WinFuture-Forum.de: Kaufempfehlung HP Multifunktionsdrucker - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
Seite 1 von 1

Kaufempfehlung HP Multifunktionsdrucker Windows 10 und Ubuntu


#1 Mitglied ist offline   Fat Tony 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.314
  • Beigetreten: 28. September 08
  • Reputation: 23

geschrieben 27. Februar 2019 - 10:34

Hallo,

Ich bin auf der suche nach einem Multifunktionsdrucker,den ich
unter Windows 10 als auch unter
Ubuntu betreibe.

Ich Drucke jetzt nicht alltäglich,
und wenn,hauptsächlich Dokumente
in schwarz,was auch zur folge hat,
das die Tintenpatronen meines alten
Kodak ESP 52502 immer eintrocknen

Den Scanner und Kopierer nutze ich
hingegen öfter als den Drucker.

Ich habe auch in diversen anderen Foren
gelesen,das die HP Drucker die
beste Linuxware ist,und Treiber bereits
unter Ubuntu vorhanden sind,
inklusive grafische Oberfläche hp-lip gui.

Ausgesucht habe ich mir den HP ENVY 4525 Multifunktionsdrucker,inklusive
12 Monate Instant Ink,

sowie den Multifunktionsdrucker

HP DeskJet 3720 Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker All.in-one 3-in-1 Instant Ink.

Die beiden haben bei Saturn die meisten 4,5 Sterne Bewertungen erhalten.

Wichtig auch,das die Tintenpatronen nicht eintrocknen,wenn er eine
längere zeit nicht benutzt wird.

Dieser Beitrag wurde von Fat Tony bearbeitet: 27. Februar 2019 - 10:36

Eingefügtes Bild
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.321
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 528

geschrieben 27. Februar 2019 - 12:36

Wenn du bislang Probleme mit eintrocknenden Patronen hattest, dann ist ein "Tintenpisser" nicht die richtige Wahl für dich. Dann besser einen Laserdrucker.

Ist natürlich ein anderes Preissegment. Da wäre gut zu wissen:

  • Wird überhaupt in Farbe gedruckt?
  • Welches Budget besteht?

0

#3 Mitglied ist offline   Fat Tony 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.314
  • Beigetreten: 28. September 08
  • Reputation: 23

geschrieben 27. Februar 2019 - 13:56

Es gibt einige Farbige Dokumente,der Text ist aber in den meisten
Fällen schwarz,nur das Firmen.-und Behördenlogo etc.ist meist Bunt.

Ist auch die Frage,ob ein Dokument,was original in Farbe vorliegt,
zwangsläufig auch in Farbe gedruckt werden muß.

Mein Budget liegt zwischen 100,00 € und 150,00 €.
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.321
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 528

geschrieben 27. Februar 2019 - 14:12

Kann mich irren - keine Frage - aber ich wüsste keine zwingende Voraussetzung (ausgenommen Fotos) ein Dokument in Farbe zu drucken nur weil Anbieter XYZ meint ein farbiges Logo zu haben...

Wenn es ein HP sein soll empfehle ich

HP LaserJet Pro M28w

0

#5 Mitglied ist offline   ichsehgrün 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 72
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 0

geschrieben 27. Februar 2019 - 14:32

Ich habe schon 2 oder 3 Jahre den "Tintenpisser" HP Officejet 4650-All-in-One-Drucker. Ich habe NUR
Drucker von HP und eine Austrocknung der Patronen hatte ich mal bei ( LOL ) - Name vergessen .
Ich habe allerdings auch seit einiger Zeit meinem Drucker ( ist nahe an der Heizung ) ein "Kondom" verpasst, um die "Gefahr" des austrocknens der Patronen zu minimieren .
Also Siegshop hat günstige Patronen . Ich kaufe schon Jahre da und alles gut :).
Ein Netzzwerk sitzt im Netzwerk
0

#6 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.529
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.029

geschrieben 27. Februar 2019 - 14:44

Für Linux ist wichtig, daß das Gerät irgendeine gängige Emulation unterstützt. GDI = geht nicht.

GDI-Drucker sind aber die preiswerten Geräte, eben weil die (in Hardware) nichts können und der Druckprozessor vom Betriebssystem gestellt wird.

Wenn's ein HP sein soll, gibt es Farblaser-Mufus ab etwa 300 Euronen - an dieser Stelle erstmal die Einkaufskosten; TCO ist nicht berücksichtigt.


