WinFuture-Forum.de: SSD defragmentieren - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Hardware
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

SSD defragmentieren


#1 Mitglied ist offline   teddy4you 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 110
  • Beigetreten: 22. März 09
  • Reputation: 1

geschrieben 03. November 2018 - 14:15

Hallo Zusammen,

bisher war immer zu lesen, dass man SSD's nicht defragmentieren sollte, das dies die Nutzungsdauer verkürzen soll. Jetzt kann man teilweise lesen, dass man SSD's doch defragmentieren kann/soll.

Wer kennt sich da genauer aus?

Danke schon mal für Eure Meinung/Tipps.

t4y
0

Anzeige



#2 Mitglied ist online   Mr_Maniac 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 769
  • Beigetreten: 29. Juli 02
  • Reputation: 1

geschrieben 03. November 2018 - 14:23

Defragmentieren ergibt bei SSDs keinen Sinn, da es keinen mechanischen Lesearm gibt, der über eine Platte "rattern" muss. Zudem würde eine Defragmentierung nur die Zellen der SSD schneller altern lassen, da viele Schreiboperationen durchgeführt werden.
SSDs müssen/dürfen nicht defragmentiert werden, sondern hier sollte regelmäßig ein TRIM ausgeführt werden. Windows ab 7 führt dies bereits aus bzw. kann es ausführen. Hier gibt es ja das "Datenträger optimieren". Dies führt dann das TRIM aus, anstatt zu defragmentieren (Windows >= 7 erkennt, ob es sich um eine HDD oder SDD handelt).
Zur Info: TRIM markiert Zellen als wieder beschreibbar, wenn deren Inhalt im Dateisystem gelöscht wurde (hier werden Dateien ja nicht wirklich sofort physisch gelöscht, sondern erst als gelöscht markiert)
0

#3 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.378
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.046

geschrieben 03. November 2018 - 14:29

Wer verbreitet denn da wieder diesen Unsinn, dass man SSDs defragmentieren soll?

Hast Du da mal so einen oder zwei Links, wo man das nachlesen kann?

Weil wie schon gesagt, der Defragmentierungsgrad der Dateien ist bei SSDs vollkommen uninteressant, da kein mechanischer Arm existiert, der sich dauernd neu ausrichten muss und dadurch der Datendurchsatz beeinträchtigt wird. Bei SSDs ist nur TRIM wichtig.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
1

#4 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.997
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 293

geschrieben 03. November 2018 - 16:27

Beitrag anzeigenZitat (teddy4you: 03. November 2018 - 14:15)

Jetzt kann man teilweise lesen, dass man SSD's doch defragmentieren kann/soll.

Und wo liest man sowas?

Quelle?
0

#5 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.446
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 298

geschrieben 03. November 2018 - 16:40

Möglicherweise hat sich einfach nur die Bezeichnung »Defragmentieren« für das Trimmen bei einer SSD verbreitet, wenn man das so von Laie zu Laie bebeispielt zu erklären versucht.


Edit: Hab jetzt aus Interesse mal Google befragt und Windows 7 hat beim Erkennen einer SSD, diese wohl nur von der Defragmentierung ausgenommen. Ab Windows 8 führt die Defragmentieren-Routine beim Erkennen einer SSD aber den Trim-Befehl aus. Von daher könnte das schon sein, dass es empfohlen wird, weil das System dann schon das Richtige macht und eigentlich nur die Begriffe nicht ganz richtig verwendet werden.

Dieser Beitrag wurde von Holger_N bearbeitet: 03. November 2018 - 16:52

Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
1

#6 Mitglied ist offline   teddy4you 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 110
  • Beigetreten: 22. März 09
  • Reputation: 1

geschrieben 03. November 2018 - 16:41

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 03. November 2018 - 16:27)

Und wo liest man sowas?

Quelle?


OO Software hat ein das neue Defrag 22 herausgebracht. Bei der Programmbeschreibung und bei den Publikationen schrieben die, dass die Meinung, SSD'S nicht zu defragmentieren veraltet wäre. Das irritiert mich schon etwas. Kenne es eben ganz anders herum. Wenn soll man Trim einsetzen, aber sonst wegen der Lebensdauer von der Defragmentierung absehen.

