WinFuture-Forum.de: Partition nachträglich ändern und XP installieren - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Linux
Seite 1 von 1

Partition nachträglich ändern und XP installieren


#1 Mitglied ist offline   raffa 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 117
  • Beigetreten: 19. September 15
  • Reputation: 1

geschrieben 05. Januar 2019 - 20:39

Moin!

Habe vor meine Platte nachträglich zu partitionieren. Besser gesagt die bestehende Partition, auf der sich das OS befindet, zu verkleinern und dann den nicht zugeordneten Speicherplatz zu partitionieren. Würde das mit Gparted machen (über nen Stick booten)

Auf die neue Partition soll XP drauf.
Ist ein Acer Aspire mit intel i5 2,5ghz mit 8gb ddr4 und ner SSD
Läuft XP überhaupt da drauf?
Ich müsste halt die Sata Treiber des Notebooks mit nlite in XP einbinden und SPII ist glaub ich Vorraussetzung dafür.

Wie ist das dann mit grub? Ich instelliere XP auf der neuen Partition - muss ich das dann nachträglich ändern?
Andersrum, also Linux auf XP Rechner, wo das XP zuerst da war, macht das Grub automatisch.
Meine Befürchtung: Es geht schief und Linux bootet dann nicht mehr, bzw ich kanns nicht auswählen.



Es soll für ein Programm sein, das bisher auf nem uralt Laptop drauf ist. Brauche kein Wlan, kein I Net,...
Nur USB muss funktionieren. Mit Wine bekomme ich das nicht zum Laufen.


LG
Raffa

Dieser Beitrag wurde von raffa bearbeitet: 05. Januar 2019 - 20:50

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.776
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 445

geschrieben 05. Januar 2019 - 21:21

Ich wuerde gar nicht so nen Aufwand treiben, vor allem weil ich bezweifle, dass XP mit der modernen Hardware ueberhaupt klarkommt.

Stattdessen wuerde ich XP in eine virtuelle Maschine installieren und einen USB-Port an die VM durchreichen.

Als Hypervisor entweder Oracle's Virtualbox oder kvm nutzen
Vbox: einfach zu handhaben, dafuer aber lahm und halt von Oracle
kvm: im Kernel drin, Ersteinrichtung ist etwas aufwaendiger, dafuer isses aber in etwa so schnell als wenn die VM direkt auf Blech laeuft

---
Edit zxum eigentlichen Vorhaben mit Grub: In meiner Erfahrung ist der XP-Installer entweder zu daemlich oder zu ignorant und ueberschreibt den Grub im MBR einfach. Es darf schliesslich keinen Gott neben Windows geben.
Abhilfe: danach mit nem Live-Linux (z.B. gparted live) booten und den Grub einfach wieder installieren

Dieser Beitrag wurde von Sturmovik bearbeitet: 05. Januar 2019 - 21:24

«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
1

#3 Mitglied ist offline   raffa 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 117
  • Beigetreten: 19. September 15
  • Reputation: 1

geschrieben 05. Januar 2019 - 22:13

Danke,

Ich glaub nicht dass ich das in ner Virtual Box zum Laufen bekomme.
Kanns ja mal probieren.


Das Dumme ist, bei meinem alten Laptop ist heute der Accu abgebrannt.
Den hab ich zwei Mal geladen, war kein originaler. Originale gibts aber nicht mehr, nur diesen Billigschrott.
Die Ladeelektronik im Accu ist abgeraucht, war scheinbar ein Kurzschluss und dann gabs Nebel.
Gut dass die Zellen leer waren.
Accu aufgehebelt und Zellen abgeschnitten, die waren warm.
Ich würde ja nen Accu kaufen - aber das ist wieder der gleiche 15 Euro Schrott.


Die Software läuft auch auf Win7 - aber das habe ich nicht. BZW keine sonstige Verwendung für.
Und XP hab ich original.


LG
Raffa

https://www.virtualb...Linux_Downloads

Was muss ich für Linux Mint auswählen?
0

#4 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.776
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 445

geschrieben 06. Januar 2019 - 11:07

LinuxMint basiert in der Regel auf Ubuntu. Du muesstest nur rausfinden, welches Ubuntu-Release die Basis fuer dein Mint ist.

Und dann der Anleitung fuer Debian-based folgen

Edit: Du brauchst wahrscheinlich dann auch noch die Extensions, damit USB anstaendig tut:
https://download.vir....0.vbox-extpack

Dieser Beitrag wurde von Sturmovik bearbeitet: 06. Januar 2019 - 11:33

«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#5 Mitglied ist offline   raffa 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 117
  • Beigetreten: 19. September 15
  • Reputation: 1

geschrieben 06. Januar 2019 - 14:16

Danke!

Das ist Ubuntu 16.04.
Die Box läuft, XP ist installiert.
Das CD/DVD Laufwerk funktioniert.
USB funktioniert leider nicht, ich habe keine Hardware zum Auswählen.
Die Extension Pack hab ich auch drauf - ich kann auf USB 2.0 und 3.0 umstellen.
Da wo man sich die Filter einrichtet, taucht nichts zum Auswählen auf, weder Stick, noch Port.
Meine Sticks sind auf Fat32 und funktioniert im Mint.


LG
Raffa
0

#6 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.776
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 445

geschrieben 06. Januar 2019 - 15:51

Da kann ich dir im Moment nur schwer weiterhelfen, ich nutze VirtualBox schon seit Jahren nicht mehr (Version 4.irgendwas)
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0