WinFuture-Forum.de: 2 Telefone an Fritzbox - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Netzwerk
  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

2 Telefone an Fritzbox


#1 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.308
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 47

geschrieben 27. September 2019 - 16:59

Hallo,

ich habe seit kurzem eine FritzBox 7530 als Router.
Wie schließe ich da 2 Telefonapparate an? Gibt schließlich nur eine Steckbuchse dafür.

Gruß
Joe

Dieser Beitrag wurde von joe13 bearbeitet: 27. September 2019 - 16:59

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.601
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 356

geschrieben 27. September 2019 - 17:14

Du kannst sechs DECT-Telefone direkt mit der Fritzbox verbinden, also so, dass die Fritzbox die Basisstation ist oder eine Basistation mit mehreren Mobilteilen an den einen vorhandenen Anschluß anschließen. Ich hab Beides. Ein Gigaset mit drei Mobilteilen an dem einen Analoganschluß und ein Fritzfon direkt.

Auf den Bildern sind ja zwei Buchsen. 1 x TAE und 1 x RJ11, aber sieht so aus, als wäre es nur ein Anschluß an den man ein Gerät wahlweise so oder so anschließen kann.

Dieser Beitrag wurde von Holger_N bearbeitet: 27. September 2019 - 17:18

Ich bin nicht faul, aber in meiner Work-Life-Balance ist gerade sehr viel Life.
1

#3 Mitglied ist offline   TO_Webmaster 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 3.169
  • Beigetreten: 27. März 02
  • Reputation: 40

geschrieben 27. September 2019 - 17:37

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 27. September 2019 - 17:14)

Auf den Bildern sind ja zwei Buchsen. 1 x TAE und 1 x RJ11, aber sieht so aus, als wäre es nur ein Anschluß an den man ein Gerät wahlweise so oder so anschließen kann.

Genau. Die 7530 hat keine 2 unabhängigen Anschlüsse für schnurgebundene Telefone. Das haben nur die größeren Boxen (7580, 7590) oder ältere kleinere Boxen.

Ohne zusätzliche Hardware bleibt also nur der Weg über DECT (heute üblich).

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 27. September 2019 - 17:14)

Ein Gigaset mit drei Mobilteilen an dem einen Analoganschluß

Ein Hinweis hierzu: Über den Analoganschluss ist keine HD-Telefonie möglich. Du solltest das evtl. überdenken.

MfG TO_Webmaster
The old reverend Henry Ward Beecher
called a hen the most elegant creature.
The hen pleased for that,
laid an egg in his hat.
And so did the hen reward Beecher.
0

#4 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.564
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 604

geschrieben 27. September 2019 - 20:41

1x kabelgebunden und der Rest per DECT direkt an der Box.

Und ja:
nahezu alle "schnurlos" Telefone können auch direkt per DECT (also ohne "eigene" Basistation) an die Fritzbox angemeldet werden. Dann sind diese "Basistationen" lediglich nur noch Ladestationen.

Wie das funktioniert:
https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7490/wissensdatenbank/publication/
show/136_Schnurlostelefon-an-FRITZ-Box-anmelden/


letzter Absatz dort :)
0

#5 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.601
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 356

geschrieben 27. September 2019 - 21:14

Beitrag anzeigenZitat (TO_Webmaster: 27. September 2019 - 17:37)


Ein Hinweis hierzu: Über den Analoganschluss ist keine HD-Telefonie möglich. Du solltest das evtl. überdenken.



Na ich hab ja HD mit dem Fritzfon über DECT. Das Gigaset steht bei den Eltern. Ich hatte das mal probiert, die Gigaset-Mobilteile an der Fritzbox anzumelden. Technisch hat es funktioniert, aber meine Mutter kam nicht mit klar. Es führt kein Weg hin. Davon abgesehen hat aus unserem Telefoniekreis genau eine Person auch HD-Telefonie. Das ist mein Bruder und ja, es klingt schon schön, aber notwendig ist es nicht. Ganz davon abgesehen, dass ich persönlich überhaupt kein Telefon bräuchte, selbst Handy nicht, weil ich so gut wie gar nicht telefoniere. Es sind manchmal zwar 4 Minuten im Monat Telefonie, dafür auch mal zwei Monate gar nicht.
Ich bin nicht faul, aber in meiner Work-Life-Balance ist gerade sehr viel Life.
0

#6 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.308
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 47

geschrieben 28. September 2019 - 10:05

Beitrag anzeigenZitat (Stefan_der_held: 27. September 2019 - 20:41)

nahezu alle "schnurlos" Telefone können auch direkt per DECT (also ohne "eigene" Basistation) an die Fritzbox angemeldet werden. Dann sind diese "Basistationen" lediglich nur noch Ladestationen.


