WinFuture-Forum.de: Lohnt das Upgrade? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Seite 1 von 1

Lohnt das Upgrade?


#1 Mitglied ist offline   ayin 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 19
  • Beigetreten: 10. Oktober 06
  • Reputation: 0

geschrieben 07. Januar 2019 - 09:49

Hallo Leute!

Da mein alter PC langsam in die Tage kommt, wollte ich fragen, ob sich das Upgrade lohnt oder ob ich gleich was neues kaufen soll. Am PC wird hauptsächlich Foto bearbeitet. Spiele hin und wieder, aber sehr selten und wenn dann ältere, so wie Lego. Ich hätte ein gutes Angebot zum Umbau für 150 Euro.

Es handelt sich dabei um wie folgt:

Alte Komponente -> Neue Komponente
-----------------------------------
Intel Core2Quad Q9550 -> AMD FX 8320
Asus P5KC -> Gigabyte 970A-DSP3
8GB DDR2 Ram -> 16GB DDR3 RAM

Grafikkarte habe ich aktuell eine GTX770, könnte die aber günstig gegen eine GTX980 (~100 Euro) tauschen.

Lohnt sich das noch oder gleich in was besseres investieren?


P.S.: der Preis ist schon redlich, da innerhalb der Familie.

Dieser Beitrag wurde von ayin bearbeitet: 07. Januar 2019 - 09:50

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 207
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 38

geschrieben 07. Januar 2019 - 10:59

Alleine bei der CPU machst Du den Sprung von 4 auf 8 Kerne.

Beim RAM brauchen wir auch nicht lange drum herum reden: 16 GB DDR2 (4x 4 GB Module) lohnen sich preislich einfach nicht (bis zu 40€ können da verangt werden pro Modul), zumal das Board auch auf 8 GB beschränkt ist.


Von daher würde ich die Chance ergreifen und für 150€ (ist in meinen Augen auch schon ein fairer Preis) zuschlagen!

Bei der Grafikkarte würde ich auch zuschlagen und dann das alte System als Bundle bei eBay einstellen. Core2-Systeme sind da derzeit gefragt und dürften Dir da zumindest die Hälfte deiner neuen Investition wieder einbringen.

Mal noch eine Frage am Rande: Hast Du aktuell eine SSD als Systemplatte verbaut oder eine normale HDD?

Ich frage deswegen, da ich ein ähnliches Setup (siehe Signatur) habe und mit der Möhre im Videoschnitt sehr zufrieden bin :D
_________________________
Arbeitstier 1: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 2: T61 mit T9500 (2x2,6 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD
Arbeitstier 3: T400 mit X9100 (2x3,06 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD + 320 GB HDD
Arbeitstier 4: T60 mit T7200 (2x2,0 GHz), 4 GB RAM, 120 GB SSD, 750 GB HDD

Alle mit Windows 10
0

#3 Mitglied ist offline   ayin 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 19
  • Beigetreten: 10. Oktober 06
  • Reputation: 0

geschrieben 07. Januar 2019 - 11:19

Zitat

Alleine bei der CPU machst Du den Sprung von 4 auf 8 Kerne.

Das ist auch eine Überlegung von mir.

Zitat

16 GB DDR2 (4x 4 GB Module) lohnen sich preislich einfach nicht (bis zu 40€ können da verlangt werden pro Modul), zumal das Board auch auf 8 GB beschränkt ist.

beim neuen sind es 2x8GB RAM Module, das Board kann laut Spez. 32GB

Zitat

Mal noch eine Frage am Rande: Hast Du aktuell eine SSD als Systemplatte verbaut oder eine normale HDD?

Als Systemplatte habe ich eine SSD mit 1TB und 4 normale SATA Festplatten als Datenspeicher.

Zitat

Ich frage deswegen, da ich ein ähnliches Setup (siehe Signatur) habe und mit der Möhre im Videoschnitt sehr zufrieden bin :D

Spannend. Hin und wieder schneide ich auch ein Filmchen, aber mit dem Q9550 und Premiere Pro ist das schneiden eher eine mühsige Geschichte. Daher auch der Wechsel. Ist zwar auch nicht aktuell, aber zumal der AMD auch SSE 4.2 unterstützt denke ich da schon an einen spürbaren Vorteil.
0

#4 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 207
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 38

geschrieben 07. Januar 2019 - 11:35

Beitrag anzeigenZitat (ayin: 07. Januar 2019 - 11:19)

Spannend. Hin und wieder schneide ich auch ein Filmchen, aber mit dem Q9550 und Premiere Pro ist das schneiden eher eine mühsige Geschichte. Daher auch der Wechsel. Ist zwar auch nicht aktuell, aber zumal der AMD auch SSE 4.2 unterstützt denke ich da schon an einen spürbaren Vorteil.


