WinFuture-Forum.de: Störende Hintergrundprozesse beim Spielen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Störende Hintergrundprozesse beim Spielen


#1 Mitglied ist offline   Desktopjunky 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 10
  • Beigetreten: 14. Mai 19
  • Reputation: 0

geschrieben 14. Mai 2019 - 16:25

Hallo allseits!

Ich bin neu hier im Forum und möchte mich gleich mal an die Windows 10 Spezialisten unter Euch wenden.
Denn ich habe ein Problem mit meiner Win 10 Pro. und laufenden Hintergrundprozessen, die mich sehr stark beim Spielen stören und die FPS teilweise in den absoluten stillstand treiben.
Genau gesagt, geht es die beidem Spiele "Euro Truck Simuöator 2" und American Truck Simulator".
Immer ausgerechnet dann, wenn ich eines dieser beiden Games spiele, hampelt Windows 10 im Hintergrund wie wild auf der HDD (Seagate ST2000DM006-2DM164 ATA Device) herum. Und das so stark, dass das Game teilweise für einige Sekunden einen völligen Stillstand erleidet. Ich habe inzwischen schon die automatische Degramentierung nach diesem Artikel "https://www.windows-faq.de/2016/01/07/windows-10-automatische-defragmentierung- ausschalten/" abgeschaltet, da ich Defragmentierungen in regelmässigen Abständen selbst durchführe. Doch das rungehample geht trotzdem kräftig weiter. Ich habe während der Spiele auch diverse Tools abgeschaltet, lasse teilweise das System zusätzlich "Boosten" (Driver Booster 6). Bringt aber leider alles nichts. Es geht weiter wie gehabt.

Welche Prozesse werde ich noch alle abschalten müssen, bis ich Win 10 so weit habe, dass es mich nicht mehr weiter beim Spielen stört ?

Braucht ihr noch weitere Informationen von mir, um mir da weiterhelfen zu können ? Wenn ja, welche ?

LG, Desktopjunky
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.109
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 236

geschrieben 14. Mai 2019 - 19:21

Gib doch mal die Daten zu deinem System an. CPU, GPU, Speicher
AMD Ryzen 2700X, Asus TUF X470-Plus Gaming, 2x8GB Corsair DDR4-3200, Asus Geforce GTX 1060 6GB, 1x 120GB Intenso SSD, 1x 1TB Sandisk SSD, Win10 Home 64Bit
0

#3 Mitglied ist offline   Desktopjunky 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 10
  • Beigetreten: 14. Mai 19
  • Reputation: 0

geschrieben 15. Mai 2019 - 17:49

Beitrag anzeigenZitat (Gispelmob: 14. Mai 2019 - 19:21)

Gib doch mal die Daten zu deinem System an. CPU, GPU, Speicher


Hier kommnen sie:

Betriebssystem:
Win 10 Pro (64bit)
CPU:
Intel Core i5 2500K (4 Kerne)
Grafikkarte:
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti
Mainboard:
Z68 Extreme4 Gen3
RAM:
16 GB G-Skill DDR 3
Laufwerke:
2x ST2000DM006-2DM164 ATA Device

Dieser Beitrag wurde von Desktopjunky bearbeitet: 15. Mai 2019 - 17:50

0

#4 Mitglied ist offline   der dom 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 330
  • Beigetreten: 14. Juni 12
  • Reputation: 38

geschrieben 17. Mai 2019 - 19:25

Wenn das System bei den Spielen Probleme bereitet, dann öffne mal den Taskmanager und schau dir die CPU Last an und, selbstverständlich auch die RAM-Belegung. Bitte auch mal schauen welche Spalten im Taskmanager angezeigt werden. Ggf. noch die Typ- und die Statusspalte einblenden lassen.

Ich kann mir aber bei deinem System nicht vorstellen, dass es ein Defizit bei der Hardware geben würde.
Einer meiner Rechner - der hat ne AMD APU drin - ebenfalls 16 Gig - verkraftet den Eurotruck Simulator ohne Probleme. Gut, das Spiel lief auf einer SSD aber ich glaube nicht, dass es daran liegen würde.

So Hardcoregames sind das ja nun wirklich nicht. Ich hatte bloß mal Lags beim Laden von neuen Karten.
Mit allem, was du tust, machst du offenkundig, mit welcher Einstellung du durch's Leben gehst. -- Steffen Glückselig
0

#5 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.760
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.096

geschrieben 17. Mai 2019 - 22:00

Kommt halt drauf an, wer da an der HDD herumfummelt.

