WinFuture-Forum.de: Wie mehrere Partitionen auf externer FP zusammenfassen? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Wie mehrere Partitionen auf externer FP zusammenfassen?


#1 Mitglied ist offline   stichling 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 65
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 0

geschrieben 13. November 2018 - 14:49

Hallo zusammen,

ein Bekannter hat mir eine externe FP mit einer Kapazität von 931,39 GB vermacht. Diese FP weist eine sehr merkwürdige Partitionierung auf (in der Datenträgerverwaltung von links nach rechts gesehen):

260 MB (EFI-Systempartition)
117,39 GB nicht zugeordnet
507 MB NTFS Fehlerfrei (OEM-Partition)
1001 MB Nicht zugeordnet
Leer (F:) 812,27 GB NTFS Fehlerfrei (Primäre Partition)

Im Windows-Explorer wird mir, wie zu erwarten, lediglich die F-Partition angezeigt.

Ich würde gern aus diesem kunterbunten Durcheinander eine Partition mit der Gesamtkapazität 931,39 GB „basteln“. Hat jemand einen Tipp für mich, wie ich da vorgehen muss?
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   DON666 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.672
  • Beigetreten: 30. Oktober 03
  • Reputation: 243

geschrieben 13. November 2018 - 15:27

Also wenn du nichts von der Platte irgendwie behalten willst, müsstest du doch einfach per Datenträgerverwaltung die 260er, die 507er und die 812,27er löschen und danach auf der nun blanken Platte eine einzige neue Partition anlegen und danach formatieren können.

Bei der EFI-Partition bin ich mir jetzt nicht so todsicher, ob du die per Datenträgerverwaltung killen kannst, aber das wären ja eh nur 260 MB... :rolleyes:

Ansonsten funktioniert das auf jeden Fall mit entsprechenden Partitionierern wie z. B. Paragon Partition Manager u. ä.
Motörhead
Queens Of The Stone Age
Fu Manchu
Napalm Death
Grim Tales...
SysProfile
"Is my cock big enough,
is my brain small enough
for you to make me a star?"
(Jello Biafra "Pull My Strings")
0

#3 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.483
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 243

geschrieben 13. November 2018 - 16:03

Deskmodder
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#4 Mitglied ist offline   stichling 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 65
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 0

geschrieben 13. November 2018 - 16:45

Hallo,

ich habe es mit der Free Version von EaseUS Partition Master hinbekommen. Zuerst alle Brösel auf der externen FP gelöscht und dann das Ganze zusammengefügt. Jetzt hat die Partition F eine Kapazität von 931,13 GB; davor liegt ein „nicht zugeordneter“ Bereich von 389 MB, der aber vernachlässigt werden kann.

Danke für die Tipps!

Gruß stichling
0

#5 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.873
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 187

geschrieben 13. November 2018 - 17:56

Es wird sicherlich mal eine Festplatte aus einem Fertig-PC gewesen sein, wo Windows installiert ist.

Zitat

Hat jemand einen Tipp für mich, wie ich da vorgehen muss?
Wenn Du nichts von dem behalten möchtest:

cmd öffnen
diskpart eintippen
list disk eintippen
sel disk [XY] (Nummer aus der liste ziehen)
clean (ACHTUNG: alle Daten der ausgewählten Festplatte werden gelöscht!)

create partition primary oder ab hier via Windows Datenträgerverwaltung.

Kein Grund irgendeine extra Software einzusetzen.
0

#6 Mitglied ist offline   js1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 628
  • Beigetreten: 15. November 12
  • Reputation: 36

geschrieben 15. November 2018 - 13:08

Oder einfach mit Windows Bordmitteln mehrere Partitions zu einer dynamischen zusammenfassen, ohne Datenverlusst.
Ein ähnliches Problem hatte ich auch mit einer solch großen Platte. Ich hatte mehrere Möglichkeiten versucht und nichts wollte so richtig funktionieren oder wäre mit viel Kopiererei zu zeitaufwendig gewesen. Die dynamische Partition war in der Datenträgerverwaltung in 2 Sekunden erledigt. Die Platte funktioniert wunderbar.

Dieser Beitrag wurde von js1 bearbeitet: 15. November 2018 - 13:10

Viele Grüße js1
0

#7 Mitglied ist offline   Osmodia 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 128
  • Beigetreten: 05. August 18
  • Reputation: 51

geschrieben 15. November 2018 - 13:33

Zitat

Oder einfach mit Windows Bordmitteln mehrere Partitions zu einer dynamischen zusammenfassen

Datenträger und Partitionen sind zwei Paar Schuhe. Du kannst mehrere Partitionen zu einem dynamischen Datenträger zusammenfassen. Danach hast du aber immer noch genau so viele Partitionen wie vorher. Die sind nur unter einem Laufwerksbuchstaben konsolidiert. Das hilft dem Themenstarter mal gerade gar nicht.

Ohne Datenverlust ginge z.b. mit GParted.

Dieser Beitrag wurde von Osmodia bearbeitet: 15. November 2018 - 13:34

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0