WinFuture-Forum.de: Neuer PC, Nutzung von alten Komponenten - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

  • 4 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Neuer PC, Nutzung von alten Komponenten


#1 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.406
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 629

  geschrieben 03. November 2018 - 12:35

In Anlehung an Kaufberatung Gamer PC und meiner Suche nach Desktop-PC mit Coreboot/ Libreboot meine neue Suche:

Ich suche einen neuen PC, da meiner (Neuen Gamer Pc) nach 9,5 Jahren langsam doch an seine Grenzen stößt. Funktiniert übrigens immer noch! Danke für alle die damals geholfen haben!

# Wenn es möglich ist, würde ich folgende Komponenten weiter nutzen wollen:


# Weiterhin ist aktuell eine GeForce GTX 660 Grafikkarte im Einsatz, die einen Samsung P2450H versorgt (Full HD).
# Ebenso ist eine ASUS Xonar DX Soundkarte verbaut
# Windows 10 ist schon vorhanden.

Nun zu meinen Wünschen:
  • Größtenteils wird der PC für Multimedia genutzt. Ab und zu laufen auch Spiele wie Diablo 3 oder Heroes of the Storm. "Bald" dann auch Warcraft III: Reforged.
  • Hardware-Verschlüsselungssupport ist wünschenswert (VeraCrypt)
  • Da die oben genannte Hardware noch voll funktionsfähig ist, würde ich sie nur ungern ersetzen. Aber wenn die Grafikkarte zB nicht kompatibel ist, würde ich sie tauschen. Die Platten hingegen haben aktuell keinerlei Fehler
  • 2x8GB RAM sollten für lange Zeit reichen
  • AMD CPU
  • Speicherkarten "Gerät"
  • Mainboard braucht nur normale Anschlüsse und kein Unsinn wie eSAta oder Firewire. Ebenso wäre es sehr wünschenswert wenn Libre- oder Coreboot damit funktioniert. Dies ist (leider) als optional anzusehen, da der Support dafür sehr rar gesät ist
  • Übertakten wird nicht benögtigt
  • PC sollte aufrüstbar sein, insofern machbar und nicht zu teuer
  • Preis sollte definitiv unter 1000€ sein. 500€ wären fein und sollte machbar sein?!


# Der PC muss nicht dieses Jahr gekauft werden! Ich laß nun schon mehrmals das die Speicherpreise nächstes Jahr sehr fallen sollen.
# Ich hatte die Soundkarte damals gekauft das sie die CPU etwas entlastet hat. Soundtechnisch ist nur ein kleines LOGITECH Z333 2.1 System angeschlossen. Wenn die Karte nicht mehr notwendig ist, muss sie folglich nicht im neuen PC eingebaut werden

Edit: Ich vergaß:
Im PC ist dieses Netzteil verbaut: https://geizhals.de/...ax+modu82-2&in= in glaub der 525Watt Version
Und Gehäuse ist dieses: http://www.coolermas...urion-534-plus/

Dieser Beitrag wurde von d4rkn3ss4ev3r bearbeitet: 03. November 2018 - 18:47

"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP + Stop TiSA
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
0

Anzeige



#2 Mitglied ist online   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 9.037
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 204

geschrieben 03. November 2018 - 14:55

Zitat

Aber wenn die Grafikkarte zB nicht kompatibel ist, würde ich sie tauschen.
Kompatibel wird sie schon sein, aber wenn Du dann einen Ryzen 5 / 7 einbaust, wird der sich schon sehr langweilen, wenn die Grafikkarte mit ihren Berechnungen nicht mehr nachkommt.

Da muss schon beides in etwa gleich gut sein, damit sich auch beides lohnt. Sonst reicht auch ein Ryzen 3 aus :P.

Also eine RX580 mit 4GB / 8GB macht schon Sinn. Ich habe eine RX570 mit 4GB und kann in 2560x1080 Pixeln immer noch alles gut spielen.
1

#3 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.662
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.072

geschrieben 03. November 2018 - 15:22

Wenn's nur um Multimedia geht, interessiert die Grafikeinheit eher weniger.

Wo/unter welchen Umständen stößt das Ding denn an die Grenzen?


Wenn das immer noch das ASUS-Gehäuse ist, würde ich im Kontext eines Neukaufs auch ein neues Gehäuse einplanen. Eines, welches Festplatten gleich entkoppelt. Dann sparst Du Dir diesen Bastelworkaround mit der HDD-Halterung und HDD-Lüfter sind heutzutage auch Standard.

Je nachdem wo es hakt kann man da dann besonderes Augenmerk drauf legen. Nach dem was bisher dasteht würd ich sagen, jeder Vierkerner, der nicht grad ein Celeron ist, sollte genügen, mit dem passenden Board drumherum.

