WinFuture-Forum.de: Laufwerk(s-Controller) Issue - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Prozessoren & Speicher
Seite 1 von 1

Laufwerk(s-Controller) Issue


#1 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.558
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 147

geschrieben 20. März 2019 - 21:38

Servus,
ich da ein kleines Problema und benötige Hilfe.

Vor kurzem habe ich eine neue HDD in meinem Rechner verbaut.

Aus Mangel an nativen Anschlüssen habe ich sie an einen der beiden Ports des Marvell Controllers des Mainboards Asus P8P67 gesteckt.
Os ist Win 7.
Festplatte wurde erkannt, initialisiert und formatiert. Soweit, so gut.

Unterm Arbeitsplatz, als auch im Gerätemanager, wird sie als lokale Festplatte, resp. Ata-Laufwerk geführt.
Jedoch hat sie Eigenschaften eines Wechseldatenträgers (Schreibcache-Konfigurationen und Gerät auswerfen) und wird unter Starmenü/Geräte&Drucker auch als USB-Gerät geführt.

Das Problem scheint am Marvell Controller zu liegen und nicht am Controller der Festplatte selbst. Denn wenn ich die Festplatte an einen Anschluss des Intel-Comtrollers hänge, wird sie als "echter" lokaler Datenträger behandelt und jene die vorher am Intel hging, entsprechend vice versa.

Jemand von euch eine Idee wie ich das beheben kann?

Nachtrag: Hotplugging o.ä. ist im Efi nicht aktiviert falls jemand das vorschlagen möchte.
Lässt sich für den Marvell auch gar nicht. Außer die Betriebsart IDE/AHCi lässt er sich nicht weiter konfigurieren.

Dieser Beitrag wurde von Ler-Khun bearbeitet: 20. März 2019 - 22:13

MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!
0

Anzeige



#2 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.901
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.166

geschrieben 20. März 2019 - 22:49

Das könnte in die Richtung gehen:

https://www.deskmodd...ows-10-8-und-7/

Das bezieht sich da allerdings auf den Standard-Treiber msahci. Wenn Du die Marvell Treiber installiert hast, musst Du den Zweig raussuchen und da mal schauen, ob man das dort auch einstellen kann.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#3 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.558
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 147

geschrieben 22. März 2019 - 22:33

Würde es gern' versuchen, Komme aber leider nicht weiter.
Es hapert schon daran dass ich nicht herausfinden kann welche Bus Nummer die Olatte hat.
Sämtliche Platten haben die gleiche Bezeichnung. Angehängtes Bild: 1.PNG

Ob der MS oder Marvell-Treiber genutzt wird weiß ich nicht. Gehe aber von generischen aus da ich keinen extra Trreiber für den Controller bei der Boardsoftware habe.

Was ich herausgefunden habe ist das hier:
Angehängtes Bild: 2.PNG
Wird vermutlich derdazugehörige Controller sein da bei den anderen nur "atapi.sys und ata-port.sys" als Treiberdateien installiert sind.

Der Schlüssel
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\msahci\ Controllerx\Channel
existiert bei mir übrigens nur bis "msahci" .

Edit: Habe gerade in der Ereignisanzeige auch noch Fehler gefunden.
"Event ID 1 VDS Basic Provider.

Das scheint irgendetwas mit der Sache zu tun zu haben wie ich ich gerade in einem anderen Thread von dir bezüglich dieser Event ID gelesen habe.

Ich schau morgen hier wieder rein. Brauche erstmal 'ne Mütze voll Schlaf.

Dieser Beitrag wurde von Ler-Khun bearbeitet: 22. März 2019 - 22:48

MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!
0

#4 Mitglied ist offline   Liftboy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 156
  • Beigetreten: 31. Juli 15
  • Reputation: 21

geschrieben 23. März 2019 - 13:51

Hallo,

die Seagate ST4000 ist Hotplug-fähig, die Anzeige als Wechseldatenräger über den Marvell Controller ist insofern kein Fehler, aber sinnfrei, wenn sie nicht als Hotplug Platte genutzt wird.

Wie Du schon erwähnt hast, über das Bios lässt sich Hot Swap Bzw. Hotplug beim Asus P8P67 nicht deaktivieren, da kommt man also nicht weiter.

Denkbar das bei Nutzung der ST4000 als Systemplatte Windows die Anzeige als Wechseldatenträger unterdrückt, denn dann wäre Hotplug ja Nonsens.

