WinFuture-Forum.de: Billigangebote Win 10 Pro für ca 25,00€ - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Billigangebote Win 10 Pro für ca 25,00€ OEM Versionen ohne Gerät


#1 Mitglied ist offline   TIKI 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 33
  • Beigetreten: 13. Dezember 06
  • Reputation: 1

geschrieben 17. Juni 2019 - 12:30

Das Forum dürfte doch eine gemeinsame Meinung zu solchen Angeboten haben.
Wer hat Erfahrung damit?

Beispiele sind Goodoffer oder lizenzguru.de
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Reteibeg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 144
  • Beigetreten: 24. November 14
  • Reputation: 9

geschrieben 17. Juni 2019 - 12:52

Du hast doch bestimmt Windows 7/8/8.1, oder ? - Dann kostet es dich gar nichts.
0

#3 Mitglied ist offline   Ruby3PacFreiwald 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 207
  • Beigetreten: 07. Dezember 15
  • Reputation: 19

geschrieben 17. Juni 2019 - 13:08

Beitrag anzeigenZitat (TIKI: 17. Juni 2019 - 12:30)

Das Forum dürfte doch eine gemeinsame Meinung zu solchen Angeboten haben.
Wer hat Erfahrung damit?

Beispiele sind Goodoffer oder lizenzguru.de

die meinung der meisten hier ist es, windows immer OVP im laden für den maximalen preis zu kaufen.
das mag auch sinn machen, insofern man eine lizenz nachweisen muss, es für geschäftliche dinge benutzt oder ähnliches.

für jeden normalen heimanwender sollte das aber nicht zutreffen.
die brauchen nur eins und das ist ein funktionierenden key zum aktivieren.

daher ist meine devise, die keys immer möglichst günstig zu kaufen.
umso günstiger der key wird, umso höher ist die chance, dass er nach einer gewissen zeit möglicherweise von seitens microsofts geblockt wird.
daher so günstig kaufen wie es geht, den key per telefon aktivierung aktivieren und selbst wenn er dann geblockt wird, ändert sich an deiner aktivierung rein gar nichts.
einzig wenn du dann nach 2-3 jahren den pc formatierst und der key dann wirklich geblockt sein sollte, musst du dir eben nochmal einen neuen für 5 euro kaufen.

immer noch besser und billiger, als 25 euro (der key kann genau so gesperrt werden) oder die hunderten euro für eine lizenz im laden.

im übrigens lass dir hier nichts einreden.
die key reseller sind von microsoft nicht gerne gesehen. du als kunde machst dich aber in keiner hinsicht strafbar, wenn du so einen key kaufst.

Beitrag anzeigenZitat (Reteibeg: 17. Juni 2019 - 12:52)

Du hast doch bestimmt Windows 7/8/8.1, oder ? - Dann kostet es dich gar nichts.

doch du zahlst dann mit deinen daten, schließlich loggst du dich mit einem windows account ein um deine aktivierung speichern zu müssen. wer das will bitte, mir wäre ein windows account nichts.
wurde ja schließlich schon belegt, wieviele daten mehr gesendet werden, nur weil man sich in einen windows account einloggt.

Dieser Beitrag wurde von Ruby3PacFreiwald bearbeitet: 17. Juni 2019 - 13:09

0

#4 Mitglied ist offline   Reteibeg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 144
  • Beigetreten: 24. November 14
  • Reputation: 9

geschrieben 17. Juni 2019 - 13:17

@ Ruby3PacFreiwald

Da hast du schon recht. Aber wer wirklich keine Daten von sich, seinem PC, oder seinem Smartphone preisgeben will, der darf nicht mit dem Internet verbunden sein. Es gibt ja solche Tools wie: Win10 Privacy, O&O ShutUp, Win 10 DoNotSpy, usw..., aber selbst wenn man da Einstellungen vornimmt, werden Daten versendet.
0

#5 Mitglied ist offline   Ruby3PacFreiwald 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 207
  • Beigetreten: 07. Dezember 15
  • Reputation: 19

geschrieben 17. Juni 2019 - 13:19

Beitrag anzeigenZitat (Reteibeg: 17. Juni 2019 - 13:17)