Von daher mag es sinnvoller sein, erstmal nach einem vernünftigen Board - mit den richtigen Anschlüssen und ggf ohne die unnütze Festbeleuchtung -- zu suchen und dann da einen passenden Prozessor draufzusetzen.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
1

#4 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.406
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 629

geschrieben 03. November 2018 - 15:40

Ihr könnt mir gerne einen Vorschlag für eine Karte anbieten.
Aktuell reicht meine halt noch für die Sachen die ich mache.

@RalphS: Bei Sachen wie Youtube zB merkt man es. 4GB RAM sind auch nicht besonders viel. Aktuell habe ich inkl. Firefox schon 62% in Verwendung.
ASUS? Das aktuelle Gehäuse ist von Cooler Master.
Ist denn Festplatten-Entkopplung bei SSDs nötig? Meine ist normal befestigt und die HDD wird früher oder später einer SSD weichen.

Vorallem schaue ich auch aufgrund von nicht behebbaren Sicherheitslücken in meiner Intel CPU, SATA 3, USB 3(.1) und mehr RAM (DDR 2 RAM ist einfach zu teuer) nach einen neuen PC
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP + Stop TiSA
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
0

#5 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.335
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 317

geschrieben 03. November 2018 - 18:01

Da du, wie ich lese, zu AMD tendierst, wäre der "Nachbarthread" einmal eine gute Anlaufstelle für deine Wünsche.
Die erwähnten Komponenten aus dem alten PC kannst du da auch weiter verwenden, wobei halt die Frage ist, ob dir deine GPU reicht. Wenn ja, ist eine Neuanschaffung einer GPU derzeit nicht nötig.

Da du die Soundkarte schon hast, würde ich sie auch weiter verwenden.

Da eine SSD keinerlei bewegliche Teile verbaut hat, ist ein Entkoppeln unnötig.

Soll der gewünschte CardReader intern verbaut werden oder wäre auch ein externer CardReader ok?
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
1

#6 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.662
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.072

geschrieben 03. November 2018 - 18:06

Ich hatte durch den verlinkten Thread geschaut und da stand was von einem ASUS. :) Vielleicht hab ich aber auch was übersehen. Plus, wie Du selber sagtest sind das ein paar Jährchen... genug Zeit also für ein neues Gehäuse in der Zwischenzeit.

Ansonsten bezog ich mich auf Deinen OP oben, wo steht, daß Du eine WD in einem Rahmen (plus Lüfter) gerne behalten wollen würdest; wo ich sag, okay, aber sinnvoll ist das nicht und schon gar nicht im Hinblick darauf, daß 5 1/4" Bays inzwischen eher Mangelware sind.

Wenn natürlich der CM gut durchlüftet ist und der nicht regelmäßig Ofen spielt, dann ist ein neues Gehäuse nicht so wichtig.

Ja, 4GB Arbeitsspeicher sind arg wenig. Nein, neuen DDR2 würd ich auch nicht empfehlen, wenn man nicht grad noch welchen rumliegen hat oder sonst irgendwo unter der Hand ergaunern kann.


Aber Sicherheitslücken in Hardware gab es immer und wird es auch immer geben und weil das Hardware ist, wird man die auch immer bestenfalls eingeschränkt, im Normalfall aber überhaupt nicht beheben können. DAS ist jedenfalls kein Kaufgrund.



Ohne Spiele würd ich nach einer AMD APU schauen. Mit... denk ich ändert sich an meiner Empfehlung nichts; nach einem Board gucken was die gewünschten Anschlußmöglichkeiten hat und (ggf) unnützes Zubehör NICHT hat -- für Dich ggf relevant: Onboard-Funk-Schnittstellen (WLAN, Bluetooth, etc) als Einfallstor.


Und wenn ich mir das angucke, dann ist mit den richtigen Kriterien die Auswahl sehr, sehr übersichtlich:

- 1x Ryzen 5 26** / Ryzen 7 27** mit oder ohne X nach Präferenz; ca. 225+/- 75 Euronen
- 1x ASrock B450 (ATX) oder B450M (µATX) Pro4 um ca. 80+/-5 Euro je nach Vorliebe
- 2x8 GB RAM nach Laune; evtl. auch 1x16 (beide Boards bringen 4 DIMM-Slots mit)

- Grafikkarte obendrauf. Normal würd ich sagen: jede moderne; aber im Anbetracht der Tatsache, daß noch irgendwie gespielt werden können soll, sollte es wohl was ab RX570/580 sein. Einzuplanen wären ab 200 Euronen.


