WinFuture-Forum.de: "Quereinstieg": Bereits Updates installiert aber Reihenfolge u - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Weitere Informationen: WinFuture Update Pack
Seite 1 von 1

"Quereinstieg": Bereits Updates installiert aber Reihenfolge u


#1 Mitglied ist offline   jwka 

geschrieben 10. Juli 2019 - 06:39

Hallo,

ich habe mehrere Maschinen unter Win7. Da ich (bisher) die Updates NICHT automatisch installieren ließ, sondern nur downloaden, ergab sich für mich als "W7-Laie" (bin Programmierer, aber das OS ist für mich eher ein Buch mit 7 Siegeln) die Situation, dass einerseits "alle wichtigen" Updates so verliefen, dass einige NICHT installiert wurden und ich andererseits teilweise wohl die Reihenfolge nicht eingehalten haben.

Will sagen: Ich habe Maschinen mit höchst unterschiedlichen und vermutlich sogar unvollständigen Updates.

Wie gehe nun am besten vor, wenn ich zukünftig Eure Update-Konvolute nutzen will?

Wird denn bei den von Euch gelieferten Updates:

1.) alles einfach "Übergebügelt"?

2.) nachgesehen, was tatsächlich zu installieren ist?


Und gibt es eine Empfehlung, wie ich am sinnvollsten vorgehe oder z.B. ermittle, welche Schritte ich durchführen soll (z.B. zuerst noch bis Update #xyz manuell, danach mit WinFuture #abc weiter)?

Danke für Eure Hilfe!
(und vielleicht wäre ein Hinweis in dieser Richtung auch sinnvoll bei der allgemeinen Info?)
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.239
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 362

geschrieben 10. Juli 2019 - 19:03

Beitrag anzeigenZitat (jwka: 10. Juli 2019 - 06:39)

Und gibt es eine Empfehlung, wie ich am sinnvollsten vorgehe


Ja. Vergiss Win7 und steige auf Win10 um. In einem halben Jahr ist Win7 nur noch IT-Geschichte.
1

#3 Mitglied ist online   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 507
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 58

geschrieben 10. Juli 2019 - 22:20

So sehr mir das 7 auch gefiel, gibt es keinen vernünftigen Grund, daran noch festzuhalten! 10 kann es auch.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#4 Mitglied ist offline   jwka 

geschrieben 11. Juli 2019 - 10:54

Danke für die Antworten ... ich kenne das Dilemma mit Win7 und bin mir auch des Risikos bewußt.

Der Umstieg scheidet (bei zwei betroffenen Systemen) aber u.a. deshalb aus, weil ich Software und Treiber (für Sepzial-Hardware, Home-Automation Server) benötige, die es für Win10 nicht gibt und ich speziell bei den Treibern erhebliche Zweifel habe, ob das geht ... und das Ergebnis erst nach vielen Stunden Vorarbeit vorliegen würde.

(Und WENN ich mit diesen Geräten den Umstieg versuchen würde, dann eher auf eine Linux Distri)

Also ... ich würde mich weiterhin über Win-7 zentrierte Antworten zu meinen Fragen freuen ... Danke im Voraus.
0

#5 Mitglied ist online   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 507
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 58

geschrieben 11. Juli 2019 - 11:09

Für Smarthome ein WindowsPC? Dafür ist ein Pi wohl eher richtig, alleine schon wegen des Stromverbrauch und es gibt spezielle Distributionen, genau dafür.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0