@ Ruby3PacFreiwald

Da hast du schon recht. Aber wer wirklich keine Daten von sich, seinem PC, oder seinem Smartphone preisgeben will, der darf nicht mit dem Internet verbunden sein. Es gibt ja solche Tools wie: Win10 Privacy, O&O ShutUp, Win 10 DoNotSpy, usw..., aber selbst wenn man da Einstellungen vornimmt, werden Daten versendet.

ja klar, das heißt aber nicht das man es nicht eindämmen, oder auf das nötigste reduzieren kann. was ich zb mache, in dem ich windows 10 LTSC benutze, gewisse dienste und services deaktiviere und eben keinen windows account benutze.

dann sende ich mit sicherheit immer noch nutzungsdaten, aber eben um einiges weniger

Dieser Beitrag wurde von Ruby3PacFreiwald bearbeitet: 17. Juni 2019 - 13:19

0

#6 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.512
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 591

geschrieben 17. Juni 2019 - 14:08

Beitrag anzeigenZitat (Ruby3PacFreiwald: 17. Juni 2019 - 13:08)

doch du zahlst dann mit deinen daten, schließlich loggst du dich mit einem windows account ein um deine aktivierung speichern zu müssen. wer das will bitte, mir wäre ein windows account nichts.
wurde ja schließlich schon belegt, wieviele daten mehr gesendet werden, nur weil man sich in einen windows account einloggt.


Was du bei Windows 10 so oder so machst... nur bei "Retial", "SB" und "OEM" Lizenzen hat Microsoft zusätzlich noch einen Obolus.

Da kann auch ich als Windows 10 User nichts dran schönreden.

@Tiki:
Generell lässt sich das nicht beantworten ob gut-oder-schlecht. Du kannst bei solchen Anbietern Glück haben oder die Katze im Sack kaufen.
Wenn kein COA von Windows 7 oder 8 verfügbar ist (oder BIOS-Lizenz) würde ich bei dem Preis ehr Abstand nehmen. Einfach um zu verhindern, dass hinterher die Lizenz doch mehrfach verkauft und von MS im Nachhinein gesperrt wurde.
0

#7 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 353
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 104

geschrieben 17. Juni 2019 - 14:31

Beitrag anzeigenZitat (Ruby3PacFreiwald: 17. Juni 2019 - 13:08)


doch du zahlst dann mit deinen daten, schließlich loggst du dich mit einem windows account ein um deine aktivierung speichern zu müssen. wer das will bitte, mir wäre ein windows account nichts.
wurde ja schließlich schon belegt, wieviele daten mehr gesendet werden, nur weil man sich in einen windows account einloggt.



Nein ein MS-Konto ist KEINE Pflicht bei Upgrade-Installationen...
Das Konto ist nur praktisch für den UMZUG der Lizenz auf neue Hardware....


Die Geräte-ID liegt auf den Aktivierungsservern und wird auch OHNE MS-Konto abgefragt bei der Zweit, Dritt... N-Installation...

Beitrag anzeigenZitat (Ruby3PacFreiwald: 17. Juni 2019 - 13:08)

wurde ja schließlich schon belegt, wieviele daten mehr gesendet werden, nur weil man sich in einen windows account einloggt.


Ja... Synchronisation zwischen den Geräten und Hinterlegung der Geräteinformationen im Konto. Diebstahlschutz (Gerät sperren/löschen), Ortung bei Diebstahl....


An den Laptops sind die MS-Konten aktiv... Am Desktop klassisch lokal und nur für die Apps angemeldet :)

Dieser Beitrag wurde von Sarek bearbeitet: 17. Juni 2019 - 14:36

_________________________
Arbeitstier 1: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 2: T61 mit T9500 (2x2,6 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD
Arbeitstier 3: T400 mit X9100 (2x3,06 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD + 320 GB HDD
Arbeitstier 4: T60 mit T7200 (2x2,0 GHz), 4 GB RAM, 120 GB SSD, 750 GB HDD

Alle mit Windows 10
1

#8 Mitglied ist offline   Ruby3PacFreiwald 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 207
  • Beigetreten: 07. Dezember 15
  • Reputation: 19

geschrieben 17. Juni 2019 - 14:48

Beitrag anzeigenZitat (Sarek: 17. Juni 2019 - 14:31)

Nein ein MS-Konto ist KEINE Pflicht bei Upgrade-Installationen...
Das Konto ist nur praktisch für den UMZUG der Lizenz auf neue Hardware....