Wenn's schon einen Mufu gibt und es nicht so kritisch ist, noch ein weiteres Gerät da hinzustellen, dann wäre auch ein "einfacher" Farblaser eine Option. Die sind oft preiswerter (in der Anschaffung) als S/W - jene sind heutzutage hauptsächlich für besonders schnellen Druck ausgelegt, was extra kostet und was man zuhause nicht braucht (200pp/min gut und schön, braucht man bei einem Druckvolumen von drei Seiten pro Tag nicht).

Bei den Farblasern darauf achten, daß (a) man den bei Bedarf auch mit nur der schwarzen Kartusche betreiben kann (=> daß es also mindestens eine Schwarz- und eine Farbkartusche gibt) und daß die Tonerpreise vernünftig sind und nicht wie bei Tintenpissern den Kaufpreis des Gerätes ums Zweifache übersteigen.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#7 Mitglied ist offline   Fat Tony 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.314
  • Beigetreten: 28. September 08
  • Reputation: 23

geschrieben 27. Februar 2019 - 15:47

Beitrag anzeigenZitat (Stefan_der_held: 27. Februar 2019 - 14:12)

Kann mich irren - keine Frage - aber ich wüsste keine zwingende Voraussetzung (ausgenommen Fotos) ein Dokument in Farbe zu drucken nur weil Anbieter XYZ meint ein farbiges Logo zu haben...

Wenn es ein HP sein soll empfehle ich

HP LaserJet Pro M28w



Der Drucker muß ja sehr beliebt sein,im HP-Store ist
er zurzeit nicht auf Lager verfügbar.

Bei Saturn und Media Markt steht der Drucker auch
erst in 12 Wochen abholbereit bzw.die Lieferung
dauert 12 Wochen.

Dieser Beitrag wurde von Fat Tony bearbeitet: 27. Februar 2019 - 15:49

Eingefügtes Bild
0

#8 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.321
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 528

geschrieben 27. Februar 2019 - 16:31

Beitrag anzeigenZitat (Fat Tony: 27. Februar 2019 - 15:47)

Bei Saturn und Media Markt steht der Drucker auch
erst in 12 Wochen abholbereit bzw.die Lieferung
dauert 12 Wochen.


Also Conrad scheint ihn lagernd zu haben
https://www.conrad.de/de/hp-laserjet-pro-mfp-m28a-monolaser-multifunktionsdrucker-
a4-drucker-scanner-kopierer-1677900.html


NotebooksBilliger ebenso
https://www.notebooksbilliger.de/hp+laserjet+pro+m28w


genauso wie MindFactory
https://www.mindfactory.de/product_info.php/HP-LaserJet-Pro-MFP-M28w-USB-
2-0-WiFi_1243536.html

0

#9 Mitglied ist offline   Emily33 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 169
  • Beigetreten: 19. Februar 14
  • Reputation: 7

geschrieben 27. Februar 2019 - 22:39

Wenns nicht unbedingt ein HP sein muss, Brother hat auch sehr gute Linux Unterstützung.
Den Scanner wirste sowieso nicht zum laufen bringen denk ich mal egal welche Marke.
Ausserdem zickt Brother nicht herum wg. Fremdpatronen der meldet sogar da den Füllstand und WLan Einrichtung ist in ein paar Minuten durch und hat dazu noch 4 getrennte Tintentanks.
1

#10 Mitglied ist offline   Fat Tony 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.314
  • Beigetreten: 28. September 08
  • Reputation: 23

geschrieben 28. Februar 2019 - 10:37

Warum werde ich den Scanner nicht zum laufen bringen ?

Erklär mir das Bitte mal.

Dieser Beitrag wurde von Fat Tony bearbeitet: 28. Februar 2019 - 10:37

Eingefügtes Bild
0

#11 Mitglied ist offline   ichsehgrün 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 72
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 0

geschrieben 28. Februar 2019 - 17:33

Ätsch ^^ wohl Treiber für Linux ^^.

Zitat

HP OfficeJet 4650 All-in-One-Drucker Treiber und Downloads - Windows, Mac, Linux.


hptreiber
Ein Netzzwerk sitzt im Netzwerk
0

#12 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.321
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 528

geschrieben 28. Februar 2019 - 17:42

Für Linux-Systeme bietet HP selbst die entsprechenden LIB's an

Suche auf der HP-Seite im Downloadbereich nach dem Gerät und siehe ;)
0

#13 Mitglied ist offline   Emily33 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 169
  • Beigetreten: 19. Februar 14
  • Reputation: 7

geschrieben 01. März 2019 - 13:34

Beitrag anzeigenZitat (Fat Tony: 28. Februar 2019 - 10:37)

Warum werde ich den Scanner nicht zum laufen bringen ?

Erklär mir das Bitte mal.


Probiers halt und wenns funktioniert kauf ich mir am nächsten Tag ebenfalls den HP :pizza:
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0