WinFuture-Forum.de: VPN Access Manager - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Software
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

VPN Access Manager Sicherheitstest

#16 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.409
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 631

geschrieben 11. Juni 2019 - 12:23

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 10. Juni 2019 - 20:41)

Warum? Kostenloses VPN hast du im Opera-Browser. Überhaupt kein Problem.

Kostenlos? Nein. Du bezahlst mit deinen Daten.
Überhaupt kein Problem? Doch. Alle deine Daten wandern über Opera Server. Vorteil gegenüber keinem VPN = -1

Es ist echt lächerlich wie einfach sich die Leute von einem Pseudo-VPN locken lassen.
Das ganze im Browser ist übrigens noch lächerlicher
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP + Stop TiSA
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
0

Anzeige



#17 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.199
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 350

geschrieben 11. Juni 2019 - 14:16

Leute, Leute, Leute … was für brisante Informationen versendet ihr eigentlich über das Internet, dass ihr so einen Schiss um eure Daten habt? Was kein anderer Mensch wissen soll, sendet man eben nicht übers Internet. Auch nicht mittels VPN. Ist doch ganz einfach.

Für mich war VPN manchmal interessant für „Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar“ und sowas. Und dafür ist Opera schön einfach zu handhaben. Wer den Browser nicht mag, kann ihn ja gerne auslassen.

Für die illegale Beschaffung von Drogen, Schusswaffen etc. taugt VPN allerdings wirklich nicht – da habt ihr Recht. Für diese Zwecke gibt es aber freundlicherweise den Tor-Browser, mit dem man wunderbar im Dark-Net abtauchen kann …

Also: Augen auf bei der nächsten Koks-Bestellung!
1

#18 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 292
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 30

geschrieben 11. Juni 2019 - 17:10

Hut Ab Inge, verdammt gut gesagt :grin:
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
1

#19 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.409
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 631

geschrieben 11. Juni 2019 - 17:37

@Doodle: du bist also von der hoffnungslosen "Ich habe nix zu verbergen" Fraktion.

Eventuell rüttelt dich das etwas wach:
# https://www.kuketz-b...hrichtenseiten/
# https://www.kuketz-b...dierte-analyse/
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP + Stop TiSA
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
0

#20 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.199
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 350

geschrieben 11. Juni 2019 - 18:06

Beitrag anzeigenZitat (d4rkn3ss4ev3r: 11. Juni 2019 - 17:37)

@Doodle: du bist also von der hoffnungslosen "Ich habe nix zu verbergen" Fraktion.

Eventuell rüttelt dich das etwas wach:
# https://www.kuketz-b...hrichtenseiten/
# https://www.kuketz-b...dierte-analyse/


Zu deinem ersten Link: Ich bin nicht bei Facebook, also wird bei mir auch nicht von FB getrackt. Und wer dort freiwillig seine Fremdschämfotos postet, na bitte, soll er sich doch blamieren. Das Tracking dürfte die Leute dann am wenigsten stören.

Zu deinem zweiten Link: "Wer Google benutzt, der ist gläsern." Jau, das ist so, das ist nicht neu, wer sich nur ein bisschen auskennt, der weiß das. Was glaubst du eigentlich, warum Google Maps dir z.B. sekundengenau anzeigt, wo auf deiner Strecke ein Stau ist? Willst du Maps als Navigation nutzen, dann musst du deine Standort-Daten freigeben. Das ist ein Geben und Nehmen. Wer das nicht will, der darf die Google-Dienste eben nicht nutzen.

Und noch zu deinen "Hoffnungslosen": Das Netz ist so offen, dass sich jeder überlegen sollte, welche Daten er dort preisgibt. Mir ist es egal, ob z.B. auf den Servern von WF meine und auch deine IP gespeichert wird. Mit VPN wäre das nicht der Fall. Aber wo ist das Problem? Wenn du Angst um deine Daten hast, dann geh einfach nicht ins Internet, denn es ist sehr schwer, dort wirklich anonym zu bleiben.
0

#21 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.199
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 350

geschrieben 11. Juni 2019 - 21:22

Beitrag anzeigenZitat (d4rkn3ss4ev3r: 11. Juni 2019 - 17:37)

@Doodle: du bist also von der hoffnungslosen "Ich habe nix zu verbergen" Fraktion.


Hast du überhaupt begriffen, um was es in diesem Thread geht?
0

#22 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.796
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.153

geschrieben 11. Juni 2019 - 21:48

Ich glaube, das weiß noch nicht einmal der TE so genau. Aber er beantwortet auch so ungerne Fragen.

- Was ist dieser 'VPN Access Manager' genau? Vermute das hier: https://avm.de/servi...ent-einrichten/
- VPN Verbindung nach wo hin eingerichtet? Einen VPN Dienstleister mit pseudo Anonymisierer verwendet er ja nicht.

Von daher keine Ahnung, was er da gemacht hat und um was es wirklich hier so geht.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#23 Mitglied ist offline   Grenor 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 651
  • Beigetreten: 15. Juni 09
  • Reputation: 65

geschrieben 12. Juni 2019 - 08:38

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 11. Juni 2019 - 18:06)

Zu deinem ersten Link: Ich bin nicht bei Facebook, also wird bei mir auch nicht von FB getrackt. Und wer dort freiwillig seine Fremdschämfotos postet, na bitte, soll er sich doch blamieren. Das Tracking dürfte die Leute dann am wenigsten stören.


