WinFuture-Forum.de: WLAN-Verbindungsaufbau klappt manchmal nicht - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

WLAN-Verbindungsaufbau klappt manchmal nicht


#1 Mitglied ist offline   stichling 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 111
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 4

geschrieben 26. Juni 2019 - 10:39

Hallo zusammen,

ich habe seit einiger Zeit ein kleines Problem mit dem WLAN-Verbindungsaufbau. Beim Rechnerstart erscheint im Systray zunächst ein Symbol, das wie eine hohle Weltkugel, in welcher sich unten rechts eine Art „Parkverbotsschild“ befindet, aussieht. Dieses Symbol wird dann, wenns gut geht, kurze Zeit später vom WiFi-Symbol abgelöst.

Manchmal klappt der Verbindungsaufbau aber auch nicht. Das Symbol der Weltkugel ändert sich nicht und wenn ich mit der Maus darüber gehe, ist „Kein Internetzugriff“ zu lesen. Nach einem Neustart ist dann aber stets das WiFi-Symbol zu sehen, das Problem also behoben. Ich habe das mal in diesem Forum gepostet, weil ich vermute, dass dieses Miniproblem am wahrscheinlichsten vom Router (Fritzbox 7490) verursacht wird. Der Router arbeitet ansonsten tadellos.

Im Menüpunkt „Ereignisse“ der Fritzbox ist zu lesen, dass die Fritzbox anscheinend häufig nachts Probleme hat, sich beim Provider (Telekom) einzuloggen. Meldung: „Gegenstelle meldet Ursache 500“ oder „Ursache 401“.

Hat jemand eine Idee, wie ich die Ursache des Problems eingrenzen kann?
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 377
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 107

geschrieben 26. Juni 2019 - 10:55

Um welches Gerät (und welche Wlankarte) geht es denn?

Ich vermute mal, dass Du den Schnellstart aktiviert hast?

Für das "Wlan-Problem" hätte ich jetzt zwei Lösungsvorschläge:
- Testweise den Schnellstart (in den erweiterten Energieeinstellungen zu finden) deaktivieren.
- Bei der Wlan-Karte im Gerätemanager mal den Haken "Computer kann das Gerät ausschalten, um Energie zu sparen" (zu finden in der Energieverwaltung). rausnehmen.

Gerade bei "offiziell nicht von Win10 unterstützten Geräten" hilft mindestens eine der Optionen.

Zu dem anderen Problem muss ich leider passen....

Dieser Beitrag wurde von Sarek bearbeitet: 26. Juni 2019 - 10:55

_________________________
Arbeitstier 1: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 2: T61 mit T9500 (2x2,6 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD
Arbeitstier 3: T400 mit X9100 (2x3,06 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD + 320 GB HDD
Arbeitstier 4: T60 mit T7200 (2x2,0 GHz), 4 GB RAM, 120 GB SSD, 750 GB HDD

Alle mit Windows 10
0

#3 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.925
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.175

geschrieben 26. Juni 2019 - 11:45

Bei mir lag das Problem an den Treibern der Intel WLAN Karte. Die ist schon älter und es gibt da keine neuen Treiber mehr. Daher muss ich da zwangsläufig die Standard-Treiber von Windows verwenden. Aber läuft das. Das Problem habe ich aber schon seit der 1803.

Was die Verbindungsprobleme angeht (500, 401), da musst Du Dich an die Telekom wenden. Da gibt es Probleme mit dem VOIP. Das kannst Du nicht lokal lösen, da das Problem auf Seiten der Telekom liegt. Hatte ich auch mal, angerufen, die haben irgendetwas gemacht und seitdem ist Ruhe. An der Fritz wurde nichts geändert.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#4 Mitglied ist offline   stichling 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 111
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 4

geschrieben 26. Juni 2019 - 12:19

@sarek: Laut Gerätemanager ist für das WLAN >Intel Dual Band Wireless-AC 3165< zuständig.

Den Schnellstart habe ich jetzt deaktiviert und bei „Computer kann das Gerät...“ habe ich das Häkchen herausgenommen.

@DK2000: Den Loginproblemen der Fritzbox möchte ich vorerst nicht nachgehen, da das Login letztlich doch klappt.

Danke für die Tipps. Mal sehen, wie sich das weiter entwickelt.