Wären wir bei etwa 600 Euronen zzgl. RAM, ohne besondere Abstriche gemacht zu haben. Extras wie einen Cardreader (wenn Du das mit "Speicherkartengerät" meintest) müßte man als Peripherie einkaufen und ggfs. eine passende externe Bay im Gehäuse freihaben.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
1

#7 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.406
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 629

geschrieben 03. November 2018 - 18:42

@JollyRoger2408: Okay! Deswegen habe ich den Thread auch verlinkt. Klang für mich ganz gut.
Der Cardreader wäre intern schöner, extern ginge zur Not natürlich auch.

@RalphS: Möglich das in dem alten Thread manche Sachen verschwunden sind, oder ich damals ein anderes Gehäuse nahm als die die gepostet wurden. Keine Ahnung :D

Die WD HDD wird nicht von Dauer bleiben. Sobald die ersten SMART Probleme oder andere Fehler auftauchen, fliegt sie. Wenn das nicht in's Gehäuse passt, okay. Müsste man schauen wie ich dann die Platte mit dem Lüfter befestige. Oder alternativ Lüfter weglassen.

Da ich selbst im Sommer keine Hitzprobleme hatte, kühlt wohl alles ganz gut. Vorne befindet sich zwar kein Lüfter, aber an der Seite einer.

Ja klar, Sicherheitslücken gibt es immer aber ich habe lieber einen aktuellen AMD der nicht so anfällig für die ganzen Seitenkanalangriffe ist und keine kaputte Intel ME mit Remotecontrol eingebaut hat.

Spiele sind schon wenige da, nur halt keine sehr anspruchsvollen. Daher aktuell die GTX 660. Diese kann ich später ja immer noch durch eine bessere ersetzen.

Ja mit "Speicherkartengerät" meinte ich einen Cardreader. Mir ist der Name nicht eingefallen :D
Platz wäre dafür vorhanden.

Edit: Ich vergaß:
Im PC ist dieses Netzteil verbaut: https://geizhals.de/...ax+modu82-2&in= in glaub der 525Watt Version
Und Gehäuse ist dieses: http://www.coolermas...urion-534-plus/

Dieser Beitrag wurde von d4rkn3ss4ev3r bearbeitet: 03. November 2018 - 18:47

"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP + Stop TiSA
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
0

#8 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.335
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 317

geschrieben 03. November 2018 - 22:00

Deine "Enermax MODU82+ 525W ATX 2.3" PSU hat mittlerweile auch schon 10 Jahre am Buckel. Spätestens mit einer neuen GPU sollte sie getauscht werden. Die Anforderungen aktueller Hardware an eine PSU sind doch recht anders als es die Hardware vor 10 Jahren war.

Da dein "Cooler Master Centurion 534 +Plus" Gehäuse noch nicht über Front USB 3.0 verfügt, könntest du mit dem DeLOCK 3.5" USB 3.0 Card Reader 5 Slot, USB 3.0 (91493) zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: USB 3.0 und CardReader.
Solltest du diesen 3,5" CardReader in einem 5,25" Schacht verbauen wollen/müssen, wäre der Chenbro 5.25" Einbaurahmen (SK41101) recht geeignet - kein billiges Plastik, sondern ein recht stabiler Metallrahmen.

Wie schon im anderen Thread geschrieben, könnte man CPU, Board & RAM so wählen:
1 AMD Ryzen 5 2600, 6x 3.40GHz, boxed (YD2600BBAFBOX)
1 G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (F4-3000C16D-16GISB)
1 ASRock B450 Pro4 (90-MXB8B0-A0UAYZ)

Der beiliegende AMD "boxed" Kühler ist recht gut, sollte aber OC geplant sein, würde ich einen leistungsstärkeren Kühler nehmen.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
1

#9 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.406
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 629

geschrieben 03. November 2018 - 23:44

@JollyRoger2408:
Danke! Sollte ich denn die PSU auch schon durch das neue Board und CPU tauschen? Vermutlich werden aktuelle auch effizienter sein als meins?

Das mit dem Kartenleser inkl. USB klingt nett, aber ich glaube das ein neues Gehäuse mit nativen usb3 doch besser wäre. Möchte eigentlich nicht groß rumfrickeln.
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP + Stop TiSA
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
0

#10 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.335
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 317

geschrieben 04. November 2018 - 01:22

Ok, als neue PSU, die ganz sicher kein Nachteil wäre, würde sich die Seasonic Focus Plus Gold 550W ATX 2.4 (SSR-550FX) anbieten.

Bei einem neuen Gehäuse stellt sich die Frage, wie sehr du Wert auf ein ODD und/oder einen intern verbauten CardReader legst, da viele aktuelle Gehäuse keine 5,25" LW-Schächte mehr haben.
Angenommen es sollen ein ODD und ein interner CardReader verbaut werden, so wäre zB das Nanoxia Deep Silence 3 schwarz, schallgedämmt (NXDS3B) sehr geeignet.