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 03. November 2018 - 16:40)

Möglicherweise hat sich einfach nur die Bezeichnung »Defragmentieren« für das Trimmen bei einer SSD verbreitet.


OO Software meint schon defragmentieren und nicht dem Befehlt Trim.
0

#7 Mitglied ist online   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.867
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 183

geschrieben 03. November 2018 - 16:44

OO Software ist ja auch sowas wie CCleaner, TuneUp Utilies und W10 Shutup ... alles Programme, die kein Mensch braucht. Windows 7 hatte selbst ein Tool an Board, was auch selbst aktiv wurde, wenn es was zu tun gab.
2

#8 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.378
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.046

geschrieben 03. November 2018 - 16:53

Soso, das liest sich sehr spannend (zusammengefasst):

Wenn man eine SSD defragmentiert (Dateifragmente logisch neu anordnen), erhöht man also die Lebensdauer der SSD und sie wird dadurch viel schneller, da die Schreib- und Lesezugriffe deutlich verringert werden. Alles dankt der neue Defragmentierungsmethode SOLID

Gut. Und das soll ich jetzt glauben?
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
3

#9 Mitglied ist online   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.762
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 441

geschrieben 03. November 2018 - 16:55

Haben die SSD-Hersteller etwa Umsatzprobleme, dass jetzt derartige Tuningmassnahmen empfohlen werden? :unsure:
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#10 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.446
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 298

geschrieben 03. November 2018 - 16:56

Beitrag anzeigenZitat (teddy4you: 03. November 2018 - 16:41)


OO Software meint schon defragmentieren und nicht dem Befehlt Trim.


Was macht OO denn genau? Defragmentiert es selbst oder ruft es die Defragmentieren-Routine des System auf? Bei Letzterem würde dann ja das eintreten, was ich oben schon in meinem Beitrag editiert habe. Wenn das System (ab Win8) beim Defragmentieren eine SSD erkennt, führt es nur den Trim-Befehl aus.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
2

#11 Mitglied ist online   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.867
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 183

geschrieben 03. November 2018 - 16:59

Zitat

Was macht OO denn genau? Defragmentiert es selbst oder ruft es die Defragmentieren-Routine des System auf?
O & O macht das selbst mit der neuen besten überprüften hochgelobten Methode SOLID!

Die ist doch viel besser als alles was es bisher gab :rofl:.

Zitat

Und das soll ich jetzt glauben?
Besser daran glauben, als an andere Dinge, die am Ende noch Krieg verursachen :D.

Auch ich hatte O & O Defrag mal im Einsatz mit einer HDD aber die nervige Zeit, bis der alle Dateien oder was auch immer verschoben hatte und am Ende war es selbst auf der HDD kein bisschen schneller.

Spar die die Kohle für solche Schrottprogramme und kaufe davon lieber eine größere SSD.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 03. November 2018 - 17:00

0

#12 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.032
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 474

geschrieben 03. November 2018 - 17:38

Beitrag anzeigenZitat (teddy4you: 03. November 2018 - 14:15)

bisher war immer zu lesen, dass man SSD's nicht defragmentieren sollte, das dies die Nutzungsdauer verkürzen soll. Jetzt kann man teilweise lesen, dass man SSD's doch defragmentieren kann/soll.


Nein, Nein, Nein, Nein, Nein, Nein und nochmals NEIN!

Die Speicherzellen haben nur eine begrenzte (wenn auch theoretisch nicht erreichbare) Anzahl von Schreibvorgängen die diese durchhalten.

Defragmentieren nutzt diese nur frühzeitig ab.
Es gibt! durchaus Defragmentier-Tools die SSDs erkennen (bspw. die Windows-Eigene sofern die SSD nicht nachgerüstet wurde) und führen auf der SSD statt des Defragvorgangs ein "TRIM" aus was der SSD mitteilt welche Zellen noch Nutzdaten enthalten und welche geleert werden können.

