WinFuture-Forum.de: Scanner scant schief - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
Seite 1 von 1

Scanner scant schief


#1 Mitglied ist offline   Shervane 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 98
  • Beigetreten: 11. Februar 17
  • Reputation: 2

geschrieben 02. November 2018 - 16:39

Hi, nachdem ich meinen Lide90 unter W10 wieder so zum Laufen brachte, wie es ursprünglich mal war (per Twain-Treiber und ScanGear), fiel mir heute beim scannen wieder etwas auf.

In der Zeit der Probleme benutzte ich, weil die WIA-Treiber völlig versagten (Freeze, beenden des Treibers, Endlosschleife Fehlermeldung etc.), benutzte ich notgedrungen Vuescan und Nap2. Und damit waren die Scans gerade.
Nun aber sind sie wieder ganz leicht schief, ich muß (mit Paintshop Pro) zwischen 0,3 und 0,5 Grad nach rechts drehen. Ich dachte immer, es liegt am Gerät selbst, aber Vuescan und Nap2 bewiesen ja das Gegenteil.
Die Frage ist nun: liegt es am Treiber oder an den Einstellungen im ScanGear?
Weiß da einer ZUUUUFÄLLIG was?
Thx schon mal.
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.919
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 200

geschrieben 02. November 2018 - 16:45

Bei mir scannen die Scanner nur schief, wenn die Vorlage schief gedruckt ist. Was ich mir noch vorstellen kann ist, dass der Scanner selbst schon schief einzieht wenn es sich um einen Einzugsscanner handelt. Ein Flachbettscanner sollte jedoch rein technisch nicht schief scannen können.
0

#3 Mitglied ist offline   Shervane 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 98
  • Beigetreten: 11. Februar 17
  • Reputation: 2

geschrieben 02. November 2018 - 17:48

Ein Lide90 ist n Flachbettscanner; wie gesagt, ich dachte immer, es wäre ein Fehler im Gehäuse oder mit der Scaneinheit; seit dem W10 Treibergedöns weiß ich, es liegt nicht an der Hardware.
Was die Vorlagen angeht: die sind gerade, es ist schon der Rand der Vorlage schief. Also im Scanbild. Da dachte ich immer, die Scaneinheit sitzt nicht gerade ...
0

#4 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.032
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 474

geschrieben 02. November 2018 - 19:17

Ließt sich als würde die Scan-Einheit nicht gerade und gleichmäßig unterm Glas transportiert... wie alt ist das gute Stück denn?
0

#5 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.446
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 298

geschrieben 02. November 2018 - 20:37

Ich hatte bei meinem vorletzten Scanner das Problem dass sich das Blatt nicht genau an den Rand legen ließ. Man schob es an einer Ecke immer ein bißchen unter den Rand, so dass es leicht schief war. Nun kenne ich Vuescan oder Nap2 nicht, aber könnte es sein, dass die beiden vielleicht schiefe Blätter automatisch korrigieren? Meine Epson-Scansoftware hat das bei Fotos zum Beispiel gemacht.

Ansonsten habe ich auch schon festgestellt, dass Dokumente und Briefe selten 100% gerade sind. Die Drucker im Amt ziehen ja auch nicht jedes Blatt auf das µ genau ein.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

#6 Mitglied ist offline   Shervane 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 98
  • Beigetreten: 11. Februar 17
  • Reputation: 2

geschrieben 03. November 2018 - 01:29

Ob VS und N2 korrigieren, müsste ich mal recherchieren. Daran habe ich bei diesen Tools nicht gedacht; wie nennt sich diese Funktion?

Ich habe Behindertenkärtchen eingescant, die wie eine EC-Karte sind; da war der Randanschlag korrekt und ... VS N2 gerade, sonst leicht schief.

Ich könnte nur mal schauen, ob es eine neuere ScanGear-Version gibt, die korrigiert.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0