WinFuture-Forum.de: Laufwerksbuchstabe wird ständig verborgen! - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Laufwerksbuchstabe wird ständig verborgen!


#1 Mitglied ist offline   Frank955 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 249
  • Beigetreten: 07. Juni 04
  • Reputation: 0

geschrieben 19. Februar 2019 - 10:23

Hallo!
Ich habe seit ein paar Wochen folgendes Problem:

Immer wenn ich eine externe HD und/oder einen USB-Stick an meinen Rechner anschließe,
wird, wohl aufgrund der Reihenfolge, versucht den Laufwerksbuchstaben "J" zuzuteilen.
Nur wird der Laufwerksbuchstabe "J" aus mir unerklärlichen Gründen dann nicht im Datei-Explorer
angezeigt und dann natürlich auch nicht in Programmen wie zB. einer Sicherungssoftware.

Ich muss dann immer per Datenträgerverwaltung einen anderen Laufwerksbuchstaben zuteilen.

Woran kann es liegen, dass der Laufwerksbuchstabe "J" nicht mehr im Datei-Explorer angezeigt wird?
Vielen Dank im Voraus!
Gruß, Frank

Angehängtes Bild: HDJ1.jpg
System:
ASUS Sabertooth 990FX R2.0
CPU: AMD FX-8370
NVIDIA GeForce GTX 950 Strix
16 GB RAM Cosair
Western Digital WDS250G2B0A (SSD)
BenQ EL2870U 4K 28"
Windows 10 Pro. 64Bit
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.669
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.109

geschrieben 19. Februar 2019 - 10:40

Schwer zu sagen.

Ziehe mal das externe Laufwerk ab und gehe mal nach HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\MountedDevices und lösche dort den Eintrag \DosDevices\J:. Teste jetzt mal, ob J: wieder angezeigt wird.

Falls nicht, dann überprüfe mal

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\ Policies\Explorer
HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\ Policies\Explorer


ob dort etwas im Schlüssel NoDrives steht. Wenn der Schlüssel nicht vorhanden ist, gut.

Ansonsten, gute Frage, was Windows mit Deinem J: für Probleme hat. Eventuell das alte Problem mit externen Laufwerken (Wechseldatenträger) mit mehr als nur einer Partition.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#3 Mitglied ist offline   Frank955 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 249
  • Beigetreten: 07. Juni 04
  • Reputation: 0

geschrieben 19. Februar 2019 - 11:46

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 19. Februar 2019 - 10:40)

Schwer zu sagen...

Hier die Ergebnisse:

Angehängtes Bild: reg1.jpg

Angehängtes Bild: reg2.jpg

Angehängtes Bild: reg3.jpg

Ich hatte auch VirtualCloneDrive im Verdacht, weil ich es vor ein paar Wochen mal gebracht
habe und weil es ja auch ständig mitläuft, aber dort ist Laufwerk "I" angegeben, was
dann wohl nicht stören sollte zumal auch kein Image geladen ist...
System:
ASUS Sabertooth 990FX R2.0
CPU: AMD FX-8370
NVIDIA GeForce GTX 950 Strix
16 GB RAM Cosair
Western Digital WDS250G2B0A (SSD)
BenQ EL2870U 4K 28"
Windows 10 Pro. 64Bit
0

#4 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.669
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.109

geschrieben 19. Februar 2019 - 11:58

NoDrives steht bei Dir auf 0x200. Da ist genau nur das Bit gesetzt, welches verantwortlich ist, dass Laufwerk J: ausblendet wird. Lösche mal den Eintrag komplett. Dann sollte J: wieder sichtbar sein (Neustart erforderlich bzw. Explorer (Desktop) neu starten.

Aber keine Ahnung, wer Dir das da so eingestellt hat.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#5 Mitglied ist offline   Frank955 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 249
  • Beigetreten: 07. Juni 04
  • Reputation: 0

geschrieben 19. Februar 2019 - 12:24

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 19. Februar 2019 - 11:58)

NoDrives steht bei Dir auf 0x200. Da ist genau nur das Bit gesetzt, welches verantwortlich ist, dass Laufwerk J: ausblendet wird. Lösche mal den Eintrag komplett. Dann sollte J: wieder sichtbar sein (Neustart erforderlich bzw. Explorer (Desktop) neu starten.

Aber keine Ahnung, wer Dir das da so eingestellt hat.

Da kann ich nur DANKE sagen!!!

Angehängtes Bild: hd3.jpg
System:
ASUS Sabertooth 990FX R2.0
CPU: AMD FX-8370
NVIDIA GeForce GTX 950 Strix
16 GB RAM Cosair
Western Digital WDS250G2B0A (SSD)
BenQ EL2870U 4K 28"
Windows 10 Pro. 64Bit
0

#6 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.669
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.109

geschrieben 19. Februar 2019 - 12:26

Gut, das es jetzt wieder geht.

Musst jetzt nur mal beobachten, ob es wieder auftritt. Dann müsste man mal weiter forschen, wer diese Richtlinie aktiviert. Normal ist das eigentlich nicht.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
1

#7 Mitglied ist offline   Frank955 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 249
  • Beigetreten: 07. Juni 04
  • Reputation: 0

geschrieben 01. April 2019 - 17:13

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 19. Februar 2019 - 12:26)

Gut, das es jetzt wieder geht.

