WinFuture-Forum.de: Win 10 Build 1809 für x64 Systeme wird installiert aber startet nicht - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Win 10 Build 1809 für x64 Systeme wird installiert aber startet nicht


#1 Mitglied ist offline   JLaw 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 11
  • Beigetreten: 05. Januar 18
  • Reputation: 0

geschrieben 16. Mai 2019 - 12:42

Hallo, ich bräuchte da einen Tip, ob mein PC nicht für Build 1809 geeignet ist. Ich hatte vor ein paar Jahren beim Insider-Programm zu Win 10 mitgemacht und durfte dann als "Dank" beim Start von Win 10 vom Insiderprogramm auf die normale Win 10 Pro Build 1511 (?) "umsteigen". Also lief damals Win 10 problemlos auf dem PC.
Nach dem Festplattencrash meines Bürorechners mußte ich dann diesen Rechner produktiv nutzen und habe dann erst Vista Home Premium 64 bit, dann seit dessen Supportende Win 7 Pro 64 bit auf dem PC installiert. Ich wollte nun testen, ob sich im Hinblick auf das Supportende von Win 7, wieder Win 10 installieren und aktivieren läßt, hardwaremäßig hat sich an dem PC seit der Win 10 Build 1511-Installation nichts geändert, so dass eine Aktivierung möglich sein müßte.
Bei der Installation lief alles problemlos durch. Beim Start von Win 10 kam jetzt aber plötzlich bei Grundlagen zweimal eine Fehlermeldung OOKEYBOARD und OOBEZDP und dieses läuft bei Überspringen der Meldung wieder von vorn.
0

Anzeige



#2 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.724
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.143

geschrieben 16. Mai 2019 - 12:57

Installations-Medium defekt oder modifiziert?

Welche Version soll denn installiert werden?
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#3 Mitglied ist offline   JLaw 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 11
  • Beigetreten: 05. Januar 18
  • Reputation: 0

geschrieben 16. Mai 2019 - 13:42

Ich hatte mit dem Media Creation Tool 1809 die ISO für Win 10 Pro 32 bit und 64 bit herunterladen auf den PC und dann mit CD Burner XP auf je einen DVD Rohling gebrannt. An den Dateien habe ich nichts verändert. Gestern hatte ich es auch schon mal mit der Installation probiert, da hakte es auch bei OOBKEYBOARD dann aber noch bei der Rubrik Netzwerk und er fragte ob die Region Deutschland richtig sei, blödsinnig wenn ich dass bei der Installation angebe?! Die 64 bit läßt sich gar nicht installieren!
0

#4 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.724
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.143

geschrieben 16. Mai 2019 - 13:52

Um was für ein Gerät geht es eigentlich.

Auf jeden Fall ist bei Dir die OOBE Phase gestört. Bei OOBEKEYBOARD sollte nachgefragt werden, welches Keyboad Layout verwendet wird und ob noch ein weiters Layout hinzugefügt werden soll.

Das kommt aber normaler Weise erst nach OOBEREGION, wo abgefragt wird, in welcher Region man wohnt. Die Abfrage, nach "Region Deutschland" ist so normal.

Und OOBEZDP ist eigentlich die Phase, wo wichtige Updates zwingend vor dem Abschluss der OOBE Phase installiert werden sollen. Die Phase ist im Normalfall optional.

Wenn die Installations-Dateien nicht modifiziert wurden, verstehe ich gerade nicht, warum das nicht durch läuft.

