WinFuture-Forum.de: VMware mit XP unter Win10 - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

VMware mit XP unter Win10

#16 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.311
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 47

geschrieben 09. August 2019 - 14:38

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 08. August 2019 - 13:54)

Als Administrator ausführen und nur bcdedit eingeben. In der Ausgabe unter dem Abschnitt "Windows-Startladeprogramm" sollte "hypervisorlaunchtype" nicht erscheinen oder auf "off" stehen.

hypervisorlaunchtype taucht dort nicht auf.
0

Anzeige



#17 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.311
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 47

geschrieben 10. August 2019 - 13:56

Danke für die Hinweise.

Ich habs etwas anders geschafft:
Create new virtual machine
Dann Install the operating system later
Auswahl OS
Auswahl disk capacity
Meldung operating system not found
.. und dann noch irgendwie eine bestehende VM eingebunden.

Klappt. Und meine alten Anwendungen laufen.

Dieser Beitrag wurde von joe13 bearbeitet: 10. August 2019 - 14:25

0

#18 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 568
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 70

geschrieben 10. August 2019 - 20:47

Siehste, mit bisschen Geduld und Probieren bekamst du es hin.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#19 Mitglied ist offline   expat 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.054
  • Beigetreten: 23. März 08
  • Reputation: 54

geschrieben 11. August 2019 - 02:26

Dennoch VMWare ist duchgehend unzuverlässig. Mal geht es und mal nicht. VirtualBox geht immer .Ich habe jetzt xp in VMWare in LinuxMINT zum laufen bekommen. Dieses xp konnte ich auch auf meinen Laptop kopieren, und da lauft es auch. In einem anderen Mint auf meinem Desktop läuft es nicht. Weder hin kopiert noch neu installiert: Da startet kein xp. So kenne ich VMWare schon immer über die letzten Jahre.

Signatur
0

#20 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 568
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 70

geschrieben 11. August 2019 - 08:59

Das hat vielleicht Methode, denn man will den User dazu bringen, die Vollversion zu kaufen.
Virtualbox kann auch mit den Images von Denen hantieren und ist kostenlos und Opensource. Dazu kommt noch dass es sehr leicht zu verstehen ist und man gemeinsame Ordner definieren kann, über die man Daten einfach "Durchreichen" kann.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#21 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.311
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 47

geschrieben 13. August 2019 - 17:57

Verstehe ich das richtig, daß Virtualbox mit den Images von VMware arbeiten kann? Das würde mir die Sache vereinfachen.

Und VMware zickt tatsächlich erheblich & erfordert merkwürdiges & teilweise unvorhersehbaren Austausch etwa der vmdk-Datei. Von denen muß ich immer welche Aufheben, falls was klemmt.


Hab mal testweise VirtualBox 5.2.3 auf dem Notbuch installiert. Dann eine vmdk-Datei zugeordnnet, die läßt sich aber nicht öffnen.

Dieser Beitrag wurde von joe13 bearbeitet: 13. August 2019 - 19:58

0

#22 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 568
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 70

geschrieben 14. August 2019 - 07:11

Ja, habe zwar nicht damit zu tun gehabt, aber mein virtuelles Xp in Virualbox ist das aus dem XP-Mode vom 7, also auch Fremdformat. Wichtig ist, dass man beim Erstellen einer neuen Maschine das richtige Format angibt, aber keine Imagedatei erstellt, sondern im Nachgang die Vorhandene einbindet. Die Imagedatei muss an dem Ort, von dem aus sie erstmals eingebunden wurde, bleiben, weil sie danach immer genau dort gesucht wird.
Noch einfacher wird es, wenn man sie als *.ova exportiert und auf dem Zielsystem wieder importiert. Weiß aber nicht, ob Vmwareplayer das kann.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#23 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.311
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 47

geschrieben 14. August 2019 - 08:39

Ich lege eine neue VM ohne Festplatte an & ordne später eine alte VMDK von VMwARE zu:

Manchmal bekomme ich danach einfach ein Fenster mit schwarzer Fläche drin, mal erscheint ein Text vom Windows Start - immer passiert danach nix mehr außer einer Meldung über "Tastatur fangen" ...
0

