WinFuture-Forum.de: Win 7 Installation & MBR Fehler - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
Seite 1 von 1

Win 7 Installation & MBR Fehler


#1 Mitglied ist offline   FBA-ceDon 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 27. November 18
  • Reputation: 0

geschrieben 27. November 2018 - 06:09

hallo und guten morgen ihr weisen gurus : )

also ich hol mal bischen aus aber versuche es so kurz wie möglich zu beschreiben.

es geht um den rechenknecht meiner schwester.

system: amd 6300 auf nem asus board mit 2x4 gb kingston ram und eine radeon r9 390
HDD1 500GB WD BLUE mit win7 pro 64bit
HDD2 2TB WD GREEN für daten usw.

vor einer woch lief das system noch problemfrei.
angefangen hat alles mit der installation von far cry 5. dem zum start .dll dateien gefehlt haben im system32 ordner.
mit sfc /scannow gescannt, aber es wurde alles als fehlerfrei erachtet.

da hab ich alle fehlenden .dll (ja einige) manuell ersetzt und der fehler tauchte nicht mehr auf. dennoch lies sich das game nicht starten. da ich tiefere gründe und fehler im windows sah und er auch mit updates probleme hatte, lud ich mir das aktuelle update pack von winfuture runter (danke fürs kostenlose bereitstellen)um eventulle fehlende updates oder beschädigte dateien zu ersetzen.
dieses kapitulierte allerdings schon bei UPDATE NR.2 über eine stunde keine reaktion also brach ich den vorgang ab.
zum shutdown wurde dann aber angezeigt das er 48 updates installiert. kp wo die auf einmal hergekommen sind.
nach erneutem neusteart waren es noch 21 updates zu installieren.. okay..
und nach dem nächsten neustart: BOOTMGR fehlt..

hab noch nie erlebt das windows updates den bootmanager zerlegen ?!?!

also windows mit der installation reparieren um so den MBR wiederherszustellen.
MBR fehler gefunden und beim reparieren kam nur SPEICHERFEHLER.
und mit fixmbr unf fixboot kam auch nur fehler.

habs nach vielen versuchen aufgegeben und mit einer linux live cd (knoppix kann ich nur empfehlen) die daten von c: auf d: gesichert. so ließ sich die hdd ganz normal ansteuern.

also windows neu aufsetzen. ich starte das setupt. formatiere c: installiere windows ganz normal bis zum ende durch. kein problem. kein fehler. und nach dem neustart steht wieder da. BOOTMGR fehlt !!!

wie geht denn sowas ? der MBR wird doch bei der installation komplett neu geschrieben. wie kann er da direk nach der installation fehlen ?

jetzt mal hypothetisch. nimmt er für den MBR eigentlich IMMMER die ersten sektoren der HDD oder erkennt er evtl bei der installation fehlerhafte sektoren und setzt den MBR auf nicht fehlerhafte ? .

ich war mitn latein am ende.

aus frust hab ich das win7 setup auf die 2TB daten HDD angesetzt.. und siehe da.. problemlose installation und keine fehler beim neustart...

ist die HDD mit 500GB jetzt wirklich schrott oder hab ich was übersehen bzw noch nicht probiert ?

und wie kann es sein das ein running system von updates in die knie gezwungen wird so das nichmal mehr ein MBR geschrieben werden kann ?

de schwester wollte doch nur schöne zocken im urlaub und jetzt muss sie eine neue systemplatte kaufen...

Thx schonmal für die geduld beim lesen.

mfg ceDon

Dieser Beitrag wurde von FBA-ceDon bearbeitet: 27. November 2018 - 19:23

0

Anzeige



#2 Mitglied ist online   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.110
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 492

geschrieben 27. November 2018 - 10:30

Anhand deiner Beschreibung ist die 500er HDD (schon lange keine mehr zum Kauf gesehen... müsste schon etwas älter sein?) durch.

Genaueres könnte man sagen wenn man die SMART-Werte sieht. Allerdings solltest du nun spätestens noch versuchen Daten von der HDD zu sichern.

Denn wenn nicht bereits geschehen wird diese - anhand deiner Fehlerbeschreibung - in kürze vermutlich komplett ausfallen.

BTW:
weise schreibt man mit "ei" und ist ein schmeichler. Waise ist nicht so schön.

Dieser Beitrag wurde von Stefan_der_held bearbeitet: 27. November 2018 - 10:31

0

#3 Mitglied ist offline   FBA-ceDon 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 27. November 18
  • Reputation: 0

geschrieben 27. November 2018 - 19:31

hallo held : )

danke für den hinweis mit den waisen/weisen ; ) war keine absicht^^

ja die hdd ist von 2010. hat also schon eine weile gedient^^

ja hab die daten, vor dem versuch der neuinstallation, mit einer linux-live-cd gesichert und auf die große hdd kopiert..

dann werd ich die platte wohl entsorgen müssen. vorher check ich nochmal was SMART dazu sagt, aber vertrauen tu ich ihr nichtmehr^^ man ärgert sich ja nur sinnlos rum und weis nich worans liegt^^

trotzdem danke ich deiner mühe^^

mfg ceDon
0

#4 Mitglied ist online   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.110
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 492

geschrieben 27. November 2018 - 20:59

Beitrag anzeigenZitat (FBA-ceDon: 27. November 2018 - 19:31)

ja die hdd ist von 2010. hat also schon eine weile gedient^^


würde sagen: Die HDD hat auf jedenfall ihre Schuldigkeit getan.