Drauf verlassen würde ich mich nie dass das wirklich erkannt wird (dass es eine SSD ist) und ein TRIM gestartet wird.

SSD und Defragmentieren == SSD schneller übern Jordan.

Denke der Irrglaube kommt daher, dass Softwareanbieter "TRIM" und "Defragmentierung" in den Begrifflichkeiten

A: vollkommen durcheinander bringen
B: in einen Topf werfen
C: die Kunden damit vollends verunsichern

Btw:
Was mich mal interessieren würde: Gibt es eine Möglichkeit TRIM manuell auszuführen ohne Drittsoftware? :)
0

#13 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.467
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 242

geschrieben 03. November 2018 - 17:38

Beitrag anzeigenZitat (teddy4you: 03. November 2018 - 16:41)

OO Software hat ein das neue Defrag 22 herausgebracht. Bei der Programmbeschreibung und bei den Publikationen schrieben die, dass die Meinung, SSD'S nicht zu defragmentieren veraltet wäre. Das irritiert mich schon etwas. Kenne es eben ganz anders herum. Wenn soll man Trim einsetzen, aber sonst wegen der Lebensdauer von der Defragmentierung absehen.


Tobacco Chiefs Say Cigarettes Aren't Addictive



»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#14 Mitglied ist offline   teddy4you 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 110
  • Beigetreten: 22. März 09
  • Reputation: 1

geschrieben 03. November 2018 - 17:57

OO Blog zum Thema SSD's optimieren:

https://blog.oo-soft...r-solid-methode

Beitrag anzeigenZitat (Stefan_der_held: 03. November 2018 - 17:38)

Nein, Nein, Nein, Nein, Nein, Nein und nochmals NEIN!

Die Speicherzellen haben nur eine begrenzte (wenn auch theoretisch nicht erreichbare) Anzahl von Schreibvorgängen die diese durchhalten.

Defragmentieren nutzt diese nur frühzeitig ab.
Es gibt! durchaus Defragmentier-Tools die SSDs erkennen (bspw. die Windows-Eigene sofern die SSD nicht nachgerüstet wurde) und führen auf der SSD statt des Defragvorgangs ein "TRIM" aus was der SSD mitteilt welche Zellen noch Nutzdaten enthalten und welche geleert werden können.

Drauf verlassen würde ich mich nie dass das wirklich erkannt wird (dass es eine SSD ist) und ein TRIM gestartet wird.

SSD und Defragmentieren == SSD schneller übern Jordan.

Denke der Irrglaube kommt daher, dass Softwareanbieter "TRIM" und "Defragmentierung" in den Begrifflichkeiten

A: vollkommen durcheinander bringen
B: in einen Topf werfen
C: die Kunden damit vollends verunsichern

Btw:
Was mich mal interessieren würde: Gibt es eine Möglichkeit TRIM manuell auszuführen ohne Drittsoftware? :)


Das ist eben auch mein Wissensstand und bisher habe ich es immer tunlichst vermeiden, die SSD zu defragmentieren. Wie Du schon schreibst, bringt einen der aktuelle Blog von OO schon etwas ins Wanken und verunsichert einen doch, ob man mit seinem wissen noch auf dem aktuellen Stand ist.
0

#15 Mitglied ist offline   DON666 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.661
  • Beigetreten: 30. Oktober 03
  • Reputation: 240

geschrieben 03. November 2018 - 17:57

Beitrag anzeigenZitat (Stefan_der_held: 03. November 2018 - 17:38)

[...]
Btw:
Was mich mal interessieren würde: Gibt es eine Möglichkeit TRIM manuell auszuführen ohne Drittsoftware? :)

Ja, in der Eingabeaufforderung defrag c: /o eingeben (wenn die SSD C: ist).
Motörhead
Queens Of The Stone Age
Fu Manchu
Napalm Death
Grim Tales...
SysProfile
"Is my cock big enough,
is my brain small enough
for you to make me a star?"
(Jello Biafra "Pull My Strings")
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0