WinFuture-Forum.de: PCIe lanes bei mehreren Geräten - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Prozessoren & Speicher
Seite 1 von 1

PCIe lanes bei mehreren Geräten


#1 Mitglied ist offline   Phil_Smith 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 270
  • Beigetreten: 21. Januar 14
  • Reputation: 7

geschrieben 09. Juni 2019 - 10:54

Hallo zusammen!

Mein aktuelles Setup ist eine Samsung 960 EVO NVMe SSD mit 250 GB, über einen entsprechenden Controller an einem PCIe-Anschluss und eine Radeon R9 380X hängt an einem weiteren.Daten speichere ich separat auf einer HDD.

Ich nutze momentan Arch Linux, aber da mir der Speicherplatz auf der SSD zu knapp wird und ich schon länger mal mit der Koexistenz einer Windows 10 Installation neben Linux spiele, dachte ich mir eine weitere größere PCIe-SSD für Linux zu kaufen und auf die kleinere eben Windows zu installieren.

Auf meinem Mainboard sind 3 PCIe 3.0 Anschlüsse und im Handbuch die Operationsmodi (1) x16/x0/x0, (2) x8/x8/x0 und (3) x8/x4/x4 aufgeführt.Die SSDs sind jeweils als x4 gekennzeichnet, die GraKa als x16.

Sind meine Überlegungen hierzu korrekt?:

a) Am meisten Sinn macht GraKa an Platz 1, dann die beiden SSDs -> Operationsmodus (3)
b) Der Sprung von Operationsmodus (2) auf (3) verändert nichts an der Performance eines der Geräte
c) Die SSDs laufen auf voller Leistung
d) Die GraKa wird schon durch die erste SSD ausgebremst

Wie schlimm ist ein potentielles Ausbremsen der Geräte?Macht das Setup so Sinn in euren Augen?
Wäre sehr dankbar über jeden Tipp und Kommentar - bin grad einfach etwas unsicher, ob ich das alles checke :)

Dieser Beitrag wurde von Phil_Smith bearbeitet: 09. Juni 2019 - 10:57

Tower MSI Z87-G45 Gaming | Arch Linux x64 | i5 4670 | AMD Radeon R9 380X |
2x 8GB DDR3 1600 MHz Kingston HyperX | Samsung 960 Evo NVMe PCIe SSD | HDD für Daten

Notebook HP 15-ay114ng | Win 10 x64 | i5 7200U | Intel HD 620 / AMD R5 M430 |
2x 8GB DDR4 PC4-17000 2133 MHz | Samsung Evo 840 SSD
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.014
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 221

geschrieben 09. Juni 2019 - 18:17

Beitrag anzeigenZitat (Phil_Smith: 09. Juni 2019 - 10:54)

Sind meine Überlegungen hierzu korrekt?:

a) Am meisten Sinn macht GraKa an Platz 1, dann die beiden SSDs -> Operationsmodus (3)

genau

Beitrag anzeigenZitat (Phil_Smith: 09. Juni 2019 - 10:54)

b) Der Sprung von Operationsmodus (2) auf (3) verändert nichts an der Performance eines der Geräte

Nicht der Graka und nicht der ersten SSD, die 2. funktioneirt nur mit (3)

Beitrag anzeigenZitat (Phil_Smith: 09. Juni 2019 - 10:54)

c) Die SSDs laufen auf voller Leistung

richtig

Beitrag anzeigenZitat (Phil_Smith: 09. Juni 2019 - 10:54)

d) Die GraKa wird schon durch die erste SSD ausgebremst

Nicht wirklich, es wird derzeit kaum x8 voll ausgenutzt. Es sollte kein Unterschied zu spüren sein.
AMD Ryzen 2700X, Asus TUF X470-Plus Gaming, 2x8GB Corsair DDR4-3200, Asus Geforce GTX 1060 6GB, 1x 120GB Intenso SSD, 1x 1TB Sandisk SSD, Win10 Home 64Bit
1

#3 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.665
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.073

geschrieben 10. Juni 2019 - 18:07

Bin grad etwas entsetzt. :huh:

Wollt erst schreiben, daß Du beim nächsten Board drauf achten solltest, daß es ein ATX-Board wird, weil die in bezug auf verfügbare Lanes nicht so beschnitten sind.

Und dann seh ich, daß das ein ATX-Board *ist*.

Welches bei GH fast nur positive Bewertungen bekommen hat (via Mindfactory).

Das, obwohl es eigentlich exakt das ist, was ein Mainboard NICHT zu sein hat. :shock:



Daher an dieser Stelle:

- Ja, die Option 8/4/4 ist die einzig nutzbare (ich mag nicht "akzeptabel" schreiben).
- Ja, Du bekommst mit 8/4/4 noch das Bestmögliche raus.
- Nein, das ist kein Zustand. Achte bitte beim nächsten Boardkauf darauf, daß für die Erweiterungsslots NICHT maximal 16(!) insgesamt(!) zur Verfügung stehen, besonders dann, wenn Du Erweiterungskarten hast, die verbaut werden wollen oder sollen.