Zitat

dann werd ich die platte wohl entsorgen müssen. vorher check ich nochmal was SMART dazu sagt, aber vertrauen tu ich ihr nichtmehr^^ man ärgert sich ja nur sinnlos rum und weis nich worans liegt^^

trotzdem danke ich deiner mühe^^

mfg ceDon


Bei dem Alter und den beschriebenen Fehlern ist das wohl die beste Option - sofern es in der "Testinstallation" auf einer anderen HDD sauber funktioniert.
0

#5 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.249
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 299

geschrieben 28. November 2018 - 12:57

@FBA-ceDon,
SSDs sind mittlerweile recht günstig; an Stelle die HDD durch eine andere HDD zu ersetzen, würde ich eine SSD nehmen. Deine Schwester wird es dir danken.
Ein paar mögliche SSDs: https://geizhals.de/...351&cmp=1853958
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#6 Mitglied ist offline   FBA-ceDon 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 27. November 18
  • Reputation: 0

geschrieben 28. November 2018 - 19:04

@ Stefan_der_held

Update:

also die win 7 installation verlief ohne probleme. das updatepack wurde auch fehlerfrei installiert und er holt sich jetzt wieder ordentlich die updates ausm internetz.. sehr schön : )
alle restlichen treiber wurden anstandslos installiert und verursachen auch keine probleme^^
steam installiert. far cry 5 gedownloaded. und sofort anstandslos gestartet^^ prima : )

was ein ordenlich funktionierendes windows auf einer ordentlich funktionierenden festplatte alles für "wunder" wirken kann ; )

das endgülte ergebnis.. die 500er hdd wird wohl von mir geöffnet, so das man die platten sehen kann, und dann an die wand geschraubt ; )

@ JollyRoger2408:

danke für den hinweis und den passenden link dazu^^

hab auch schon mit dem gedanken gespielt eine ssd zu verbauen. der haken ist allerdings das die 500er schon jetzt fast voll war. far cry 3, far cry 4 , far cry primal, far cry 5, 3 assains creed teile und paar andere games die ich mir nicht gemerkt habe kommen da zusammen. und das Windows dazu.. da wirds eng..

eine WD blue mit 1TB kost etwa 40 eusen, eine empfohlene ssd von crucial zb mit 1TB liegt bei 120-140 euro..
is halt eine preisfrage.
muss man sich halt die frage stellen ob es einem 100 eusen wert ist windwos schneller zu laden bzw ein spiel schneller in den ram zu verfrachten.. und wenn das game einmal im ram ist merkt man doch nich ob man eine ssd oder eine normale hdd verbaut hat ? weil die daten nur nachgeladen werden. da braucht man keine 500mb/s lesegeschwindigkeit ?!

verbesser mich wenn ich falsch liege^^ : )

thx für die antwort.

mfg ceDon
0

#7 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.249
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 299

geschrieben 29. November 2018 - 12:59

Nun, sämtliche Abläufe am PC werden durch eine SSD mehr als nur deutlich beschleunigt. Mir wäre es das jederzeit wert.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#8 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 175
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 29

geschrieben 29. November 2018 - 19:14

Man sollte auch überlegen, was man alles auf der SSD haben möchte!

Ich z. B. bin mit folgender Konfiguration unterwegs:

120 GB SSD für das Betriebssystem (Win10 64 Bit), Office, die Adobe CS5 (ausgewählte Pakete) und Premiere 2015 (+ diversen Kleinkram). Effektiv habe ich ~60 GB auf der SSD belegt. Alles andere (Spiele, persönliche Daten und Videoschnitt-Dateien) liegen auf einer 500 GB HDD.

Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen und zumindest als Systemplatte die SSD empfehlen! :)

Da meine Spiele allerdings um 1708 entwickelt wurden(Spass beiseite, aber sie sind alle vor 2010 aktuell gewesen), rennen die natürlich auch auf Core2Duo und i5-Systemen. Bei den neuen Games kann ich den möglichen und effektiven Geschwindigkeitsvorteil (oder Nachteil) gegenüber einer HDD schlecht einschätzen. Aber das könnte auch eine Option sein, wie Du verfahren könntest.

Die Kingston A400 (das Modell habe ich mehrfach verbaut) kostet in der 120 GB-Variante an guten Tagen unter 20€ - Derzeit pendelt sie zwischen 21,90 und 24€ rum. Bei der 240 GB-Variante muss man ~+10€ rechnen.

Dieser Beitrag wurde von Sarek bearbeitet: 29. November 2018 - 19:15

_________________________
Arbeitstier 1: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 2: T61 mit T7700 (2x2,4 GHz), 4 GB RAM, 120 GB SSD
Arbeitstier 3: T400 mit X9100 (2x3,06 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD + 320 GB HDD
Arbeitstier 4: T60 mit T7200 (2x2,0 GHz), 4 GB RAM, 120 GB SSD, 750 GB HDD

Alle mit Windows 10
1

#9 Mitglied ist offline   da^saber 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 615
  • Beigetreten: 24. Juli 11
  • Reputation: 51

geschrieben 29. November 2018 - 20:08

Ich hab nur noch SSD's verbaut.
Alleine schon das nervige HDD-Geräusch loszuwerden waren mir damals die 300€ für ne 1 TB SSD wert.

Eingefügtes Bild
1

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0