Das hört sich erstmal schlüssig an, ist aber genauer betrachtet nicht korrekt. Zwar ist keine Verknüpfung mit einem Facebook Konto vorhanden und somit sind bestimmte Daten nicht direkt verfügbar über dich, aber trotzdem ist es Facebook möglich über dich ein Profil zu erzeugen aufgrund der verschiedenen Trackingmethoden und Einbettungen in viele Seiten. Vielleicht bist du bis zu eienm gewissen Zeitpunkt noch UserXYZ für Facebook, aber ein Profil werden sie über dich wahrscheinlich haben. Und das da mit dem Erhalt der Daten aus verschiedenen Quellen letztendlich auch dein Name dran steht ist wahrscheinlich.
0

#24 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.199
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 350

geschrieben 12. Juni 2019 - 10:45

Beitrag anzeigenZitat (Grenor: 12. Juni 2019 - 08:38)

Und das da mit dem Erhalt der Daten aus verschiedenen Quellen letztendlich auch dein Name dran steht ist wahrscheinlich.

Wie bitteschön soll das denn gehen? FB verknüpft Daten mit einem Namen, der dort gar nicht bekannt ist? Sorry, das klingt schon etwas paranoid.
0

#25 Mitglied ist offline   treptowers 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 235
  • Beigetreten: 10. Dezember 15
  • Reputation: 6

geschrieben 12. Juni 2019 - 11:39

Also um mal Licht ins Dunkele zu bringen... VPN Access Manager nutzt den MyFritz! Zugang über Port 500....
Gruss Stefan
0

#26 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.796
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.153

geschrieben 12. Juni 2019 - 12:07

Dann ist es doch das Tool, was ich vermutet hatte.

Aber das baut nur eine Standard-VPN Verbindung zw. Local Host und Remote Host auf bzw. umgekehrt. Eine Veränderung der externen IP findet hier nicht statt, da das technisch gar nicht möglich ist auf Deiner Seite.

Wenn Du so etwas mit IP Austausch möchtest, dann benötigst Du auch einen Dienstleister, der das auf seinen Servern macht.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#27 Mitglied ist offline   Grenor 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 651
  • Beigetreten: 15. Juni 09
  • Reputation: 65

geschrieben 12. Juni 2019 - 14:23

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 12. Juni 2019 - 10:45)

Wie bitteschön soll das denn gehen? FB verknüpft Daten mit einem Namen, der dort gar nicht bekannt ist? Sorry, das klingt schon etwas paranoid.


Um Daten zu verknüpfen ist der Name erstmal unwichtig. Verknüpfungen basieren auf unterschiedlichsten Merkmalen. Verhaltensmuster, Benutzer-IDs, IPs, ... So erzeuge ich erstmal ein Profil. Es ist möglich das dein Name lange oder auch nie durch eine diese Verknüpfungen(da gibts ne Menge mehr) mit dem Profil verknüpft wird, aber drauf vertrauen kannst du nicht. Denn diese Verknüpfung kann sich durchaus auch aus Daten von anderen Nutzern/Quellen ergeben.
0

#28 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.199
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 350

geschrieben 12. Juni 2019 - 17:13

Beitrag anzeigenZitat (Grenor: 12. Juni 2019 - 14:23)

Um Daten zu verknüpfen ist der Name erstmal unwichtig. Verknüpfungen basieren auf unterschiedlichsten Merkmalen. Verhaltensmuster, Benutzer-IDs, IPs, ... So erzeuge ich erstmal ein Profil. Es ist möglich das dein Name lange oder auch nie durch eine diese Verknüpfungen(da gibts ne Menge mehr) mit dem Profil verknüpft wird, aber drauf vertrauen kannst du nicht. Denn diese Verknüpfung kann sich durchaus auch aus Daten von anderen Nutzern/Quellen ergeben.


Hast du irgendeine seriöse Quelle für diese Theorie? Werbetracker usw. alles klar, aber sowas mit dem Klarnamen von Otto Normaluser zu verknüpfen klingt doch ein bisschen nach Aluhut.
0

#29 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.665
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.073

geschrieben 13. Juni 2019 - 07:02

Es ging drum, daß man Benutzerprofile auch OHNE den Namen erstellen kann. Das läuft dann einfach unter einer Kennung und Informationen werden stückweise, so wie sie verfügbar werden, drangehängt.

Der Klarname wäre nur ein solches Attribut. Kann vorhanden sein, ist toll, wenn er vorhanden ist, aber ist nicht erforderlich und schon gar nicht essentiell.


Unterschätze niemals "die anderen". Es reicht schon, wenn jemand den Namen eines anderen erwähnt oder wenn FB-Mitglied A und nicht-FB-Mitglied B erkennbar und vorhersehbar gemeinsam unterwegs sind.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#30 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.572
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 340

geschrieben 13. Juni 2019 - 07:28

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 13. Juni 2019 - 07:02)


Unterschätze niemals "die anderen". Es reicht schon, wenn jemand den Namen eines anderen erwähnt oder wenn FB-Mitglied A und nicht-FB-Mitglied B erkennbar und vorhersehbar gemeinsam unterwegs sind.


Genau und reicht doch schon aus, wenn WhatsApp, was mein Bruder nutzt, dessen Kontakte scannt (irgendwie muß ja ermittelt werden, wer online ist und wer nicht) und ich stehe da einfach nur in seinen Kontakten mit drin, ohne selbst je was mit WhatsApp zu tun gehabt zu haben. Und alleine um festzustellen, dass ich nicht bei WhatsApp registriert bin, muss ja auch in irgendeiner Form ein Datenabgleich erfolgen.

Oder wie viele Leute synchronisieren und speichern ihre Daten und Kontakte über irgendwelche Clouds und bei wievielen Leuten die sowas machen steht man im Telefonbuch?

Es geht ja nichtmal darum, ob das nun prinzipiell gefährlich ist, sondern dass man da selbst gar keinen Einfluß hat.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0