Falls eine der verschiedenen anderen Festplatten nicht Hotplug-fähig ist, diese mal an den Marvell Controller anschließen und die ST 4000 dafür an den Intel Controller. Für mich lohnt es jetzt aber nicht herauszufinden, welche Platten Hot Swap unterstützen, da Du ja nach dem Umstecken sehen kannst, ob die jeweilige Platte am Marvell Controller noch als Wechseldatenträger erscheint.
0

#5 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.901
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.166

geschrieben 23. März 2019 - 14:32

Doch, das kann man deaktivieren mit besagtem Schlüssel in der Registry. Musste ich bei mir seinerzeit mit ähnlichem Board auch machen. Ist zwar umständlich, geht aber.

Zitat

Der Schlüssel
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\msahci\ Controllerx\Channel
existiert bei mir übrigens nur bis "msahci" .

Das musst Du von Hand erstellen. Die existieren so nicht.

Aber gibt es einen zweigenden Grund, warum die SATA Geräte bei Dir im IDE Modus laufen?
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#6 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.558
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 147

geschrieben 23. März 2019 - 22:46

@Liftboy: Ist natürlich auch 'ne Maßnahme, aber trotz dass ich 'n xxl Tower habe ist die Umstripperei nicht gerade einfach und es sind mir dann doch 7 Neustarts zu viel. ;-) Dennoch danke für deine Idee.

@Futterzwerg: Ach so ist das. Ich hatte es so verstanden dass lediglich der letzte Unterschlüssel und Wert hinzugefügt werden.

Hm ok, aber wie finde ich nun heraus an welchen Bus die Platte hangt? Der Kommentar von dem einen User im von dir verlinken Thread ist nicht sonderlich hilflich, oder ich verstehe ihn schlichtweg nicht.

Wie kommst du darauf dass bei mir alles im IDE- Mode läuft? o.O weil ich schrieb dass bis auf bei dem einen Controller, bei allen anderen atapi.sys und ata-port.sys als Treiberdateien installiert sind?
Alles sollte eigentlich schon im AHCi Mode laufen.
MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!
0

#7 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.901
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.166

geschrieben 24. März 2019 - 07:45

Beitrag anzeigenZitat (Ler-Khun: 23. März 2019 - 22:46)

Wie kommst du darauf dass bei mir alles im IDE- Mode läuft? o.O weil ich schrieb dass bis auf bei dem einen Controller, bei allen anderen atapi.sys und ata-port.sys als Treiberdateien installiert sind?

atapi.sys und ata-port.sys sind für den IDE Modus.

Für AHCI muss es die msahci.sys sein. atapi.sys und ata-port.sys haben hier keine Bedeutung und sollten auch nicht geladen sein.

Außerdem steht hinter der Laufwerken immer ATA-Device. Ein Hinweis, dass das Gerät im ATA Modus läuft (IDE). Bei AHCI würde da gar nicht stehen.

Und im Gerätemanager gibt es die Einträge 'ATA Channel x'. Das sind die emulierten IDE Ports über SATA.

Wenn ich bei mir den IDE Modus bzw. Kompatibilitätsodus für SATA aktiviere, sähe das genauso aus. Im AHCI Modus existiert bei mir dann nur der eine Eintrag

Intel® 6 Series/C200 Series Chipset Family 6 Port SATA AHCI Controller - 1C03

Die Einträge 'ATA Channel x' sind dann weg und es wird nur noch der storahci.sys (Windows 10 Version der msahci.sys) verwendet, da ich den Intel AHCI Treiber nicht installiert habe. Ansonsten würde der verwendet werden.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#8 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.558
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 147

geschrieben 24. März 2019 - 13:05

Schau mal einer an. Dass dort "ATA" steht war für mich nicht relevant. Sagt es doch nicht aus ob es nun (S)ATA, oder (P)ATA ist.

Aber wie kann dass sein?Im Efi ist definitiv der AHCI-Modus ausgewählt und entsprechend sollten die Geräte doch bei der Installation des Betriebssystems eingerichtet worden sein.

(Wie) kann ich das nachträglich ändern? Die Möglichkeit besteht ja prinzipiell, aber im Beschreibungen wird immer von der Ausgangslage ausgegangen dass dass im Bios/Efi IDE-Emulation aktiviert ist und die Platten entsprechen installiert wurden.
MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!
0

#9 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.558
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 147

geschrieben 28. März 2019 - 15:13

Push
MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0