WinFuture-Forum.de: SSD defragmentieren - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Hardware
  • 6 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

SSD defragmentieren

#31 Mitglied ist offline   HSTGM STGM 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 30
  • Beigetreten: 30. April 19
  • Reputation: 1

geschrieben 30. April 2019 - 11:32

Das ist keine Werbung

O&O hat beschrieben was SOLID macht und mit mühe auch erklärt
Lest einfach genau durch. Und Kauft euch O&0 Defrag22 und tetstet es selbst alle ihr werdet überzeugt sein.
https://forum.oo-sof...php?f=26&t=4644
https://www.oo-softw...nsaApLgEALw_wcB
https://blog.oo-soft...r-solid-methode

Ich habe O&O Defrag 22 und nehme SOLID, weil ich es habe weis ich wie Super es ist, und wie es sehr gut was bringt.
0

Anzeige



#32 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.612
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 358

geschrieben 30. April 2019 - 11:33

Beitrag anzeigenZitat (Candlebox: 30. April 2019 - 11:28)

Die Werbung wurde Ihnen präsentiert von HSTGM STGM


Hier haben es aber auch halle nicht getestet. Hich nicht und Hu nicht.

Dieser Beitrag wurde von Holger_N bearbeitet: 30. April 2019 - 11:35

Ich bin nicht faul, aber in meiner Work-Life-Balance ist gerade sehr viel Life.
0

#33 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.722
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 302

geschrieben 30. April 2019 - 11:36

Erinnert mich an die 5 Sterne Bewertungen von Acronis’ True Image seit 2015.

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 30. April 2019 - 11:38

»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#34 Mitglied ist offline   EmKa262 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 407
  • Beigetreten: 19. Januar 10
  • Reputation: 44

geschrieben 30. April 2019 - 11:56

Lächerlich......

Alles was man braucht kann das OS, alles andere ist Schlangenöl...

Wegen so Leuten hab ich hier auf Arbeit gut zu tun.

Wer nach Windows 7 noch irgendwelche tuningoptimierungsichbinintelligenteralsdasbetriebsystemundzerstöreexistenzen-Software einsetzt ist selbst schuld und hats nicht besser verdient.
Eingefügtes Bild
4

#35 Mitglied ist offline   HSTGM STGM 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 30
  • Beigetreten: 30. April 19
  • Reputation: 1

geschrieben 30. April 2019 - 12:41

@Candlebox
Acronis ist beste Backup Programm, ich habe selber.

@EmKa262
Ist überhaupt nicht lächerlich.
Das ist ernsthafte empfehlung O&O Defrag, und neue SOLID Methode bei Version 22 bringt wirklich was kapiert es endlich alle mal danke.
O&O Defrag ist beste Defrag Programm was es gibt. Und Kein Defrag Programm zertört Windows daten oder so.
Defrag Programm was auch von O&O, Defragmentiert HDDs und auch neuerding durch SOLID SSDs.
Ich habe O&O Defrag schon fast immer, und hat immer was gebracht mit Defragmentiert von HDDs
Die aktuelle Version22 von O&O Defrag mit SOLID ist auch sehr gute und sinnvoll neuerungen.
Ich merke das nach dem SOLID die SSDs noch besser und schneller alles läuft.

Selbst SSDs fragmentieren und das ist nicht gut, wie O&0 beschrieben hat
https://forum.oo-sof...php?f=26&t=4644
https://www.oo-softw...nsaApLgEALw_wcB
https://blog.oo-soft...r-solid-methode

SOLID ist keine herkömmliches Defrag, sondern eine extrem schone Optimierung.

Ich werde weiterhin SSDs mit SOLID Optimieren und HDDs auch mit O&0 Defrag Defragmentieren.
Das ist muss dieses Programm. Das bringt sehr wohl was, ich habe O&O Defrag 22 seit Herbst2018, wo rausgekommen ist.
Auch mein Langzeit test, bringt das Programm sehr viel.
Und wenn neue Defrag Versionen von O&O rauskommt werde ich auch die alle haben und benutzen, weiter empfehlen.

Dieser Beitrag wurde von HSTGM STGM bearbeitet: 30. April 2019 - 12:43

0

#36 Mitglied ist offline   König der Lofoten 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 20
  • Beigetreten: 13. August 10
  • Reputation: 4

geschrieben 30. April 2019 - 13:27

Meine Empfehlung: friss Scheisse. Milliarden Fliegen können nicht irren. Quintessenz: jeder empfiehlt wo er am meisten Geld mit verdienen kann.
0

#37 Mitglied ist offline   HSTGM STGM 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 30
  • Beigetreten: 30. April 19
  • Reputation: 1

geschrieben 30. April 2019 - 13:30

Beitrag anzeigenZitat (König der Lofoten: 30. April 2019 - 13:27)

Meine Empfehlung: friss Scheisse. Milliarden Fliegen können nicht irren. Quintessenz: jeder empfiehlt wo er am meisten Geld mit verdienen kann.