Und warum die 64bit nicht geht, gute Frage. Eventuell ist die CPU zu alt. Unterstützt zwar 64bit, aber eventuell nicht alles, was Windows 10 erwartet.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#5 Mitglied ist offline   JLaw 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 11
  • Beigetreten: 05. Januar 18
  • Reputation: 0

geschrieben 16. Mai 2019 - 14:02

Der PC ist ein FjS Esprimo P5600 mit AMD Sempron ™ 3000+ 1,8 Ghz mit 2,5 GB RAM. Ist zwar schon älter aber ist ja auch nur schlicht für Textverarbeitung - und mit Win 7 Pro 64 bit läuft er problemlos?!
0

#6 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.724
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.143

geschrieben 16. Mai 2019 - 14:10

Das aktuell Windows 10 64bit dürfte da nicht laufen, da die CPU kein CMPXCHG16B unterstützt. Microsoft hat da die Anforderungen erhöht und die CPU muss für 64bit unbedingt NX, Prefetch, LAHF/SAHF, SSE2, CMPXCHG16B und CompareExchange128 unterstützen.

32bit sollte aber gehen. Allerdings auf so einer CPU habe ich das nie getestet. Kann mir vorstellen, dass das auch nicht sonderlich rund läuft.

Das sind dann so die Fälle, wo ich dann eventuell doch zu Linux raten würde.

Oder vorerst noch bei Windows 7 bleiben.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#7 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 267
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 57

geschrieben 16. Mai 2019 - 19:41

Laut CPUBoss hat der Sempron auch kein NX-Bit! Somit hätte Win10 wegen dem fehlenden NX-Bit eigentlich gar nicht erst funktionieren dürfen... Das wurde doch zur Grundanforderung unabhängig ob 32 oder 64 Bit-CPU gemacht?!

Teste mal die Win10 1803 ISO... Es kann denkbar sein, dass die Semprons ab der 1809 ähnliche Probleme haben, wie die CoreDuos von Intel...


Dabei habe ich gerade gesehen: Ein User hat 1zu1 meinen Beitrag geklaut, ohne die Originalquelle anzugeben.... Grrr!

Dieser Beitrag wurde von Sarek bearbeitet: 16. Mai 2019 - 19:42

_________________________
Arbeitstier 1: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 2: T61 mit T9500 (2x2,6 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD
Arbeitstier 3: T400 mit X9100 (2x3,06 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD + 320 GB HDD
Arbeitstier 4: T60 mit T7200 (2x2,0 GHz), 4 GB RAM, 120 GB SSD, 750 GB HDD

Alle mit Windows 10
0

#8 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.724
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.143

geschrieben 17. Mai 2019 - 04:56

Die 32bit Version sollte aber funktionieren. Die hatte sich bei ihm ja auch soweit installiert und lief ja auch, nur die letzte Phase für die interaktive benutzerspezifische Einrichtung (OOBE) muckt da rum.

Würde mich mal interessieren was passiert, wenn man an der Stelle, wo die Fehler angezeigt werden, CTRL+SHIFT+F3 drückt.

Das im Link geschilderte Problem ist da ein ganz anderes. Das beschriebene Problem tritt lange vor der OOBE Phase auf an einem Punkt, wo das neue Windows noch nicht installiert ist.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#9 Mitglied ist offline   JLaw 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 11
  • Beigetreten: 05. Januar 18
  • Reputation: 0

geschrieben 17. Mai 2019 - 10:25

Danke erstmal für die Ratschläge. Ich werde nochmal versuchen die 1809 direkt mit dem Media Creation Tool zu installieren und das mit CTRL+SHIFT+F3 ausprobieren. Für den Fall dass es nicht klappt, ab welchem Build sind denn die Anforderungen verändert worden und gibts vielleicht noch auf einer seriösen Quelle eine ISO eines Builds, dass die gleichen Anforderungen wie Build 1511 hat? Das lief ja problemlos als Win 10 pro 64 bit?!

