WinFuture-Forum.de: Bluescreen bei Start von Windows 7, nach 3x Neustart weg - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
Seite 1 von 1

Bluescreen bei Start von Windows 7, nach 3x Neustart weg Gigabyte UD3H


#1 Mitglied ist offline   _Andy! 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 10. März 19
  • Reputation: 0

geschrieben 10. März 2019 - 12:32

Hallo zusammen,

seit dem Einbau meiner SSD Festplatte habe ich beim Hochfahren des PC´s das Problem, dass er einen Bluescreen bringt. Booten funktioniert. Das Windows Logo kommt auch noch. Anschließend, wenn er umschaltet auf den "Desktop" bringt er den Bluescreen, siehe .jpg Datei im Anhang. Ich habe auch eine Hardware Auflistung (Everest Home Edition Report) unter folgendem Link hochgeladen:
https://mega.nz/#!Wm...mKMEJIfVWC_RD4A

Ich starte dann den PC mit dem Reset Knopf neu. Nach 3-4x Neustart kommt der Bluescreen nicht mehr und Windows startet ohne Probleme. Auch während des Betriebs kommt der Bluescreen dann nicht mehr.

In diversen Foren habe ich schon geschaut. Oftmals lese ich hier von Treiberproblemen, aber auch von Neuinstallation von Windows welche ich, wenn möglich, vermeiden will.
Kann mir jemand weiterhelfen? Vielen Dank.

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: 20190305_094620.jpg

Dieser Beitrag wurde von _Andy! bearbeitet: 10. März 2019 - 12:32

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.682
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.117

geschrieben 10. März 2019 - 12:52

Lt. Screenshot:

jraid.sys -> JMicron RAID Drive (GIGABYTE GBB36X Controller)

Würde da mal ansetzen, wenn es immer dieser Treiber ist, der dort genannt wird.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
1

#3 Mitglied ist offline   Liftboy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 154
  • Beigetreten: 31. Juli 15
  • Reputation: 19

geschrieben 10. März 2019 - 19:43

Hallo,

Deine neue SSD hast Du an den Gigabyte SATA 2- Controller angeschlossen, der nur mit bis zu 3GB/s läuft, also in einer der beiden übereinander liegenden obersten SATA-Anschlüsse, der Probleme macht.

Im PDF-Handbuch ist zwar keine Beschreibung der Bios-Einstellungen, aber nach 3 Neustarts wird wahrscheinlich in einen kompatiblen Modus umgeschaltet, sodaß es zu keinem weiteren Bluescreen kommt.

Die neue Crucial MX 500 SATA 3-SSD gehört an den AMD 850 Chipsatz SATA 3-Controller, der mit bis zu 6 GB/s läuft, also an einen der freien SATA-Anschlüsse darunter, von denen es insgesamt 6 Anschlüsse gibt.

Dieser Beitrag wurde von Liftboy bearbeitet: 10. März 2019 - 19:57

1

#4 Mitglied ist offline   europanorama 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 73
  • Beigetreten: 21. März 13
  • Reputation: 2

geschrieben 05. April 2019 - 16:32

Beitrag anzeigenZitat (Liftboy: 10. März 2019 - 19:43)

Hallo,

Deine neue SSD hast Du an den Gigabyte SATA 2- Controller angeschlossen, der nur mit bis zu 3GB/s läuft, also in einer der beiden übereinander liegenden obersten SATA-Anschlüsse, der Probleme macht.

Im PDF-Handbuch ist zwar keine Beschreibung der Bios-Einstellungen, aber nach 3 Neustarts wird wahrscheinlich in einen kompatiblen Modus umgeschaltet, sodaß es zu keinem weiteren Bluescreen kommt.

