WinFuture-Forum.de: Bargeld auf Konto einzahlen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
Seite 1 von 1

Bargeld auf Konto einzahlen Ist das möglich?


#1 Mitglied ist offline   bacardi_wi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 141
  • Beigetreten: 18. Februar 07
  • Reputation: 0

geschrieben 05. November 2018 - 12:45

Grüße euch,

Habe einer Freundin 250€ ausgeliehen, weil sie finanzielle Probleme hat.

Jetzt kann Sie es mir zurück zahlen, allerdings ist ihr Konto überzogen.

Kann Sie einfach zu meiner Bank gehen und es bar an der Kasse einzahlen wenn Sie meine Kontonummer mitteilt, oder ist das nicht möglich?

Muss sie beim einzahlen ihren Namen angeben?

Anzeige



#2 Mitglied ist online   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.586
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 348

geschrieben 05. November 2018 - 13:23

Abgesehen davon, dass irgendwas an der Geschichte nicht logisch ist - wie kann sie das Geld zurückzahlen, wenn das Konto immernoch überzogen ist? Wenn sie das Geld in bar hat, dann soll sie doch lieber erstmal damit anfangen das Konto auszugleichen, statt es an jemanden zurückzuzahlen, der eventuell keine Zinsen verlangt. Wenn sie das Geld bar hat und du es unbedingt brauchst, dann soll sie es dir einfach geben und wenn du es unbedingt auf dem Konto brauchst, zahlst du es eben danach ein. Bareinzahlungen auf das eigene Konto sind nämlich (eigentlich) kostenfrei, wohingegen die Freundin bei der Bareinzahlung auf ein Fremdkonto eine ordentliche Gebühr zu bezahlen hätte. Die Angabe von Namen bzw. zumindest das Ausweisen gegenüber dem Kassierer hängt wohl von der Summe und den Umständen ab, falls der Geldwäsche vermutet oder Ähnliches.

Dieser Beitrag wurde von Holger_N bearbeitet: 05. November 2018 - 13:24

Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …

#3 Mitglied ist offline   NCC-1701 B 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 440
  • Beigetreten: 30. Juli 15
  • Reputation: 47

geschrieben 05. November 2018 - 14:04

Wenn Sie es Bar hat warum gibt sie es dir nicht Bar?
Und Du zahlst es auf dein Konto..

Dieser Beitrag wurde von NCC-1701 B bearbeitet: 05. November 2018 - 14:06

Eingefügtes Bild

#4 Mitglied ist online   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.586
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 348

geschrieben 05. November 2018 - 14:32

Oder ist es so eine ominöse »Brieffreundschaft«?
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …

#5 Mitglied ist offline   timmy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.859
  • Beigetreten: 24. Juni 05
  • Reputation: 136

geschrieben 05. November 2018 - 16:31

https://www.zahlungs...-fremdes-konto/

Wie unten im Kommentar steht, scheint es auch Banken zu geben, bei denen eine Bareinzahlung nicht möglich ist.
Muss man halt schauen.

#6 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.695
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 297

geschrieben 05. November 2018 - 18:54

Das Naheliegendste bei dubiosen Dingen ist ja immernoch der Postweg, wenn eine physische Zusammenkunft der Bargeldübergabe, wie hier in diesem Fall vorzuliegen scheint, entfällt. Wären halt 80ct oder aus Polen evtl mehr im Eimer, was ungefähr hier in DE 3 Zigaretten oder einer halben Flasche kleiner Jägi entspräche.

Wie ging das eigentlich mit dem Vermieter aus?
Die 550€ sind irgendwie thematisch auch noch irgendwie offen.
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand

#7 Mitglied ist offline   Gabriel EE 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 531
  • Beigetreten: 29. Januar 17
  • Reputation: 12

geschrieben 07. November 2018 - 08:15

Nach meiner Kenntnis könnte sie das bei der Bank einzahlen,
bei der Du bist,
und wenn sie bei derselben Bank ist, und man kennt sie,
ev. zu einer anderen Filiale gehen und sagen,
dass sie bei der Bank kein Konto hat.

#8 _Osmodia_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 07. November 2018 - 10:07

Es bringt rein gar nichts, darauf zu antworten. Ob Bareinzahlungen möglich sind, hängt von der Bank ab. Die Info, um welche Bank es geht, haben wir aber nicht.

In jedem Fall kostet es ordentlich Gebühren.

Zitat

Das Naheliegendste bei dubiosen Dingen ist ja immernoch der Postweg

Ja, genau. Bargeld per Post ist ein No-Go. Selbst die Post sagt, dass man das nicht machen soll und bei Verlust hast du Pech, da hier keiner haftet.

Dieser Beitrag wurde von Osmodia bearbeitet: 08. November 2018 - 11:07


#9 Mitglied ist offline   CriRu 

  • Gruppe: neue Mitglieder
  • Beiträge: 0
  • Beigetreten: 06. November 18
  • Reputation: 0

geschrieben 07. November 2018 - 10:28

Ich glaube Sie könnte das geld sogar bei ihrer eigenen bank ein zahlen,
Die werden doch nicht sagen, jetzt bezahle erst deine schulden bei uns.

die banken leben doch von zinsen, denen könnte es doch recht sein, das Deine Freundin noch mehr davon hat.

oder warum fragt sie nicht selber oder ruft da an?

#10 Mitglied ist offline   Gabriel EE 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 531
  • Beigetreten: 29. Januar 17
  • Reputation: 12

geschrieben 07. November 2018 - 10:31

Beitrag anzeigenZitat (Osmodia: 07. November 2018 - 10:07)

Es bringt rein gar nichts, darauf zu antworten. Ob Bareinzahlungen möglich sind, hängt von der Bank ab. Die Info, um welche Bank es geht, haben wir aber nicht.

In jedem Fall kostet es ordentlich Gebühren.


Ja, genau. Bargeld per Post ist ein No-Go. Selbst die Post selbst sagt, dass man das nicht machen soll und bei Verlust hast du Pech, da hier keiner haftet.


Man kann Bargeld per Scheine per Post machen. Gut Pappe außen rum. Und als Paket versichern lassen oder ähnlich.

#11 Mitglied ist online   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.586
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 348

geschrieben 07. November 2018 - 16:53

Beitrag anzeigenZitat (Osmodia: 07. November 2018 - 10:07)

Es bringt rein gar nichts, darauf zu antworten. Ob Bareinzahlungen möglich sind, hängt von der Bank ab. Die Info, um welche Bank es geht, haben wir aber nicht.

In jedem Fall kostet es ordentlich Gebühren.


Ja, genau. Bargeld per Post ist ein No-Go. Selbst die Post selbst sagt, dass man das nicht machen soll und bei Verlust hast du Pech, da hier keiner haftet.


Man munkelt auch, die Post wäre eine Briefkastenfirma.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …

#12 Mitglied ist offline   Gabriel EE 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 531
  • Beigetreten: 29. Januar 17
  • Reputation: 12

geschrieben 09. November 2018 - 14:54

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 07. November 2018 - 16:53)

Man munkelt auch, die Post wäre eine Briefkastenfirma.



So siehts aus !

#13 Mitglied ist offline   andrewLo 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 10
  • Beigetreten: 03. Oktober 15
  • Reputation: 0

geschrieben 18. Januar 2019 - 13:01

Sie kann es dir doch einfach bar geben und dann zahlst du es ein.

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0