Allerdings der Hinweis auf Core2Duo die die Anforderungen auch nicht schaffen hört sich für eine mögliche kostengünstige Ersatzbeschaffung Ende des Jahres auch nicht gut an.
0

#10 Mitglied ist offline   expat 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 834
  • Beigetreten: 23. März 08
  • Reputation: 31

geschrieben 17. Mai 2019 - 12:27

Ich habe mal einen eigemotteten Computer wieder aktiviert (18362,113)
Time of this report: 5/17/2019, 13:17:01

Operating System: Windows 10 Pro 64-bit (10.0, Build 18362) (18362.19h1_release.190318-1202)
Language: German (Regional Setting: German)
System Manufacturer: To Be Filled By O.E.M.
System Model: To Be Filled By O.E.M.
BIOS: Default System BIOS (type: BIOS)
Processor: Intel® Core™2 Duo CPU E4500 @ 2.20GHz (2 CPUs), ~2.2GHz
Memory: 8192MB RAM
Available OS Memory: 8192MB RAM
Page File: 1565MB used, 8545MB available
Windows Dir: C:\Windows
DirectX Version: DirectX 12
Keine Probleme mit Core™2 Duo CPU
Freundliche Grüße und einen schönen Tag!

0

#11 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.724
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.143

geschrieben 17. Mai 2019 - 12:37

Ging eigentlich um den Core Duo und nicht um den Core 2 Duo. Letztere ist da durchaus für Windows 10 64bit geeignet, sofern das BIOS mitspielt.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#12 Mitglied ist offline   expat 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 834
  • Beigetreten: 23. März 08
  • Reputation: 31

geschrieben 17. Mai 2019 - 12:52

 Zitat (DK2000: 17. Mai 2019 - 12:37)

Ging eigentlich um den Core Duo und nicht um den Core 2 Duo. Letztere ist da durchaus für Windows 10 64bit geeignet, sofern das BIOS mitspielt.

 Zitat (JLaw: 17. Mai 2019 - 10:25)

Allerdings der Hinweis auf Core2Duo die die Anforderungen auch nicht schaffen hört sich für eine mögliche kostengünstige Ersatzbeschaffung Ende des Jahres auch nicht gut an.



Freundliche Grüße und einen schönen Tag!

0

#13 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.724
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.143

geschrieben 17. Mai 2019 - 13:00

Ja, aber das hat er da bestimmt missverstanden, da davor kein Hinweis darauf fiel.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#14 Mitglied ist offline   JLaw 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 11
  • Beigetreten: 05. Januar 18
  • Reputation: 0

geschrieben 18. Mai 2019 - 14:53

Build 1809 lief auch über einen direkten Download mit dem Media Creation Tool nicht, auch als 32 Bit nicht. aber der Tip mit dem Build 1803 war hilfreich. Bei ComputerBase gabs das Build noch als 32 bit zum Download. Erst lief alles durch bis zum Hello-Pin, dann gabs einen Neustart wg eines technischen Problems. Nun hat sich aber alles installiert! Jetzt läuft Win 10 Pro 32 bit Build 1803 und ist sogar wg des alten Microsoft-Kontos aus Insider-Programm Zeiten sogar aktiviert. So kann ich wenigtens mal ein bischen im hinblick auf nächstes jahr mit dem Programm über. Vielleicht läßt es sich ja dann auf dem andern Bürorechner (als Anwalt brauche ich ja zwei getrennte PC für die Internet-recherche und die Mandantenakten) übertragen?!
0

#15 Mitglied ist online   der dom 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 312
  • Beigetreten: 14. Juni 12
  • Reputation: 29

geschrieben 18. Mai 2019 - 18:24

Je nachdem von welchen Daten du sprichst. Schaff dir einen dedizierten Speicher an (NAS, USB Platte oder ähnliches) und schubs die Daten dann von dem einen auf den anderen Rechner. Aber du, als Anwalt, solltest, wie du schon erwähnt hast, keine Mandantenakten auf einem Privat-PC horten - sofern diese nicht verschlüsselt sind.

Deswegen halte die Systeme lieber getrennt.
Mit allem, was du tust, machst du offenkundig, mit welcher Einstellung du durch's Leben gehst. -- Steffen Glückselig
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0