WinFuture-Forum.de: Fritz USB WLAN Stick N - Kein Treiber Support mehr für 1903 - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Fritz USB WLAN Stick N - Kein Treiber Support mehr für 1903


#1 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 155
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 15

geschrieben 11. August 2019 - 00:03

Sehr spannendes Verhalten: An meinem Desktop Rechner mit Windows 10 Pro x64 nutze ich den genannten WLAN USB Stick Fritz WLAN N 2,4. Nun habe ich kürzlich OS Update von 1809 auf 1903 gemacht und anschließend funktioniert USB WLAN Stick N nicht mehr. Wird im Geräte Manager auch schön mit ! angezeigt und die WLAN Applikation, die die Verbindung managed startet gar nicht mehr. Neuinstallation auch nicht mehr möglich. Ja klar, der Stick ist ewig alt und es wird auch definitiv mal Zeit für das aktuelleres als N Standard, der nur 2,4GHz kann. Aber dennoch strange, dass das plötzlich nicht mehr klappt. Zum ersten mal dass ich sehe dass Hardware auf einmal innerhalb von Windows 10 nicht mehr läuft.

Hab den Stick dann mal an ein anderes 1903 Laptop dran geklemmt und selbes Verhalten.

Habe den Desktop Rechner dann auf 1809 zurück geholt und der WLAN Stick geht umgehend wieder.
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 542
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 62

geschrieben 11. August 2019 - 01:12

Brauchst du den noch oder war das nur ein Experiment?
Alles in Allem ist doch sehr alte Hardware, schön, wenn geht, aber Ärgern, wenn nicht, ist Jammern auf hohen Niveau.

Dieser Beitrag wurde von thielemann03 bearbeitet: 11. August 2019 - 01:13

Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#3 Mitglied ist offline   ebi1956 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 30. Dezember 16
  • Reputation: 0

geschrieben 11. August 2019 - 08:16

Hallo Thielemann03,
manche Nutzer brauchen auch ältere Hardware weiterhin.

Ich helfe öfter einem Freund, der 25 km weg wohnt und von Computern wenig Ahnung hat.
Anwendungen nutzen kann er großteils. Hardware, Treiber, Updates installieren, soweit Windows dies nicht selbst erledigt: Großer Hilfeschrei.
Sein i7-4790-System (Windows 10 Pro x64) reicht für seinen Bedarf vollkommen aus. LAN-Kabel verlegen kommt bei ihm nicht in Frage.
Internet läuft seit Zusammenbau über einen USB Stick Fritz WLAN N 2,4. Das Installieren nach dem Upate von Windows 7 auf Windows 10 gelang mir nur nach einigen Versuchen mit einem Windows 8-Treiber.
Seitdem läuft das System mit dem alten, aber in diesem Fall ausreichend schnellen und sehr zuverlässigem Stick, auch mit den Windows 10 x64-Versionen bis 1809.

Nun zum Problem: Was passiert, wenn das automatische Update in Kürze versucht, auf 1903 upzudaten?
Das System hat, sollte das Update überhaupt funktionieren, kein WLAN mehr. Damit kein Internet, keine EMail, und auch kein Online-Banking mehr. Zurücksetzen kann er selbst Windows nicht, macht aus Sicherheitsgründen auch längerfristig keinen Sinn.
Sollte der Stick tatsächlich nicht mehr funktionieren, bliebe nur der Kauf eines aktuelleren. Das wäre ärgerlich.
Will damit sagen, dass manche Nutzer sehr wohl ältere Hareware nutzen und auch weiterhin brauchen.
0

#4 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 542
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 62

geschrieben 11. August 2019 - 09:26

Ich wollte Nichts schlechtreden. Bin selbst auch kein Fan von ständig neu.
Vielleicht wäre es an der Zeit, über ein Nichtwindows nachzudenken, wenn man diese Hardware weiterhin nutzen will. Wenn dein Freund eh nicht Systemkitisch ist, wäre ein Linux eine saubere Lösung. Dann muss er zwar für bestimmte Anwendungen das OS wechseln, aber es wäre denkbar, dass er sowieso nix hat, wofür unbedingt ein Windows nötig ist. Ein neuer Wlanstick kostet aber auch keine Unsummen.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#5 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.274
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 372

geschrieben 11. August 2019 - 10:07

Das löst zwar nicht das Problem, aber irgendwann ist es nun mal vorbei mit den Treibern. Der Stick dürfte etwa 10 Jahre alt sein. Eigentlich schon ein Wunder, dass der überhaupt so lange durchgehalten hat.

Beitrag anzeigenZitat (ebi1956: 11. August 2019 - 08:16)

Sollte der Stick tatsächlich nicht mehr funktionieren, bliebe nur der Kauf eines aktuelleren. Das wäre ärgerlich.



Diese Erkenntnis wird sich wie ein roter Faden durch dein IT-Leben ziehen.
1

#6 Mitglied ist offline   ebi1956 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 30. Dezember 16
  • Reputation: 0

geschrieben 11. August 2019 - 17:26

@ thielemann03
Ich hatte das auch nicht als Schlechtreden aufgefasst. Wollte nur ausdrücken, dass manche Nutzer alte Geräte nutzen und gerne weiterhin nutzen würden.
Andere Betriebssystem, wie z.B. LINUX kommen bei ihm nicht in Frage, ich bin schon froh dass er seine alten Filme mit Magix umwandeln und brennen -machen heute noch manche ;-) - sowie mit Word schreiben kann. Bekannte Internetseiten mit Firefox aufrufen geht, bei Suchen wird es schon schwieriger. Den alten Baum (über 80 Jahre) auf ein anderes System umzupflanzen geht leider nicht mehr. Der Versuch, ihn für andere (einfachere und/oder freie) Programme zu begeistern ging trotz mehrerer Anläufe schief.
Werde beim nächsten Besuch das Update auf 1903 durchführen, falls WLAN nicht mehr funktioniert einen neuen WLAN-Stick kaufen und installieren.