Wer mir nicht recht gibt :wallbash:
0

#38 Mitglied ist offline   König der Lofoten 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 20
  • Beigetreten: 13. August 10
  • Reputation: 4

geschrieben 30. April 2019 - 13:35

Beitrag anzeigenZitat (HSTGM STGM: 30. April 2019 - 13:30)

Wer mir nicht recht gibt :wallbash:


Ja? Ist? Doof? Dann bin ich gerne doof.
0

#39 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.429
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 642

geschrieben 30. April 2019 - 14:23

Ohja...
Ein Software Hersteller testet seine eigene Software und empfiehlt sie.
Findet den Fehler..

Erinnert mich an damalige Tuningtools. Die haben einem nach jeder einzelner Optimierung erneut versprochen das der PC [Zufallszahl zwischen 100 - 200] nun schneller ist.
Hier sicher nicht anders.
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP + Stop TiSA
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
2

#40 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.600
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 620

geschrieben 30. April 2019 - 15:56

Beitrag anzeigenZitat (d4rkn3ss4ev3r: 30. April 2019 - 14:23)

Erinnert mich an damalige Tuningtools.


Manche brauchen einfach den Placebo-Effekt um sich besser zu fühlen.

Defrag mag bei HDDs sinnvoll sein (durchaus sogar) aber bei SSDs nein, nein, nein und nochmals nein.

Aber das werden die Leute spätestens merken wenn die SSD den Dienst quittiert, man die - eigentlich - für Garantie einschickt und dann dort die Meldung zu einem kommt:

Keine Garantie, max. TB Written deutlich überschritten (oh das riemt sich ja, und was sich reimt ist gut :P ).

Dieser Beitrag wurde von Stefan_der_held bearbeitet: 30. April 2019 - 15:57

0

#41 Mitglied ist offline   HSTGM STGM 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 30
  • Beigetreten: 30. April 19
  • Reputation: 1

geschrieben 30. April 2019 - 16:29

@König der Lofoten
Ja...

@d4rkn3ss4ev3r

@Stefan_der_held @All
Könnt ihr echt nicht lesen und euch infommieren?
SOLID von O&O Defrag 22 ist kein herkömmliches Defrag.
SOLID wurde von O&O extra für SSD entwickelt.
Man sollte für SSD nur SOLID Methode nehmen, die anderen Defragmethoden was O&O Defrag auch hat,die sollte man nur für HDDs nehmen und nicht für SSDs.
SOLID ist für SSDs, aber aber auch für HDDs geeignet.

Ich nehme nur SOLID für SSDs, für HDDs nehme ich SOLID, man kann auch für HDDs jede Defragmethode nehmen das O&O Defrag hat.

O&0 Defrag ist absolut sinnvoll, man sollte HDDs Defragmentieren, und SSDs mit neuen SOLID methode.
0

#42 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.600
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 620

geschrieben 30. April 2019 - 16:45

Beitrag anzeigenZitat (HSTGM STGM: 30. April 2019 - 16:29)

@König der Lofoten
Ja...

@d4rkn3ss4ev3r

@Stefan_der_held @All
Könnt ihr echt nicht lesen und euch infommieren?
SOLID von O&O Defrag 22 ist kein herkömmliches Defrag.
SOLID wurde von O&O extra für SSD entwickelt.


Schreibvorgänge sind Schreibvorgänge - diese sind vollkommen unnötig und nutzen nur unnötiger Weise die Flash-Zellen ab welche nicht endlos oft beschrieben werden können. Aus diesem Grund machen Hersteller von SSDs neben der Laufzeit auch das TBW (TB-written, also Terrabyte geschrieben) signifikant abhängig davon ob die Garantie noch besteht oder nicht. Ist TBW überschritten, ist die Garantie weg.

Gleiches gilt auch im übrigen für SD-Karten
1

#43 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.947
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.184

geschrieben 30. April 2019 - 17:22

Beitrag anzeigenZitat (HSTGM STGM: 30. April 2019 - 16:29)

Könnt ihr echt nicht lesen und euch infommieren?

Wir können hier schon lesen, nur bringen Deine Links nicht viel, da sie halt unter das Fallen, was d4rkn3ss4ev3r schon geschrieben hat:

Zitat

Ein Software Hersteller testet seine eigene Software und empfiehlt sie.
Findet den Fehler..


Uninteressante Information/Werbung. Suche mal lieber einen Link heraus, wo jemand unabhängig von O&O dieses SOLID mit einer SSD im Langzeittest mit reproduzierbaren Ergebnissen getestet hat. Dann können wir uns noch einmal darüber unterhalten. Aber solange Du nur Werbelinks von O&O postest, ist das Ganze uninteressant und nichts davon animiert mich, dieses Tool zu verwenden.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
3

#44 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.759
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.096

geschrieben 30. April 2019 - 18:16

Spambot menschlicher Natur? :unsure:

Ich bin ja selber Freund und Nutzer von O&O. Aber was die sich mit Shutup geleistet haben war schon unter aller Sau... wie bereits ausgeführt, wurde einfach auf den FUD-Zug aufgesprungen. Das hat O&O meines Erachtens nicht nötig gehabt und zumindest bei mir für einigen Ansehensverlust gesorgt.