Kann ein Problem mit der Auslagerung sein. Kann ein Problem mit dem Nachladen von Daten sein. Und kann selbstverständlich auch ein Problem mit anderen Prozessen sein, die ebenfalls entweder RAM fressen und entsprechend auslagern... oder halt wild auf dem Datenträger rumfummeln, wenn sie denken, daß der PC grad nicht gebraucht wird.


Process Explorer verrät die Datenträgerauslastung auch nach Prozeß (dazu muß man allerdings die Standardansicht anpassen).

Nach Beschreibung ist es allerdings recht wahrscheinlich, daß das Spiel selber auf dem Datenträger rumrödeln. Das kann man natürlich nicht abstellen.

In dem Fall bliebe nur, das Spiel auf eine SSD zu verschieben bzw eine anzuschaffen und es dann darauf zu verschieben.


Plus, sicherheitshalber einen Blick auf die SMART-Daten werfen. "Herumgerödel" kann ein Zeichen für schleichen Festplattentod sein.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   Desktopjunky 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 10
  • Beigetreten: 14. Mai 19
  • Reputation: 0

geschrieben 18. Mai 2019 - 04:02

Das mit dem schleichenden HDD-Tod schließe ich jetzt einfach mal so aus. Schon alleine deswegen, weil beide HDD so gut wie Neu sind (wenn man den Kaufzeitraum nimmt).
Ich habe hier (heute Morgen) mal einen Screen von meinem Taskmanager gemacht.
Eingefügtes Bild
Nun weiß ich nicht, ob das jemandem was sagt...

Dieser Beitrag wurde von Desktopjunky bearbeitet: 18. Mai 2019 - 04:04

0

#7 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.760
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.096

geschrieben 18. Mai 2019 - 08:09

Nur, daß da zum fraglichen Zeitpunkt keine Last von irgendwo anzuliegen schien.

Wenn das indikativ ist, dann ist das Spiel schuld. Wirfs mal an und schau wie sich die Werte ändern, insbesondere wo die Datenträger-Spalte Richtung 100% klettert.

Die anderen aber auch nicht ignorieren. Überall da, wo es gegen Vollast geht, kann es interessant werden.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#8 Mitglied ist offline   Desktopjunky 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 10
  • Beigetreten: 14. Mai 19
  • Reputation: 0

geschrieben 18. Mai 2019 - 08:42

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 18. Mai 2019 - 08:09)

Nur, daß da zum fraglichen Zeitpunkt keine Last von irgendwo anzuliegen schien.

Wenn das indikativ ist, dann ist das Spiel schuld. Wirfs mal an und schau wie sich die Werte ändern, insbesondere wo die Datenträger-Spalte Richtung 100% klettert.

Die anderen aber auch nicht ignorieren. Überall da, wo es gegen Vollast geht, kann es interessant werden.


Okay, dann hier mit laufendem ETS2:
Eingefügtes Bild
Wie man sieht, erhöht sich die Systemlast nicht gravierend und trotzdem wird im Hintergrund wie wild auf der HDD rumgerödelt. Soll ich jetzt davon ausgehen, das es am Game liegt ? Oder ist es Steam, oder ... ?

Dieser Beitrag wurde von Desktopjunky bearbeitet: 18. Mai 2019 - 08:43

0

#9 Mitglied ist offline   Reteibeg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 159
  • Beigetreten: 24. November 14
  • Reputation: 13

geschrieben 18. Mai 2019 - 08:55

Also bei mir läuft der Euro Truck Simulator 1 noch auf einem alten XP-Rechner, mit nur 2 Kernen (2,4Ghz), einer 760er Nvidia, und einer normalen HDD, - ohne ruckeln, bei voller Auflösung. Ich glaube daher nicht, dass es an einer fehlenden SSD liegt. Deine PC-Konfiguration müsste normalerweise für das Spiel vollkommen ausreichend sein. Stelle trotzdem alle Details mal auf niedrig, und teste dann mal ob die Leistung immer noch einbricht. Eventuell hilft dir das Tool "Process Lasso" weiter.
0

#10 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.962
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.185

geschrieben 18. Mai 2019 - 08:56

Diese Screenshots bringen insofern nichts, da sie zu einem Zeitpunkt erstellt wurden, wo das Problem nicht auftrat. Mann müsste schon den Shot machen, genau zu dem Zeitpunkt, wo das Problem auftritt, was aber praktisch nicht realisierbar ist.