#24 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 568
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 70

geschrieben 14. August 2019 - 09:14

Das verstehe ich nicht. Ich hatte den Xpmode in weniger als 3 Minuten am Laufen und das ist auch Fremdformat.
Die Anleitung war von Chip, aber wie de Artikel hieß weiß ich nicht mehr. Youtube wäre sicher auch ein Anlaufpunkt, um Anleitungen zu finden.
Warum muss es unbedingt diese Maschine sein? ist sie anders nicht mehr reproduzierbar?
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#25 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.311
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 47

geschrieben 14. August 2019 - 14:21

Da sind halt etliche Einstellungen drin.
Und wenn ich das ganze völlig neu aufsetze brauche ich für XP wieder eine Aktivierung; die war beim letztenmal per Telefon kompliziert. Muß nicht nochmal sein.
Außerdem bin ich hier im Urlaub auf einem Bauernhof & habe nur begrenzte Mittel zur Verfügung.

Danke für deine Geduld ;-)

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: VirtualBox-1.png

Dieser Beitrag wurde von joe13 bearbeitet: 14. August 2019 - 14:29

0

#26 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.925
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.175

geschrieben 14. August 2019 - 14:48

Naja, von VMWare nach VirtualBox umzuziehen, geht zwar, solange das Format der virtuellen Festplatte erkannt wird und man vorher die VMWare Tools deinstalliert hat. Ansonsten funktioniert das so nicht wirklich. Außerdem empfiehlt es sich, vorher sysprep auszuführen, das Windows XP nicht so ohne weiteres mit Hardwarewechsel klar kommt.

Aktivierung müsste so oder so fällig werden, da es ja jetzt eine komplett andere Hardware ist, wenn auch nur eine Virtuelle. Wenn Du die Aktivierung behalten willst, musst Du bei VMware bleiben.

Das, was Du da jetzt im Grunde genommen machst, ist aus einem PC die HDD ausbauen und in einen andre PC einzubauen, halt nur auf virtueller Ebene.

Und was den XP Mode angeht, der sollte eigentlich nur laufen, wenn der Host der VM Windows 7 Pro, Ultimate und Enterprise ist. In VirtualBox sollte das eigentlich auch für alle anderen Windows 7 Editionen und allen späteren Windows Versionen gesperrt sein bzw. XP ist nicht aktivierbar, da die Lizenz fehlt. Wüsste jetzt auch nicht, das Oracle da mit Microsoft irgendeine Absprache getroffen hat, das das gehen soll. Oder man verwendet halt eine modifizierte Version von VirtualBox, in welcher die Lizenz eingearbeitet wurde, was ja dank Quellcode nicht sonderlich schwer ist.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#27 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.311
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 47

geschrieben 14. August 2019 - 18:39

Sorry, hab mich vertan - was ich hier einzubinden versuche ist ein reguläres XP Home als VMDK-Datei. Hatte beides schon mal laufen, XP-Mode unter Win7, XP Home hier auf dem Notbuch mit Win10.

Sysprep meinst Du jetzt unter XP? Das startet aber halt nicht, egal ob normal oder abgesichert. Wenn ich eins davon starte kommt bloß ein schwarzer Schirm.
0

#28 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.925
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.175

geschrieben 14. August 2019 - 19:45

Das mit dem XP Mode bezog sich auf thielemann03.

Bei Dir ist das Problem, dass das reguläres XP Home auf der virtuellen Hardware installiert und aktiviert wurde, welche VMware Player zur Verfügung stellt.

Versuche es mal darüber:

https://code.vmware..../tool/4.3.0/ovf

Wandele mal die VMware VM in eine "Virtual Appliance" um:

ovftool "<Pfad>\<Name>.vmx" "<Pfad>\WindowsXP.ovf"


Diese erstellte WindowsXP.ovf lässt sich dann normaler Weise in VirtualBox importieren:

https://docs.oracle....-import-vm.html

Danach sollte XP laufen, allerdings dürfte eine Aktivierung fällig werden.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#29 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.311
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 47

geschrieben 15. August 2019 - 08:40

https://code.vmware..../tool/4.3.0/ovf verlangt eine Anmeldung mit Paßwort.
Ich hab die freie Version von VMware & keinen Account.
0

#30 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 568
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 70

geschrieben 15. August 2019 - 09:10

Einen Account kann man auch mit dem Player anlegen, denke ich.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

Thema verteilen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0