WinFuture-Forum.de: VGA vs HDMI - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
Seite 1 von 1

VGA vs HDMI TV am PC


#1 Mitglied ist offline   Lord Laiken 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 186
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 6

geschrieben 25. Mai 2019 - 11:35

Ich will ab und zu mal den Fernseher als Monitor benutzen um gemütlich auf dem Sofa zu zocken.
Seltsamerweise hat sich herausgestellt, daß ich mit einem VGA-Kabel ein besseres visuelles Ergebnis erziele. Das Bild ist einfach schärfer. Woran kann das liegen?
Tanzt den Limbo.
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 9.037
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 204

geschrieben 25. Mai 2019 - 11:46

Zitat

Woran kann das liegen?
An den Einstellungen am PC und am TV, der Auflösung, des Kabels und der Länge und Qualität, Overscan - an allem möglichen. Mit den Infos nicht auszumachen.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 25. Mai 2019 - 11:56

0

#3 Mitglied ist offline   Lord Laiken 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 186
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 6

geschrieben 25. Mai 2019 - 11:51

Kein Over/Underscan, native Auflösung.
Tanzt den Limbo.
0

#4 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.572
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 340

geschrieben 25. Mai 2019 - 11:54

Ich tippe auch auf den Overscan. Oft haben TV-Geräte einen speziellen HDMI- oder DVI-Eingang für den PC (bei meinem war das der Erste, also HDMI-1) und manchmal muß dann auch in den Einstellungen nochmal extra ein »PC-Modus« eingestellt werden, damit das Bild 1:1 wie auf einem PC-Monitor dargestellt wird. Und dann sollte für das beste Bild als Ausgabeauflösung natürlich die native Auflösung des TV eingestellt sein.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

#5 Mitglied ist offline   Lord Laiken 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 186
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 6

geschrieben 25. Mai 2019 - 12:05

Das Bild war zunächst an allen Rändern abgeschnitten. Das ließ sich aber über die Fernbedienung beheben und das Bild sitzt perfekt. Dennoch sieht Schrift aus, als wäre Cleartype deaktiviert.
Tanzt den Limbo.
0

#6 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.461
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 578

geschrieben 25. Mai 2019 - 12:09

Clearetype Kalibrierung sollte man grundsätzlich einmal laufen lassen wenn du das Signal oder die Anzeige wechselst. das kannst du ja auch explizit für den entsprechenden Monitor machen indem du diesen beim Kalibrieren im Assistenten auswählst.
1

#7 Mitglied ist offline   Lord Laiken 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 186
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 6

geschrieben 25. Mai 2019 - 12:17

Natürlich gemacht.
Tanzt den Limbo.
0

#8 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.572
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 340

geschrieben 25. Mai 2019 - 13:02

Die abgeschnittenen Ränder sind genau das Overscan-Problem. Jetzt ist die Frage, wie das über die Fernbedienung korrigiert wurde. Der Overscan muß deaktiviert werden. Ein manuelles »Zurückskalieren«, zum Beispiel über die Bildgeometrie kann das Bild zwar einpassen, verhindert aber nicht unbedingt die Unschärfe.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

#9 Mitglied ist offline   Lord Laiken 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 186
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 6

geschrieben 25. Mai 2019 - 14:16

Man kann da mit einer Taste durchschalten, z.B, 16:9, 4:3, Overscan.
Tanzt den Limbo.
0

#10 Mitglied ist offline   diemaus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 712
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 10

geschrieben 03. Juni 2019 - 03:29

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 25. Mai 2019 - 13:02)

Die abgeschnittenen Ränder sind genau das Overscan-Problem. Jetzt ist die Frage, wie das über die Fernbedienung korrigiert wurde. Der Overscan muß deaktiviert werden. Ein manuelles »Zurückskalieren«, zum Beispiel über die Bildgeometrie kann das Bild zwar einpassen, verhindert aber nicht unbedingt die Unschärfe.



Beim PC muss der Treiber optimal auf die HDMI Ausgabe einstellt sein sonst klappt das nicht optimal ,
das kappt selbst mit Linux da so gar noch besser passt sich Automatisch an , bei Winddooof muss an rum fummeln .

>Die abgeschnittenen Ränder sind genau das Overscan-Problem<

Ich würde zu einem anderem OS wechseln statt dein Windooof 10,
wer heute noch Windows nutzt hat selber schult .

Dieser Beitrag wurde von diemaus bearbeitet: 03. Juni 2019 - 03:49

0

#11 Mitglied ist offline   expat 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 887
  • Beigetreten: 23. März 08
  • Reputation: 40

geschrieben 03. Juni 2019 - 15:25

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 03. Juni 2019 - 03:29)


wer heute noch Windows nutzt hat selber schult .

Das wollen die hier aber nicht hören bzw. lesen.
Zudem passt das hier inhaltlich nicht, denn bei mir klappt das mit der HDMI-Übertragung zum Fernseher sowohl bei windows als auch bei Linux (MINT)

Freundliche Grüße und einen schönen Tag!

1

#12 Mitglied ist offline   diemaus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 712
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 10

geschrieben 03. Juni 2019 - 18:17

Halt Pech ich finde diese Einstellung auch so schnell nicht wieder diese ist bei AMD und Nvida
unter Windows sehr versteckt nennt sich auch immer anders,
nach dem setzen dieser sind die Ränder weg und das Display wird ganz ausgefüllt, Bild ist genau so scharf als über einen anderen Anschluss danach .

Dieser Beitrag wurde von diemaus bearbeitet: 03. Juni 2019 - 18:24

0

#13 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.199
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 350

geschrieben 03. Juni 2019 - 20:46


0

#14 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.014
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 221

geschrieben 04. Juni 2019 - 06:02

VGA ist analog. HDMI ist digital.

Bei VGA wird das digitale Signal der Grafikkarte in analog umgewandelt und dann zum TV geschickt und der wandelt das Signal wieder in digital um. Bei HDMI wird das digitale Signal unverändert zum TV geschickt, der es direkt weiter nutzen kann. Oftmals greifen dann dort aber "Bildverbesserungen" wie Skalierungen/Schärfungen etc. die dann gerne mal das Bild vermatschen.
AMD Ryzen 2700X, Asus TUF X470-Plus Gaming, 2x8GB Corsair DDR4-3200, Asus Geforce GTX 1060 6GB, 1x 120GB Intenso SSD, 1x 1TB Sandisk SSD, Win10 Home 64Bit
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0