Gruß stichling

Dieser Beitrag wurde von stichling bearbeitet: 26. Juni 2019 - 13:25

0

#5 Mitglied ist offline   Reteibeg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 158
  • Beigetreten: 24. November 14
  • Reputation: 13

geschrieben 26. Juni 2019 - 13:09

Habe es vielleicht überlesen, - handelt es sich um ein Desktop, oder Notebook. Ich habe z.B. ein Notebook, bei dem das interne WLAN recht schwach ist und häufig abricht. Ich habe dann einen USB-Mini-WLAN-Stick genommen, und habe vollen Empfang, ohne Abbrüche.
0

#6 Mitglied ist offline   stichling 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 111
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 4

geschrieben 26. Juni 2019 - 13:25

Hallo Reteibeg,

es ist ein Desktop-PC.
0

#7 Mitglied ist offline   Reteibeg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 158
  • Beigetreten: 24. November 14
  • Reputation: 13

geschrieben 26. Juni 2019 - 13:50

Steht dein PC in der Nähe der Fritzbox ? - Wenn Nein, würde ich zu einer Lösung mit DEVOLO Heimnetzwerk (LAN) wechseln. So oft wirst du ja sicher nicht deinen PC durchs Haus, oder durch die Wohnung tragen.

Dieser Beitrag wurde von Reteibeg bearbeitet: 26. Juni 2019 - 13:52

0

#8 Mitglied ist offline   stichling 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 111
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 4

geschrieben 26. Juni 2019 - 14:01

Hi,

der Rechner steht ca. 70 cm Luftlinie vom Router entfernt. Und laut der Fritz!App WLAN kommt die höchstmögliche Signalstärke beim Rechner an. Daran kann es also nicht liegen!
0

#9 Mitglied ist offline   Reteibeg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 158
  • Beigetreten: 24. November 14
  • Reputation: 13

geschrieben 26. Juni 2019 - 14:08

Dann kann es eigenlich nur noch am Treiber liegen. Oder an der Antenne, - wenn denn eine nach aussen geführt ist. Hast du vieleicht eine Möglichkeit, einen WLAN-Stick von jemandem anderem zum Testen mal zu probieren ? - Fritz hat ja auch WLAN-Sticks. Mein Mini-Stick hat nicht mal 10,- Euro gekostet. Aber warum WLAN an einem Desktop-PC, der nur 70cm von der Fritzbox entfernt steht ? - Ein 1 Meter langes LAN-Kabel, und schon hättest du (vielleicht) besseren Empfang.
0

#10 Mitglied ist offline   stichling 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 111
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 4

geschrieben 26. Juni 2019 - 14:35

Beitrag anzeigenZitat (Reteibeg: 26. Juni 2019 - 14:08)

Aber warum WLAN an einem Desktop-PC, der nur 70cm von der Fritzbox entfernt steht ? - Ein 1 Meter langes LAN-Kabel, und schon hättest du (vielleicht) besseren Empfang.


Weil ein Kabel weniger auf/unter dem Schreibisch herumliegt!
0

#11 Mitglied ist offline   Tox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 82
  • Beigetreten: 29. Juli 03
  • Reputation: 0

geschrieben 04. August 2019 - 21:57

wechsel mal den WLAN kanal !
In meiner 7490 kann man alle belegten Kanäle meiner Umgebeung sehen und man sucht sich einen "freien" aus.

Dieser Beitrag wurde von Tox bearbeitet: 04. August 2019 - 21:58

bloss keinen stressss..................
0

#12 Mitglied ist offline   Daniela Topic 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 409
  • Beigetreten: 21. Oktober 07
  • Reputation: 6

geschrieben 08. August 2019 - 07:55

Hallo zusammen,

wäre nett, wenn stichling ein Feedback gibt ob einer der Lösungsvorschläge Abhilfe geschafft hat.

Seitdem ich das Update 1903 durchführen musste, habe ich das gleiche Problem mit WLAN.
Es betrifft 2 identische Rechner. Was besonders nervt, die Rechner waren beim hochfahren innerhalb von unter 15 Sekunden startklar, jetzt nach dem 1903 Update ist die Desktop Oberfläche locker 3 Minuten nicht anklickbar.

Hoffe mit weiteren Updates wird auch das Problem gelöst. Hat jemand eine Lösung oder ähnliche Probleme nach dem hochfahren?

Wird Zeit das der „Verein“ richtig Konkurrenz bekommt, hier entsteht Unternehmen wirtschaftlicher Schaden.
Z.B. mein ipad mini 3, da erhalte ich sogar tel. Support und bei Apple gibt es erst gar nicht solche Benutzer unfreundliche Probleme.

Beste Grüße.
0

#13 Mitglied ist offline   stichling 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 111
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 4

geschrieben 08. August 2019 - 12:17

Seitdem ich ich Tipps von Sarek (siehe #2) umgesetzt habe gab es keine Probleme mit dem Verbindungsaufbau mehr. Es waren auch keine Neustarts erforderlich.

Gruß stichling
1

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0