In der Tat! :D Allerdings kann ich mich nicht beschweren. Das letzte Projekt mit 8h Dauer, 2 Videospuren und 3 Tonspuren (FHD) hat die Kiste ohne Murren schneiden lassen. Ich denke da macht mehr der RAM gerade was aus. Bei einem System (auch Core2Quad) mit 8 GB und der selben Grafikkarte ist das Projekt schon ins Stocken geraten... Was halt auch die CPU entlastet, ist eine gute (und in unserem Fall von Premiere) unterstützte Grafikkarte.

Klar mein Xeon (die Serverversion von dem Q9650) ist auch mit seinen ~10 Jahren nicht mehr der schnellste, aber solange er das Großprojekt jedes Jahr schafft, bleibt er :D Alles andere was ich schneide sind redaktionelle Videobeiträge, die eine maximale Länge von 10 Minuten haben.


Aber alleine die Tatsache, dass das Board 32 GB RAM kann, macht die Entscheidung noch besser. Gerade Fotobearbeitung und Videoschnitt verbraucht je nach Größe viel RAM! :P
_________________________
Arbeitstier 1: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 2: T61 mit T9500 (2x2,6 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD
Arbeitstier 3: T400 mit X9100 (2x3,06 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD + 320 GB HDD
Arbeitstier 4: T60 mit T7200 (2x2,0 GHz), 4 GB RAM, 120 GB SSD, 750 GB HDD

Alle mit Windows 10
0

#5 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.170
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 506

geschrieben 07. Januar 2019 - 11:43

Beitrag anzeigenZitat (ayin: 07. Januar 2019 - 09:49)

Alte Komponente -> Neue Komponente
-----------------------------------
Intel Core2Quad Q9550 -> AMD FX 8320
Asus P5KC -> Gigabyte 970A-DSP3
8GB DDR2 Ram -> 16GB DDR3 RAM

Grafikkarte habe ich aktuell eine GTX770, könnte die aber günstig gegen eine GTX980 (~100 Euro) tauschen.


habe gerade zwar keine Zeit eine Alternative zu suchen aber:

Wieso bei einem Upgrade auf Komponenten setzen die teilweise schon um zwei bis drei Generationen veraltet ist.

Dann ein Board mit 970 Chipsatz für den FX-8320. Da sollte es schon ein 990(fx) sein. Wieso die CPU und verbaute Komponenten künstlich ausbremsen...
0

#6 Mitglied ist offline   ayin 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 19
  • Beigetreten: 10. Oktober 06
  • Reputation: 0

geschrieben 07. Januar 2019 - 12:32

@Stefan_der_Held:

Diese Komponenten wurden deshalb genannt, das sie im alten Rechner meines Neffen waren und ich sie günstig bekommen würde.
0

#7 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.442
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.003

geschrieben 07. Januar 2019 - 12:36

Ich würde es sein lassen. Der RAM ködert natürlich, das stimmt, aber die FX8er sind... jetzt nicht den Wechsel von C2Q wert.

Schau mal bei eBay rum, was sich da für das Geld kriegen läßt. Anzupeilen wäre Ivy Bridge i5 oder i7/3* plus Board. Dazu dann die 16GB RAM. Evtl. eine SSD und dann bist Du erstmal bis auf weiteres zufrieden.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
1

#8 Mitglied ist offline   ayin 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 19
  • Beigetreten: 10. Oktober 06
  • Reputation: 0

geschrieben 08. Januar 2019 - 07:40

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 07. Januar 2019 - 12:36)

aber die FX8er sind... jetzt nicht den Wechsel von C2Q wert.

Nicht? Ich dachte, der wäre zumindest doppelt so schnell, das würde mir schon reichen.

Zitat

Anzupeilen wäre Ivy Bridge i5 oder i7/3* plus Board. Dazu dann die 16GB RAM.

Eine SSD hab ich schon. in i7 wäre schon nett, aber da leg ich dann sicher weit mehr ab als 150 Euro?
0

#9 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.170
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 506

geschrieben 08. Januar 2019 - 20:28

Beitrag anzeigenZitat (ayin: 08. Januar 2019 - 07:40)

Nicht? Ich dachte, der wäre zumindest doppelt so schnell, das würde mir schon reichen.


Der genannte Q2D: 3970 Pkt
Der genannte FX: 8019 Pkt

Ein PLUS ist es alle mal.

Den FX habe ich selbst, ist sehr flott

Referenz zu den Punkten:
https://www.cpubenchmark.net/cpu.php?cpu=AMD+FX-8320+Eight-Core&id=1782
https://www.cpubenchmark.net/cpu.php?cpu=Intel+Core2+Quad+Q9550+%40+2.83GHz&
id=1049


1

#10 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.442
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.003

geschrieben 09. Januar 2019 - 19:46

Ich hab einfach mal den Ivy Bridge i7 den beiden gegenübergestellt.

Ich denke, das spricht ausreichend Bände. Aber auch jeder andere kann sich das angucken und zu seinen eigenen, dann informierten Schlüssen kommen.

Schließlich sind wir ja alle mündig und können für uns selbst entscheiden. :)
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
1

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0