bekam.

Warum soll ich ein gut im Prinzip funktionierendes Programm wegschmeissen. Nur weil es "alt" ist?
Denk mal drüber nach!
0

#4 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 564
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 69

geschrieben 05. Oktober 2019 - 10:26

Weil es Mist macht, weil es Alternativen gibt, die nicht kosten und Support haben und weil es manchmal gut ist, alte Zöpfe abzuschneiden!
Ich habe Softmakeroffice Pro, aber es gibt auch eine kostenlose Variante, namens Freeoffice, deren Tabellenkalulation nicht eingeschränkt ist, es fehlen nur ein paar Formatierungsoptionen. Dann gibt es auch noch Libreoffice und Openoffice, MS Office Online, Polaris, Ability und Google Docs. Schade, dass es 123 nicht mehr gibt, sonst hätte ich das noch, aber ich fand Alternativen!
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#5 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 167
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 16

geschrieben 05. Oktober 2019 - 19:41

Also ich würde auch lieber eine moderne kostenlose Software nutzen als eine total veraltete, die irgendwann mal Geld gekostet hat.
Wenn dich das Excel xp so ärgert und einfach nicht das tut was es soll, bzw. Was du gerne hättest, gib den alternativen doch mal eine Chance.
Überleg mal wie alt Office xp ist, wieviele Nachfolger allein von Microsoft herausgebracht wurden. Natürlich sind die meisten kostenlosen alternativen alle Excel nachempfunden, aber müssen ja nicht zwingend schlechter sein.
Man kann übrigens auch mehrere Software paralell installieren, so musst du auf das geliebte XP auch nicht direkt verzichten. :-)
0

#6 Mitglied ist offline   Axel18 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 301
  • Beigetreten: 08. März 09
  • Reputation: 0

geschrieben 06. Oktober 2019 - 14:37

Danke für Eure Hinweise. Das Softmaker hatte ich mal getestet, leider dann irgendwo gesagt, sie sollen die Excel Dateien übernehmen, was bewirkte, dass ich A: nicht alle Formatierungen hinbekam, die ich unter Excel hatte, und B: viel schlimmer, ich nicht mehr an die Excel-Dateien (unter Excel) herankam.

Gott sei Dank gab es mehrere Backups, so dass ich dann wieder meine gewohnten Dateien hatte.

Ich verstehe ja Eure Argumentation, aber ich komme mit XP im Grunde genommen ja klar, bis auf einige spezielle Fragen, aber die haben meines Erachtens nichts mit XP zu tun, sondern mit meiner Unfähigkeit.

Manchmal habe ich ja Lösungen bekommen, die unter eine neueren Version erstellt wurde. Die kann man ja "konvertieren".
0

#7 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 564
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 69

geschrieben 06. Oktober 2019 - 16:45

Softmaker hat sich auch weiterentwickelt und bietet momentan die beste Kompatibilität zu den Microsoftformaten. Aber auch Libreoffice hat sich verbessert Eventuell gibt es marginale Unterschiede in der Benutzeroberfläche, denn es sind ja keine Klone, aber das sollte nur für eine kurze Zeit so sein, dann hat man sich an das Neue gewöhnt.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0