Die neue Crucial MX 500 SATA 3-SSD gehört an den AMD 850 Chipsatz SATA 3-Controller, der mit bis zu 6 GB/s läuft, also an einen der freien SATA-Anschlüsse darunter, von denen es insgesamt 6 Anschlüsse gibt.

interessant: auf meinem alten asrock alivedual esata2 ists genau umgekehrt: ssd bootet nicht auf schnellem nvidiachip-controller. wird so anderswo bestätigt.ssd bootplatte lässt sich aber laufen lassen auf diesem erstem schnellen controller wenn eine andere hdd bootet oder evtl. die sdd durch hotswapping angeschlossen wird, heisst wenn schon gestartet war. sorry für die abschweife. aber es hat eine zeit lang gedauert bis ich auf die beiden erkenntnisse kam.

Dieser Beitrag wurde von europanorama bearbeitet: 05. April 2019 - 16:34

0

#5 Mitglied ist offline   Liftboy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 154
  • Beigetreten: 31. Juli 15
  • Reputation: 19

geschrieben 06. April 2019 - 12:51

Hallo,

@europanorama

wer sich Deinen Post antut, kann eigentlich nur mit dem Kopf schütteln, den soviel Unsinn in wenige nichtssagende Sätze zu pressen, zeugt nur davon, dass Du von der Materie keine Ahnung hast, aber extrem geltungsbedürftig bist.

Wie kann ich, der das ASRock AliveDual-eSATA2 Board bis zu Deinem überflüssigen Post nicht einmal vom Namen kannte, ansonsten beweisen, dass Du als Besitzer bzw. ehemaliger Besitzer dieses Boards nicht weißt, wovon Du redest.
Davon kann sich jeder überzeugen, der sich mal kurz mit dem PDF Handbuch auf der entsprechenden ASRock Webseite befasst.

1. Der Nvidia nForce3 Controller ist nicht der schnellere, dieser läuft nur mit SATA 1 Geschwindigkeit.
Der JMicron JMB363 ist ein SATA 2 Controller mit der doppelten Geschwindigkeit, also mit bis zu 3 GB/s.

2. Die SSD funktioniert am nForce Controller nur wegen der entsprechenden Werkseinstellung im Bios.
Dieser Wert lautet non RAID, kein RAID, läuft also im AHCI Modus. Umgekehrt lautet die Werkseinstellung für
dem JMicron Controller IDE. Wenn ich aber keine IDE-Festplatte, sondern eine SATA-Festplatte, sprich eine SSD
an einen Port im IDE-Modus anschließe, über was wunderst Du Dich dann? Erst wenn man diesen Wert von IDE auf AHCI ändert, läuft die SSD am JMicron Port, das Thema RAID lasse ich mal außen vor.

3. Über einen SATA 3 Controller, wie beim Board von _Andy! verfügt das ASRock überhaupt nicht, was aber für eine SSD mit SATA 3 Geschwindigkeit (bis 6 GB/s) der bevorzugte Anschluss ist, soweit es SATA 3 Ports gibt.
Nichts anderes habe ich daher zum Bluesreen Problem mit dem Board von _Andy! als Lösung vorgeschlagen.
Du stellst hier eigentlich einen Äpfel-und Birnen Vergleich an.

Ich verzichte bewusst auf eine Kritik Deiner Rechtschreibung und Grammatik, da es sich wahrscheinlich um eine entsprechende Lernschwäche handelt, aber Du musst Dir darüber im Klaren sein, das Deine Art einen Sachverhalt zu erklären, die Leute mehr verwirrt als aufklärt.

Wenn Du mit einem baugleichen Board und SATA 3-SSD feststellst, dass mein Vorschlag hilfreich oder daneben war, dann bin ich der Letzte, der Dir so ein Reingrätschen in einen defacto gelösten Fall übel nehmen würde.

Zwar gab es bisher keine Rückmeldung von _Andy!, man kann aber annehmen, dass mein Vorschlag geholfen hat, sonst hätte er längst das Gegenteil geschieben.
Ob Dein Post, der keinerlei Lösungsansätze bietet, und wofür Du schon im nächsten Post zum Thema Win XP andere Beiträge in die Pfanne haust, hier nicht noch viel nerviger ist, wie 3 Bluescreens pro Rechnerstart, mag der Leser dieses Posts entscheiden.

Dieser Beitrag wurde von Liftboy bearbeitet: 06. April 2019 - 20:14

1

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0