Versteh ich das richtig?
Die "Basistationen" dient nur zum Ablegen & Laden des Schnurlostelefons?
Das DECT Telefon verbindet sich per Funk mit der Fritzbox?

OK, verbleibt die Frage: wie weit reicht diese Funkverbindung? In meinem Fall liegt die Fritzbox im 1. Stock des Reihenhauses, und das Schnurlostelefon wird im Erdgeschoß benötigt. Treppenhaus ist offen, Funkstrecke etwa 20 m.
0

#7 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.564
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 604

geschrieben 28. September 2019 - 10:11

Beitrag anzeigenZitat (joe13: 28. September 2019 - 10:05)

Versteh ich das richtig?
Die "Basistationen" dient nur zum Ablegen & Laden des Schnurlostelefons?
Das DECT Telefon verbindet sich per Funk mit der Fritzbox?


genau.

Zitat

OK, verbleibt die Frage: wie weit reicht diese Funkverbindung? In meinem Fall liegt die Fritzbox im 1. Stock des Reihenhauses, und das Schnurlostelefon wird im Erdgeschoß benötigt. Treppenhaus ist offen, Funkstrecke etwa 20 m.


Bei Funkverbindungen bin ich allgemein vorsichtig was Prophezeiungen zur Reichweite angeht.
Habe persönlich aber in Verbindung mit FritzBox'en gute Erfahrung gemacht. Wenn es denn nicht reichen sollte, so nutze einfach einen DECT-Repeater von AVM.

Meist ist es so: Wenn es bislang reicht, dann wird es aller Wahrscheinlichkeit auch reichen mit der FritzBox als DECT-Basis... aber es ist natürlich kein Garant dafür.

Dieser Beitrag wurde von Stefan_der_held bearbeitet: 28. September 2019 - 10:13

1

#8 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.734
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.090

geschrieben 28. September 2019 - 10:31

Man muß sich aber auch im Klaren darüber sein, daß DECT erstmal nur den kleinsten Nenner bildet.

Zusatzfunktionen, über die ein Telefon evtl verfügt, gehen mit der eigenen Basisstation.

Mit einer fremden... eher nicht.

Ich hab meine Telefone am Analoganschluß der Fritzbox. Kein Komfortverlust und über die Sprachqualität kann ich auch nicht klagen. Klar, Dolby Atmos und DTS Master gehen nicht damit, aber auf 7.1 kann ich beim Telefonieren zähneknirschend grad noch so verzichten.

Dieser Beitrag wurde von RalphS bearbeitet: 28. September 2019 - 10:32

"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#9 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.308
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 47

geschrieben 28. September 2019 - 13:34

Beitrag anzeigenZitat (Stefan_der_held: 28. September 2019 - 10:11)

Meist ist es so: Wenn es bislang reicht, dann wird es aller Wahrscheinlichkeit auch reichen


Mißverständnis - "bislang" gab es 2 ISDN-Apparate, die nach Vertragsänderung von 6000 auf DSL16000 nicht mehr funktionieren. Hatte noch nie mit DECT was zu tun.


Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 28. September 2019 - 10:31)

Ich hab meine Telefone am Analoganschluß der Fritzbox.

Wie das? Laut AVM kann man nur ein Telefon anschließen.
0

#10 Mitglied ist offline   TO_Webmaster 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 3.169
  • Beigetreten: 27. März 02
  • Reputation: 40

geschrieben 28. September 2019 - 17:45

Beitrag anzeigenZitat (joe13: 28. September 2019 - 13:34)

Mißverständnis - "bislang" gab es 2 ISDN-Apparate, die nach Vertragsänderung von 6000 auf DSL16000 nicht mehr funktionieren. Hatte noch nie mit DECT was zu tun.

Mit einer "besseren" Box (7590, 7580, 7490) hättest du die ISDN-Hardware erstmal weiter verwenden können, da diese einen internen S0-Bus haben. (Ob das auf lange Sicht sinnvoll ist, ist allerdings eine andere Frage.)

Die 7530 ist eher für einfache Haushalte geeignet, die nur ein analoges Telefon haben oder z.B. voll kompatible Gigaset-Mobilteile verwenden.

Beitrag anzeigenZitat (joe13: 28. September 2019 - 13:34)

Wie das? Laut AVM kann man nur ein Telefon anschließen.

Ich denke, hier wird eine andere Box (z.B. eine der o.g.) verwendet. An meiner 7580 z.B. hängt ein analoges Faxgerät und eine analoge Telefonanlage von ~1994, außerdem 3 Gigaset-DECT-Geräte.