Musst jetzt nur mal beobachten, ob es wieder auftritt. Dann müsste man mal weiter forschen, wer diese Richtlinie aktiviert. Normal ist das eigentlich nicht.


Hallo!
So, nach ein paar Wochen heute wieder das gleiche Problem!
Ich habe die letzten Wochen alle drei Tage mit Acronis TrueImage eine Vollständige Sicherung erstellt.
Alles ohne Probleme (im Übrigen funktioniert auch eine Wiederherstellung des gesamten Systems,
wenn zuvor alles mit BitLocker verschlüsselt war- sehr gut! ;))

Nun habe ich seit langer Zeit mal wieder eine Windows-Eigene Sicherung auf eine externe HD erstellt.
Auch dort wurde Laufwerg: "J" verwendet.

Nun wollte ich nach einem Acronis-Update (Build 17750) wieder eine Acronis-Sicherung erstellen und mir wurde nur das
Acronis-Netzwerklaufwerk (Acronis-Drive) angezeigt.
Also wieder in die Registry und NoDrives gelöscht.
Nun funktioniert wieder alles!

Also scheint Windows selber das Laufwerk ("J") zu verbergen...!?
Ist aber Ok. Ich werde dann halt auf die Windows-Sicherung zukünftig verzichten. Acronis funktioniert ja gut!
Gruß, Frank
System:
ASUS Sabertooth 990FX R2.0
CPU: AMD FX-8370
NVIDIA GeForce GTX 950 Strix
16 GB RAM Cosair
Western Digital WDS250G2B0A (SSD)
BenQ EL2870U 4K 28"
Windows 10 Pro. 64Bit
0

#8 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.176
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 37

geschrieben 01. April 2019 - 18:22

Wozu eigentlich 2 Arten von Sicherung?
Ich erstelle alle 2..3 Monate sowie nach größeren Eingriffen ein Image der Betriebssystempartition, dazu nahezu täglich Backups meiner Daten. Das reicht doch.
Den Windows-Sicherungen hab ich noch nie getraut, da gab's zuviele Probleme.

Dieser Beitrag wurde von joe13 bearbeitet: 01. April 2019 - 18:23

0

#9 Mitglied ist offline   Frank955 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 249
  • Beigetreten: 07. Juni 04
  • Reputation: 0

geschrieben 01. April 2019 - 18:46

Beitrag anzeigenZitat (joe13: 01. April 2019 - 18:22)

Wozu eigentlich 2 Arten von Sicherung?
Ich erstelle alle 2..3 Monate sowie nach größeren Eingriffen ein Image der Betriebssystempartition, dazu nahezu täglich Backups meiner Daten. Das reicht doch.
Den Windows-Sicherungen hab ich noch nie getraut, da gab's zuviele Probleme.


1. weil ich am PC nicht nur Spiele, sondern auch Gewerbliche Dinge bearbeite und auch andere
wichtige Office Arbeiten damit erledige. Da ist Datensicherung ein wichtiges Thema!

2. Weil mein Systemlaufwerk mit BitLocker verschlüsselt ist und meine zuvor genutzte Sicherungssoftware (O&O DiskImage)
keine bootfähige Sicherung erstellen konnte!
Somit habe ich es zuvor mit der Windows-Sicherung versucht und die konnte eine BitLocker verschlüsselte
Platte bootfähig wiederherstellen.

Nun, da angeblich Micosoft diese eigene Sicherungsfunktion bald abschalten bzw. nicht mehr anbieten wird
habe ich mir seit über 10 Jahren wieder die Sicherungssoftware von Acronis gekauft.
Damit kann ich auch eine BitLocker verschlüsselte Systemplatte bootfähig wiederherstellen (zuvor muss nur BitLocker angehalten werden (nicht deaktiviert!))

So läuft das bei mir. Andere sichern sogar Täglich ihr System komplett per Beckup-Schema. Bei mir reicht alle 3-4 Tage.
Genug externe HDs habe ich über die Jahre angesammelt ;)
Gruß, Frank
System:
ASUS Sabertooth 990FX R2.0
CPU: AMD FX-8370
NVIDIA GeForce GTX 950 Strix
16 GB RAM Cosair
Western Digital WDS250G2B0A (SSD)
BenQ EL2870U 4K 28"
Windows 10 Pro. 64Bit
0

#10 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.559
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 259

geschrieben 01. April 2019 - 22:56

Ich stelle meinen Externen jeweils einen leeren NTFS Ordner bereit, und gebe diesen Ordner dann als Sicherungspfad an. Damit ist es völlig wurscht, ob die Platte einen Buchstaben bekommt oder nicht.
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#11 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.176
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 37

geschrieben 01. April 2019 - 22:58

Beitrag anzeigenZitat (Frank955: 01. April 2019 - 18:46)

1. weil ich am PC nicht nur Spiele, sondern auch Gewerbliche Dinge bearbeite und auch andere
wichtige Office Arbeiten damit erledige. Da ist Datensicherung ein wichtiges Thema!


Ja - und das Verfahren dazu hab ich grad beschrieben. Datensicherung ist unumgänglich, darauf stößt jeder mal.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0