WinFuture-Forum.de: Windows fährt direkt wieder runter - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Windows fährt direkt wieder runter kommt nicht bis zum Login


#1 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.528
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 593

geschrieben 27. Mai 2019 - 12:53

Habe hier ein sehr interessantes Fehlerbild auf einem HP Notebook:

Windows bootet, der Screen erscheint "Bitte warten" kurz darauf - ohne dass das System zur Anmeldung gelangt erscheint die Meldung, dass Windows heruntergefahren wird. Das Notebook bleibt dann aus.

"umfahren" kann man das 1-2 mal wenn das System abgesichert gebootet und das Gerät mittels

shutdown -g -t 0 -f


heruntergefahren oder die Systemwiederherstellung gestartet wird.

Bei dem Gerät handelt es sich um ein
17-x024ng


Falls relevant: Installiert ist Kaspersky

Ich denke zwar, dass eine Neuinstallation das ganze beheben wird, jedoch finde ich das seltsam und würde der Ursache gerne auf dem Grund gehen.

Hoffe daher auf euer Schwarmwissen.

Gruß,

Stefan

Dieser Beitrag wurde von Stefan_der_held bearbeitet: 27. Mai 2019 - 12:53

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   EmKa262 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 405
  • Beigetreten: 19. Januar 10
  • Reputation: 44

geschrieben 27. Mai 2019 - 14:13

Interessant, das ist ja mal genau die andere Richtung. Ich kenne beim 17-x024ng bisher nur den Bug das er immer Neustartet anstatt herunter zu fahren.
Sagt das Ereignisprotokoll dazu schon etwas wer das herunterfahren dann initiiert oder ist das im Hochfahrprozess noch zu früh.
Eingefügtes Bild
1

#3 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.528
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 593

geschrieben 28. Mai 2019 - 08:41

Moin,

danke für den Tipp mit der Ereignisanzeige... manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.

Lt. dieser fährt das System wegen eines angebl. kritischen thermischen Ereignisses herunter...

Nur: Das Gerät ist kühl, Luft kommt aus dem Schacht raus...
Mal zerlegen und prüfen. Habe allerdings den Verdacht, dass hier ein Problem mit der Lüftersteuerung vorliegt (entweder soft- oder hardwareseitig) :unsure:

Was hat bei dir denn immer den Neustart (was bei mir ein Herunterfahren ist) ausgelöst? Ggf. liegt der Wurm ja an der gleichen Stelle begraben.

Danke,

Stefan
0

#4 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.528
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 593

geschrieben 28. Mai 2019 - 08:51

Was auch gegen ein Lüftungsproblem spricht ist, dass der Fehler unabhängig davon auftritt ob das Gerät lange stand oder in Betrieb war :unsure:
0

#5 Mitglied ist offline   M. Heinemann 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 2
  • Beigetreten: 28. Mai 19
  • Reputation: 1

geschrieben 28. Mai 2019 - 12:15

Ich würde an deiner Stelle mal schauen, ob noch Paste oder Pad zwischen CPU und Headpipe / Kühlkörper vorhanden ist.

Die Flüssigkeit in der Headpipe könnte auch hart geworden sein.

Meistens liegt es an solchen Kleinigkeiten.
1

#6 Mitglied ist offline   DON666 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.768
  • Beigetreten: 30. Oktober 03
  • Reputation: 309

geschrieben 28. Mai 2019 - 12:39

Beitrag anzeigenZitat (M. Heinemann: 28. Mai 2019 - 12:15)

Ich würde an deiner Stelle mal schauen, ob noch Paste oder Pad zwischen CPU und Headpipe / Kühlkörper vorhanden ist.
[...]
Meistens liegt es an solchen Kleinigkeiten.

So in der Richtung würde ich auch gucken. Kann auch sein, dass der Heatspreader aus irgendeinem Grund nicht mehr ganz plan auf der CPU aufliegt. In solchen Fällen erreicht die CPU wenige Sekunden nach dem Einschalten bereits die kritische Temperatur und initiiert sofort den Shutdown. Der Eintrag in der Ereignisanzeige deutet auch stark darauf hin.
Motörhead
Queens Of The Stone Age
Fu Manchu
Napalm Death
Grim Tales...
SysProfile
"Is my cock big enough,
is my brain small enough
for you to make me a star?"
(Jello Biafra "Pull My Strings")
1

#7 Mitglied ist offline   EmKa262 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 405
  • Beigetreten: 19. Januar 10
  • Reputation: 44

geschrieben 28. Mai 2019 - 13:44

Oder es ist der Temperatursensor der einen Schlag hat. Wenn du die Möglichkeit hast versuch doch mal eine andere HDD rein und eine frische Installation. besteht der Fehler dort fort kannst du von einem Hardware Problem ausgehen. Funktioniert dort alles liegts am Windows.

Das mit dem Herunterfahren und Neustarten war wenn ich mich richtig erinnere irgendeine Sache im Bios, wurde durch ein Firmwareupdate behoben. Evtl. auch da ein Problem bei dir?
Eingefügtes Bild
1

#8 Mitglied ist offline   der dom 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 330
  • Beigetreten: 14. Juni 12
  • Reputation: 38

geschrieben 28. Mai 2019 - 19:04

Noch ein Vorschlag - nimm ein Temp-fähiges Multimeter und messe die Temperaturen an CPU, GPU usw. und dann siehst du ob die Temps para laufen. Wenn nicht, dann weißt du schonmal, dass es daran nicht liegt.

Gut CPU wird ein wenig schwierig aber in der Nähe solltest du messen können.

Hast du das Gerät mal durchgeblasen? Also mal von Staub befreit? Die Tempsensoren sind schon mal arschig und Staub mögen die gar nicht.
Mit allem, was du tust, machst du offenkundig, mit welcher Einstellung du durch's Leben gehst. -- Steffen Glückselig
1

#9 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.528
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 593

geschrieben 04. Juni 2019 - 11:27

So... Danke für eure Anregungen jedoch scheint hier ein Sensor auf dem Board falsche Infos zu geben.

Lüftung: Sauber, korrekt montiert, Lüfter freigängig
HP: gleichmäßig warm, nicht wirklich heiß
Testneuinstallation: Lief erst problemlos, heute Neustart nachdem das Gerät vom Strom getrennt wurde: Geschichte geht von vorne los.

Da hilft nur Boardwechsel - wobei das Board für freie Händler mal eben 1100Euro kostet... oder anders gesagt: HP ist an den Teilevertrieb dieser Komponente nicht interessiert.

Besten Dank für eure Mühen nochmal.

Gruß,

Stefan
0

#10 Mitglied ist offline   EmKa262 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 405
  • Beigetreten: 19. Januar 10
  • Reputation: 44

geschrieben 05. Juni 2019 - 07:12

Schade zu hören das es doch an der Hardware liegt. Früher konnte man so Komponenten noch selbst ausmessen und tauschen. Heute wars das ja leider. Da bleibt dann wahrscheinlich nur noch auf den Gebrauchtmarkt auszuweichen.
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0