Die Geräte-ID liegt auf den Aktivierungsservern und wird auch OHNE MS-Konto abgefragt bei der Zweit, Dritt... N-Installation...



Ja... Synchronisation zwischen den Geräten und Hinterlegung der Geräteinformationen im Konto. Diebstahlschutz (Gerät sperren/löschen), Ortung bei Diebstahl....


An den Laptops sind die MS-Konten aktiv... Am Desktop klassisch lokal und nur für die Apps angemeldet :)


änder was an deiner hardware, damit sich die hardware id ändert, dann ist deine aktivierung weg, wenn du kein windows 10 account benutzt.
aber das kannst du auch auf der offiziellen microsoft seite nachlesen.

zu deinem zweiten punkt:
sicher kommen solche dinge auch dazu, aber eben nicht nur.
auch das wurde mehrfach mit wireshark bewiesen.
0

#9 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.254
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 370

geschrieben 17. Juni 2019 - 15:30

Beitrag anzeigenZitat (Ruby3PacFreiwald: 17. Juni 2019 - 14:48)

änder was an deiner hardware, damit sich die hardware id ändert, dann ist deine aktivierung weg, wenn du kein windows 10 account benutzt.


Oder du nimmst den so frei gewordenen Win7/8-Key und aktivierst damit dein Win10 erneut.
0

#10 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 353
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 104

geschrieben 17. Juni 2019 - 16:12

Beitrag anzeigenZitat (Ruby3PacFreiwald: 17. Juni 2019 - 14:48)

änder was an deiner hardware, damit sich die hardware id ändert, dann ist deine aktivierung weg, wenn du kein windows 10 account benutzt.
aber das kannst du auch auf der offiziellen microsoft seite nachlesen.


https://thinkwiki.de...itale_Lizenz.3F

Siehe die Liste ;) Das Board (mit den Anschlüssen darauf) ist ausslaggebend ;)

Wechsel ich das, nehme ich einfach wieder den Win7/8.1 Key wie Doodle schon schrieb...
Also wo ist hier der Zwang jetzt?

Dieser Beitrag wurde von Sarek bearbeitet: 17. Juni 2019 - 16:39

_________________________
Arbeitstier 1: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 2: T61 mit T9500 (2x2,6 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD
Arbeitstier 3: T400 mit X9100 (2x3,06 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD + 320 GB HDD
Arbeitstier 4: T60 mit T7200 (2x2,0 GHz), 4 GB RAM, 120 GB SSD, 750 GB HDD

Alle mit Windows 10
1

#11 Mitglied ist offline   Ruby3PacFreiwald 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 207
  • Beigetreten: 07. Dezember 15
  • Reputation: 19

geschrieben 17. Juni 2019 - 16:31

dann sollte microsoft mal ihre seite überarbeiten, da steht nämlich was anderes.
0

#12 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 353
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 104

geschrieben 17. Juni 2019 - 16:43

Beitrag anzeigenZitat (Ruby3PacFreiwald: 17. Juni 2019 - 16:31)

dann sollte microsoft mal ihre seite überarbeiten, da steht nämlich was anderes.

Im Grunde ist das von Microsoft ja richtig. Offiziell sollen die 7 und 8 Keys ja nicht mehr greifen... Inoffiziell tun sie es ja... Deswegen wird halt "offiziell" mit dem Konto geworben.


Aber selbst wenn: Man muss das Konto auch nur anmelden, um die Lizenz ggf zu übertragen. Danach kann man wieder zum lokalen Konto zurück wechseln. Es besteht auch hier keine Pflicht das Konto aktiv zu nutzen. :)
_________________________
Arbeitstier 1: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 2: T61 mit T9500 (2x2,6 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD
Arbeitstier 3: T400 mit X9100 (2x3,06 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD + 320 GB HDD
Arbeitstier 4: T60 mit T7200 (2x2,0 GHz), 4 GB RAM, 120 GB SSD, 750 GB HDD

Alle mit Windows 10
0

#13 Mitglied ist offline   Lord Laiken 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 205
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 8

geschrieben 17. Juni 2019 - 16:57

Keys, die geblockt werden, kosten normalerweise nichts.

