WinFuture-Forum.de: BSOD – Bitte um Tipp zur Fehlerbehebung - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

BSOD – Bitte um Tipp zur Fehlerbehebung


#1 Mitglied ist offline   stichling 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 107
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 3

geschrieben 26. Juli 2019 - 11:12

Hallo zusammen,

ich hatte heute einen BSOD. Die entsprechende dmp-Datei habe ich durch das Programm "WhoCrashed“ analysieren lassen. Hier das Ergebnis der Analyse (übersetzt mit Google Translator):

>Am Fr 26.07.2019 11:12:24 ist Ihr Computer abgestürzt oder es wurde ein Problem gemeldet.
Crash-Dump-Datei: C: \ WINDOWS \ Minidump \ 072619-25234-01.dmp
Dies wurde wahrscheinlich durch das folgende Modul verursacht: netio.sys (0xFFFFF80375E9BF6A)
Bugcheck-Code: 0xD1 (0x50, 0x2, 0x0, 0xFFFFF80375E9BF6A)
Fehler: DRIVER_IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL
Dateipfad: C: \ WINDOWS \ system32 \ drivers \ netio.sys
Produkt: Microsoft® Windows®-Betriebssystem
Unternehmen: Microsoft Corporation
Beschreibung: Netzwerk-E / A-Subsystem

Fehlerprüfungsbeschreibung: Dies weist darauf hin, dass ein Kernelmodustreiber versucht hat, mit einem zu hohen IRQL-Wert auf den auslagerbaren Speicher zuzugreifen.
Diese Fehlerprüfung gehört zu dem Crash-Dump-Test, den Sie mit WhoCrashed oder einer anderen Software durchgeführt haben. Dies bedeutet, dass eine Crash-Dump-Datei ordnungsgemäß geschrieben wurde. Der Absturz fand in einem Microsoft-Modul statt. Ihre Systemkonfiguration ist möglicherweise falsch. Möglicherweise wird dieses Problem von einem anderen Treiber auf Ihrem System verursacht, der derzeit nicht identifiziert werden kann.<

Also ist wahrscheinlich "netio.sys“ der Bösewicht. Diese Datei hat das Datum 28.06.2019 und eine Größe von 573 KB. Sie ist also relativ neu und wahrscheinlich mit den an diesem Tag installierten Updates KB4501375 oder KB4502584 auf den Rechner gelangt.

Hat jemand einen Tipp für mich, was ich tun kann, um eine Wiederholung des BSOD zu verhindern?
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.528
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 593

geschrieben 26. Juli 2019 - 11:46

Ohne DMP nur die üblichen Verdächtigen:

-> Prüfe bei deinem Mainboard/PC/Notebook Hersteller auf aktuallisierte Treiber bzgl. Netzwerkadapter

-> Prüfe auf Updates bei evt. vorhandener Drittanbietersoftware im Bereich Antivirus/Firewall

NETIO.SYS ist eine grundlegende Treiberdatei für Arbeiten im Netzwerkbereich (grob umschrieben). Ohne die DMPs zu analyisern was NETIO.SYS zum Absturz gebracht hat kann und SOLLTEST du die genannten Punkte erst einmal abarbeiten.

Denn meist ist es ein nicht kompatibler Treiber oder eine Software auf Netzwerkebene (Antivirus/Firewall und vergleichbar) die NETIO.SYS abstürzen lässt.
0

#3 Mitglied ist offline   stichling 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 107
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 3

geschrieben 03. August 2019 - 12:28

Hallo,

da bin ich nochmal. Gestern hatte ich, nachdem acht Tage alles normal lief, den zweiten BSOD. Die Auswertung mit WhoCrashed ergab ein identisches Ergebnis wie am 26.07. (siehe oben).

Als Verursacher wurde wieder die Treiberdatei "netio.sys“ ermittelt. Diese Datei wurde offensichtlich am 29.07. durch das Windows-Update KB4505903 modifiziert, denn sie hat jetzt das Datum 29.07.2019 und ist um ein KB größer als die Vorgängerversion.

Ich habe zwischenzeitlich den Gerätemanager bei allen in Betracht kommenden Komponenten nach Treiberupdates suchen lassen. Das Ergebnis war, dass alle Treiber aktuell sind. Ebenso ist mein Virenschutzprogramm/Firewall (G Data) aktuell. Auch wurden bei einem Reparaturversuch mit sfc /scannow keine Fehler gefunden

Hat jemand noch eine Idee, was ich machen kann? Könnte z.B. ein Clean Install etwas bringen?
0

#4 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 542
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 62

geschrieben 03. August 2019 - 13:40

Dann schmeiß das Virendingens zuerst raus, das kann sowieso nichts besser, als der windowseigene Virenschutz und sehe dann, ob es wieder passiert.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#5 Mitglied ist offline   stichling 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 107
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 3

geschrieben 30. August 2019 - 10:27

Hallo,

da bin ich wieder, um abschließend zu berichten:

Nachdem ich in der letzten Juliwoche und in den ersten zwei Augustwochen von insgesamt fünf BSODs genervt worden war und auch ein Inplace Upgrade keine Abhilfe gebracht hatte, entschloss ich mich, ganz was anderes auszuprobieren. Ich installierte einen Treiber-Updater (Driver Easy), der auf meinem Rechner 18 veraltete Treiber entdeckte und diese auf Vordermann brachte. Zur Erinnerung: Der Geräte-Manager von Windows hatte Anfang August behauptet, dass alle Treiber aktuell seien!

Seit den Treiberupdates vor rund zwei Wochen hatte ich keinen BSOD mehr. Es spricht also einiges dafür, dass irgendein veralteter Treiber den Konflikt mit der netio.sys-Datei verursachte.
0

#6 Mitglied ist offline   kxxx 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.017
  • Beigetreten: 10. Dezember 03
  • Reputation: 17

geschrieben 30. August 2019 - 14:25

Beitrag anzeigenZitat (Stefan_der_held: 26. Juli 2019 - 11:46)


-> Prüfe bei deinem Mainboard/PC/Notebook Hersteller auf aktuallisierte Treiber bzgl. Netzwerkadapter

-> Prüfe auf Updates bei evt. vorhandener Drittanbietersoftware im Bereich Antivirus/Firewall



Da steht nichts von Gerätemanager, sondern Hersteller und das wie du siehst aus gutem Grund.
Der Staat ist eine Notordnung gegen das Chaos (Gustav Heinemann, ehemaliger Bundespräsident)

Ich glaube mit dem Chaos wären wir oft besser bedient (kxxx, verarschter Bürger)
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0