Als CardReader wäre dann zB der Akasa USB 3.0 SuperSpeed Memory CardReader, USB 3.0 (AK-ICR-14) eine mMn gute Wahl. Den extra Einbaurahmen brauchst du beim "Nanoxia DS3" nicht, da es schon einen passenden Adapter mitbringt.
Allerdings müsste dann das Board geändert werden, da hier zwei USB 3.0 Header (einer für die Front USB 3.0 des Gehäuses und einer für den CardReader) am Board benötigt werden. Da schlage ich das MSI X470 Gaming Pro (7B79-001R) vor. In diesem Fall muss es ein X470-Board sein, da es keine B450-Boards mit zwei USB 3.0 Header (4x intern USB 3.0) gibt.
Sollte dir ein USB 2.0 angebundener CardReader auch reichen, so könnte man zB den StarTech 35FCREADBK3 Cardreader, USB 2.0 nehmen. Da kann dann auch das "ASRock B450 Pro4" Board genommen werden.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
1

#11 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.406
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 629

geschrieben 04. November 2018 - 11:53

Wahnsinn! Vielen Dank für diese ausführliche Beratung!

Leider ist das MSI X470 Gaming Pro (7B79-001R) nicht bei Mindfactory vorhanden, so wie die anderen Teile. Sie bieten nur diese 2 an: https://www.mindfact...X470+Gaming+Pro
Ich würde schon gern alles bei einem Händler (Ausnahme wäre das SD-Karten-Zeug) bestellen um die Garantieverlängerung zu nutzen und um Versandkosten zu sparen.

Da ich auch bei SD-Karten nicht auf USB 3 verzichten möchte, fällt die USB 2 Variante leider flach.

Edit: Auch das Nanoxia Deep Silence 3 Gehäuse wird leider nicht bei Mindfactory gelistet.

Dieser Beitrag wurde von d4rkn3ss4ev3r bearbeitet: 04. November 2018 - 12:11

"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP + Stop TiSA
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
0

#12 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.335
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 317

geschrieben 04. November 2018 - 12:21

Beim Gehäuse könnte man auf das ebenfalls gute be quiet! Pure Base 600 gedämmt mit Sichtfenster ausweichen.

Als Board zB das MSI X470 GAMING PLUS

=EDIT=
Ich kann leider nicht feststellen (auch die BQT Seite gibt da nichts her), ob dem Gehäuse ein Adapter für den 3,5" CardReader beiliegt. Ggf. benötigst du da den Chenbro 5.25" Einbaurahmen (SK41101)

Eine Alternative zum BQT Gehäuse wäre auch das Sharkoon AI7000 Silent schwarz, schallgedämmt
Dieses Gehäuse verfügt über einen Adapter, um den 3,5" CardReader im 5,25" LW-Schacht zu verbauen. Leider sind bei den Sharkoon Gehäusen diese Adapter aus Kunststoff und damit nicht so brauchbar, wie ich es gerne hätte. Da würde ich den schon mehrfach erwähnten "Chenbro 5.25" Einbaurahmen" dazu nehmen.

Dieser Beitrag wurde von JollyRoger2408 bearbeitet: 04. November 2018 - 13:14

LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
2

#13 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.406
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 629

geschrieben 04. November 2018 - 13:15

Danke!

Brauche ich bei diesem Gehäuse noch ein Extrateil um das "Akasa USB 3.0 SuperSpeed Memory CardReader, USB 3.0" einbauen zu können?

Edit: Dein Edit war schneller :D

Dieser Beitrag wurde von d4rkn3ss4ev3r bearbeitet: 04. November 2018 - 13:15

"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP + Stop TiSA
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
0

#14 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.406
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 629

geschrieben 04. November 2018 - 13:35

Ich habe mal dem Mindfactory eine Mail geschickt und um Infos gebeten.
Sobald diese ankommen, berichte ich.
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP + Stop TiSA
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
0

#15 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.406
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 629

geschrieben 05. November 2018 - 15:18

Gerade kam die Antwort:

Dem Gehäuse liegt kein Adapter bei.

Als Adapter würde ich Ihnen folgenden Artikel vorschlagen:
Artikel 8418104
BitFenix Drive Bay Adapter 5,25" schwarz Einbaurahmen für 2.5" und 3.5" Festplatten (BFA-ADPT-525KK-RP)

Das Mainboard passt in beide Gehäuse, wenn ich es richtig sehe, würden Sie den Adapter aber auch für beide Gehäuse benötigen, sodass Sie sich das Gehäuse aussuchen können, welches Ihnen mehr zusagt.
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP + Stop TiSA
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
0

Thema verteilen:


  • 4 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0