Die Sache mit der SSD-Optimierung find ich grundlegend erstmal interessant vor dem Gesichtspunkt, daß zunächst nichts "optimal" ist - sein kann! -- , da "Optimum" faktisch dasselbe wie "Kompromiß" ist. Guter Preis? Gute Leistung? Ich such das Optimum: Preisleistung. Komfortable Sicherheit? Da muß ich irgendwo Abstriche machen, entweder bei dem einen oder bei dem anderen, und die Mitte ist *nicht* immer das erstrebenswerte Ziel.


Von SOLID hält mich deshalb weniger die Überzeugung ab, daß man SSDs eh nicht optimieren könne -- das ist natürlich Käse; man darf zB auch als Endanwender fragen, wie voll schreib ich das Ding (=> Einfluß auf Performance + Wear Leveling) oder wie groß kauf ich (größer = teurer, aber dafür performanter).


Aber ich konnte bisher nichts finden, was mir SOLID zufriedenstellend erklären konnte, INSBESONDERE vor dem Hintergrund, daß SSDs im Gegensatz zu HDDs den physikalischen Speicherzugriff abstrahieren. Da steht ein Controller dazwischen. Das Betriebssystem, und keine Software des Betriebssystems, hat Zugriff auf den verbauten Speicher der SSD. O&O (stellvertretend hier für alle anderen) kann also bestenfalls "blind" optimieren, frei nach dem Motto: Augen zu und losgeschüttet und was hinten rauskommt ist besser als das, was vorher da war.

Möglich, daß das funktioniert. Möglich auch, daß es sogar zuverlässig funktioniert, auf Basis von Wahrscheinlichkeitsmodellen (wenn ich zwei Säcke hab, einen mit gelben Steinen und einen mit roten, und ich kippe die gen unendlich oft zusammmen, dann hab ich im Mittel eine exakte Mischung ohne Häufungspunkte).

Möglicherweise. Möglicherweise aber auch nicht, und GEGEN O&& -- wieder stellvertretend für alle anderen Hersteller -- spricht, daß ihnen mit zunehmendem Wegfall des Festplattenmarkts im Privatsektor ein signifikanter Teil ihres bisherigen Umsatzes wegbricht. Habe SSD => brauche kein O&O und schon haben die Kollegen aus Berlin ein Problem.

Egal wie real SOLID ist im Sinne einer effizienten Möglichkeit, SSDs in irgendeiner Form zu optimieren: das hängt ihnen ebenso an wie jedem anderen Hersteller von "Festplattensoftware" -- da drunter fallen zB auch Datenrettungsunternehmen, die auf SSD umsatteln müssen, Entwickler von HDD-Optimierungstools aller Art (einschließlich AAM und sowas) und so weiter und so fort, und wenn die sagen, wir haben was entwickelt, das SSDs leiser macht, dann wird man als potentieller (und mitdenkender) Kunde fragen, was um alles in der Welt da am Ende für ein Unterschied herauskommen soll.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
2

#45 Mitglied ist offline   der dom 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 330
  • Beigetreten: 14. Juni 12
  • Reputation: 38

geschrieben 03. Mai 2019 - 16:08

Beitrag anzeigenZitat (HSTGM STGM: 30. April 2019 - 16:29)

@d4rkn3ss4ev3r

@Stefan_der_held @All
Könnt ihr echt nicht lesen und euch infommieren?


Alleine für diesen echt saufrechen Kommentar sollte die negative Reputation eingeführt werden.

SSDs sind Flashspeicher - außer einem gelegentlichen TRIM, und das können nicht mal alle SSDs (die ältere Generation kennt es nicht), ist nichts nötig. Moderne Betriebssystem sollten das alleine Regeln - und zur not stößt man es halt manuell an.

Viele SSD-Hersteller haben hauseigene Programme herausgebracht (jedenfalls in den Anfängen der SSDs) die TRIM ausführten. Bauartbedingt schreiben die SSDs halt viel - das liegt in ihrer "Natur". Die Hersteller geben, was die Haltbarkeit angeht meist eine "Garantie" von n-Jahren oder m-TBW (Total bytes written).

Lesen ist kein Problem - das ist einer der Flashspeichervorteile. Das Schreiben setzt den SSDs zu. Und was glaubst du was Defragmentieren macht? Rumschubsen von Daten auf dem Datenträger - und was ist das? Schreibvorgänge ohne Ende. Selbst wenn O&O eine "Methode" entwickelt hat, die noch so Speicherzellenfreundlich wäre, dann wären die (O&O) extrem Unwirtschaftlich wenn sie diese an den Consumer rauszugeben anstatt an die Hersteller zu vertickern.
Mit allem, was du tust, machst du offenkundig, mit welcher Einstellung du durch's Leben gehst. -- Steffen Glückselig
0

Thema verteilen:


  • 6 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

5 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 5, unsichtbare Mitglieder: 0