WinFuture-Forum.de: [FritzBox] - Zugriff über Notfall-IP - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Hinweis

Alle neuen Themen werden vor der Veröffentlichung durch einen Moderator geprüft und sind deshalb nicht sofort sichtbar.
Seite 1 von 1

[FritzBox] - Zugriff über Notfall-IP Fritzbox nicht erreichbar wg. deaktiviertem DHCP oder falscher Konfigu


#1 Mitglied ist online   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.368
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 545

geschrieben 11. Februar 2019 - 16:53

Schnell ist es passiert:
Eine falsche Einstellung und schon ist die FritzBox nicht mehr erreichbar. Bei „anderen“ Geräten würde man jetzt die Reset-Taste drücken welche man bei einer FritzBox vergeblich sucht.
Für solche Fälle hat eine Fritzbox eine – nennen wir es mal so – Notfall-IP. Um die Box mit dieser zu erreichen sind ein paar Voraussetzungen und Voreinstellungen erforderlich.

Wie immer ist diese Anleitung ohne Garantie und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Fehlerfreiheit. Die Arbeiten stellt einen Eingriff in die lokale Netzwerk-Struktur und tiefe Eingriffe in das Betriebssystem dar. Für Schäden haftet ausschließlich der Anwender. Im Zweifelsfall suche dir jemanden der sich damit auskennt!

Voraussetzung:
  • LAN Kabel vorhanden
  • Kenntnisse zur manuellen Vergabe von IP-Adressen sowie das Rückgängig machen selbiges


Unter Windows ab Vista:
  • Öffne das Netzwerk- und Freigabecenter
  • ~rechtsklick~ auf das Netzwerksymbol in der Taskleiste
  • Ab Windows 10 ist das Center etwas versteckter: „Netzwerk und Interneteinstellungen öffnen“ wählen und dort im Fenster das „Netzwerk- und Freigabecenter“ entsprechend auswählen
  • Klicke im linken Fensterbereich auf „Adaptereinstellungen ändern“
  • Identifiziere deine Kabelgebundene Netzwerkverbindung
  • Klicke dort mit der rechten Maustaste drauf und wähle „Eigenschaften“
  • Wähle aus der Liste „Internetprotokoll Version 4“ (oder vormals IPv4)
  • Notiere dir hier ALLE eingetragenen Werte und Einstellungen
  • Kontrolliere die notierten Einstellungen auf Ablesefehler

Gebe nun folgende Werte ein:
IP-Adresse: 169.254.1.2
Subnetzmaske: 255.255.0.0
Restliche Felder sollen leer sein auf der ersten Seite (idealerweise)

  • Bestätige deine Eingaben mit „OK“ usw. usf.
  • Der PC bzw. das Notebook ist nun schon mal vorbereitet
  • Schließe die FritzBox am Port 2 (wichtig!) mit einem Netzwerkkabel an
  • Starte die FritzBox neu (Strom trennen und wieder booten lassen)


Wenn alles geklappt hat, so ist die Box nun über die IP-Adresse
169.254.1.1
Über den Webbrowser erreichbar und kann korrigiert – oder zurückgesetz - werden
Nach getaner Arbeit setzt du die IP-Adresse und Subnetzmaske des Netzwerkadapters wieder auf die Werte welche du weiter oben notiert hast auf die gleiche Weise wie du sie geändert hast.
1

Anzeige



Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0