Wenn die Festplatte jetzt auch schon rumrödelt, dann müsstest Du mal in den Reiter 'Leistung' und hier dann ganz untern auf 'Ressourcenmonitor" gehen, in dem dann auf den Reiter 'Datenträger' und hier dann mal schauen, wer da am rumrödeln ist.

Ansonsten müsste über den Windows Performance Analyzer (WPA) das Ganze kontinuierlich aufzeichne lassen und im Anschluss auswerten. Die Aufzeichnung sollte dabei aber auf dem schnellsten Laufwerk erfolgen, welches gerade nicht in Benutzung ist. Ist nicht so einfach das Ganze.

Steht denn zu dem Zeitpunkt, wo das Problem auftrat, etwas in der Ereignisanzeige?

Ansonsten wenn ich nach dem Problem Google, schent das wohl nicht ungewöhlich zu sein, dass Euro Truck Simulator 2" an Lags leidet, mal mehr, mal weniger.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#11 Mitglied ist offline   Desktopjunky 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 10
  • Beigetreten: 14. Mai 19
  • Reputation: 0

geschrieben 18. Mai 2019 - 13:45

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 18. Mai 2019 - 08:56)

Diese Screenshots bringen insofern nichts, da sie zu einem Zeitpunkt erstellt wurden, wo das Problem nicht auftrat. Mann müsste schon den Shot machen, genau zu dem Zeitpunkt, wo das Problem auftritt, was aber praktisch nicht realisierbar ist.

[...]



Beitrag anzeigenZitat (Reteibeg: 18. Mai 2019 - 08:55)

Also bei mir läuft der Euro Truck Simulator 1 noch auf einem alten XP-Rechner, mit nur 2 Kernen (2,4Ghz), einer 760er Nvidia, und einer normalen HDD, - ohne ruckeln, bei voller Auflösung. Ich glaube daher nicht, dass es an einer fehlenden SSD liegt. Deine PC-Konfiguration müsste normalerweise für das Spiel vollkommen ausreichend sein. Stelle trotzdem alle Details mal auf niedrig, und teste dann mal ob die Leistung immer noch einbricht. Eventuell hilft dir das Tool "Process Lasso" weiter.


Unter Windows 7 hatte ich dieses Problem auch noch nicht. Das ist jetzt erst unter Win10 so akut geworden.
Ich hoffe, dass sich das Thema in den nächsten Tagen erledigen wird. Habe mir heute eine 2TB SSD Samsung Evo bestellt. Hab' die Faxen dicke von dem ....

Vielen Dank erst mal für Eure Meinungen.

Dieser Beitrag wurde von Desktopjunky bearbeitet: 18. Mai 2019 - 13:46

0

#12 Mitglied ist offline   der dom 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 330
  • Beigetreten: 14. Juni 12
  • Reputation: 38

geschrieben 18. Mai 2019 - 14:10

Hast du die Windows eigenen Treiber der Graka beibehalten oder die originalen vom Hersteller genommen?

Das wäre ggf. noch eine Option. Nicht das da ein Overhead entsteht.

Lt. Screenshot wird auf der HDD so gut wie gar nichts gemacht. Die RAM Auslastung liegt, wenn man die Anforderungen anschaut, auch im Rahmen. Lt. Netz sind 2GB Minimum, 4 Empfehlenswert - wobei ich auch schon gelesen habe, dass 6GB Top wären.

Aber da solltest du mit deinen 16GB keine Probleme bekommen.
Mit allem, was du tust, machst du offenkundig, mit welcher Einstellung du durch's Leben gehst. -- Steffen Glückselig
0

#13 Mitglied ist offline   Desktopjunky 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 10
  • Beigetreten: 14. Mai 19
  • Reputation: 0

geschrieben 19. Mai 2019 - 11:26

Beitrag anzeigenZitat (der dom: 18. Mai 2019 - 14:10)

Hast du die Windows eigenen Treiber der Graka beibehalten oder die originalen vom Hersteller genommen?

Das wäre ggf. noch eine Option. Nicht das da ein Overhead entsteht.




Eingefügtes Bild

Da sind die Treiber der Onboard GFX und die der NVidia drin.
Ich denke doch mal nicht, dass das was mit der Rödelei auf meiner HDD zu tun hat, oder etwa doch?
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0