Hier scheint man auf der sicheren Seite zu sein:
https://www.lizengo..../windows-10-pro

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 17. Juni 2019 - 17:05
Änderungsgrund: Fullquote entfernt. Bitte zukünftig unterlassen. Danke.

Tanzt den Limbo.
0

#14 Mitglied ist offline   der dom 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 330
  • Beigetreten: 14. Juni 12
  • Reputation: 38

geschrieben 17. Juni 2019 - 18:00

Ich verstehe die Diskussionen mittlerweile nicht mehr - "Soll ich günstig kaufen oder Original".

Trotz des Gratis-Upgrade-Angebots von MS werden soviel Anfrage gestellt ob günstige Lizenzen gekauft werden sollen. Nutzt doch das, was euch gegeben wird. MS hat doch erkannt das der Weg Knete über die Windows Lizenzen bei Privatpersonen reinzuholen nicht mehr zeitgemäß ist und hat somit die kostenlose Upgrademöglichkeit geschaffen und beibehalten.

Nutzt das doch einfach anstatt irgendwelche gemopsten VLSC Keys oder MSDN Abo Keys zu verwenden die im ungünstigsten Fall irgendwann nicht mehr verwendet werden können.

Dass die Neupreise exorbitant teuer sind darüber braucht man nicht reden, aber ich finde es, auch seitens einiger ITler hier, echt scheiße dass dazu geraten wird irgendeinen Müll zu kaufen und dann wird nachher gejammert, dass das OS nicht mehr läuft.

Fehlt das Verständnis dafür, dass die Entwicklung eines OS Zeit und Personal kostet und dass letzteres auch bezahlt werden mag? MS Produkte, die großen (Office, Windows, Windows Server, Exchange etc.), sind keine OpenSource Produkte und genießen nicht die Korrektur / Mitarbeit einer Community sondern werden von den entsprechenden Kernteams entwickelt. Das ist halt proprietäre Software und die kostet Geld.

Es gibt nicht umsonst mehr oder weniger umstrittene Großhändler die Lizenzen NUR an Firmen verkaufen - weil es eben rechtlich sonst schwierig wird. Eine Lizenz darf verkauft werden, das sieht der Gesetzgeber so vor aber halt nur 1x (also A verkauft an B, B kann an C verkaufen aber A nicht mehr an C wenn zuvor an B verkauft wurde).

Nehmt doch einfach wie gesagt die Angebote des kostenlosen Upgrades an und wenn euch der Hafer sticht und ihr das nicht wollte, dann gebt halt das Geld aus was eine Lizenz neu wirklich kostet.
Mit allem, was du tust, machst du offenkundig, mit welcher Einstellung du durch's Leben gehst. -- Steffen Glückselig
5

#15 Mitglied ist offline   Bob-A 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 20
  • Beigetreten: 19. Juni 15
  • Reputation: 1

geschrieben 18. Juni 2019 - 12:43

Beitrag anzeigenZitat (Ruby3PacFreiwald: 17. Juni 2019 - 14:48)

änder was an deiner hardware, damit sich die hardware id ändert, dann ist deine aktivierung weg, wenn du kein windows 10 account benutzt.
...

Das kann ich so nicht bestätigen.
Ich habe kein MS-Konto und einen Windows 10 Pro OEM-Key günstig bei hardwarerat.de (wurde in einem anderen Forum als 100% sicher/seriös empfohlen) für 15,9 € gekauft.
Installiert hatte ich das Ganze urpsrünglich auf einem Asrock J5005.

Dann bin ich nach ca. einem halb/dreiviertel Jahr umgezogen auf ein Asrock Extreme Z170 + Skylake + anderer RAM. Das einzige, was geblieben ist, war die Samsung SSD.
Clean Install von 1903 gemacht, bei der Offline-Installation erst mal auf "Ich habe keinen Produkt-Key" geklickt.
Später dann, nachdem ich online war, hat Windows mich darauf hingewiesen, dass es nicht aktiviert ist und ob ich das jetzt machen will ... was ich getan habe, indem ich wieder den selben Key (von vorheriger J5005-Installation) eingegeben habe.
Danach hieß es kurz "Einen Moment bitte ...", dann war Win 10 wieder aktiviert!

Ich war auch schon etwas erstaunt, dass das so einfach ging, trotz mehr oder weniger komplettem Hardwarewechsel.
1

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0