@ Doodle:
Natürlich kenne ich das Treiberproblem, das sich durch das PC-Leben zieht. Habe mit einem selbst zusammengelöteten Sinclair ZX81 angefangen, bis ich über die üblichen Stationen beim PC gelandet bin. Habe u.a. für mich selbst einige PC zusammengebaut. Nutze derzeit einen Ryzen 7 1800X und werde dieses Jahr voraussichtlich auf den 3900X umsteigen, bisher konnte ich alle PC-Probleme lösen. In Einzelfällen blieb nach Betriebssystemupdate bzw. -umstellung nur der Hardwareneukauf (z.B. Scannertreiber auf 64-bit System nicht mehr lauffähig).
Ich helfe Freunden und Nachbarn bei PC-Problemen. Deshalb weiß ich, dass noch einiges an älterer Hardware genutzt wird. Manche wollen nicht, manche können nicht neu kaufen.

Deshalb finde ich es schade dass Hardware, die bereits mit Windows 10 läuft, nach einem einfachen "Funktionsupdate" nicht mehr funktioniert.
Bei einer Umstellung des Treibersystems, wie z.B. von Windows XP auf Windows 7 bzw. 10 oder von 32 auf 64 Bit sind natürlich Inkompatibilitäten und Probleme zu erwarten.
0

#7 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.274
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 372

geschrieben 11. August 2019 - 18:31

Beitrag anzeigenZitat (ebi1956: 11. August 2019 - 17:26)

Bei einer Umstellung des Treibersystems, wie z.B. von Windows XP auf Windows 7 bzw. 10 oder von 32 auf 64 Bit sind natürlich Inkompatibilitäten und Probleme zu erwarten.

Das ist genau das Problem. Du bekommst nicht ein normales Update, sondern mit den (Zwangs-) Aktualisierungen kommt ein komplett neues BS auf den PC. Und das kann schlimmstenfalls dazu führen, dass der PC unbrauchbar wird. Es steht zwar noch Win10 drauf, aber die 1903 ist z.B. ein ganz anderes BS als die 1703. Dann kann es zu den beschriebenen Problemen kommen.

Früher gab es Service-Packs, die neben Fehlerbehebungen auch neue Features enthielten. Das hat sich unter Windows 10 grundlegend geändert.
0

#8 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 542
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 62

geschrieben 11. August 2019 - 19:04

@ ebi: Danke
Ich habe schon ewig Nix mehr gebrannt,aber einen Brenner hab ich auch noch.
So, wie du über deinen Freund redest und der über 80 ist, verstehe ich vollkommen, denn ich habe eine Oma, die im November 92 wird.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#9 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 155
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 15

geschrieben 11. August 2019 - 20:32

Okay, einigen wir uns drauf, dass Microsoft mit ihrer Update Politik Etikettenschwindel betreibt, denn deren "Funktionsupdate" ist halt mehr wie nur ein Update.
Ein USB WLAN Stick, der vielleicht 20€ kostet sollte nun nicht das große Problem sein. Aber irgendwann ist es vielleicht der Chipsatz auf Mainboard XY, was größere Probleme nach sich zieht, wenn dann auf einmal etwas nicht mehr richtig läuft.

Aber ich sag's mal so, das Downgrade auf 1809 zurück hat tatsächlich mit wenigen Klicks absolut reibungslos geklappt. Das verschafft einem Zeit für Neuanschaffung :-D
0

#10 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 542
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 62

geschrieben 11. August 2019 - 21:01

Man könnte auch sagen, wir werden gesteuert, von Denen. Man könnte zwar mit Ignoranz kontern, aber dazu sind vielleicht 2% derer, die hier reden, in der Lage.
Wir haben angenommen, was die uns anboten, ohne zu fragen. Das haben wir nun davon!
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#11 Mitglied ist offline   riker3011 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 06. Dezember 08
  • Reputation: 0

geschrieben 13. August 2019 - 21:01

Ich verstehe gerade nicht warum seit 1903 ein Fritz N Stick nicht mehr gehen sollte? Ich habe für notfälle hier zwei Wlan sticks einmal einen USB Stick Fritz WLAN N und einen TP-Link TL WN821N und beide laufen unter 1903 ohne probleme.
0

#12 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 155
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 15

geschrieben 16. August 2019 - 21:14

Beitrag anzeigenZitat (riker3011: 13. August 2019 - 21:01)

Ich verstehe gerade nicht warum seit 1903 ein Fritz N Stick nicht mehr gehen sollte? Ich habe für notfälle hier zwei Wlan sticks einmal einen USB Stick Fritz WLAN N und einen TP-Link TL WN821N und beide laufen unter 1903 ohne probleme.


Ich fände es auch besser wenn der blöde USB Stick noch klappen würde, aber er tut's halt nicht.
Hab's ja extra nochmal an nem anderen 1903 Windows 10 system getestet und exakt gleiches verhalten, wird nicht mehr erkannt und keine Treiber Installation mehr möglich.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0