- "Grafikkarte rein und dann ist der Rest tot" ist eine Frechheit. Das wäre für mich ein Grund, den Hersteller zu wechseln und in Zukunft zu meiden.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
1

#4 Mitglied ist offline   Phil_Smith 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 270
  • Beigetreten: 21. Januar 14
  • Reputation: 7

geschrieben 10. Juni 2019 - 19:53

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 10. Juni 2019 - 18:07)

Bin grad etwas entsetzt. :huh:

Wollt erst schreiben, daß Du beim nächsten Board drauf achten solltest, daß es ein ATX-Board wird, weil die in bezug auf verfügbare Lanes nicht so beschnitten sind.

Und dann seh ich, daß das ein ATX-Board *ist*.

Welches bei GH fast nur positive Bewertungen bekommen hat (via Mindfactory).

Das, obwohl es eigentlich exakt das ist, was ein Mainboard NICHT zu sein hat. :shock:



Daher an dieser Stelle:

- Ja, die Option 8/4/4 ist die einzig nutzbare (ich mag nicht "akzeptabel" schreiben).
- Ja, Du bekommst mit 8/4/4 noch das Bestmögliche raus.
- Nein, das ist kein Zustand. Achte bitte beim nächsten Boardkauf darauf, daß für die Erweiterungsslots NICHT maximal 16(!) insgesamt(!) zur Verfügung stehen, besonders dann, wenn Du Erweiterungskarten hast, die verbaut werden wollen oder sollen.

- "Grafikkarte rein und dann ist der Rest tot" ist eine Frechheit. Das wäre für mich ein Grund, den Hersteller zu wechseln und in Zukunft zu meiden.


Das ganze System ist schon sehr alt. Ca 6 Jahre.
Falls ich mir mal irgendwann etwas neues gönne, achte ich darauf - dank dir!

Wie meinst du das allerdings genau - die SSDs dürften doch, wie ich es jetzt sehe, auf voller Leistung laufen.. Kein Zustand für die GraKa?

Dieser Beitrag wurde von Phil_Smith bearbeitet: 10. Juni 2019 - 19:55

Tower MSI Z87-G45 Gaming | Arch Linux x64 | i5 4670 | AMD Radeon R9 380X |
2x 8GB DDR3 1600 MHz Kingston HyperX | Samsung 960 Evo NVMe PCIe SSD | HDD für Daten

Notebook HP 15-ay114ng | Win 10 x64 | i5 7200U | Intel HD 620 / AMD R5 M430 |
2x 8GB DDR4 PC4-17000 2133 MHz | Samsung Evo 840 SSD
0

#5 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.665
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.073

geschrieben 10. Juni 2019 - 20:49

"Normalerweise" gibt's auf Mainboards zwei "Quellen" für PCIe-Lanes.

Einmal die CPU. Die stellt (wenn es eine Desktop-CPU ist) 16 Lanes direkt bereit, welche meistens mit dem obersten PCIe-Slot verbunden sind. Da kommt die Grafikkarte rein, weil hier der direkteste Weg von und zur Verarbeitung der Daten gegeben ist.

Und zum zweiten das Mainboard selber über die Südbrücke, bzw. den Platform Controller Hub. Der hängt auch an der CPU und stellt zusätzliche Lanes bereit. Hier hängt alles dran, was nicht sooo schnell und so unmittelbar angebunden sein muß.

In einer PCIe-Architektur ist das buchstäblich alles andere. USB: braucht Lanes. LAN: Braucht Lanes. Sound: Braucht Lanes. Und so weiter und so fort - so gut wie alles, was irgendwie onboard installiert ist, hängt in letzter Instanz an einer oder mehreren Lanes vom PCH.


Wenn also 16 Lanes insgesamt für alle Slots bereitgestellt werden, drängt sich die Frage auf, wo die herkommen.

Entweder von der CPU, in welchem Fall das Overkill ist für alles außer Grafikkarten.

Oder vom PCH, in welchem Fall Grafikkarten mehr oder weniger stark ausgebremst werden. Note - über den PCH geht buchstäblich *alles*; wenn da Stau ist, dann leidet auch die Grafikperformance.


In jedem Fall ist es entweder:
- Verschwendung von Lanes für unnötige Onboardperipherie
- Billigkram, weil Lanes nicht angebunden wurden
- Blendwerk weil Leistung suggeriert wird die nicht da ist
- oder, und das scheint unter den Umständen das Wahrscheinlichste zu sein ---

-- Sind ja nur Gamer, die brauchen nur Grafik, der Rest ist scheißegal.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
1

#6 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.199
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 350

geschrieben 10. Juni 2019 - 21:01

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 10. Juni 2019 - 20:49)

-- Sind ja nur Gamer, die brauchen nur Grafik, der Rest ist scheißegal.


Etwas grenzwertig diese Aussage, oder?
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0