MfG TO_Webmaster
The old reverend Henry Ward Beecher
called a hen the most elegant creature.
The hen pleased for that,
laid an egg in his hat.
And so did the hen reward Beecher.
0

#11 Mitglied ist offline   diemaus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 806
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 11

geschrieben 29. September 2019 - 03:41

Beitrag anzeigenZitat (Stefan_der_held: 27. September 2019 - 20:41)



nahezu alle "schnurlos" Telefone können auch direkt per DECT (also ohne "eigene" Basistation) an die Fritzbox angemeldet werden.



Ich habe ein Siemens Goo an meiner Firtzbox eine Basis Station wird nicht benötigt da Extra eine Ladestation dabei ist , klappt alles ohne Probleme ,
vll hast du das falsche DEC Telefon irgend so ein billig Teil ? > geht gehen oft nicht Richtig oder gar nicht .


Zitat

Wie schließe ich da 2 Telefonapparate an?


Die hat doch zwei Analoge Anschlüsse den Fax kannst du löschen und einem 2. Analog ejnrivchten für Telefon

>> wo das Problem ? <<

Dieser Beitrag wurde von diemaus bearbeitet: 29. September 2019 - 03:53

0

#12 Mitglied ist offline   TO_Webmaster 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 3.169
  • Beigetreten: 27. März 02
  • Reputation: 40

geschrieben 29. September 2019 - 10:09

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 29. September 2019 - 03:41)

vll hast du das falsche DEC Telefon irgend so ein billig Teil ? > geht gehen oft nicht Richtig oder gar nicht .

Das hat nichts mit billig/teuer zu tun, sondern damit, dass der DECT-Standard nur die Grundfunktionen beschreibt und der Rest herstellerabhängig ist.

Gigaset implementiert vieles auf die gleiche Weise wie AVM, daher sind hier viele Funktionen kompatibel. Mit verschiedenen Panasonic-Geräten dagegen konnte ein Bekannter lediglich telefonieren, aber es wurde z.B. nicht mal die Rufnummer angezeigt, was über die Herstellerbasis ohne Probleme funktioniert.

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 29. September 2019 - 03:41)

Die hat doch zwei Analoge Anschlüsse den Fax kannst du löschen und einem 2. Analog ejnrivchten für Telefon

>> wo das Problem ? <<

Nein, bitte keinen solchen Unfug hier verbreiten! Die 7530 hat einen analogen Anschluss (FON), der lediglich auf zwei Art und Weisen nach außen geführt ist: TAE und RJ11. Nur die "besseren" Boxen haben zwei separate Anschlüsse (FON 1, FON 2).

Zitat Anleitung:

Zitat

Schließen Sie das Telefon, den Anrufbeantworter oder das Faxgerät an eine „FON“-Buchse an. Die andere „FON“-Buchse muss frei bleiben.


MfG TO_Webmaster
The old reverend Henry Ward Beecher
called a hen the most elegant creature.
The hen pleased for that,
laid an egg in his hat.
And so did the hen reward Beecher.
1

#13 Mitglied ist offline   diemaus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 806
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 11

geschrieben 29. September 2019 - 11:37

ich habe noch ein Billig Grundig DEC Telefon das geht an der AVM überhaupt nicht ,
und bei Analogen Anschluss wenn das was zickt dann löscht man den Eintrag komplett und macht den
Neu wo ist das Problem ?

Warum sollten nicht zwei Telefone an einem Anschluss gehen wenn man das mit einem T-Stück koppelt ? Bei Analog ist das doch egal .

Dieser Beitrag wurde von diemaus bearbeitet: 29. September 2019 - 11:41

0

#14 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.601
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 356

geschrieben 29. September 2019 - 19:53

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 29. September 2019 - 11:37)


Warum sollten nicht zwei Telefone an einem Anschluss gehen wenn man das mit einem T-Stück koppelt ? Bei Analog ist das doch egal .


Weil man dann weder zwei Telefonnummern je einem Apparat zuordnen, noch zeitgleich Beide für unterschiedliche Gespräche benutzen kann.
Ich bin nicht faul, aber in meiner Work-Life-Balance ist gerade sehr viel Life.
0

#15 Mitglied ist offline   diemaus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 806
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 11

geschrieben 29. September 2019 - 20:26

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 29. September 2019 - 19:53)

Weil man dann weder zwei Telefonnummern je einem Apparat zuordnen, noch zeitgleich Beide für unterschiedliche Gespräche benutzen kann.


Quatsch beim Analogen Anschluss weiß die Fritz!Box nicht das zwei Telefone angeschossen sind und da nimmt man nur eine Nummer für beide Telefone weil alles über nur einen Port läuft .
0

Thema verteilen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

2 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 2, unsichtbare Mitglieder: 0