WinFuture-Forum.de: Arbeitsspeicher Auslastung - Ursache unbekannt - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
Seite 1 von 1

Arbeitsspeicher Auslastung - Ursache unbekannt


#1 Mitglied ist offline   Juschi 

geschrieben 07. Dezember 2018 - 03:13

Hallo,

mein Windows 7/64 hat im Leerlauf eine Arbeitsspeicher-Auslastung von rund 4 von 6 GB.
Selbst wenn ich testweise nahezu alle Dienste beende und alle Prozesse abschieße, sinkt die Auslastung nicht unter 3,5GB
Welche Methoden stehen zur Verfügung, herauszufinden, wie sich die 4GB zusammensetzen?
Der Task-Manager zeigt einerseits keine auffälligen Prozesse, andererseits vieles scheinbar gar nicht an.
Wenn ich die Werte im Arbeitssatz summiere, komme ich vielleicht auf ein Drittel.

Siehe diese Bilder:
https://imgur.com/a/k6Ka8VH
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.396
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 990

geschrieben 07. Dezember 2018 - 05:40

Falsche Frage. :wink:

Die richtige Frage muß lauten: läuft das System rund? Oder hakt es?


Weil, wenn RAM da ist, wird der auch genutzt. Wenn Du jetzt 16GB reinstecken würdest, wäre der spätestens nach einer Stunde auch irgendwie voll. Dasselbe mit 32GB oder sonst irgendeinem Ausbau.


Was Du aber immer tun kannst: Dir von Microsoft via sysinternals.com den "Process Explorer" dort herunterladen und den ausführen. Das ist sozusagen der bessere Taskmanager. Hier sieht man genau, wer was tut, wie sich die Auslastung zusammensetzt und ob das, was als "Benutzt" angezeigt wird, auch wirklich "benutzt" wird oder nicht.

Obligatorischer Hinweis, für Win64 sind 4GB eher absolutes Minimum (drunter kommt man mit 32bit Windows besser weg) und 6GB sind so viel mehr nicht; daß die bald voll sind ist also mehr oder weniger erwartetes Verhalten, außer Du machst faktisch gar nichts mit dem PC. Wenn Du die Möglichkeit hast: RAM erweitern.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   Juschi 

geschrieben 07. Dezember 2018 - 14:13

Danke für deine Antwort. Den Process Explorer kenne ich, aber auch der zeigt nicht mehr an speicherauslastung an als der Task-Manager.
Welche Methode auch immer ich anwende, ich komme zusammengerechnet nie auf diese 4GB, die der Rechner im Leerlauf benötigt.
Probleme habe ich keine, das kann abe auch von der SSD verschleiert sein (Mapping). Ich will der Sache nur auf den Grund gehen.
0

#4 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.769
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 442

geschrieben 07. Dezember 2018 - 18:21

Ralph hat es im 2.5en Absatz schon angedeutet:

Arbeitsspeicher wird nicht nur durch Prozesse belegt, sondern auch durch Daten, die im RAM gehalten werden, obwohl sie momentan von keinem Prozess verwendet werden. Stichworte sind hier Filesystemcache und Prefetching.

Die Grundidee ist, dass diese Daten, wenn sie denn nochmal gebraucht werden sollten, schneller zur Verfuegung stehen.
Wenn der Speicher aber fuer andere Zwecke benoetigt wird, werden diese Daten verworfen.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0