WinFuture-Forum.de: Defender und Firewall aktivieren - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Defender und Firewall aktivieren


#1 Mitglied ist offline   stichling 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 99
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 3

geschrieben 23. Juli 2019 - 11:59

Hallo zusammen,

demnächst läuft bei mir das Abo für eine Internet-Security Suite, also Antivirenprogramm plus Firewall, ab. Nun habe ich verschiedentlich im Web und auch bei der Stiftung Warentest gelesen, dass der Defender inzwischen "erwachsen“ geworden, also gegenüber den Bezahlprogrammen ebenbürtig oder zumindest fast ebenbürtig geworden ist. Deshalb möchte ich bei Ablauf des Abos die Internet-Security Suite deinstallieren (incl. Entfernung von ggf. vorhandenen Programmresten mit dem Cleaner des Herstellers) und den Defender und die Windows-Firewall den Schutz meines Rechners übernehmen lassen.

Deshalb meine Frage: Aktivieren sich Defender und Firewall nach der Deinstallation der Internet-Security Suite selbsttätig oder muss ich irgendwo dran drehen?
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   expat 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.042
  • Beigetreten: 23. März 08
  • Reputation: 54

geschrieben 23. Juli 2019 - 12:11

Sollten sich sofort aktivieren oder sich zum Aktivieren anbieten, sobald keine anderen ensprechenden Programme installiet sind. "Sollten" schreibe ich, weil man bei microsoft nie so ganz sicher sein kann.
Signatur
0

#3 Mitglied ist offline   stichling 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 99
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 3

geschrieben 23. Juli 2019 - 12:23

Danke, na dann schaun mer mal!
0

#4 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.272
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 47

geschrieben 23. Juli 2019 - 17:48

Mußt Du kontrollieren. Ich hatte einen Fall, bei dem Avast es fertiggebracht hat, den Defender generell lahmzulegen, siehe Windows Defender kann ich nicht mehr nutzen, was tun?

Nach langer Suche ist ein Registry-Eintrag schuld, den Avast hinterlassen hat:
HKLM/Software/Policies/Microsoft/Windows Defender – DisableAntiSpyware ist mit dem Wert “1” aktiviert.
Wert auf Null setzen & Restart: Defender läßt sich starten.

Joe

Dieser Beitrag wurde von joe13 bearbeitet: 23. Juli 2019 - 17:49

0

#5 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 131
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 12

geschrieben 23. Juli 2019 - 22:10

Einfach deinstallieren und anschließend mal in den defender schauen ob er grüne Haken anzeigt, dann läuft alles. Der würde sich auch melden wenn die Firewall aus ist.

Ich nutze auch keine kostenpflichtig antivir Produkte und belasse es beim Defender, ist ok.
0

#6 Mitglied ist offline   Andi17 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 2
  • Beigetreten: 26. Juli 19
  • Reputation: 0

geschrieben 26. Juli 2019 - 10:44

Ja Windows Defender ist Erwachsen geworden :lol:
Hab vorher Angst oder antivir benutzt aber die Programme haben manche Updates blockiert. Nach Deinstallation hat sich der Defender selbst aktiv gestaltet und hatte noch nie Probleme.
0

#7 Mitglied ist offline   js1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 655
  • Beigetreten: 15. November 12
  • Reputation: 38

geschrieben 26. Juli 2019 - 11:49

Beitrag anzeigenZitat (joe13: 23. Juli 2019 - 17:48)

... Ich hatte einen Fall, bei dem Avast es fertiggebracht hat, den Defender generell lahmzulegen, ...

Mit Avast ist überhaupt Vorsicht geboten, auch mit der mobile Version.
Meine Tochter bat mich jetzt kürzlich um Hilfe weil auf ihrem Handy plötzlich laufend Pornoreklame eingespielt wurde, in Bild und Ton. Der Schuldige war die App Avast mobile free, nach Deinstallation war Ruhe. Avast ist recht kreativ, nervend und äußerst aufdringlich wenn es darum geht den Kunde zu veranlassen doch lieber die Bezahlversionen zu kaufen.
Viele Grüße js1
0

#8 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.272
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 47

geschrieben 26. Juli 2019 - 13:33

Unter Windows 10 brachst Du keinen weiteren Schutz außer dem Defender. Ich werde mich bei Avast verabschieden sobald ich meinen Tischrechner durch ein aktuelles Modell ersetzt habe.
Seit die nur noch kommerzielle Interessen verfolgen ist die Werbung & die Tricksereien, eine Kaufversion unterzuschieben, unerträglich geworden.
1

#9 Mitglied ist offline   js1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 655
  • Beigetreten: 15. November 12
  • Reputation: 38

geschrieben 31. Juli 2019 - 11:43

Das sind ja gute Neuigkeiten in Bezug auf Defender: https://winfuture.de/news,110372.html. Wenn die Sache so aussieht werde ich mich ebenfalls sehr gern vom mittlererweile ziemlich nervig gewordenen Avast verabschieden.
Viele Grüße js1
0

#10 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.272
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 47

geschrieben 31. Juli 2019 - 15:46

Ja, Avast (und damit auch AVG) hat sich in den letzten Jahren aus Anwendersicht schlecht entwickelt.
Eins vorweg - niemand erwartet, daß eine Softwarefirma betrieben wird um gute Werke zu tun; es geht ums Geschäft. Und das sage ich wertfrei.
Es ist schön, daß es eine freie Version gibt, die im privaten Umfeld eine gute Erkennung für Schadsoftware bietet. Glaube aber bitte niemand, daß die das aus Menschenliebe tun. Hersteller von Virenscannern brauchen eine möglichst breite Basis von Anwendern, um Schadsoftware schnellstmöglich zu entdecken & in Ihre Listen & Algorithmen einzubauen. Dazu dienen die freien Versionen bei vielen dieser Hersteller.

Das ist ok. Die Nutzer der freien Version profitieren vom vollen Schutz. Avast profitiert von der breiten Nutzerbasis, welche die der zahlenden Kunden deutlich übersteigen dürfte. Beide haben einen Nutzen.

Die Probleme in letzter Zeit kamen auf mit der Übernahme durch Investoren mit anderen Interessen, denen dieses Geben & Nehmen fremd sein dürfte. Und auch mit der Übernahme von AVG mit denselben Problemen.

Muß uns nun dank eines brauchbaren Defenders unter Win10 nicht
traurig stimmen.
1

#11 Mitglied ist offline   js1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 655
  • Beigetreten: 15. November 12
  • Reputation: 38

geschrieben 01. August 2019 - 11:57

Und es ziegt sich wiedermal wie unfähig und nichtsnutzig Manager sind die nur Dollarnoten in den Augen haben. Und das betrifft nicht nur die Autohersteller.
Viele Grüße js1
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0