WinFuture-Forum.de: Remote Verbindung zu PC hinter VPN - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Netzwerk
Seite 1 von 1

Remote Verbindung zu PC hinter VPN VPN zu FritzBox -> Remote zu PC


#1 Mitglied ist offline   Ghosthacker 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 143
  • Beigetreten: 08. September 07
  • Reputation: 0

geschrieben 13. Januar 2019 - 22:02

Hallo zusammen,

ich habe gerade irgendwie ein Brett vor dem kopf und hoffe hier weiß einer Rat.
Ich habe in meiner AVM Fritz.Box 7590 einen DynDNS eingetragen und diesen konfiguriert.
Zusätzlich habe ich den PC in meinem HomeOffice mit fester IP konfiguriert und diesem auf der Fritz.Box mit Port 3389 freigegeben.

Via DynDNS Namen (also VPN) komme ich jetzt aus dem Ausland auf meine Fritzbox und kann mich sogar auf dieser anmelden.

Aber die Funktion, die ich eigentlich brauche, nämlich via Remotedesktop auf den PC im HomeOffice zugreifen zu können klappt nicht - was mache ich falsch ?

Gruß
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.614
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 358

geschrieben 13. Januar 2019 - 23:56

Also erstmal hat eine DynDNS-Adresse alleine nichts mit VPN zu tun. Wenn du dir einfach nur eine DynDNS-Adresse besorgt hast, die zu deiner Fritzbox führt und eine Portweiterleitung auf deinen Rechner, kommt die ganze Welt nun über die dynDNS:3389 zu deinem Rechner. Die eigene Feststellung mit dem »Brett vorm Kopf« wäre dann schonmal bewiesen.

Hast du eine richtige VPN-Verbindung, müßtest du nach dem Aufbau den Rechner über seine LAN-IP erreichen.
Ich bin nicht faul, aber in meiner Work-Life-Balance ist gerade sehr viel Life.
1

#3 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 9.071
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 213

geschrieben 15. Januar 2019 - 21:52

Zitat

Zusätzlich habe ich den PC in meinem HomeOffice mit fester IP konfiguriert und diesem auf der Fritz.Box mit Port 3389 freigegeben.
Bist Du irre? :ph34r: Ich bitte einmal um den DynDNS Namen. Mal sehen, wie weit ich mit einer BruteForce Attacke komme ...

Hat Holger_N aber alles richtig erklärt.

Wenn Du wirklich per VPN verbunden wärst, brauchst Du keine Portweiterleitungen oder irgendwas einrichten. Dann hast Du dein Netz von zu Hause und kommst dann auch auf alle anderen Geräte, die z.B. einen Webbrowser anbieten (Synology, IP-Radio, ...).

Ebenso müsste RDP funktionieren. Wenn nicht, stimmt am Rechner was nicht oder ggf. an der Box, die 3389 nicht durchlässt.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0