WinFuture-Forum.de: Suche Backup Tool - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Linux
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Suche Backup Tool


#1 Mitglied ist offline   diemaus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 649
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 9

geschrieben 30. Januar 2019 - 13:44

(Nach Windows 7 ist hier Linux angesagt,
schon mal langsam daran gewöhnen das Ende von Windows einzuleuten )

ich habe jetzt auch einem änteren PC wo mal Vista 64 drauf war , Linux 64 als OS laufen so weit alles fertig eingerichtet,
das möchte ich aber auch mal sichern ,
NICHT Daten zu sichern sondern,
das OS selber sichern ,
nicht nur auf CD sondern Ext- HDD Backup muss möglich sein.
Auch das man eine Start CD erstellen kann falls mal Linux nicht hoch fährt,

so was wie Paragon Backup suche ich für Linux

Dieser Beitrag wurde von diemaus bearbeitet: 30. Januar 2019 - 14:08

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 166
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 12

geschrieben 30. Januar 2019 - 14:44

Welches? Und wenn es um das komplette System geht kann man das mit wenigen Eingaben in einer Konsole, braucht aber Rootrechte. Das Kommando heißt dd und kopiert ungeachtet des Inhalts blockweise und man kann die Blockgröße auch vorgeben.
man dd gibt eine brauchbare Anleitung und eine Liste der Möglichkeiten.
Um das regelmäßig zu machen kann man einen cronjob anlegen, was allerdings, ich nicht erklären kann, da nie versucht.
Gruß
Thielemann

Dieser Beitrag wurde von thielemann03 bearbeitet: 30. Januar 2019 - 14:50

Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#3 Mitglied ist offline   diemaus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 649
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 9

geschrieben 30. Januar 2019 - 21:14

So gut kenne ich mich mit Linux noch nicht aus das ist mir so auch zu umständlich über die Konsole , habe erst angefangen kenne diese Abkürzungen alle nicht,
meine Idee wäre noch falls es nichts gibt Paragon backup in Wine starken ?
Wine habe ich drauf .

Dieser Beitrag wurde von diemaus bearbeitet: 30. Januar 2019 - 21:17

0

#4 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 166
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 12

geschrieben 30. Januar 2019 - 23:41

Da ist NIX umständlich! Und ich sagte schon, dass es eine Manpage gib, die es sehr gut erklärt.
Ich bin neu, hier und habe jetzt schon den Verdacht, dass du nur nach Aufmerksamkeit suchst!
Linux ist nichts, für Jemanden, der nicht bereit ist, sich damit zu befassen! Es ist vollkommen anders, als Windows!
Da gibt es keinen Ordner Programme, oder Sowas, sondern Alles hat seine eigene Logik, die doch sehr von dem, was du kennst, oder eben nicht, abweicht!
Es setzt ein wenig Willen voraus, sich das Verständnis dafür zu erarbeiten! An sich ist es nicht schlechter,als Windows, nur muss man sich die Zeit nehmen, es zu verstehen und das traue ich dir nicht zu, leider!
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
5

#5 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 249
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 49

geschrieben 30. Januar 2019 - 23:58

Beitrag anzeigenZitat (thielemann03: 30. Januar 2019 - 23:41)

Ich bin neu, hier und habe jetzt schon den Verdacht, dass du nur nach Aufmerksamkeit suchst!

:thumbsup:
_________________________
Arbeitstier 1: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 2: T61 mit T9500 (2x2,6 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD
Arbeitstier 3: T400 mit X9100 (2x3,06 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD + 320 GB HDD
Arbeitstier 4: T60 mit T7200 (2x2,0 GHz), 4 GB RAM, 120 GB SSD, 750 GB HDD

Alle mit Windows 10
2

#6 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 166
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 12

geschrieben 31. Januar 2019 - 00:46

Es kam auf "Welches" keine Antwort, sehr komitsch. Deshalb dieser Verdacht.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#7 Mitglied ist offline   expat 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 824
  • Beigetreten: 23. März 08
  • Reputation: 27

geschrieben 31. Januar 2019 - 07:01

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 30. Januar 2019 - 13:44)

(Nach Windows 7 ist hier Linux angesagt,

Auch das man eine Start CD erstellen kann falls mal Linux nicht hoch fährt,

so was wie Paragon Backup suche ich für Linux
Ich benutze seit Langem LinuxMINT Der Lernprozess war schnell und schmerzlos. Linux ist einfach besser. Du kannst es auch auf einer USB-Platte installieren und auf dieser Platte von Linux und auch von windows Images erstellen. Da brauchst du keine Startmedien.Suchst du ein Programm für Komplettbackups mit Startmedium, so gibt es zur Zeit nur eins, das für mich das beste ist:Macrium Reflect Free.

Freundliche Grüße und einen schönen Tag!

0

#8 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 166
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 12

geschrieben 31. Januar 2019 - 12:46

Mein liebstes Linux ist opensuse. Nutze es seit 2003 und weiß nicht mehr genau, mit welcher Nummer ich anfing, Ein Backup machte ich nie und sobald ich meinen neuen Rechner zusammengesteckt habe, bekommt der 2 Betriebssysteme, Windows 10 und opensuse.
Mint sah ich mir auch schon an, aber ich bin an Suse gewöhnt und in der Bedienung sind da doch, wenn auch nur Kleine, Unterschiede.
Ich bin bei Windows im Ininsiderprogramm, nicht, weil ich besonders gut im Umgang damit bin, sondern weil mein derzeitiger Rechner relativ alt ist und ich die reuglären Upgrades sehr spät bekommen würde. Deshalb wird mein nächstes Suse auch Tumbleweed, weil sich das selbst erneuert, wenn es Neues findet.
Ach, MS fragt mich ständig, ob ich das derzeitige Windows einem Freud empfehlen würde und meine Antwort ist immer die Gleiche und nicht nein, sondern ich würde meine Vorlieben keinem aufdrängeln wollen.
Gruß
Thielemann.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
1

#9 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.378
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 547

geschrieben 31. Januar 2019 - 13:01

Ich bereue zwar schon meine Antwort aber:
- es ist abhängig von der gewählten Distribution. So "einfach" wie unter Windows ist dem nicht.

Eine Option wäre für Sicherung ganzer Partitionen
partimage


Gibt es bestimmt auch für andere Distributionen... mussu suche.
https://wiki.ubuntuusers.de/partimage/

0

#10 Mitglied ist offline   expat 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 824
  • Beigetreten: 23. März 08
  • Reputation: 27

geschrieben 31. Januar 2019 - 13:16

Bei Ubuntu und Mint kann man auch das Programm "Laufwerke" dafür nutzen, um Images zu speichern und zurückzuspielen.
Im Gegensatz dazu komprimiert Partimage die Backups, aber scheint etwas veraltet zu sein, denn neue Filesysteme werden nicht unterstützt.

Dieser Beitrag wurde von expat bearbeitet: 31. Januar 2019 - 13:31

Freundliche Grüße und einen schönen Tag!

0

#11 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 166
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 12

geschrieben 31. Januar 2019 - 15:27

Für mich bleibt dd die erste Wahl.
Ich benutzte es ursprünglich mal zum DVD kopieren und da kam kein Windowsprogramm mit, 7 GB in 7 Minuten und es kopierte den Kopierschutz einfach mit. Es kopiert was da ist, egal, was. Besser geht nicht.

Für mich bleibt dd die erste Wahl.
Ich benutzte es ursprünglich mal zum DVD kopieren und da kam kein Windowsprogramm mit, 7 GB in 7 Minuten und es kopierte den Kopierschutz einfach mit. Es kopiert was da ist, egal, was. Besser geht nicht.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#12 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 166
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 12

geschrieben 31. Januar 2019 - 15:41

Meine erste Wahl bleibt dd.
Kenne nicht ein anderes Programm, dass schneller wäre und dem ich sagen könnte speichere mir das unter der *.haumichblau.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#13 Mitglied ist offline   expat 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 824
  • Beigetreten: 23. März 08
  • Reputation: 27

geschrieben 31. Januar 2019 - 16:06

dd?
Freundliche Grüße und einen schönen Tag!

0

#14 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.679
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.114

geschrieben 31. Januar 2019 - 16:09

siehe hier: dd

Aber befürchte, dass für diemaus so ein Tool für die Konsole nichts ist, wenn er da schon mit Paragon Backup und Wine ankommt. Höchstens wenn es eine nette ansprechende GUI dafür gibt.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
1

#15 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 166
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 12

geschrieben 31. Januar 2019 - 16:16

Kennst du es nicht?
Es sollte eigentlich cc heißen, aber das war durch Copyright geschützt.
das erste stand für copy, das Zweite für convert. D war der erste Buchstabe nach C und frei.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0